Antworten
Seite 6 von 37 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 370
  1. Inaktiver User

    Re: geschenke von der patentante / zensur!

    --------------------------------------------------------------------------------


    Trotzdem kommt mir so vor als würde da ein kleiner Krieg auf Kosten der Kinder ausgetragen (gebrauchtes Fahhrad-nicht gut genug...)


    --------------------------------------------------------------------------------



    Da müsste man beide Seiten hören. In meiner abenteuerlichen Fantasie kann ich mir vorstellen, wie ein Fahrrad aussieht, das jemand aussucht, der analoge Kameras kauft.
    Das war jetzt mal eine hochintelligente Bemerkung.


    Ansonsten: Ich kann sehr gut nachvollziehen, warum sich die Strangeröffnerin ärgert.
    War es ein Versehen, dass du den Smily weggelassen hast?

  2. User Info Menu

    Re: geschenke von der patentante / zensur!

    --------------------------------------------------------------------------------


    In Antwort auf:
    --------------------------------------------------------------------------------

    ---------------------------------------- ----------------------------------------


    Trotzdem kommt mir so vor als würde da ein kleiner Krieg auf Kosten der Kinder ausgetragen (gebrauchtes Fahhrad-nicht gut genug...)


    -------------------------------------- ---------------------------------------- --



    Da müsste man beide Seiten hören. In meiner abenteuerlichen Fantasie kann ich mir vorstellen, wie ein Fahrrad aussieht, das jemand aussucht, der analoge Kameras kauft.


    --------------------------------------------------------------------------------



    Das war jetzt mal eine hochintelligente Bemerkung.


    Ansonsten: Ich kann sehr gut nachvollziehen, warum sich die Strangeröffnerin ärgert.


    --------------------------------------------------------------------------------



    War es ein Versehen, dass du den Smily weggelassen hast?
    Der Smiley wurde offenbar nicht mitkopiert, was ich erst jetzt gesehen habe.
    Ich finde die Bemerkung aber auch mit Smiley unpassend. Und ehrlich gesagt habe ich schon den Eindruck, als hättest Du das sehr ernst gemeint. Immerhin hast Du uns ja nun deutlich genug wissen lassen, was Du von popeligen, altmodischen Analogkameras hältst.
    Außerdem: Es soll nun tatsächlich Menschen geben, die nicht das Geld haben, teure Digitalkameras oder neue Fahrräder zu kaufen. Vielleicht sehen sie auch einfach keine Notwendigkeit dafür. Soll dieser Jemand dann am besten nichts schenken? Am besten einfach das Geld immer schön überweisen, dann muß sich das arme Kind nicht mit minderwertigem Material herumschlagen oder wegen seines nicht standesgemäßen Fahrrads schämen.
    Ich finde die Geschenke der Strangeröffnerin sehr großzügig, und halte es für ein unmögliches, snobisches Verhalten.

  3. Inaktiver User

    Re: geschenke von der patentante / zensur!

    Renana, vielleicht ist es dir ja auch möglich, andere Argumente gelten zu lassen, ohne Giftpfeile abzuschießen.

    Hier schrieb z.B. jemand, dass sie ebenfalls eine Anschaffung eines Fahrrades übergriffig findet. Wenn wir ein Fahrrad kaufen, dann wird es sorgsam ausgesucht, probegefahren und zu dem Kind passend ausgesucht (auch Kinder haben einen persönlichen Geschmack). Ich würde nicht wollen, dass eine Tante ohne Kinder einfach irgendein Fahrrad aussucht. Mit dem Theater lässt sich mich nämlich dann allein, wenn das Fahrrad nicht das ist, was das Kind sich vorgestellt hat. Das hat mit gebraucht GAR NICHTS zu tun. Ein Fahrrad für ein Kind zu schenken, ohne sich mit den Eltern abzusprechen, halte ich für wenig einfühlsam. Würde jemand der selbst Kinder hat auch vermutlich nie tun.

    Und zur Kamera habe ich bereits ausführlich argumentiert.

  4. User Info Menu

    Re: geschenke von der patentante / zensur!

    >Am besten einfach das Geld immer schön überweisen

    genau das ist es. ich hatte ja schon geschrieben, dass ich auf meine anfragen bezueglich geschenken IMMER nur gehoert habe "wir dachten an dies oder das und am besten gibst du was dazu (geld)". genau das will und werde ich nicht mehr tun.

    ich habe jetzt bei meinem bruder um das geld gebeten und ihm geschrieben, dass ich es fuer meine nichte anlegen werde.

    ansonsten lege ich das thema mal ad acta.

    ich danke euch fuer die inspirationen. war fuer mich vielleicht ganz gut, auch mal von eltern zu hoeren, wie sie das sehen.

  5. User Info Menu

    Re: geschenke von der patentante / zensur!

    Renana, vielleicht ist es dir ja auch möglich, andere Argumente gelten zu lassen, ohne Giftpfeile abzuschießen.
    Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus.

    Wenn die Eltern nicht bereit sind, für die Entwicklung der Filme zu zahlen, müssen sie dem Kind eben klarmachen, daß nur ein Film pro Monat (oder wieviel auch immer) von ihnen finanziert wird und daß für die anderen Entwicklungen eben die Patentante oder das Taschengeld herhalten muß. Deswegen muß niemand ein Geschenk umtauschen oder zurückgeben. Ich finde, daß das Geschenk gut gemeint war und 60 Euro für ein Geschenk der Patentante teuer genug.
    Was das Fahrrad angeht, hätte die Patentante natürlich besser vorher mit den Eltern und dem Kind gesprochen. Da es aber dem Mädchen trotzdem gefallen hat, finde ich es völlig überzogen, es zurückzugeben, um ein neues zu kaufen. Es soll ja auch tatsächlich Leute geben, die einen Gegenstand schätzen, weil er von einem bestimmten Menschen geschenkt wurde und nicht, weil er teuer oder neu war.
    Solange die Patentante keine gefährlichen oder in irgendeiner Weise gefährdenden Geschenke macht, halte ich eine Einmischung der Eltern für Quatsch. Ich habe zwar keine Kinder, jedoch sehen meine Bekannten, die selbst Eltern sind, die Sache genauso. Sie würden sich eher aufregen, wenn das Kind von reichen Verwandten zu teure Geschenke bekommen würde, so daß sich die Verhältnismäßigkeiten verschieben würden. Außerdem meine ich, daß man als Eltern durchaus Wünsche äußern kann ("Jetzt schenke ihr bitte nicht die zehnte Barbie", etc.), aber dann eben trotzdem akzeptieren muß, wenn das Kind wieder etwas bekommt, das man selbst für nicht so sinnvoll hält. Manche Eltern belassen es eben bei einem Augenverdrehen, ohne jemanden, in diesem Fall die Patentante UND das Kind, vor den Kopf zu stoßen.


  6. User Info Menu

    Re: geschenke von der patentante / zensur!

    Am besten einfach das Geld immer schön überweisen

    genau das ist es. ich hatte ja schon geschrieben, dass ich auf meine anfragen bezueglich geschenken IMMER nur gehoert habe "wir dachten an dies oder das und am besten gibst du was dazu (geld)". genau das will und werde ich nicht mehr tun.

    ich habe jetzt bei meinem bruder um das geld gebeten und ihm geschrieben, dass ich es fuer meine nichte anlegen werde.

    ansonsten lege ich das thema mal ad acta.

    ich danke euch fuer die inspirationen. war fuer mich vielleicht ganz gut, auch mal von eltern zu hoeren, wie sie das sehen.

    --------------------
    liebe gruessle
    ann-christine
    Ich denke auch, daß Du eine gute Entscheidung getroffen hast. Daß manchen Menschen überhaupt nicht bewußt wird, wie anmaßend sie sich verhalten. Schenken ist eine freiwillige Angelegenheit, und dem Schenkenden muß es daher auch freigestellt sein, wie, wann und was er schenkt.

  7. User Info Menu

    Re: geschenke von der patentante / zensur!

    genau das ist es. ich hatte ja schon geschrieben, dass ich auf meine anfragen bezueglich geschenken IMMER nur gehoert habe "wir dachten an dies oder das und am besten gibst du was dazu (geld)". genau das will und werde ich nicht mehr tun.

    Du musst es ja nicht tun Ich möchte die Eltern auch nicht verteidigen, weil ich ihre Motivenicht kenne.Aber die Antwort, die du da gehört hast, hab ich sehr oft selber gegeben.Einfach aus diesem Grund: ist ein Geschenk relativ teuer finde ich es überzogen, dem Kind dieses Geschenk zu machen ( als EIN Geschenk), und Oma/Opa/ Tante schenken dann jeder extra auch noch etwas.Ausserdem weiss man als Eltern,was alles rumliegt und womit die Kinder wirklich spielen.Natürlich freuen sich die Kinder erst mal über jedes Geschenk.Aber wie lange , und was ist da sinnvoll???Wenn ich mir überlege,wieviele Üeierfiguren ich schon weggeschmissen hab...
    Warum ist es dir so wichtig, dass die Kinder von dir extra ein Geschenk bekommen???Hast du Angst, dass die Kinder es nicht zu würdigen wissen, wenn es heisst: dieses Geschenk ist von Mama, Papa und Tante Annchristine???

    Völlig überzogen finde ich die Geschichte mit dem gebrauchten Fahrrad.Warum muss immer alles neu sein???Natürlich möchte sich ein 8 oder neunjähriges Kind sein Rad selber aussuchen.Aber muss ein vier oder fünfjähriges das auch schon???Ich finde,manche Eltern haben da eine völlig übertriebene Haltung.
    Mein 13 jähriger fährt übrigens seit über einem Jahr mit meinem 20 jahre alten Fahrrad.Seines wurde geklaut, und ich hab mich geweigert, ihm ein 20 Zoll Kunststückrad zu kaufen.Ein anderes wollte er zum damaligen Zeitpunkt nicht. Und jetzt mag er kein neues...


  8. Inaktiver User

    Re: geschenke von der patentante / zensur!

    Renana, vielleicht ist es dir ja auch möglich, andere Argumente gelten zu lassen, ohne Giftpfeile abzuschießen.
    Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus.

    Wenn die Eltern nicht bereit sind, für die Entwicklung der Filme zu zahlen, müssen sie dem Kind eben klarmachen, daß nur ein Film pro Monat (oder wieviel auch immer) von ihnen finanziert wird und daß für die anderen Entwicklungen eben die Patentante oder das Taschengeld herhalten muß. Deswegen muß niemand ein Geschenk umtauschen oder zurückgeben. Ich finde, daß das Geschenk gut gemeint war und 60 Euro für ein Geschenk der Patentante teuer genug.
    Was das Fahrrad angeht, hätte die Patentante natürlich besser vorher mit den Eltern und dem Kind gesprochen. Da es aber dem Mädchen trotzdem gefallen hat, finde ich es völlig überzogen, es zurückzugeben, um ein neues zu kaufen. Es soll ja auch tatsächlich Leute geben, die einen Gegenstand schätzen, weil er von einem bestimmten Menschen geschenkt wurde und nicht, weil er teuer oder neu war.
    Solange die Patentante keine gefährlichen oder in irgendeiner Weise gefährdenden Geschenke macht, halte ich eine Einmischung der Eltern für Quatsch. Ich habe zwar keine Kinder, jedoch sehen meine Bekannten, die selbst Eltern sind, die Sache genauso. Sie würden sich eher aufregen, wenn das Kind von reichen Verwandten zu teure Geschenke bekommen würde, so daß sich die Verhältnismäßigkeiten verschieben würden. Außerdem meine ich, daß man als Eltern durchaus Wünsche äußern kann ("Jetzt schenke ihr bitte nicht die zehnte Barbie", etc.), aber dann eben trotzdem akzeptieren muß, wenn das Kind wieder etwas bekommt, das man selbst für nicht so sinnvoll hält. Manche Eltern belassen es eben bei einem Augenverdrehen, ohne jemanden, in diesem Fall die Patentante UND das Kind, vor den Kopf zu stoßen.


    Nennst du mir bitte ein Beispiel, wo ich dich attackiert habe? Danke.

    Und bezüglich des Restes - wir werden wohl nicht auf einen Nenner kommen. Auffällig nur, dass hier im Thread die Kinderlosen eine gänzlich andere Meinung haben als die Eltern.

    Übrigens finde ich € 69 für ein Patengeschenk nicht gerade besonders viel.

  9. User Info Menu

    Re: geschenke von der patentante / zensur!

    ... muss jetzt doch mal was schreiben ...

    Zum Fahrrad:
    Könnte es nicht sein, dass die Eltern tatsächlich gute Gründe hatten, warum sie selber das Fahrrad besorgen wollten? Gründe, die sich dir nicht erschließen?
    Zum Beispiel, dass sie auf bestimmte Marken Wert legen (bei Bremsen, Fahrrad an sich, etc.) oder dass sie den Besitzers des Ladens kennen oder dass das Kind bisher immer gebrauchte Räder hatte und endlich mal ein Neues haben sollte oder oder und ...
    Klar ist man erstmal vor den Kopf geschlagen, wenn sein Geschenk abgewiesen wird, aber man sollte doch den Eltern die Entscheidung über eine solche Anschaffung lassen.
    Der sicherste Weg wäre gewesen, bei den Eltern anzufragen mit seiner Idee und sich dann in den Kauf einbinden zu lassen.

    Bei der Kamera sehe ich das ähnlich.
    Ich habe lange Zeit gebraucht, bis meine SchwieMu eingesehen hat, dass ihre Geschenke nicht gut ankommen. Zwar augenscheinlich erstmal Freude bei den Kids, die dann schnell in Gleichgültigkeit umschlug.

    Wenn man Kindern was Teureres schenken will - und ich sehe da die 59 Euro keineswegs als wenig an - dann sollte man Rücksprache mit den Eltern halten - vorher!
    (Beispiel aus unserer Familie: Weihnachtsgeschenk: ich schlug eine Motiv-Bettwäsche vor, weil ich wusste, mein Sohn wünschte sich die unbedingt, mir was sie zu teuer. Kommentar von der SchwieMu: "_nur_ eine Bettwäsche?!" Sie ließ sich doch breitschlagen und mein Sohn war soo glücklich und ist es zwei Jahre später immer noch. Er weiß, dass sie von der Oma ist und sie ist ihm wertvoll. Noch ein Spielzeug mehr wäre jetzt schon im Regal vergammelt ...)
    Und wenn sie nur das Geld wollen - meine Kinder (7,9) lieben es, mit eigenem Geld einkaufen zu gehen und zu präsentieren: "das habe ich mir von dem Geld von xyz gekauft".
    Als Eltern meint man ja doch, man wüsste, was das Beste für's Kind ist ... manchmal stimmt das dann.
    Und manchmal auch nicht ...

    Trotz allem halte ich das WIE es gelaufen ist, auch für daneben, aber vielleicht war es nur der Trotz der aufkam, weil einem jemand ein PÄDAGOGISCHES Geschenk machen wollte, vielleicht fühlten sie sich auf den Schlips getreten, nach dem Motto: unsere Geschenke sind un-pädagogisch.
    Und vielleicht waren sie einfach nur sauer, weil du entgegen ihres Wunsches gehandelt hast.

    Caretakerin


  10. User Info Menu

    Re: geschenke von der patentante / zensur!

    >Übrigens finde ich € 69 für ein Patengeschenk nicht gerade besonders viel.

    da kam noch ein 3d-puzzle dazu fuer 20 euro.
    dazu eine bongotrommel fuer die kleine, damit die auch was bekommt.
    summasummarum euro 110 euro.

    ich bin normalverdiener.

    ach ja, von der gegenpatin (schwester meiner schwaegerin) gabs 20 euro und ne kleine kleinigkeit. ich habe also sicher nicht zu billig geschenkt.

    ich bleib dabei: schnoedes geld gibt es nicht. ich werde in zukunft die kinder selbst befragen, was sie moechten.

    ich glaube das bringt nix, hier weiter rumzuhaendeln.

Antworten
Seite 6 von 37 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •