+ Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 111
  1. Avatar von meta1
    Registriert seit
    09.07.2002
    Beiträge
    9.077

    Grundschulelehrerin

    Ich muss mich mal kurz über die Lehrerin meiner Tochter aufregen.

    Vor kurzem kam mein Kind und meinte, ein Jahrzehnt ginge von z.B. 1960 bis 1970. Ich habe ihr dann einen Ausdruck mitgegeben, damit sie ihrer Lehrerin zeigen kann, was ein Jahrzehnt ist.


    Nun lesen die Kinder eine Lektüre, da ist von einer Lucie die Rede. Die Lehrerin spach diesen Namen wie Lucky aus.

    Und solche Klöpschen kommen immer wieder vor.

    Was mich dann noch ärgert ist, dass die Dame zu uns, in ein Dialekt geprägtes Gebiet kam, gleich betonte sie käme ja auch Hannover, damit wir auch gleich wissen, sie könne sprechen, wir aber nicht.
    Dann sollte sie doch wenigstens in ihrem gepflegten hochdeutsch den Kindern auch richtige Dinge beibringen, meine ich.
    da ich meinen Blog nicht mehr erwähnen darf, das sei Werbung, ich weiß zwar nicht, wieso das Werbung sein sollte, aber gut. Also, ich habe einen Strickblog
    carpe diem
    Alles wird gut
    Lieber groß gemustert, als keinkarriert

    BVB
    Cuba oder Kuba


  2. Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    5.624

    AW: Grundschulelehrerin

    Zum Thema Hannover und Hochdeutsch empfehle ich das hier:
    Tucholsky: Der Buchstabe G - zum selbst drüber schmunzeln, kommt bei der Lehrerin aber sicher nicht gut an ;-)


  3. Registriert seit
    02.05.2012
    Beiträge
    1.923

    AW: Grundschulelehrerin

    Nachdem ich jetzt erstmal Google bemühen musste, verstehe ich zumindest dein Jahrzehnt-Beispiel Ganz ehrlich, ich habe das mein Leben lang genauso interpretiert wie die Lehrerin im Beispiel. Lt. Wiki ja auch umgangssprachlich geläufig.

    Aber man lernt ja immer wieder gern dazu

  4. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    31.714

    AW: Grundschulelehrerin

    Man kann nicht früh genug lernen, daß auch Erwachsene/Autoritätspersonen nicht immer recht haben ... Ich würde das entspannt sehen und deiner Tochter Methoden an die Hand geben, damit umzugehen. Die Lehrerin änderst du so leicht nicht.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  5. Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    5.624

    AW: Grundschulelehrerin

    Genau, und man kann nicht früh genug lernen, dass bei Kritik an Lehrern eine sehr große Portion an Diplomatie nötig ist, sonst geht es nach hinten los.
    Dass man Lehrern ihre Fehler unter die Nase reibt und sie dann eilfertig sagen "oh, ja, das habe ich falsch gemacht und werde ich bestimmt nie mehr falsch machen", ist auch ein Wunschtraum.

  6. Avatar von marylin
    Registriert seit
    27.03.2007
    Beiträge
    5.112

    AW: Grundschulelehrerin

    Oh ja! Unser Erlebnis:
    Kind sollte Adjektive erkennen. Groß, schön, fleißig... alles schön. Das Wort "viel" haben wir nicht zu den Adjektiven geschrieben, weil es - obwohl man es steigern kann - keines ist. Ende vom Lied: Die Lehrerin hat es als Fehler bewertet. Zufälligerweise war an diesem Abend Elternabend. Ich also hin mit der Frage, warum das falsch sein soll. Antwort: JETZT lernen wir erst mal, dass es ein Adjektiv ist, also ist unsere Hausaufgabe JETZT falsch!

    Und von einer ALLEINERZIEHENDEN Mutter mit einem Sohn namens Kevin kann man sich sowieso nicht belehren lassen JAWOLL! Aber die hatte eh nen Knall.
    Bevor man anfängt zu reden, könnte man sich überlegen:
    Ist es wichtig?
    Ist es wahr?
    Und ist es besser, als die Stille?


  7. Avatar von annika
    Registriert seit
    27.01.2003
    Beiträge
    698

    AW: Grundschulelehrerin

    vielleicht gibt sie dir ja beim nächsten Elterngespräch einen Ausdruck mit, wie man Grundschullehrerin schreibt? [URL="http://www.berufe-lexikon.de/berufsbild-beruf-grundschullehrer-grundschullehrerin.htm"]

  8. Avatar von pelzpfote
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    18.057

    AW: Grundschulelehrerin

    Zitat Zitat von annika Beitrag anzeigen
    vielleicht gibt sie dir ja beim nächsten Elterngespräch einen Ausdruck mit, wie man Grundschullehrerin schreibt? [URL="http://www.berufe-lexikon.de/berufsbild-beruf-grundschullehrer-grundschullehrerin.htm"]
    Die Art, wie dich jemand behandelt,
    sagt aus, was für ein Mensch er/sie ist,
    und nicht, was für ein Mensch du bist.

    Quelle unbekannt

  9. gesperrt Avatar von Lonamisa
    Registriert seit
    16.03.2006
    Beiträge
    5.867

    AW: Grundschulelehrerin

    .
    Geändert von Lonamisa (27.02.2014 um 07:51 Uhr)

  10. Inaktiver User

    AW: Grundschulelehrerin

    Zitat Zitat von annika Beitrag anzeigen
    vielleicht gibt sie dir ja beim nächsten Elterngespräch einen Ausdruck mit, wie man Grundschullehrerin schreibt? [URL="http://www.berufe-lexikon.de/berufsbild-beruf-grundschullehrer-grundschullehrerin.htm"]
    Mir lag es auf der Zunge. Aber ich hab mich nicht getraut

+ Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •