+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 33

  1. Registriert seit
    23.04.2016
    Beiträge
    3.707

    AW: Männer die schon beim ersten Mal „voll rangehen“

    Zitat Zitat von FrauRossi50 Beitrag anzeigen
    Der Sex, der war dann schon fast übergriffig, eine sensible Frau hätte es bestimmt so interpretieren können.


    Aus erotischer Sicht war es fantastisch, wir wiederholten das noch einmal und es war wieder ähnlich.


    Menschlich und auch rechtlich ganz dünnes Eis, ich sag es deshalb, weil ich genau gespürt habe, das ein „nein“ abgeprallt wäre,

    Ich wollte das in diesem Falle, sogar sehr.
    Aber natürlich frage ich mich, was passiert wäre, wenn ich es nicht gewollt hätte.
    Du wolltest genau das. Sogar sehr.

    Du wolltest es ein weiteres Mal.

    Woher kommen die negativen Gefühle und Gedanken?

    Sprich vor dem nächsten Mal einfach mal mit ihm, dass du die Sicherheit brauchst, dass ein Nein (ich würde ein anderes Wort verwenden) auch wirklich von ihm respektiert wird.

  2. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    6.037

    AW: Männer die schon beim ersten Mal „voll rangehen“

    Zitat Zitat von Azilal Beitrag anzeigen
    Ich meinte das genau umgekehrt, Chaos.

    Und wenn die TE "subjektiv" wahrnimmt, dass er sie vergewaltigt hätte, wenn sie sich gewehrt hätte, dann ist das durchaus ernst zu nehmen.
    Hat sie aber nicht.
    Und damit bist Du bei so einem hätte-Satz...zumal sie klar sagte, dass andere Frauen es als vielleicht als "übergriffig" empfunden hätten.

    TE hat positive Emotionen bei Sex genossen, die sie bei sich entdeckt hat und will schlicht wissen, was da hinter steckt.

    Es geht hier also um Sex und nicht um eine gewalttätige Handlung.

    Statt sich zu fragen, was...wenn...sollte TE einfach mit ihrem Sexpartner reden...was ich auch als normal empfinde.


  3. Registriert seit
    05.09.2016
    Beiträge
    3.060

    AW: Männer die schon beim ersten Mal „voll rangehen“

    Du verstehst es einfach nicht.

    Worauf ich hinaus will ist: um sich genussvoll dominieren zu lassen braucht man nicht eine Wildsau, die menschlich und juristisch knapp an der Vergewaltigung vorbeischrammt. Man(n) kann durchaus dominant sein und trotzdem respektvoll.

    Für mich ist ein Kerl, der sich nur knapp oder gar nicht im Griff hat nicht "dominant" im positiven Sinn. Auch wenn er freundlicherweise dann auch noch die Frau befriedigt. Aber wer's braucht.

  4. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    6.037

    AW: Männer die schon beim ersten Mal „voll rangehen“

    Zitat Zitat von Azilal Beitrag anzeigen
    Worauf ich hinaus will ist: um sich genussvoll dominieren zu lassen braucht man nicht eine Wildsau, die menschlich und juristisch knapp an der Vergewaltigung vorbeischrammt. Man(n) kann durchaus dominant sein und trotzdem respektvoll.

    Für mich ist ein Kerl, der sich nur knapp oder gar nicht im Griff hat nicht "dominant" im positiven Sinn. Auch wenn er freundlicherweise dann auch noch die Frau befriedigt. Aber wer's braucht.
    Da gebe ich Dir recht.
    Der schmale Grad ist hier auch nur vorhanden, weil TE es so fühlt...hat es genossen und wiederholt, weiss aber offensichtlich nicht, ob er es egoistisch gemacht hat oder es gespürt hat, was sie will.

    Wir wissen doch auch gar nicht, was wirklich passiert ist, da wir nicht dabei waren und Jeder anders empfindet.
    TE Empfindungen waren positiv und damit auch io...sie muss sich nicht Gründe dafür suchen.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)

  5. Inaktiver User

    AW: Männer die schon beim ersten Mal „voll rangehen“

    Es ist nicht übergriffig wenn es beiden gefällt.

    Ob andere Frauen an Stelle der TE anders reagiert hätten ist doch völlig irrelevant.

    Wenn die TE genau diesen Sex nicht gewollt hätte, hätte sie etwas sagen müssen.

    Wer etwas macht das ich nicht will der muss damit rechnen, dass er zurecht gewiesen wird. Notfalls eben auch mit
    einem Tritt ins Heiligtum.

    Wenn die TE aber Spaß hatte - weiß ich gar nicht wozu hier dieser Strang gut sein soll!

  6. Avatar von Punpun
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    3.698

    AW: Männer die schon beim ersten Mal „voll rangehen“

    Ich glaube eher die TA hat sich über sich selbst und Ihre Gefühle erschrocken das sie das "Böse" tatsächlich so genossen hätte .
    Also diesen innerer Widerspruch , jemand der Dominant ist und keinen Widerspruch duldet und sich nímmt was er will und wann er will.
    ....und sie als emanzipierte selbstständige unabhängige Frau findet sowas auch noch gut ? Was ? Ohgott ... aber schön fand ich es trotzdem
    auweia ...
    Danach jetzt das rumhirnen, was das bei anderen sensiblen scheuen Rehkitzen wohl machen könnte


  7. Registriert seit
    23.04.2016
    Beiträge
    3.707

    AW: Männer die schon beim ersten Mal „voll rangehen“

    Ich bin da ganz bei Chaos und glaube auch, @ Frau Rossi, du hast Neuland betreten und warst überrascht von deinen Empfindungen.
    Evtl. spielt auch ein Schamgefühl eine Rolle, das Gefühl, etwas Ungehöriges getan und genossen zu haben.
    Dass das Unsicherheit auslösen kann, finde ich ganz normal.

    Ob das, was du nun hineininterpretierst, tatsächlich so ist, kann niemand beurteilen, der nicht dabei war. Natürlich sollte man sein Bauchgefühl nicht ignorieren.
    Ich tippe aber eher auf das o. g. Gefühlschaos und Verunsicherung.

    Rede einfach - das kann doch weiter etwas ganz Wunderbares für dich sein, wenn er dir die Sicherheit gibt, die du brauchst.
    Gönne dir den Genuss. :)
    Du darfst das. ;)


  8. Registriert seit
    23.04.2016
    Beiträge
    3.707

    AW: Männer die schon beim ersten Mal „voll rangehen“

    Zitat Zitat von Punpun Beitrag anzeigen
    Ich glaube eher die TA hat sich über sich selbst und Ihre Gefühle erschrocken das sie das "Böse" tatsächlich so genossen hätte .
    Also diesen innerer Widerspruch , jemand der Dominant ist und keinen Widerspruch duldet und sich nímmt was er will und wann er will.
    ....und sie als emanzipierte selbstständige unabhängige Frau findet sowas auch noch gut ? Was ? Ohgott ... aber schön fand ich es trotzdem
    auweia ...
    Danach jetzt das rumhirnen, was das bei anderen sensiblen scheuen Rehkitzen wohl machen könnte


  9. Inaktiver User

    AW: Männer die schon beim ersten Mal „voll rangehen“

    Ja Punpun. Es spricht auch nichts dagegen taff zu sein und sich im Bett dominieren zu lassen. Ich mag das auch.

    Allerdings wären Nachbarn genau wie Arbeitskollegen für mich tabu....


  10. Registriert seit
    05.09.2016
    Beiträge
    3.060

    AW: Männer die schon beim ersten Mal „voll rangehen“

    Aber das ist bei dem doch beruflich bedingt. Als Pilot muss er voll rangehen.

+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •