Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35
  1. User Info Menu

    Stirnrunzeln Frust ablassen muss, Kinderbetreuung

    Hallo meine Lieben, ich brauche mal ein offenes Ohr und vielleicht auch Rat, ich bin so verzweifelt. Seit 3 Jahren suche ich händeringend Arbeit, ich bin gut ausgebildet, habe meinen Job 2006 verloren und bin schwanger geworden, ich habe meinen erziehungsurlaub beendet und dachte mir, Ärmel hochgekrempelt und los gehts, Bewerbungen ohne Ende geschrieben, keiner wollte mich haben. Mein Mann arbeitet voll, er ist von 7 uhr morgens bis 8 Uhr abends außer Haus, leider verdient er nicht genug, so mussten wir Kindergeldzuschlag und Wohngeld beantragen. Wir haben zwei Kinder, letztes Jahr hatte meine kleine Tochter einen schweren Unfall und konnte ein halbes Jahr nicht in die Kita gehen und ich musste für sie sorgen, Arbeitssuche auf Eis gelegt. Jetzt habe ich sie für dieses Schuljahr in Hort und Tagesheim angemeldet und mir wurde mitgeteilt:Das sieht schlecht aus, Alleinerziehende und Arbeitende werden bevorzugt und wir haben nicht so viel Plätze.

    Für mich heißt das, ich werde keine Betreuung für mein Kind haben und ich kann mein Kind nicht unbetreut lassen nach der Schule, dh ich kann nicht arbeiten. Netzwerk habe ich kein großes, also tägliche stundenlange Betreuung vom Kind kann ich nicht organisieren. Es geht uns finanziell nicht gut, ich möchte arbeiten, nein ich MUSS arbeiten, aber wie soll ich das bewerkstelligen. Wieso werden Alleinerziehende bevorzugt, ich bin zwar verheiratet, aber mein Mann ist ja auch bis abends unterwegs....Ich könnte heulen, ich bin SO verzweifelt. Warum gibt es keine Teilzeitarbeitsplätze im Büro(ich kann körperlich nicht schwer arbeiten, kaputte Bandscheibe). Ich habe auch noch ein 11-jähriges Kind, das mich ja auch braucht, Vollzeit arbeiten funktioniert nicht. Das ist so eine verfahrene Situation, ich könnte nur noch heulen. Soll ich mich jetzt scheiden lassen, damit ich Betreuung für mein Kind kriege? Soll ich meine Kinder grün und blau prügeln, damit das Jugendamt einspringt und mir einen Platz besorgt?(das ist jetzt nicht ernst gemeint!). Habe ich nicht ein Recht auf Unterstützung durch den Staat? Danke für Eure Zeit

  2. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Frust ablassen muss, Kinderbetreuung

    saraa... mein Kinder gehen in eine Ganztagesklasse.. solche Klassen entstehen doch gerade überall.
    Damit braucht man evtl keine zusätzliche Kinderbetreuung. Schulkonzept mit Unterricht bis 16 Uhr.

    Ansonsten könntest Du eine private Kinderbetreuung suchen .. z.b eine Tagesmütter, die nachmittags Hausaufgabenbetreuung anbieten.
    das hätte den Vorteil, daß Du das so flexibel einrichten könntest, wie deinen zukünftige Teilzeitjob.
    Vielleicht findet sich da eine Mutter, die ihr Kind in der selben Klasse hat und sich die Betreuung einer Schulfreundin mit vorstellen kann.


    ansonsten, ja das Problem kenne ich auch .. mein AG braucht mich in Teilzeit und nur vormittags auch nicht.


    Alleinstehende werden bevorzugt, weil sie keinen Mann und Vater an ihrer seite haben, den sie in die Pflicht nehmen können ... von Euch beiden Eltern wird erwartet, daß ihr euch gegenseitig unterstützt und der Gedanke, daß das nicht dein Problem alleine, sondern auch das deines Mannes ist, der ist heutzutage in allen Köpfen.


    Gruß, B.
    Geändert von Blondine (14.03.2013 um 10:00 Uhr)

  3. User Info Menu

    AW: Frust ablassen muss, Kinderbetreuung

    Hast Du Dir schonmal überlegt, vielleicht selbst Tagesmutter zu werden?

    Das wäre eine Möglichkeit, Deine Kinder weiter mitzubetreuen und trotzdem Geld dazuzuverdienen, nicht besonders viel aber immerhin.

    Liebe Grüße
    Zio

  4. User Info Menu

    AW: Frust ablassen muss, Kinderbetreuung

    Zitat Zitat von Blondine Beitrag anzeigen
    saraa... mein Kinder gehen in eine Ganztagesklasse.. solche Klassen entstehen doch gerade überall.
    Damit braucht man evtl keine zusätzliche Kinderbetreuung. Schulkonzept mit Unterricht bis 16 Uhr.

    Ansonsten könntest Du eine private Kinderbetreuung suchen .. z.b eine Tagesmütter, die nachmittags Hausaufgabenbetreuung anbieten.
    das hätte den Vorteil, daß Du das so flexibel einrichten könntest, wie deinen zukünftige Teilzeitjob.
    Vielleicht findet sich da eine Mutter, die ihr Kind in der selben Klasse hat und sich die Betreuung einer Schulfreundin mit vorstellen kann.


    ansonsten, ja das Problem kenne ich auch .. mein AG braucht mich in Teilzeit und nur vormittags auch nicht.


    Alleinstehende werden bevorzugt, weil sie keinen Mann und Vater an ihrer seite haben, den sie in die Pflicht nehmen können ... von Euch beiden Eltern wird erwartet, daß ihr euch gegenseitig unterstützt und der Gedanke, daß das nicht dein Problem alleine, sondern auch das deines Mannes ist, der ist heutzutage in allen Köpfen.


    Gruß, B.
    Ganztagesklassen gibt es hier nicht in der Grundschule bzw nur in Privatschulen für teuer Geld. Und da mein Mann bis fast 7 Uhr abends arbeiten muss, kann ich ihn auch nicht in die Pflicht nehmen, so gern ich das machen würde

  5. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Frust ablassen muss, Kinderbetreuung

    Ich nehme meinen Mann auch nicht in diese Pflicht, weil sich das finanziell ganz nachteilig gestalten würde.


    Bei deinem Mann scheint mir das aber nicht der Fall zu sein ... wenn ihr trotz seines Vollzeitjobs in der Gelder beantragen könnt und bewilligt bekommt .. dann hält sich doch sein Verdienst in deutlichen Grenzen und ihr müsst darüber reden, ob sein Vollzeitjob die Lösung für die Familie darstellt.

    Ob er sich nicht auch beruflich neu und anders orientieren muß und sollte ... damit ihr auf den berühmten grünen Zweig kommt

    Bis 20 Uhr Abends arbeiten, Vollzeit .. und davon nicht ohne Amt leben können ... darüber sollte man dann doch mal nachdenken.

    Er tut dies auf deine Kosten .. du kannst dir so nichts erarbeiten.. keine Rente,keine KV .. du betreust das gemeinsame Kind, für das er aber gleichermaßen verantwortlich wäre.
    Von Arbeit muß man leben können.
    Geändert von Blondine (14.03.2013 um 22:29 Uhr)

  6. User Info Menu

    AW: Frust ablassen muss, Kinderbetreuung

    Zitat Zitat von Blondine Beitrag anzeigen
    Ich nehme meinen Mann auch nicht in diese Pflicht, weil sich das finanziell ganz nachteilig gestalten würde.


    Bei deinem Mann scheint mir das aber nicht der fall zu sein ... wenn ihr trotz seines Vollzeitjobs in der Gelder beantragen könnt und bewilligt bekommt .. dann hält sich doch sein Verdienst in deutlichen Grenzen und ihr müsst darüber reden, ob sein Vollzeitjob die Lösung für die familie darstellt.

    Ob er sich nicht auch beruflich neu und anders orientieren muß und sollte ... damit ihr auf den berühmten grünen Zweig kommt

    Bis 20 uhr Abends arbeiten, Vollzeit .. und davon nicht ohne Amt leben können ... darüber sollte man dann doch mal nachdenken.

    Er tut dies auf deine Kosten .. du kannst dir so nichts erarbeiten,,, keine Rente,keine KV .. du betreust das gemeinsame Kidn, für das er aber gleichermaßen verantwortlich wäre.
    Von Arbeit muß man leben können.

    Klar Du hast recht, ABER er ist Lagerarbeiter, festangestellt(das ist schon mal was wert in diesem Bereich), wir leben in München, da kostet die Miete im Sozialbau allein schon ein Heidengeld(wir zahlen im Brennpunkt fast 1100 Euro), es ist immer leicht gesagt, beruflich neu orientieren, aber e sind nicht alle Menschen Häuptlinge(nicht bös gemeint, finde es aber immer heftig, wie man unterschwellig kritisiert wird, wenn man nicht studiert hat und den BigBoss Job macht). Wir sind Unterschicht, wir sind ausgebildet, wir wollen arbeiten, aber wir sind halt die Leute, die den anderen Menschen ihren Luxus ermöglichen, die Riege der Putzfrauen, kleinen Verkäufer etcpp. Und ich finde es nicht okay zu sagen, er tut das auf meine Kosten, warum? Er arbeitet sich den Buckel krumm, ist ein wunderbarer Vater. Das System ist es, das krankt und nicht die kleine Arbeitsbiene, die muß es nämlich auch geben

  7. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Frust ablassen muss, Kinderbetreuung

    Dein Mann kann aber doch auch nur deshalb arbeiten, weil Du zu Hause bei den Kindern sitzt und diesen Job übernimmst?


    von studiert oder nichtstudiert steht in meinem Post ja gar nichts drin..

    völlig unabhängig.... bei mir ganz genauso.


    o.k. ihr seid 2 Arbeistbienen und wollt beide ausfliegen .. und derzeit kann nur Biene 1 fliegen.


    ich wohne ja relativ nahe bei dir .. erkundige dich, es gibt Ganztagesklassen. Auch die Stadt München richtet sie ein, auch an öffentlichen Schulen.


    Gruß, B.
    Geändert von Blondine (14.03.2013 um 18:42 Uhr)

  8. User Info Menu

    AW: Frust ablassen muss, Kinderbetreuung

    Zitat Zitat von Blondine Beitrag anzeigen
    Dein Mann kann aber doch nur deshalb arbeiten, weil Du zu Hause bei den Kindern sitzt und diesen Job übernimmst?


    von studiert oder nichtstudiert steht in meinem post ja gar nichts drin..

    o.k. ihr seid 2 Arbeistbienen und wollt beide ausfliegen .. und derzeit kann nur Biene 1 fliegen.


    ich wohne ja relativ nahe bei dir .. erkundige dich, es gibt Ganztagesklassen. Auch die Stadt München richtet sie ein, auch an öffentlichen Schulen.


    Gruß, B.

    Auch ich könnte arbeiten, wenn ich Betreuung für mein Kind hätte und wir haben eine Schule hinter dem Haus. Ich will einen Betreuungsplatz für mein Kind und nicht die Idee durch die halbe Stadt zu fahren um mein Kind irgendwo unterzubringen während andere sprengelfremde Kinder hier die Plätze okkupieren

  9. User Info Menu

    AW: Frust ablassen muss, Kinderbetreuung

    Hmm... vielleicht findet sich die Arbeitsstelle gleich daneben und Du kannst das Kind dann gleich mitnehmen?

    Hab jetzt extra noch das Käsblättchen aus dem Papiermüll gefischt.

    Ergebnis: Einige Stellen (Essensausgabe) von 11 - 14.30 .

    Einige Stellen von 5.00 - 8.00 - ginge nur, falls Dein Mann die Kinder zur Schule oder Kita bringen kann.

    Bürostellen leider nur ganztags.

    Die Stadt München versucht doch gerade in einer Großaktion Krippen- und Kita- und Hortplätze bzw. Ganztagsklassen zu installieren.

    Da muss doch bald für Euch auch was abfallen. Wenn vielleicht auch nicht gerade ums Eck.

    Alles Gute.

  10. User Info Menu

    AW: Frust ablassen muss, Kinderbetreuung

    Zitat Zitat von saraa Beitrag anzeigen
    Alleinerziehende und Arbeitende werden bevorzugt
    Zitat Zitat von saraa Beitrag anzeigen
    Auch ich könnte arbeiten, wenn ich Betreuung für mein Kind hätte .........während andere sprengelfremde Kinder hier die Plätze okkupieren
    Saraa, ist es denn nicht möglich, eine Zusage zu erhalten, die dann eingelöst wird, wenn du eine Arbeitsstelle hast?
    Oder andersrum: Wenn du also einen Arbeitsvertrag hast, bekommst du dann nicht ganz schnell eine Betreuung?

    Diesen Satz mit den sprengelfremden Kindern verstehe ich nicht - was ist sprengelfremd?

    Anmerkung: Verstehe ich das richtig, dass du also seit 2006 nicht gearbeitet hast? Keine Fortbildung, Nebenjob, oder irgendetwas? Erfahrungsgemäß tun sich damit Arbeitsgeber sehr schwer. Hast du bisher nur in deinem gelernten Beruf gesucht oder auch andere Jobs (Wochenende, Nachtarbeit?) ?

    Zitat Zitat von Blondine Beitrag anzeigen
    Er tut dies auf deine Kosten .. du kannst dir so nichts erarbeiten,,, keine Rente,keine KV .. du betreust das gemeinsame Kidn, für das er aber gleichermaßen verantwortlich wäre.
    Von Arbeit muß man leben können.
    Eben deswegen gibt es ja die Debatte um den Mindestlohn. Ein Mensch geht 40 Stunden in der Woche z.T.körperlich hart arbeiten - und schafft es nicht, davon eine Familie zu ernähren. Das hat was mit dem Stundenlohn zu tun, Blondine, und nicht damit, dass der Mann auf die Kosten der Familie lebt.

Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •