Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26
  1. User Info Menu

    AW: Woraus entwickelt oder zieht ihr eure Lust ?

    Ich vermute , bei mir fehlt die notwendige Partnerschaftliche "Reibung" und streitende Emotionalität
    Damit die gewisse notwendige "Grundagressivitöt" und Triebfeder der Lust als Basis,
    Deswegen die Suche nach was anderem , habe ich zwar für mich gefunden oder entdeckt , aber ich hänge mich später an solchen moralischen verwerflichen eigenen Lustsachen dann auf
    Vor allem wenn ich von anderen halt meist was ganz anderes höre , wie tiefe Innigkeit und Verständnis , Liebe usw.
    Moralisch sind die Sachen bei mir zweifelsohne eindeutig sehr fragwürdig
    Gleichzeitig die Angst davor , sich in diesen Fantasien irgendwann unkontroliert mal ganz zu verlieren , sie immer öfter zu (ge)brauchen und sich daran zu gewöhnen mit immer höheren sich steigernden Dosen (Reizen)
    Aber nur so hilft es halt eine gewisse notwendige Rattigkeit und einen "Mood" schnell herzustellen
    Ist zuviel Verständnis , Harmonie da , bin ich nur im anderen Kuschel Bruder und Schwester extrem , dann müsste der andere etwas wirklich ungewohntes , versautes, Offensives überraschendes machen um mich in den anderen Modus zu holen
    Aber meist sind ja irgendwann die Rollen felsenfest emotional einzementiert
    Sind zu grosse Hemmungen oder eine zu grosse moralische Achtung bzw. Respekt da wo man aus der Nummer nicht ,mehr wechselnd herauskommt

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Verliert eine Person, wenn du sie liebst, jegliche sexuelle Anziehung für dich? Und deshalb brauchst du krasse Fantasien, um mit der Person dann intim werden zu können? Verbindest du Sex inzwischen nur noch mit abstoßenden, unmoralische Dingen und mit nichts "Schönem" mehr? Denkst du, dass du keine umfassende Liebe und schöne Erlebnisse verdient hast?
    Zumindest die Angst so zu werden oder mich mich darin zu verlieren

    Ist ein Partner von Anfang an eher sagen wir mal Sexuell weitaus offensiver unterwegs , ist es besser
    Ist er es nicht und man ist sehr lange nur auf der moralisch korrekten anständigen Seite unterwegs , fällt es mir schwer und ich brauche diese innere Hilfe samt Schuldgefühle
    Bei dem anderen der von vorne herein etwas offensiv -offener (versauter) ist oder ich ihn so kennengelernt habe , habe ich diese Schuldgefühle nicht
    Gleichzeitig habe ich selbst nicht so eine Innigkeit zu dieser Person, weil diese für mich selbst etwas (doppelmoralisch) fragwürdigere evtl. nicht vertrauenserweckende Person ist , aber sexuell ist diese besser , da nicht so anstrengend und man auch extrem gut einfach nur ohne Druck passiv oder obzön verbaler unterwegs sein kann.

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Warum sollte die Person denn nicht austauschbar sein dürfen? Oder überhaupt eine "Person" sein müssen?

    Du deutest da imho eine Moralseite an, die ich nicht so teile....

    Lust, deine! Lust darf sein, wie du das magst. Sexuelle Gedanken über eine andere Person / Aktion als den aktuellen Partner zu haben, finde ich nicht "Betrug" oder sowas....
    Niemand möchte austauschbar oder reines Objekt der Begierde sein, Frauen in Beziehungen oder in Verbindung mit Sexualität schon gar nicht
    Ich glaube nicht , das du nicht gekränkt oder geknickt wärst , wenn du deinen Partner nach dem Sex fragst was er bzw. an dir scharf findet und er dir ´bzw. dann so kleine Dinge wie deinen Ring, deine Kette , dein Leberfleck oder Ohrläppchen sagst. ...und das sind ja nur die krampfhaft gesuchten konformen
    Die Erwartung ist eine andere undich weiss wie die Zauberwörter heissen will aber auch nicht schnulzig kpl. lügen

    Ich habe als Antwort fast immer daraufhin immer traurig nur gehört , "du sagst nie etwas wirklich schönes und nettes , sondern immer nur so komische Sachen"
    Gebe aber zu , das ich wiklich immer krampfhaft überlege was ich jetzt schnell sagen soll und die klassischen schnulzigen richtigen Dinge unbedingt vermeiden will und entscheide mich deshalb für einen Teil der nicht aufregenden aber noch zur tolerierbaren Wahrheit

    Die unkorrekten Dinge behalte ich lieber ganz für mich , weil der andere es eh immer falsch verstehen würde und ich ihn davor schützen möchte
    Geändert von Punpun (24.10.2021 um 22:24 Uhr)

  2. Inaktiver User

    AW: Woraus entwickelt oder zieht ihr eure Lust ?

    Zitat Zitat von Punpun Beitrag anzeigen
    Ich vermute , bei mir fehlt die notwendige Partnerschaftliche "Reibung" und streitende Emotionalität

    Vor allem wenn ich von anderen halt meist was ganz anderes höre , wie tiefe Innigkeit und Verständnis , Liebe usw.

    Ist zuviel Verständnis , Harmonie da , bin ich nur im anderen extrem , dann müsste der andere etwas machen um mich in den anderen Modus zu holen

    Gleichzeitig habe ich selbst nicht so eine Innigkeit zu dieser Person, weil diese für mich selbst etwas (doppelmoralisch) fragwürdigere evtl. nicht vertrauenserweckende Person ist , aber sexuell ist diese besser , da nicht so anstrengend und man auch extrem gut einfach nur ohne Druck passiv sein kann.
    gekürzt von mir

    Ich hab mal versucht, die für mich wichtigsten Punkte rauszusuchen.

    Grundsätzlich erstmal: deine Gefühle zur Sexualität und zur Liebe sind grundsätzlich weder verwerflich noch besonders abwegig. Zumindest ich kann das total gut nachempfinden.

    Gerade dieses Harmonie-Ding und der damit einhergehende Alltag sorgt bestimmt in vielen Beziehungen für mehr Bequemlichkeit und dadurch auch zu weniger sexueller Spannung. Das kann man im Internet ja auch häufiger lesen.

    Auch dieses abgeschwächte Heilige/Huren-Prinzip kann ich irgendwo nachvollziehen. Ich habe auch weniger Hemmungen meine Sexualität offen bei jemanden auszuleben, der mir direkt spiegelt, dass er auf einer ähnlichen Wellenlänge schwimmt. Lerne ich jemanden kennen und baue eine tiefe Bindung auf, zu dem ich allerdings eher langsam eine sexuelle Bindung herstelle (weil die Person unerfahren ist oder schüchtern oder whatever) komme ich leicht in das Gefühl etwas Unschuldiges 'kaputt zu machen' und zu verschrecken.

    Aber aus diesem Schneckenhaus muss man raus. Wie Rokeby schon schrieb, sollte eine Partnerschaft auch die sexuellen Fantasien der Partner aushalten können. Natürlich muss man nicht alles erzählen, aber wenn einer mit angezogener Handbremse fährt bzw. sich selbst in seinen Empfindungen/Bedürfnissen einschränkt, kann das auf lange Sicht nicht gut gehen.

  3. User Info Menu

    AW: Woraus entwickelt oder zieht ihr eure Lust ?

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    schon, aber es ging doch ??? um das, was man denkt während des Quickies/long runners (?)

    Ich tu mich da schwer, weil ich nicht recht kontrollieren kann, was ich dann denke. Könnt ihr das?
    Im quick Step die versauten Visionen, im romancing in the dark, die Fleisch gewordenen Flitterwochen?

    Kann ich nicht.
    Ich bin eh immer schon 24 Std. Kopflastig kontrollierend unterwegs
    Deswegen geniesse (bin aber auch gleichzeitig anfangs etwas verschreckt ) ich offensivere Personen , wo ich passiv sein kann und auch Schuldgefühle und Rücksichtsnahme weniger da ist weil entspannender
    Ausrede für mich :
    Der andere ist es ja, der andere will es ja schliesslich so, der andere ist hier der "Böse", ich gehorche nur und passe mich an
    Ich glaube sexuell brauch ich das Spiegelnde wo ich kein Alkohol oder mir seltsam anmutendes Kopfkino brauche um Hemmungen zu verlieren
    Partnerschaftlich mag ich es aber eigentlich gar nicht und kann das saubere vom hemmungslosen nicht trennen (Heillige / Hure ?)
    Wirkt auf mich etwas unseriös (weiss kein anderes Wort) weil ich da kontrollierend mit Vorurteilen gleich viel weiterdenke auf andere Bereiche des Lebens / Alltag
    Geht nur wenn ich den anderen bereits von Anfang an so kennenlernt habe

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    gekürzt von mir


    Gerade dieses Harmonie-Ding und der damit einhergehende Alltag sorgt bestimmt in vielen Beziehungen für mehr Bequemlichkeit und dadurch auch zu weniger sexueller Spannung. Das kann man im Internet ja auch häufiger lesen.

    Auch dieses abgeschwächte Heilige/Huren-Prinzip kann ich irgendwo nachvollziehen. Ich habe auch weniger Hemmungen meine Sexualität offen bei jemanden auszuleben, der mir direkt spiegelt, dass er auf einer ähnlichen Wellenlänge schwimmt. Lerne ich jemanden kennen und baue eine tiefe Bindung auf, zu dem ich allerdings eher langsam eine sexuelle Bindung herstelle (weil die Person unerfahren ist oder schüchtern oder whatever) komme ich leicht in das Gefühl etwas Unschuldiges 'kaputt zu machen' und zu verschrecken.
    Exakt erkannt
    Geändert von Punpun (24.10.2021 um 22:21 Uhr)

  4. User Info Menu

    AW: Woraus entwickelt oder zieht ihr eure Lust ?

    Zitat Zitat von Celsius Beitrag anzeigen
    Das sehe ich auch so. Wobei beides auch in einer Liebesbeziehung Platz hat. Der geile Quickie ohne Schnick und Schnack und die phantasievolle, gefühlte endlos Session mit liebender Zugewandheit.
    Ja, hat beides Platz.

    Trotzdem ist ein Quickie mit einem "fremden" Menschen was anderes wie mit dem langjährigen Partner.

    Die einen mögen das aufregende neue..... Ich bin eher der Typ innig/vertraut.

    Das war nicht immer so, sondern hat sich erst entwickelt.

    Heute reizt mich in der realen Welt kein anderer.
    Gedanklich ja aber ich würde es niemals in der Realität umsetzen wollen.

    Ist wie bei gewissen gewaltphantasien, die eben nur in der Phantasie einen Reiz auslösen kann aber sicher nicht im echten Leben.

    Heilig/hure Konflikt ist ja bei einigen Männern ein Problem und ich sehe das kritisch.
    Betrunken flirten ist wie hungrig Einkaufen gehen.

    Man geht mit Sachen nach Hause, die man eigentlich gar nicht will
    .

  5. User Info Menu

    AW: Woraus entwickelt oder zieht ihr eure Lust ?

    Ich habe sehr unschuldige Phantasien und Phantasien, die nicht unbedingt mit den gängigen Regeln des Zusammenlebens zusammenpassen. Es gibt nichts schöneres, als einen Partner zu haben, der darauf einsteigen kann/ähnliche Phantasien hat.

    Meine sexuellen Gelüste sind nicht für jedermann ok, einige Männer schreckt das ab. Was total ok ist (Geschmäcker sind verschieden). Nur eine Beziehung kann dann für mich einfach nicht draus werden, weil ich dann einen nicht unerheblichen Teil meiner Sexualität mit diesem Partner nie leben könnte.

    Ich habe kein Problem diese Formen der Sexualität mit einem geliebten Partner zu leben und auch kein Problem im Alltag eine Beziehung auf Augenhöhe zu leben. eher hatten da einige Männer ein Problem damit - das altbekannte Hure/Heilige - Phänomen kommt da oft zum Tragen.
    Never be afraid, never.

  6. User Info Menu

    AW: Woraus entwickelt oder zieht ihr eure Lust ?

    Ganz einfach:

    Ich schaue meine Frau an und habe Lust auf sie ;-)

Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •