+ Antworten
Seite 1 von 67 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 665

Thema: Schulranzen

  1. Avatar von mose2009
    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    114

    Schulranzen

    Hallo,

    mein Großer kommt nun nächstes Jahr in die Schule, ist total vorfreudig und heute waren wir Ranzen gucken.

    Das er von der Größer her passen muss ist klar, aber gibt es kleine Details, die besonders nützlich sind oder einfach Quatsch sind?

    Mit welchen habt ihr gute Erfahrungen gemacht? Von der Passform her schwanken wir zwischen McNeill und Step by Step.

    LG

  2. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.916

    AW: Schulranzen

    auf was du achten solltest: dass der name des kindes von aussen nicht sichtbar ist.

    wurde uns vor jahren bei einer veranstaltung der hiesigen polizei verständlich erklärt. das was wir alle befürchten, jemand spricht das kind mit dem vornamen an und sagt: deinen mama/ papa schickt mich- ich soll dich abholen. wenn kinder auch von fremden mit dem namen angesprochen werden- ist das ein vermeintliches vertrauensverhältnis.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern


  3. Registriert seit
    15.05.2010
    Beiträge
    1.514

    AW: Schulranzen

    Wieso kauft ihr den denn so früh? Bis die Schule los geht, ist er dann längst uninteressant

    Ich denke es ist praktisch, wenn der Ranzen in Fächer unterteilt ist für Hefte, Bücher, Mäppchen + Hausgabenheft. Wenn dann noch außen je ein Fach für Brotbox, Trinkflasche und Regenschirm dran ist, hat alles seinen Platz, was man braucht und das andere Zeug wird nicht gleich nass oder schmutzig, wenn der Regenschirm noch nicht trocken ist oder die Flasche mal ausläuft.
    Natürlich dürfen die Leuchtstreifen nicht fehlen und die Schnalle zum schließen sollte leicht handbar und alle Reißverschlüsse einwandfrei sein.

    Erfahrungen hab ich keine... nur mit meinem eigenen damals in den 90ern ... ein scout
    Geändert von TellMeWhy (02.11.2012 um 15:52 Uhr)

  4. gesperrt
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    9.196

    AW: Schulranzen

    Kaufe gleich ein Set ... denn Dein Kind wird auch Sportbeutel, Geldbeutel, Schlampermäppchen und Federmäppchen benötigen und bestelle das übers INet ... so kommst Du finanziell wohl noch am Besten weg, da es dort noch Designes und Modelle aus den Vorjahren gibt.
    Letztes Jahr und in den Jahren zuvor waren die Ranzen nämlich auch schon schön und gut.


    Bei den Step by Step-Ranzen knittern die großen Hefte und Büchern an den oberen Ecken und Kanten bedingt durch seine Form und Einteilung...
    da braucht man zusätzlich solide Heftschoner oder feste Mappen transportiert Dein Kind darin jeden Tag viele DinA 4 Hefte und Bücher.



    Gruß, B.
    Geändert von Blondine (02.11.2012 um 16:52 Uhr)

  5. Avatar von mose2009
    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    114

    AW: Schulranzen

    Zitat Zitat von TellMeWhy Beitrag anzeigen
    Wieso kauft ihr den denn so früh? Bis die Schule los geht, ist er dann längst uninteressant
    Weil jetzt die neuen Ranzen rauskommen und es die Vorjahresmodelle oft günstiger gibt ;-)

    @Blondine
    Danke für den Tipp bei den Step by Step-Ranzen, so etwas finde ich wichtig zu wissen, weil Eselsohren kann ich gar nicht leiden.

  6. Inaktiver User

    AW: Schulranzen

    Zitat Zitat von TellMeWhy Beitrag anzeigen
    Ich denke es ist praktisch, wenn der Ranzen in Fächer unterteilt ist für Hefte, Bücher, Mäppchen + Hausgabenheft. Wenn dann noch außen je ein Fach für Brotbox, Trinkflasche und Regenschirm dran ist, hat alles seinen Platz, was man braucht und das andere Zeug wird nicht gleich nass oder schmutzig, wenn der Regenschirm noch nicht trocken ist oder die Flasche mal ausläuft.
    Ich kann auch nur als ehemaliges Schulkind sprechen. Grade die von TellMeWhy empfohlene feste Unterteilung des Hauptfachs finde ich ungünstig. An manchen Tagen hat man z. B. zwei Bücher, 10 Hefte, nen Ordner und den Farbkasten, an manchen Tagen was komplett anderes dabei. Ein flexibel in drei Schienen einlegbarer (oder weglaßbarer) Trennsteg wie er Ende der 80er Jahre in Scoutranzen war, ist da praktischer.

    Und noch was: im ersten Schuljahr war ich mickrig klein und bekam einen riesigen Scoutranzen, sodaß ich aussah, als würde ich einen Kühlschrank auf dem Rücken tragen. (Manche Kameraden hatte einen kleinen Scout, aber da haben nie alle Schulsachen reingepaßt.) Im dritten Schuljahr wuchs ich wie Unkraut und plötzlich war der sauteure, rosafarbene () Ranzen viel zu klein und hat an den Schultern gezwickt. Das heißt, der Ranzen hat nie richtig gepaßt, war nach dem ersten Schuljahr ob der kindischen Farbe nur noch peinlich, aber so teuer, daß ich ihn nicht ersetzen durfte, weil man ja viel Geld für das Ding ausgegeben hatte. Zur Kommunion hatte eine liebe Freundin meiner Eltern ein Einsehen und hat mir einen schönen, passenden und bis zum Abi genutzten Rucksack geschenkt.

    Mein Cousine hatte mal ne Zeitlang so einen Trolleyranzen, ist aber wieder auf nen normalen Tornister umgestiegen, weil der Trolley auf Treppen und im Bus super unpraktisch war und sie zweimal damit in Hundekacke gefahren ist.


  7. Registriert seit
    15.05.2010
    Beiträge
    1.514

    AW: Schulranzen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich kann auch nur als ehemaliges Schulkind sprechen. Grade die von TellMeWhy empfohlene feste Unterteilung des Hauptfachs finde ich ungünstig. An manchen Tagen hat man z. B. zwei Bücher, 10 Hefte, nen Ordner und den Farbkasten, an manchen Tagen was komplett anderes dabei. Ein flexibel in drei Schienen einlegbarer (oder weglaßbarer) Trennsteg wie er Ende der 80er Jahre in Scoutranzen war, ist da praktischer.
    Ja da hast du auch wieder Recht. (Aber 10 Hefte an einem Tag wären wirklich viel...)

    Mir ist es nur schon öfter passiert, das die Hefte unter die schwereren Bücher rutschen und dann alles zerknittert...deshalb kam ich da drauf.

  8. Moderation Avatar von maryquitecontrary
    Registriert seit
    03.04.2003
    Beiträge
    6.360

    AW: Schulranzen

    Hier in Norwegen haben die Kinder Schulrucksäcke von Beckmann oder Bergans (gibt es wohl auch in Deutschland), die sich unserer Erfahrung nach sehr gut tragen lassen (wir fanden sie ergonomischer und besser zu tragen als die Scout, die wir vorher in Deutschland hatten, leichter, meine ich, und flexibler.). Mit integriertem Regenüberzug, Vorfach und zweigeteiltem Hauptfach, in unterschiedlichen Litergrössen je nach Alter. Nur mal so als Alternative.
    that was the river - this is the sea


    Moderation im Forum "Persönlichkeit"

  9. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    17.289

    AW: Schulranzen

    Die Ruchsäcke sind cool, wie liegen die denn preislich ?

    Wir haben den Scout Nano für beide. Entscheidung für Scout: Sichtbarkeit bei Dunkelheit. Da schneidet der Scout einfach am besten ab. Bei uns laufen alle Schulkinder vorbei und da sieht man die Ranzen der anderen Marken kaum.
    dabei sin zwei wasserdichte Seitenfächer, toll für die Trinkflasche. Dei Einteilung ist flexibel, so dass man den Innenraum anpassen muss.

    In der 1. Klasse wirkt er noch sehr leer, auch weil unsere Kinder ein Fach in der Schule haben. Aber mein 3. Klässler hat häufig einen vollen Ranzen, weil er mehr Hausaufgaben hat.
    Turnbeutel und Co habe wir von der Verwandtschaft zur Einschulung schenken lassen.
    Was ich über's Leben weiß, weiß ich aus Stand by Me
    Ich hab' einen Hund der Cujo heißt, und mein Auto heißt Christine
    Wenn du schreiben kannst, dann schreibe,
    wenn du singen kannst, dann sing
    Und wenn du nicht mehr weiterweißt, frag
    Stephen King


    Thees Uhlmann "Danke für die Angst"


  10. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    6.906

    AW: Schulranzen

    Ich finde - neben den Schulsachen, die nicht zu zerknittert werden sollten- vor allem die Ergonomie wichtig!
    Ab ins Geschäft und die Ranzen mal durchprobieren.
    Was gut aussieht oder "in" ist- kann trotzdem für den Rücken Gift sein.

    Unter Umständen auch mit einem Brustgurt- dann kann das Gewicht auch ordentlich getragen werden.

    Im übrigen haben in den speziellen Schreibgeschäften, die Verkäufer auch gute Erfahrung und da würde ich ebenfalls mal gut zuhören.
    Rucksäcke bekamen meine nun erst in der Schule nach der Grundschule-- vorher wollte ich da mehr Stabilität und Übersicht im Gepäck haben- und wenn ich sehe, wie die Rucksäcke getragen werden udn wie das für den Rücken auch nciht gut sein kann....- aber irgendwann muss es halt dasselbe sein, wie die anderen Kinder es haben...

    kenzia

+ Antworten
Seite 1 von 67 1231151 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •