Antworten
Seite 12 von 12 ErsteErste ... 2101112
Ergebnis 111 bis 118 von 118
  1. VIP

    User Info Menu

    AW: Keuschheitsgürtel - Was sagt die "normale" Frau dazu?

    Wenn ich in meiner Beziehung einen Peniskäfig einsetzen müsste, um eine selbstbestimmte Sexualität leben zu können, dann liefe etwas aber komplett falsch.

    Als Spielzeug in der Paarsexualität ok, aber als Hilfsmittel, damit ich bestimmen kann, wann Sex stattfindet, weil früher Vergewaltigung in der Ehe keine Straftat war? Also ein Sextoy als Ausgleich für sexuelle Nötigung?

    Ich glaube, dein Vergleich hinkt, aber gewaltig.

    Sextoys sollen Spaß machen und sie sollten eingesetzt werden, weil beide sie (be-)nutzen wollen. Ich glaube, ein Peniskäfig ist nicht mehr und nicht weniger als ein Sextoy. Sie als Rachemaßnahme sexuell misshandelter Frauen darzustellen, halte ich für unsäglich.
    "You should never be a bystander."
    Roman Kent


    Moderation in Allgemeines, Coronavirus, Eifersucht, Erotik, Haarpflege & Frisuren, Hautpflege & Kosmetik,
    Liebe unter dem Regenbogen, Nichtraucher, Pavillon, Rund ums Fahrzeug, Sex & Verhütung, Sportevents

  2. User Info Menu

    AW: Keuschheitsgürtel - Was sagt die "normale" Frau dazu?

    Zitat Zitat von Fazzoletto Beitrag anzeigen
    Bis weit in die 60er Jahre war es doch so, dass die Frau brav und "keusch" ihrem Gatten zur Verfügung zu stehen hatte, es gab sogar eine Beischlafpflicht in der Ehe.
    Das war zwar alles vor meiner Zeit.

    Aber das hätte ich bestimmt schon mitbekommen, wenn bis weit in die 60er in Kiosken, Tabak- und Kurzwarengeschäften Keuschheitsgürtel für Frauen verkauft worden wären.

  3. User Info Menu

    AW: Keuschheitsgürtel - Was sagt die "normale" Frau dazu?

    Zitat Zitat von Halo Beitrag anzeigen
    Wenn ich in meiner Beziehung einen Peniskäfig einsetzen müsste, um eine selbstbestimmte Sexualität leben zu können, dann liefe etwas aber komplett falsch.

    Als Spielzeug in der Paarsexualität ok, aber als Hilfsmittel, damit ich bestimmen kann, wann Sex stattfindet, weil früher Vergewaltigung in der Ehe keine Straftat war? Also ein Sextoy als Ausgleich für sexuelle Nötigung?

    Ich glaube, dein Vergleich hinkt, aber gewaltig.

    Sextoys sollen Spaß machen und sie sollten eingesetzt werden, weil beide sie (be-)nutzen wollen. Ich glaube, ein Peniskäfig ist nicht mehr und nicht weniger als ein Sextoy. Sie als Rachemaßnahme sexuell misshandelter Frauen darzustellen, halte ich für unsäglich.
    Oh je: Missverständnisse allerorten.
    So etwas habe ich niemals gesagt oder sagen wollen. Komplette Fehlinterpretation. Ich hätte da besser zwei unterschiedliche Postings gemacht, um das nicht zusammen kommen zu lassen.

    Ersteres bezog sich auf den Wandel in der Gesellschaft und die Freiheit, Dinge sagen und tun zu können, die früher nicht möglich waren. So wie Homosexualität früher ein Tabu war, war es doch auch die Lust der Frauen. Die Beispiele sollten nur dazu dienen, klar zu machen woher wir in den letzten 40-50 Jahren kamen. Sorry für die Verwirrung.

    Von "Rache" habe ich niemals geschrieben - nein, nein. Das sollte alles auf eine gegenseitig liebende Weise geschehen. Ich wünschte mir nur mehr Souveränität der Frau beim Sex. Und da ist so eine "Spielsache" - wie du das richtig einordnest - einfach etwas, das man ausprobieren kann, ohne es in die Perversen-Ecke zu schieben.

    Kein Gender-Krieg!

  4. VIP

    User Info Menu

    AW: Keuschheitsgürtel - Was sagt die "normale" Frau dazu?

    Ah, ok, verstehe.

    Meiner Meinung nach gehören Spielarten, die einvernehmlich zwischen zwei oder mehreren Menschen geschehen, eh nicht in die "Perversen-Ecke".

    Ob jetzt jegliches Spielzeug zum Beispiel an die Supermarktkasse gehört, bezweifle ich auch, aber das ist ja im Internet oder Sexshops (fast) jederzeit verfügbar. Ich glaube, eine "Tina, was kosten die Penis-Käfige?"-Situation möchte ich beim Aldi jetzt auch nicht unbedingt erleben.
    "You should never be a bystander."
    Roman Kent


    Moderation in Allgemeines, Coronavirus, Eifersucht, Erotik, Haarpflege & Frisuren, Hautpflege & Kosmetik,
    Liebe unter dem Regenbogen, Nichtraucher, Pavillon, Rund ums Fahrzeug, Sex & Verhütung, Sportevents

  5. User Info Menu

    AW: Keuschheitsgürtel - Was sagt die "normale" Frau dazu?

    Oder zur frühkindlichen spielerisch vermittelten Sexualerziehung in ein Spielwarengeschäft, so a la TRIX-Baukasten. Bastelset "Der kleine Kreuzritter" - Visier, Schild, Kettenhemd. Dazu einen Keuschheitsgürtel für die liebe daheim Gebliebene.
    Geändert von Sentenza_ (15.06.2021 um 17:51 Uhr)
    Never argue with idiots. They drag you down to their level and beat you with experience.

    Hunderttausend Schweine pferchen
    Von der Desna bis zur Weichsel
    Und Kathinka, dieses Saumensch,
    Geht im Schmutz bis an die Knöchel.
    Hunderttausend Ochsen brüllen
    Auf Wolhyniens grünen Weiden.
    Und Kathinka, ja Kathinka,
    Glaubt. ich sei in sie verliebt! (G. Keller)


    Sentenza®, seit 20.09.2001


  6. User Info Menu

    AW: Keuschheitsgürtel - Was sagt die "normale" Frau dazu?

    Im Mittelalter gab es auch Frauen, die sich freiwillig einen Keuschheitsgürtel zugelegt haben. Als Schutz vor Vergewaltigungen.
    Du sollst die Pylone umfahren, nicht umfahren.
    Modern wird manchmal auf der ersten Silbe betont.

  7. User Info Menu

    AW: Keuschheitsgürtel - Was sagt die "normale" Frau dazu?

    Ja, und dann war die Wut so groß, dass sie ermordet wurden.
    Never argue with idiots. They drag you down to their level and beat you with experience.

    Hunderttausend Schweine pferchen
    Von der Desna bis zur Weichsel
    Und Kathinka, dieses Saumensch,
    Geht im Schmutz bis an die Knöchel.
    Hunderttausend Ochsen brüllen
    Auf Wolhyniens grünen Weiden.
    Und Kathinka, ja Kathinka,
    Glaubt. ich sei in sie verliebt! (G. Keller)


    Sentenza®, seit 20.09.2001


  8. User Info Menu

    AW: Keuschheitsgürtel - Was sagt die "normale" Frau dazu?

    Zitat Zitat von Fazzoletto Beitrag anzeigen
    Ersteres bezog sich auf den Wandel in der Gesellschaft und die Freiheit, Dinge sagen und tun zu können, die früher nicht möglich waren. So wie Homosexualität früher ein Tabu war, war es doch auch die Lust der Frauen. Die Beispiele sollten nur dazu dienen, klar zu machen woher wir in den letzten 40-50 Jahren kamen. :
    Nun gut, das ist ja alles schon eine Weile nicht mehr so. Trotzdem wiederhole ich meine Frage: Wie sollte die Öffentlichkeit von deinen Vorlieben erfahren, die sowas dann in die "Perversenecke" schieben würde? Und was hat ein Keuschheitsgürtel damit zu tun, das Frauen nicht den Anfang machen würden?
    Der Peniskäfig ist nichts weiter als eine sexuelle Spielart, ein Fetisch und hat doch rein gar nichts mit dem Wandel der Gesellschaft zu tun.
    Viele Dinge fallen mir einfach so zu,.......Augen zum Beispiel.

Antworten
Seite 12 von 12 ErsteErste ... 2101112

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •