Thema geschlossen
Seite 5 von 13 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 124

  1. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    4.330

    AW: Affäre mit Dozent an der Uni

    Es kommt ziemlich viel auf die Mentalität des Umfelds an.

    Manche Profs sind unibekannt für ihre Affären und somit sorgt die Neue zwar für Interesse, aber erstaunt ist niemand.

    Wie gesagt, das Klima insgesamt in deiner Fachrichtung und auch das Image deines Profs spielen eine wesentliche Rolle, wie die Reaktionen auf die Affäre ausfallen.
    Im Kollegenkreis ist sowieso immer bekannt, wer Studentinnen oder Studenten sehr zugeneigt ist.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.

  2. gesperrt
    Registriert seit
    21.05.2019
    Beiträge
    17

    AW: Affäre mit Dozent an der Uni

    Liebe Flau,
    danke für deinen Beitrag, du hast Recht, ich sollte mich präziser ausdrücken - und die Diskussion sollte wieder vom Kopf auf die Füße gestellt werden , es gibt ja reichlich Polemik hier.
    Also, ich bin nicht besonders alt (23), in Affären ohne Erfahrung, habe erstmal "Ehrfurcht" vor einem Professor, weil er hierarchisch über mir steht und älter ist. Ich bin geschmeichelt, dass er deutlich auf mich steht, und finde ihn absolut sympathisch.

    Ja, Sympathie ist der erste Impuls. Der zweite: Ich gehe mit einem Entscheider ins Bett, was könnte daraus folgen? Ich sehe, dass es für Frauen eine gläserne Decke im Aufstieg gibt, und ich sehe, dass ich nicht schlecht in der Uni bin und so eine Affäre einen Schub geben könnte. Ich weiß, dass ich nun wieder als naiv beschimpft werden könnte, als weltfremd und unsozial, weil er vielleicht verheiratet ist.

    Aber ich merke: Ich habe eine Wirkung auf ihn, und er hat Macht. Warum sollte ich das Spiel nicht spielen, es zumindest beginnen? Niemand kann mir sagen, ob ich mich dabei verbrenne, aber ich würde gerne wohlmeinende Einschätzungen dazu hören.
    Lieber Gruß,
    Sarah (zu meinem Namen stehe ich, er kommt so häufig vor )


  3. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    4.695

    AW: Affäre mit Dozent an der Uni

    Es gibt ab und zu mal Professoren, die mit Akademikern aus dem gleichen Umfeld, teilweise sogar der selben Arbeitsgruppe, verheiratet sind. Nur: Die sind dann in aller Regel etwa gleich alt und es ist ganz klar, dass das was Du Dir erhoffst da nicht stattgefunden haben kann.


  4. Registriert seit
    05.09.2016
    Beiträge
    3.235

    AW: Affäre mit Dozent an der Uni

    Ich bin vielleicht naiv und weltfremd, aber welchen gewaltigen Schub soll es einer Karriere geben, wenn man mit einem 38-jährigen Prof ins Bett geht?

    Vielleicht mit dem Rektor einer Universität, oder mit einem sehr bekannten, renommierten Professor. aber sonst? Allenfalls wird man zur Assistentin erhoben, aber das kriegt man auch ohne Poppen hin.

    An meiner Uni war ein Professor bekannt dafür, immer Affären mit Studentinnen zu haben. Aus meinem Jahrgang hat das auch eine gemacht. Wir haben sie milde belächelt. Ihrer Karriere hat es nichts genützt.


  5. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.465

    AW: Affäre mit Dozent an der Uni

    Ach Sarah, mach doch einfach. Ehrlich, ich kapier gerade nicht, was der Sinn dieses Stranges ist.

  6. Avatar von agathe13
    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    2.803

    AW: Affäre mit Dozent an der Uni

    Zitat Zitat von petitemadame Beitrag anzeigen
    Zu Frau Farfalle: Ich soll zu Ende studieren und dann in meiner Stelle beweisen, dass ich fachlich gut bin? Eben darum geht es mir, dass dies meist nicht möglich ist, weil gute Studentinnen oft keine Stellen kriegen, in denen sie zeigen können, wie gut sie sind.
    Das ist doch hoffnungslos übertrieben. Natürlich kriegen Studentinnen Stellen! Es kommt aufs Fach an und auf die Stelle, aber "meist nicht möglich"? Nee, wirklich nicht.

    Stellen für Frauen sind leichter zu bekommen als vor 30 Jahren, aber es ist immer noch sehr schwierig. Weil Männer anders netzwerken und sich Posten sichern. Sie trinken ein Bier zusammen, sie haben unverfängliche Themen, über die sie sich verständigen - um es mal vereinfacht darzustellen. Bier trinken mit Männern oder rumkumpeln, das kann ich als Frau mit einem Entscheidungsträger nur sehr schwer.
    "Rumkumpeln" ist umso einfacher möglich, wenn man hierarchisch nicht allzuweit voneinander weg ist.
    Das gilt für Männer ebenso wie für Frauen. "Ey, gehen wir mal auf ein Bier" kann auch der männliche Student nicht zum Prof sagen. Wenn aber die Hierarchie es zulässt, dann kannst du das als Frau (fast) ebenso gut. Kannst ja einen Prosecco statt ein Bier trinken ;-)

    Ich bin für Männer vor allem dann interessant, wenn ich meine Weiblichkeit ausspiele. So ist es, und ich fürchte, so wird es noch eine Weile bleiben.
    Dann solltest du deine sonstigen Qualitäten entwickeln und vor allem lernen, sie zu nutzen.

    Zitat Zitat von petitemadame Beitrag anzeigen
    Zur reichlich pikierten Agathe: Sex ist immerzu privat, denn wenn er BERUFLICH wäre, dann nennt man das Prostitution. Damit habe ich nichts zu tun. Wenn Männer PRIVAT ein Bier zusammen trinken, weil es ihnen BERUFLICH hilft, würde das niemand als Widersprich markieren.
    Wenn der eingeräumte Vorteil zu offensichtlich ist, wird das natürlich schief angesehen. Dann heißt es nicht mehr Netzwerken, sondern "Vitamin B" oder "Vetternwirtschaft" oder "Nepotismus" und spricht nicht für den Günstling.

    Wenn eine Frau etwas privat tut, was ihr beruflich hilft, wird das moralisch mit Furor zerpflückt, gerade wenn es sexuell ist. Und in diesem Fall wird es sogar von einer Frau zerpflückt. Männer können sich nichts besseren wünschen, als dass die Frauen sich gegenseitig klein halten und die Augen auskratzen.
    Gerade weil mein Interesse nicht ist, dich "kleinzuhalten", empfehle ich dir, deine sonstigen Stärken zu nutzen, statt etwas zu tun, was dich brandmarken kann und den Blick auf deine anderen Skills verstellen kann.

  7. gesperrt
    Registriert seit
    21.05.2019
    Beiträge
    17

    AW: Affäre mit Dozent an der Uni

    Gut, ich habe beschlossen, euch nicht länger zur Last zu fallen mit meinem Gefühlsleben . Ich gehe mit ihm ins Bett, einfach darum, weil ich Lust drauf habe - ohne mir davon einen Vorteil zu versprechen. Nicht der Karriere wegen, sondern weil es mich reizt, rein privat als Sarah. Nicht als Studentin, die sich nach oben poppen will.


  8. Registriert seit
    27.12.2015
    Beiträge
    820

    AW: Affäre mit Dozent an der Uni

    Tja, eigentlich bist du ja ganz klar in Deinen Ansichten.

    Schwer zu erahnen, wozu du eine Einschätzung brauchst.

    Manchmal ist es hilfreich, sich verschiedene Szenarien vorzustellen.
    So zum Beispiel: ihr habt eine Affäre, für beide schön, nichts passiert. Hmmm

    Oder: ihr habt eine Affäre, seine Frau bekommt das mit, Drama und Krawall und schlechte Stimmung. Sie stellt ihn vor die Wahl: entweder sie oder ich...ich will nicht, dass du die doofe Madame weiter siehst. Pä...Mentor, ich zeig dir gleich, wer hier der Mentor ist, Tbc

    Wenn man sich jetzt noch zwei/drei weitere Szenarien ausdenkt (auch aus der Sicht Deiner KommilitonenDozenten/Ehefrauen)kommt man früher oder später zu einem Entschluss.

    Allerdings habe ich den Eindruck, dass du selber mehr Skrupel hast oder schüchterner bist, als du dir und dem Forum eingestehen willst. Vielleicht hättest du gerne gehört, dass die überwältigende Mehrheit (laut) schreibt, dass du bloß nichts anbrennen lassen sollst, dir den Knaben schnappen und eine steile Karriere mit ihm als Motor starten sollst, Kollegen egal, Ehefrau Wurscht.selbst ist die Frau.

    Wenn ich mich täusche, schreib doch bitte nochmal deine Frage.


  9. Registriert seit
    27.12.2015
    Beiträge
    820

    AW: Affäre mit Dozent an der Uni

    Zitat Zitat von petitemadame Beitrag anzeigen
    Gut, ich habe beschlossen, euch nicht länger zur Last zu fallen mit meinem Gefühlsleben . Ich gehe mit ihm ins Bett, einfach darum, weil ich Lust drauf habe - ohne mir davon einen Vorteil zu versprechen. Nicht der Karriere wegen, sondern weil es mich reizt, rein privat als Sarah. Nicht als Studentin, die sich nach oben poppen will.
    Oder so!

  10. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    20.961

    AW: Affäre mit Dozent an der Uni

    es gibt ja auch die möglichkeit, dass er gar nicht mit dir sex haben will.

    das musst du ja erstmal rausfinden, bevor du über eine affaire nach denkst
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

Thema geschlossen
Seite 5 von 13 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •