+ Antworten
Seite 52 von 368 ErsteErste ... 242505152535462102152 ... LetzteLetzte
Ergebnis 511 bis 520 von 3672

Thema: Kuscheltiere


  1. Registriert seit
    19.03.2003
    Beiträge
    661

    Re: Bären des Jahres :-)

    Diese Meldung habe ich eben entdeckt:

    Der Braunbär der Alpen ist das Wildtier des Jahres
    2005. Das teilte die Schutzgemeinschaft Deutsches Wild am Dienstag in
    Bonn mit. Nachdem der Braunbär (Ursus arctos) aus der Alpenregion
    Ende des 19. Jahrhunderts verschwunden sei, sei er inzwischen wie
    auch Luchs und Wolf wieder auf natürliche Weise zurückgekehrt. Es sei
    damit zu rechnen, dass die Bären, die in vielen Unterarten auf der
    Nordhalbkugel verbreitet sind, in naher Zukunft auch wieder im
    deutschen Alpengebiet vorkämen.


    Bei mir in der norddeutschen Tiefebene leben zwar ausschließlich Mittel- bis Hellbraunbären - aber ich wette, die Nachricht gefällt ihnen!




  2. Registriert seit
    29.12.2000
    Beiträge
    1.085

    Re: Bären des Jahres :-)

    Danke für die Nachricht, Erika! Ich werde sie aber meiner plüschigen Bande vorenthalten, denn die Alpenregion schwebt mir nicht als Urlaubsziel vor. Nachdem die Trainerbärin und Hermine ja schon in kroatien nach dem echten Bären Ausschau gehalten haben (wenn auch ohne Erfolg), dürfte eine neue Zone für die Observation ihnen gelegen kommen. Wir könnten doch einfach die Meldung zum Hausgebrauch variieren, damit auch der Bär der norddeutschen Tiefebene eine Identifikationsfigur findet? Und vielleicht könnten wir den norddeutschen Matrosenbären gleich inkludieren, um Besäufnisse ob des Desintegration zu vermeiden?

    Laura

  3. Avatar von nisabelle
    Registriert seit
    10.03.2003
    Beiträge
    1.026

    Re: Bären des Jahres :-)

    <font color="brown">Ha, Erika, genau das wollte ich eben auch posten! Auch hier wird angesichts dieser Nachricht über alle Bärenbacken gegrinst! Recht so, denn nach dem IKEA-Desaster musste die Allgemeinheit einen Ausgleich schaffen. Und er ist gut gelungen, finde ich. Mit alpenländisch wird ja nur auf den ehemaligen Ursprung hingewiesen und nicht auf den jetzigen Lebensraum, der ja, wie wir alle wissen, durchaus variiert. Und braun ist braun, da ist die Schattierung doch egal. Auch Blondinen sind nicht immer blond (welche Erklärung ich mir für Blaubär einfallen lasse, muss allerdings noch gut überlegt werden).

    Und dass der gemeine Braunbär in die Alpen zurückgekehrt ist, wissen wir schließlich schon seit Juli, als wir das besagte Schild "Bären füttern verboten" fotografiert haben. Laura, falls Du wirklich nicht gerne dort Urlaub machen würdest (was ich nun so gar nicht nachvollziehen kann), zeig Deiner Bande doch noch mal unser Foto! Aloysius fand das Schild nämlich gar nicht nett, besonders weil wir ihm keine von unseren Kirschen übriggelassen hatten, die wir direkt oberhalb vom Schild verputzt haben.... Du bräuchtest dann nur dazu sagen, dass unter Füttern im weitesten Sinne auch die Flüssigkeitsaufnahme zählt, womit die Jungs sicher schnell überzeugt sind.

    Aloysius möchte wissen, ob man in Heringsdorf immer Fisch essen muss (den mag er nämlich nicht) und ob das weit weg ist. Ich hoffe, er plant keine Alleingänge.

    In diesem Sinne,
    nisabelle/color]


  4. Registriert seit
    29.12.2000
    Beiträge
    1.085

    Re: Bären des Jahres :-)

    @ Nisabelle

    Vielleicht könntest Du Ritter Aloysius ausrichten, dass in Heringsdorf auch andere Tiere verspeist werden dürfen, und dass ansonsten seine kleine Prinzessin nie und nimmer bereit gewesen wäre, nach Heringsdorf zu reisen, wenn wir ihr nicht feinen Lachs und eine spätklassizistische Villa versprochen hätten! Der Trainerbärin war die Unterkunft wurscht, sie bevorzugt sowieso eher Jugendherbergen, in denen sie eines fernen Tages vielleicht ihre Mannschaft einquartieren könnte (als ob Profifußballer in Jugendherbergen nächtigen würden - ich muß ihr am WE 'mal zeigen, wo die Hansa-Gegner ihre Mannschaftsbusse parken), und die Jungs legen lediglich wert auf gepflegte Getränke. Natürlich wären die Alpen für meine Bande ein geeignetes Biotop (auf Zeit, versteht sich), aber wir Menschen scheuen die weite Anfahrt (denn wenn wir schon in die Alpen fahren, würden wir Menschen einfach 'drüberfahren, um letztlich wieder einmal in Italien zu landen - und da wartet bekanntlich der Abruzzenbär).

  5. Avatar von nisabelle
    Registriert seit
    10.03.2003
    Beiträge
    1.026

    Re: Thomas Müller

    <font color="#666666">Falls Ihr noch Ideen für Weihnachtsgeschenke braucht: Ich habe heute ein Buch, na, mehr ein Büchlein, in die Hand bekommen, das einfach unglaublich ist. Habt Ihr schon von Thomas Müller gehört? Das ist der Teddy der Familie Wortmann. In "Weihnachten mit Thomas Müller" steckt er in ernsthaften Schwierigkeiten: Er hat beim Heilig-Abend-allerletzter-Drücker-Weihnachtseinkauf im Hamburger Karstadt seine Familie verloren. Dann ist er von einem Taxifahrer verprügelt worden, der merkte, dass er sich ohne Geld in den heimatlichen Vorort kutschieren lassen wollte. Und nun sitzt er nass, verzweifelt und mit dem verfilzten Fell langsam am Brunnenrand festfrierend, mitten in der menschenleeren, nächtlichen Innenstadt von Hamburg. Und ausgerechnet da taucht auch noch diese ziemlich gefährlich aussehende Katze auf ..... Ich habe das Buch trotz seines etwas erhöhten Preises (hust) sofort mitgenommen. Schon die Bilder! Herzzerreissend! Wenn das nichts zum Vorlesen ist, falls mal wieder jemand über angeblich schlechte Behandlung maulen sollte, weiß ich auch nicht.

    Laura, Aloysius ist Vegetarier, denn Gummibärchen fallen ja wohl nicht unter Andere-Tiere-Essen, oder? Glaube ich, jedenfalls. Nach der Lektüre über Thomas Müller hoffe ich jedoch, dass er - verliebt hin, verliebt her - nicht auf eigene Faust nach Heringsdorf durchbrennt - Palastleben hin, Palastleben her. Wir sollten einen anderen Ort für ein Tete-a-Tete finden. Hermine soll den zarten Kopf nicht hängen lassen, in Gedanken wird ihr Ritter sie auf alle Fälle begleiten.

    Auch meine Wenigkeit wird sehnsüchtig über winddurchpustete Strandspaziergänge nachdenken, wenn ich im stickigen Büro sitze. Ihr könnt das gut haben! Aber jetzt steht ja auch für uns erstmal das Wochenende vor der Tür!

    Cheerio,
    nisabelle [/COLOR]


  6. Registriert seit
    29.12.2000
    Beiträge
    1.085

    Re: Thomas Müller

    @ Nisabelle

    Ja, Thomas Müller ist wirklich super! Ich habe das Buch letztes Jahr aufgrund einer Empfehlung hier im Strang gekauft, und werde es jetzt 'mal wieder 'rauskramen. Für Bärenliebhaber für uns ist das ein Must! Es wird meine Jungs nicht wirklich von irgendwelchen Alleingängen abhalten, aber nach dem gemeinsamen Vorlesen im letzten Jahr war die gesamte Bande doch etwas nachdenklich. Die Übung wird wiederholt.

    Aloysius ist also Vegetarier? Das wußten wir nicht, aber ich werde es heute abend Hermine berichten. Vielleicht distanziert sie sich von ihrem Wunsch nach ständigem Lachskonsum - hoffentlich! Gegen das Essen von Fischen haben meine Bären eigentlich alle nichts einzuwenden, selbst die robuste Trainerbärin schnappt auf der Couch nach Forellenstücken, die wir ihr reichen. Ich weiß wirklich nicht, ob meine zu Vegetariern konvertieren würden...

    Hermine fährt auch erst am kommenden Wochenende nach Heringsdorf, aber auf ihr Drängen habe ich die Kamera schon bereit gelegt, denn sie will doch unbedingt für ihren Ritter Modell sitzen ("Stehen" entfällt wegen ihrer Schlenkerbeine, aber das dürfte ein prinzipielles Problem der Kuscheltiere sein). Für ein Tête-à-Tête müssten wir doch nur die geographische Mitte ermitteln, falls Riekchen und Jan Fiete interessiert sind, eben zwischen drei Orten. Das müßte doch gehen, oder?

    Laura, als "Tante" der Bären, darf morgen noch eine Fortbildung besuchen, wird also auch ein kurzes Wochenende haben.

    Ein schönes Wochenende für Mensch und Tier!



  7. Registriert seit
    19.03.2003
    Beiträge
    661

    Re: Wir sind nicht alleine

    Diese Nachricht fiel mir in die Hände:

    "US-Rocker Meat Loaf (57) ist möglicherweise doch
    nicht ganz der harte Typ, als der er gerne gelten möchte. Wie die
    „Sun“ berichtet, reist er nie ohne seine beiden Lieblings-Teddybären.
    „Sie heißen Mani und Marietta und sie haben Gefühle wie du und ich“,
    behauptete Meat Loaf, der als Marvin Lee Aday geboren wurde. Außer
    den beiden Lieblingen hat er daheim noch eine größere Teddy-Sammlung.
    Meat Loaf hat zu Teddys schon immer eine besondere Beziehung: „Man
    hat mir bei Auftritten schon immer Büstenhalter und Teddys auf die
    Bühne geworfen“, sagte er. Mani und Marietta seien freilich ganz
    besondere Bären. „Ich ging in beiden Fällen durch Läden, sah sie und
    musste sie ganz einfach haben.“ "

    Bärentreffen? Prima Idee! Ich werd's meinen Jungs und Mädels berichten.
    Sie (Rieke, Jan Fiedde &amp; Fladder) müssen sich allerdings noch von der vergangenen Nacht erholen. HerrH kam spät und hat nicht gesehen, dass die drei in seinem Bett zwischen zwei Kopfkissen kuschelten. Er hat sich einfach draufgelegt. Die drei waren heute früh entsprechend vergrätzt. Allerdings meine ich, dass sie sich auch hätten bemerkbar machen können.


  8. Registriert seit
    29.12.2000
    Beiträge
    1.085

    Re: Wir sind nicht alleine

    Dann sollten wir für das Bärentreffen mal allmählich das Dreiländereck *hüstel*, also die geographische Mitte errechnen! Hermine ist sicherlich bereit, ihren Zirkelkasten auszupacken, um anhand der Landkarte einige Berechnungen anzustellen (die sie ja dann zu Aloyius führen würden).

    Schon gestern war in unserem regionalen Käseblatt zu lesen, was ich hier aus einer anderen Quelle ausgekramt habe:

    http://www.welt.de/data/2004/11/03/354823.html

    Wollen wir den Kleinen adoptieren?


  9. Registriert seit
    19.03.2003
    Beiträge
    661

    Re: Wir sind nicht alleine

    Natürlich adoptieren wir ihn!

    (Die Meldung kenne ich auch, habe sie nur mit Rücksicht auf zarte Bärinnennerven nicht hier veröffentlicht. Sonst wäre am Wochenende ein Tränensee entstanden.)

  10. Avatar von nisabelle
    Registriert seit
    10.03.2003
    Beiträge
    1.026

    Re: Wir sind nicht alleine

    Geografische Mitte: Zwischen Ratzeburg und Schwerin? Keine Ahnung, aber nach meinen Erfahrungen dürfte die geografische Mitte, weil auf dem platten Land, eher unattraktiv sein. Wo ich aber immer schon mal wieder hin wollte, und wo man auch von HR eine gute Bahnverbindung hätte, wäre der Lübecker Weihnachtsmarkt (auch wenn FrauH da eindeutig ein Heimspiel hätte). Da könnte man mit der Bahn fahren, wäre wetterunabhängig, hätte keine Parkplatzprobleme und auch keine mit dem Kartenlesen. Ich bin da nämlich nicht gut drin, und ich fürchte, Aloysius und Frieda erst recht nicht. Wollen wir mal drüber nachdenken? Und Züge fahren relativ häufig und die Dauer der Einzelstrecke ist überschaubar, so dass man das durchaus auch nach Feierabend (17:00 Uhr) machen könnte.

    Laura, nachdem Du Erika neulich darauf hingewiesen hast, habe ich auch mal drauf geachtet und festgestellt, dass erstaunlich viele Bären im Bäckereihandwerk tätig sind (Junge, Junge!). Ob das erlaubt ist? Oder machen die das, um ständig naschen zu können? Kriegen die Gehalt? Und, sieht man erstmal einen, sieht man überall welche. Mittags komme ich manchmal an einem kleinen Laden vorbei, der so ne Art Ersatzteile für Motoren oder so vertreibt. Nie jemand drin. Sieht aus, als ob 1950-60 der letzte Kunde drin war. Aber: Im Fenster sitzt ein Bär. Klein, schon etwas grau-braun. Sitzt allerdings mit dem Rücken zum Fenster. Mich juckt es ja schon länger, einfach mal reinzugehen und zu fragen, ob der arme sich nicht mal anders herumsetzen kann, um rauszugucken. Was würdet Ihr tun? Vielleicht bewacht der Bär ja auch den Laden, und da muss er ja sozusagen ins Innere gucken.

    Fragende Grüße
    nisabelle

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •