+ Antworten
Seite 66 von 67 ErsteErste ... 165664656667 LetzteLetzte
Ergebnis 651 bis 660 von 665

Thema: Schulranzen


  1. Registriert seit
    01.08.2019
    Beiträge
    470

    AW: Schulranzen

    Hier wird ordentlich Stoff durchgezogen.
    Die Kinder sind glücklich, weil sie schnell Erfolgserlebnisse haben.

    Und trotzdem schafft die Lehrerin es irgendwie trotzdem noch "pädagogisches Gedöns" im Unterricht unterzubringen.


    Gestern war der erste Elternabend.
    Die Elternhäuser sind sehr inhomogen.
    2/3 bildungsaffin, 1/3 bildungsfern bis sehr bildungsfern (Warum soll ich mit dem Kind lesen üben?/ Das Kind ist jede vierte Woche beim Vater in Hamburg. Können sie die Aufgaben per Whatsapp schicken? Nein! Das Kind muss in die Schule! Aber der Vater...)
    Ländlich, man kennt sich.

  2. Moderation Avatar von Stina
    Registriert seit
    08.11.2006
    Beiträge
    7.452

    AW: Schulranzen

    Zitat Zitat von Paraplumeau Beitrag anzeigen
    Ist die Idee wirklich so verrückt, dass Eltern ihre Kinder am ersten Schultag nach den Sommerferien (mit all dem Material, das mitzunehmen ist) einfach GERN in die Schule begleiten?
    Vielleicht haben Elter und Kind an diesem Morgen den Spaß ihres Lebens, genießen die gemeinsame Zeit und den gemeinsamen Weg - vielleicht wird es das einzige Mal in diesem Schuljahr sein, vielleicht wird es einmal in der Woche so sein oder vielleicht wird es jeden Morgen so sein.
    Warum ist das so unakzeptabel?
    Ich habe nirendwo geschrieben, dass ich das inakzeptabel finde, ich war nur wirklich verblüfft, weil ich gar nicht auf die Idee gekommen wäre und mir der Grund tatsächlich nicht ganz einleuchtet.Zumal es eben nicht irgendwie ein Event auf dem Schulhof oder so gab, sondern die Kinder ganz normal ohne Elternbegleitung auf dem Schulhof warten und dann gemeinsam reingehen sollten, wie an jedem Schultag.
    Meine Tochter würde sowieso mit ihren Freundinnen voraus hüpfen und nicht neben Mama her laufen wollen. Die anderen Kinder aus dieser Gruppe schätze ich da ähnlich ein, daher war es wohl eher so, dass die Kinder gemeinsam voraus liefen und die Mütter quatschend hinterher. Das kann man natürlich machen, wenn man Lust dazu hat, ich war einfach nur etwas baff, dass meine Tochter hier aus unserer Laufgruppe dann tatsächlich die einzige war, die ohne Eltern am ersten Tag loslief, weil mir der Gedanke nicht mal gekommen wäre.
    Einige wurden auch gefahren - das kann ich besser nachvollziehen, wir hatten auch geschaut, ob das wirklich sehr umfangreiche Material für sie zu bewältigen ist. Wäre das noch mehr/noch schwerer gewesen, hätte mein Mann sie auch runtergefahren.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft


  3. Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    6.194

    AW: Schulranzen

    Bei uns ist es jedes Jahr wirklich so unglaublich viel Krempel, dass ich die Kinder dann auch oft eher einfach am ersten Tag fahre (obwohl sie sonst alleine mit Bus und Bahn fahren), statt alternativ jeden Tag ein bisschen was mitzugeben. Als ich dieses Jahr beim Fünftklässler das Zeug nur eine Etage runtergetragen habe, aus dem Kinderzimmer in den Flur, bin ich fast darunter zusammengeklappt.

  4. Avatar von Blue2012
    Registriert seit
    23.11.2011
    Beiträge
    10.330

    AW: Schulranzen

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Bei uns ging es gestern wieder los....Also wohlgemerkt, es handelt sich in keinem Fall um Erstklässler, die starten bei uns erst am Samstag.
    Kommt ihr aus Bawü? Erstklässler, die am Samstag starten...?
    Am ersten oder auch zweiten Schultag den Zweitklässler zu begleiten, finde ich ganz schön. Zumal trifft man dann die anderen Eltern wieder, und das finde ich dann auch schön, dieses "Ah, hallo! Und, wie waren eure Ferien? Wie war der Urlaub in Italien?". Ist auch was Soziales irgendwie? (Also bei uns ist das so, keine Ahnung, vielleicht bin ich da auch zu verkitscht oder - grusel - zu sehr soziales Wesen, das einfach gerne in Kontakt steht mit anderen Muttertieren).

    Zitat Zitat von Zorni Beitrag anzeigen
    Der Schulranzen sieht auch noch aus wie am ersten Tag. Sohn passt da auf.
    Siehste, DAS find ich klasse! Dein Sohn zeigt damit Wertschätzung und auch so eine gute Sorgfaltspflicht.
    Das ist ne ganz feine Sache. Schön, dass er sich gut eingefunden hat.

    Wegen "alleine laufen":
    Hier ziehen sich fast alle Eltern jetzt bereits zurück.

    Heute habe ich mich an der Ampel zur Hauptverkehrsstraße von meiner Tochter verabschiedet: Für das Kind war das UNglaublich wichtig, heute komplett alleine über diese Straße zu gehen. Danach kommt ein großer Parkplatz, und da ist bereits das Schulgebäude.

    Sie will den ganzen Weg zur Schule alleine gehen (Schule ist ja gegenüber vom Kindergarten und Hort, durch eine Hauptverkehrsstraße getrennt, der Weg ist leicht, und sie kennt ihn). Morgen gehe ich die Hälfte mit. Dann bleibe ich am gelben Haus stehen, gucke ihr nach. *Schluck*

    Es ist, als ob ihr Flügel wachsen und sie beginnt, sie zu benutzen.
    Be a voice not an echo.

  5. Moderation Avatar von Stina
    Registriert seit
    08.11.2006
    Beiträge
    7.452

    AW: Schulranzen

    Zitat Zitat von Tigerente Beitrag anzeigen
    Bei uns ist es jedes Jahr wirklich so unglaublich viel Krempel, dass ich die Kinder dann auch oft eher einfach am ersten Tag fahre (obwohl sie sonst alleine mit Bus und Bahn fahren), statt alternativ jeden Tag ein bisschen was mitzugeben. Als ich dieses Jahr beim Fünftklässler das Zeug nur eine Etage runtergetragen habe, aus dem Kinderzimmer in den Flur, bin ich fast darunter zusammengeklappt.
    Ja, bei uns war es auch recht viel und sie sollten ausdrücklich auch alles dabei haben, außer den Kunstsachen, die hab ich heute erst mitgegeben. Und zwar weil - und das finde ich richtig klasse - wir noch nichts einbinden und beschriften sollten, weil das die Lehrerin gemeinsam mit der Klasse in der Schule macht.
    Ich schrieb ja - wäre das wirklich nicht "tragbar" (im wahrsten Sinne des Wortes) gewesen, dann hätte Herr Stina sie auch gefahren. Mitgelaufen wäre er ganz sicher nicht weil - und das verblüfft mich halt auch etwas - auch er zur Arbeit musste, er ist schon extra später los, damit das Kind nicht gleich am ersten Tag allein aufbrechen muss. Ich war auch normal arbeiten. Mich hat eben auch etwas gewundert, dass da plötzlich so viele überhaupt Zeit haben.


    Zitat Zitat von Blue2012 Beitrag anzeigen
    Kommt ihr aus Bawü? Erstklässler, die am Samstag starten...?
    Am ersten oder auch zweiten Schultag den Zweitklässler zu begleiten, finde ich ganz schön. Zumal trifft man dann die anderen Eltern wieder, und das finde ich dann auch schön, dieses "Ah, hallo! Und, wie waren eure Ferien? Wie war der Urlaub in Italien?". Ist auch was Soziales irgendwie? (Also bei uns ist das so, keine Ahnung, vielleicht bin ich da auch zu verkitscht oder - grusel - zu sehr soziales Wesen, das einfach gerne in Kontakt steht mit anderen Muttertieren).
    Ja, BaWü. Bei uns starten die Erstklässler immer versetzt und an den meisten Schulen ist eben samstags Einschulung. Manche Schulen haben auch heute den Start oder - in normalen Jahren, wenn montags erster Schultag ist- dienstags, aber die meisten haben sich für den Samstag entschieden.
    Ich hab auch gerne Kontakt zu anderen Müttern, aber ich seh die ja auch so, in der Nachbarschaft, manche noch im Kindergarten, beim Bäcker, beim Abholen der Kinder von Verabredeungen etc. Und die, denen ich sonst nicht über den Weg laufe, sehe ich dann späötestens demnächst beim Elternabend.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft


  6. Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    6.194

    AW: Schulranzen

    Hier beginnt die Schule in der Regel Donnerstags, und Samstags ist dann Einschulung. Das ist dann ganz nett. In dem Jahr, wo der Große eingeschult wurd, fing es mal schon am Montag an, Einschulung trotzdem erst Samstag. Es waren 7 Wochen Ferien zu überbrücken, weil der Kindergarten auch am Anfang der Ferien schloss und dann schon die neuen Kinder eingewöhnt wurden. Uff! Der Vorteil des Samstags ist natürlich, dass sich niemand extra dafür frei nehmen muss. Schließlich dauert es ja nur kurz, arbeiten gehen kann man an dem Tag sowieso nicht.


  7. Registriert seit
    12.07.2012
    Beiträge
    671

    AW: Schulranzen

    Zitat Zitat von Pia1976 Beitrag anzeigen
    Schule macht jetzt nach zwei Wochen immer noch Spaß, aber richtig lernen tun die nix Ich vermute (eher: hoffe), die Lehrer sammeln erst einmal die unterschiedlichen Lernstände der Kitas/Elternhäuser ein und es geht dann später etwas flotter.
    Den Eindruck hatte ich hier auch in den ersten zwei Wochen. Als Auskunft erhielt ich von Sohn immer nur "wir malen, spielen und essen"... Ich hatte es dann auf die fehlende Lehrerin geschoben (Doppelklasse Jül mit 2 Lehrerinnen und 2 Erzieherin, davon eine Lehrerin schwanger ausgefallen), aber es kristallisierte sich dann heraus, dass durchaus etwas unterrichtet wurde und wird, er das einfach nur nicht wieder geben konnte bzw. wollte. Er erzählt dann plötzlich etwas von Silben und Lauten etc. pp. und somit war mir klar, dass durchaus auch Unterricht stattfindet.

    Hier werden viele Kinder zur Schule begleitet, teilweise bis zum Zimmer. Aussage im Elternabend durch das Lehrer/ Erzieher Team: 1. Klässler dürfen bis zu den Herbstferien zum Klassenraum begleitet werden. Danach nur noch bis zu der davor befindlichen Glastür, an welcher auch das berühmte Schild "Ab hier kann ich allein gehen" hängt, oft aber ignoriert wird. Direkt nachgehalten wird es aber seitens Lehrer/ Erzieher nicht. So kommt es durchaus vor, dass auch Kinder aus der 2. / 3. Klasse bis zum Zimmer begleitet werden.
    Mein Sohn hat es bisher 2x geschafft ohne mich zum Klassenraum zu gehen, nun muss ich immer mit, verabschiede mich aber immer an besagter Glastür. Beim Hausschuh an- bzw. Jacke ausziehen muss ich nun wirklich nicht daneben stehen. Oder er läuft mit einem Kumpel (samt Mutter) mit. Wir arbeiten daran, denn ich habe auf die 4 Etagen morgens auch alles andere als Lust.


  8. Registriert seit
    04.06.2003
    Beiträge
    3.710

    AW: Schulranzen

    Bei uns gestern erster Schultag.

    Völlig unspektakulär und einziges Kind mit Schultüte, die natürlich zu Hause blieb, weil eben hier in ES unbekannt.

    Mein Kleiner Grosser hat sich aber sehr über die Schultüte gefreut. Ich hätte gar nix reinmachen brauchen . Da er es nur aus meinen Erzählungen kennt,
    hat er sich glaube ich gewundert, dass er “Geschenke” bekam .

    Alleine laufen, *müde abwink* - haben sie bei uns von 3. auf 4. Klasse verschoben. Ich darf also weiterhin Jahre in der 3. Reihe Chaos Parken.

    Allerdings laufen die Kinder alleine einzeln rein seit sie 4 sind, also schon in der Kindergartenzeit.

    Jetzt in der 1. Ist es so wie es bei mir damals war: Die Lehrerin holt alle vor dem Gebäude ab und sie gehen geschlossen rein.

    Letzendlich gab es einen Dino-Rucksack für 17 EUR, der hoffentlich zwei Jahre hält. Manche behalten auch ihren Kindergartenrucksack. Bücher oder Mäppchen gibt es hier noch nicht.

    So ein Agenda-Buch müssen sie wohl jeden Tag nach Hause nehmen.

    Er ist noch ziemlich unsicher, seine besten Freunde sind in der Parallelklasse, beste Freunde aus Kindergartenzeiten wurden getrennt, zwar ist Kindergarten und Grundschule räumlich getrennt, es ist aber eine Einrichtung. Da ist er besser dran als ich. Ich war damals im Betriebskindergarten meiner Mutter und kannte in der 1. Klasse die Kinder kaum oder gar nicht.

    Allerdings fand er es generell gut, was sie gemacht haben. Und ich glaube nach geschlagenen 12 Wochen Ferien fehlte ihm das geistige Futter…

  9. Avatar von Blue2012
    Registriert seit
    23.11.2011
    Beiträge
    10.330

    AW: Schulranzen

    @Alemanita: Euch einen guten Start!

    Zitat Zitat von Zorni Beitrag anzeigen
    So kommt es durchaus vor, dass auch Kinder aus der 2. / 3. Klasse bis zum Zimmer begleitet werden
    Ehrlich, das finde ich schon arg.

    Zitat Zitat von Zorni Beitrag anzeigen
    Mein Sohn hat es bisher 2x geschafft ohne mich zum Klassenraum zu gehen, nun muss ich immer mit, verabschiede mich aber immer an besagter Glastür....Wir arbeiten daran, denn ich habe auf die 4 Etagen morgens auch alles andere als Lust.
    4 Etagen???? Es ist sicher nicht nötig, dass du die jeden Morgen hoch gehst. Ich bin sicher, dein Sohn schafft das jetzt allein.

    Meine wollte ja den ganzen Weg heute Morgen komplett alleine gehen. Da ich mich ihr aber schon in Sonnenbrille und Trenchcoat hinter den Büschen habe nachgehen sehen, habe ich großzügig darauf verzichtet - und mich heute am gelben Haus (ein Stück vor der Ampel) verabschiedet...
    Du siehst, Zorni, auch ich "robbe" mich ran.
    Bzw. weg.

    Heute hat mein Kind das Lieblingskuscheltier im Ranzen verschwinden lassen. "Der muss mit, damit ich was zum Kuscheln habe." Keine Ahnung, wann die das letzte Mal ein Viech irgendwohin mitgenommen hat. Klares Anzeichen für Ermüdung.

    Dabei fangen sie nächste Woche erst "richtig" an.
    Be a voice not an echo.


  10. Registriert seit
    12.07.2012
    Beiträge
    671

    AW: Schulranzen

    [QUOTE=Blue2012;34283868

    Ehrlich, das finde ich schon arg.

    4 Etagen???? Es ist sicher nicht nötig, dass du die jeden Morgen hoch gehst. Ich bin sicher, dein Sohn schafft das jetzt allein.

    [/QUOTE]

    Da stimme ich uneingeschränkt zu. Nur er traut sich nicht. Das ist aber generell ein "Problem" bei ihm, woran ich arbeite und was mich dann teilweise auch etwas frustriert.
    Ich habe ihm schon angekündigt, dass er nächste Woche wieder allein geht - von mir aus auch mit Warten auf andere und sich dann dort anschließen.

    Ja, die Müdigkeit ist hier auch deutlich ausgeprägter als zu Kitazeiten, was sich dann in patzigen und weinerlichen Benehmen äußert, aber in 3 Wochen sind ja Herbstferien...

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •