Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: Facebook

  1. User Info Menu

    Facebook

    Hallo,
    ob das hier das richtige Unterforum ist weiß ich nicht.

    ich wollte nur mal wissen, wie ich es finden soll, dass Mütter der Freundinnen meiner 14 jährigen Tochter
    auf deren Freundesliste sind ? Zwei Stück habe ich "gefunden" bis jetzt.
    Die Mütter habe ich quasi noch nie gesehen und auch kein Wort mit denen gewechselt.
    Mir würde es im Traum nicht einfallen, einen Teenager, der von meinen Kindern ins Haus gebracht wird, danach zu fragen, ob wir uns auf Facebook befreunden.

    Das sollte eigentlich Privatsache der Kinder sein, was sie dort posten, und die alten Schachteln haben jetzt voll den Einblick in alles ?

    verwirrte Grüße

  2. User Info Menu

    AW: Facebook

    Das entscheidet dein Kind doch selbst, wen es zu seinen Freunden wählt. Du bekommst auf Facebook eine Freundschaftsanfrage, diese nimmst du an oder auch nicht. Scheint wohl mehr oder weniger "normal" zu sein, dass man auf dieser Plattform auch mit den Eltern seiner eigentlichen Freunde "befreundet" ist....
    Schlimm finde ich das jetzt nicht.
    Bevor man anfängt zu reden, könnte man sich überlegen:
    Ist es wichtig?
    Ist es wahr?
    Und ist es besser, als die Stille?


  3. User Info Menu

    AW: Facebook

    Ich hab vorhin was falsches geschrieben. Ich habe nur eine entdeckt, bei der zweiten hab ich mich getäuscht.
    Und die hat zufälligerweise den Vornamen meiner Mutter, mit der ich seit meinem ersten Lebensjahr so gut wie keinen Kontakt mehr habe.
    Na ja, was solls.....

  4. User Info Menu

    AW: Facebook

    Die Tochter einer Arbeitskollegin hat alle Kontakte ihrer Mutter auch zu ihrer Freundesliste hinzugefügt - zur grenzenlosen Freude ihrer Mutter, der das natürlich grottenpeinlich war. Ich hab die Freundschaftsanfrage brav bestätigt, obwohl ich das Mädchen praktisch nicht kenne und etwas erstaunt war. Als es sich dann aufklärte, haben wir alle sehr gelacht.

    Ich selbst würde Mädchen in dem Alter keine Freundschaftsanfrage schicken und glaube auch nicht unbedingt, dass das so üblich ist. Ich würde auch eher ein Versehen vermuten. Aber Du kannst ja mit Deiner Tochter darüber reden, auch was das bedeutet, was diese Leute von ihr erfahren können, etc. Vielleicht ist ihr das gar nicht so klar.

    Gruß,

    Malina
    Du hast mein Klagen in Tanzen verwandelt. (Psalm 30)

  5. User Info Menu

    AW: Facebook

    Mit Sicherheit ist ihr das nicht klar ! :)
    Und es ihr klar zu machen , stelle ich mir schwierig bis unmöglich vor.
    Auch deswegen, weil es ihr mit hoher Wahrscheinlichkeit total egal ist.

  6. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Facebook

    naja, die einen Mütter checken also die Freundeslisten der Kinder ... und die anderen setzen sich selbst darauf ....
    ja, das alles treibt recht bunte Blüten .. ich selbst wollte gar keine davon pflücken.

    muss aber doch wohl jeder für sich selbst entscheiden.

  7. User Info Menu

    AW: Facebook

    Zitat Zitat von purundklar Beitrag anzeigen
    ich wollte nur mal wissen, wie ich es finden soll, dass Mütter der Freundinnen meiner 14 jährigen Tochter
    auf deren Freundesliste sind ? Zwei Stück habe ich "gefunden" bis jetzt.
    Die Mütter habe ich quasi noch nie gesehen und auch kein Wort mit denen gewechselt.
    Mir würde es im Traum nicht einfallen, einen Teenager, der von meinen Kindern ins Haus gebracht wird, danach zu fragen, ob wir uns auf Facebook befreunden.

    Das sollte eigentlich Privatsache der Kinder sein, was sie dort posten, und die alten Schachteln haben jetzt voll den Einblick in alles ?

    verwirrte Grüße
    Deine Tochter ist mit den Müttern ihrer Freunde "befreundet". Guckst du mit deiner Tochter gemeinsam ihre Freundesliste durch und besprichst du deinen "Fund" mit ihr. Oder geschieht das von dir alles heimlich?

    Und warum solltest du die Mütter der Freundinnen kennen? Das ist doch gar kein Kriterium für deine Tochter, wahrscheinlich kennt sie sie ja. Frag deine Tochter doch einfach mal.

    Und wie schon geschrieben wurde, es ist die Entscheidung deiner Tochter ob sie mit jemandem auf Facebook befreundet ist.

    Zitat Zitat von Malina70 Beitrag anzeigen
    Ich selbst würde Mädchen in dem Alter keine Freundschaftsanfrage schicken und glaube auch nicht unbedingt, dass das so üblich ist.
    Das mache ich auch nicht. Aber ich bin trotzdem mit einigen Freunden meiner Kinder befreundet, sie haben mir eine Anfrage geschickt. Das war kein Versehen, ich würde mich nur nie aufdrängen.

  8. User Info Menu

    AW: Facebook

    Na ja, diese Fratzenbuch-"Freundschaften" . Da überbieten sich ja viele, indem sie damit angeben, wieviele "Freunde" sie haben.....

    Kinder sind zu den Müttern der Freundinnen "Freunde" ? Sorry, aber das finde ich einfach nur peinlich ! Bei 14jährigen ganz besonders. Wissen denn die Kinder, welche Konsequenzen das hat, was "Freunde" alles mitbekommen ? Ist es denn so wichtig, jeden Pups wirklich jedem mitzuteilen ?

    Ich versteh da auch die Mütter nicht, ich würde so ein Ansinnen nie annehmen oder gar selber stellen. Aber ok, scheint ja im Trend zu liegen, Elternschaft im Sinne von "ich bin der beste Kumpel meines Kindes" zu sehen und damit auch die Freunde des eigenen Kindes als die eigenen zu betrachten. Furchtbar !

    Gruß Elli
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)

  9. User Info Menu

    AW: Facebook

    Also, solche Freundschaften finde ich auch befremdlich ...
    Und wer jetzt sagt, er würde so was nie kontrollieren, soll sich mal die Frage stellen, wie er eine rege Kommunikation über Facebook einer 14-jährigen mit dem Vater einer Schulfreundin fände?
    Gibts auch und das nimmt auch schnell mal eine andere Wendung. Die Kinder/jugendlichen sind oft nicht in der Lage , dann die Kommunikation zu beenden, auch wenn sie unangenehm wird.
    Deshalb hat da mal reinschauen nicht so viel mit Kontrolle, sondern mehr mit Unterstützung und Hilfe beim erlernen des Umgangs mit den Medien zu tun.

  10. User Info Menu

    AW: Facebook

    Das "Problem" bei Facebook ist nun mal, dass es nur die Möglichkeit gibt "Freunde" zu haben. Es gibt keine Unterschiede zu Bekannten oder eben zu Personen mit denen man einfach in Kontakt bleiben möchte, Personen, die man von "früher" kennt usw. Man kann sie einfach nicht unterteilen.

    Also entweder "Freunde" oder gar keinen Kontakt. Ach ja, dann gibt es auch noch die Gruppen in denen dann die Kinder und die Eltern sind, damit die Leitung der Gruppen nicht alles 10 mal schreiben muss.

    Also als Freunde würde ich die Freunde meiner Kinder bestimmt nicht bezeichnen. Wir kennen uns nur.

Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •