+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18
  1. Inaktiver User

    AW: Intime Beziehung zu besten Freundin

    Ist das mit Deiner Religion überhaupt vereinbar?


  2. Registriert seit
    14.11.2018
    Beiträge
    15

    AW: Intime Beziehung zur besten Freundin

    WARUM werden in Foren nicht die fragen des TE nicht direkt beantwortet ohne dabei sich auf vorherige fragen zu bezirhen?!

    Ich nehme mir auch nicht die Zeit und gehe erstmal jeden Beitrag vom TE durch bevor ich eine Frage beantworte.

  3. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    3.745

    AW: Intime Beziehung zur besten Freundin

    Zitat Zitat von lostsoul1 Beitrag anzeigen
    WARUM werden in Foren nicht die fragen des TE nicht direkt beantwortet ohne dabei sich auf vorherige fragen zu bezirhen?!
    Weil man nur so sinnvoll antworten KANN, wenn man alles berücksichtigt?

    Zitat Zitat von lostsoul1 Beitrag anzeigen

    Ich nehme mir auch nicht die Zeit und gehe erstmal jeden Beitrag vom TE durch bevor ich eine Frage beantworte.
    Solltest Du.

    Wenn eine Mutter nach Backrezepten für den Kindergeburtstag fragt, auf Vorschläge hin erwähnt, dass ihr Kind aber eine Nussallergie hat, macht es wenig Sinn, ihr in den weiteren Beiträgen Rezepte für Nussplätzchen zu unterbreiten.
    Die Mühe kann man sich sparen, das wäre für den Schreiber UND die TE sinnfrei.
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  4. Avatar von Bianca80
    Registriert seit
    28.11.2018
    Beiträge
    14

    AW: Intime Beziehung zu besten Freundin

    hallo lostsoul, ich bin zwar geschieden und gerade alleinstehend, aber stecke gerade in einer ähnlichen "klemme". ich kenne meine beste freundin, auch frisch geschieden, schon aus dem "buddelkasten". wir sind unser leben gemeinsam durch dick und dünn gegangen und haben uns gegenseitig getröstet, wenn die jeweiligen beziehungen in die brüche gegangen sind.
    im oktober waren wir zwei gemeinsam im urlaub mit dem ziel, etwas spaß zu haben und mit männern zu flirten. gegen den einen oder anderen ons hätten wir auch nichts gehabt. ist eben urlaubszeit.... wir zwei sind nicht ganz unattraktiv und so haben wir uns auch "aufgebrezelt". man will ja zeigen, was man so hat...

    nun kam es aber schon am ersten abend so, dass meine freundin mich in der hotelbar so... ganz anders ansah. sie kam mir immer näher und machte ständig komplimente über meine figur, mein aussehen, meine langen haare... zupfte an meinem rock, meiner bluse, streichelte über die strumpfhose und drängte sich zwischen meine beine. kurzum... sie versuchte eindeutig, mich zu verführen. wie soll ich sagen, es war mir erst ganz unangenehm, dachte an einen spaß weil uns die männer in der bar auch schon beobachteten. dachte, sie wolle uns nur interessant machen, stieg auf das "spiel" mit ein und berührte sie nun ebenso, streichelte sie zurück und küsste sie ebenso.

    irgendwann merkten wir beide, wie sehr uns das erregte... natürlich hatte der alkohol uns völlig enthemmt und so landeten wir im hotelzimmer im bett und hatten endlosen sex, den ich auch sehr genossen habe. am nächsten morgen aufgewacht konnten wir nicht darüber reden oder überhaupt miteinander umgehen.

    die restlichen 5 urlaubstage waren die hölle. tagsüber nervten wir uns nur an, redeten nur das nötigste und meist abends und jeden morgen... egal wo, ob am strand, unter der dusche oder dann wieder im bett fielen wir übereinander her und machten sachen, von denen wir vorher nicht mal wussten, dass man sie machen kann. und ich finde das schön... und doch bin ich ein gereiztes energiebündel und fahre jeden an. auf arbeit im büro fragen mich alle jeden tag, was mit mir sei. jeder und jede nervt mich.

    ABER... ich bin trotzdem unglücklich und in einem gefühlschaos. ich bin nicht lesbisch oder bi... ich mag männer. ich wünsche mir einen starken kerl an meine seite. sex im kopf habe ich mit männern... ich sehe pornos nur mit männern. und doch habe ich im real life sex mit meiner freundin und einen orgasmus nach dem anderen... und wir können nicht darüber reden. wir sehen uns 3 bis 4x in der woche und... sind völlig hemmungslos intim und steigern uns auch jetzt nach der urlaubsreise in unseren wilden forderungen.

    ich sehe es als eine art derzeitige ersatzbefriedigung meiner sexuellen bedürfnisse, schreiben uns hocherotische texte und bilder über whatsapp. jeden tag sage ich mir, ab heute nicht mehr!!! und mache genau das gegenteil und werde aktiv.

    ich musste das jetzt einfach loswerden... ich kann mit niemandem reden und weiß nicht, wie lange ich diese fassade noch aufrecht halten kann und wie es weitergeht. wenn ich doch wenigstens mit ihr reden könnte. was soll ich tun? ich habe echt schon überlegt, weg zu ziehen

  5. Avatar von DianaJasmin
    Registriert seit
    30.08.2018
    Beiträge
    10

    AW: Intime Beziehung zu besten Freundin

    Zitat Zitat von Bianca80 Beitrag anzeigen
    hallo lostsoul, ich bin zwar geschieden und gerade alleinstehend, aber stecke gerade in einer ähnlichen "klemme". ich kenne meine beste freundin, auch frisch geschieden, schon aus dem "buddelkasten". wir sind unser leben gemeinsam durch dick und dünn gegangen und haben uns gegenseitig getröstet, wenn die jeweiligen beziehungen in die brüche gegangen sind.
    im oktober waren wir zwei gemeinsam im urlaub mit dem ziel, etwas spaß zu haben und mit männern zu flirten. gegen den einen oder anderen ons hätten wir auch nichts gehabt. ist eben urlaubszeit.... wir zwei sind nicht ganz unattraktiv und so haben wir uns auch "aufgebrezelt". man will ja zeigen, was man so hat...

    nun kam es aber schon am ersten abend so, dass meine freundin mich in der hotelbar so... ganz anders ansah. sie kam mir immer näher und machte ständig komplimente über meine figur, mein aussehen, meine langen haare... zupfte an meinem rock, meiner bluse, streichelte über die strumpfhose und drängte sich zwischen meine beine. kurzum... sie versuchte eindeutig, mich zu verführen. wie soll ich sagen, es war mir erst ganz unangenehm, dachte an einen spaß weil uns die männer in der bar auch schon beobachteten. dachte, sie wolle uns nur interessant machen, stieg auf das "spiel" mit ein und berührte sie nun ebenso, streichelte sie zurück und küsste sie ebenso.

    irgendwann merkten wir beide, wie sehr uns das erregte... natürlich hatte der alkohol uns völlig enthemmt und so landeten wir im hotelzimmer im bett und hatten endlosen sex, den ich auch sehr genossen habe. am nächsten morgen aufgewacht konnten wir nicht darüber reden oder überhaupt miteinander umgehen.

    die restlichen 5 urlaubstage waren die hölle. tagsüber nervten wir uns nur an, redeten nur das nötigste und meist abends und jeden morgen... egal wo, ob am strand, unter der dusche oder dann wieder im bett fielen wir übereinander her und machten sachen, von denen wir vorher nicht mal wussten, dass man sie machen kann. und ich finde das schön... und doch bin ich ein gereiztes energiebündel und fahre jeden an. auf arbeit im büro fragen mich alle jeden tag, was mit mir sei. jeder und jede nervt mich.

    ABER... ich bin trotzdem unglücklich und in einem gefühlschaos. ich bin nicht lesbisch oder bi... ich mag männer. ich wünsche mir einen starken kerl an meine seite. sex im kopf habe ich mit männern... ich sehe pornos nur mit männern. und doch habe ich im real life sex mit meiner freundin und einen orgasmus nach dem anderen... und wir können nicht darüber reden. wir sehen uns 3 bis 4x in der woche und... sind völlig hemmungslos intim und steigern uns auch jetzt nach der urlaubsreise in unseren wilden forderungen.

    ich sehe es als eine art derzeitige ersatzbefriedigung meiner sexuellen bedürfnisse, schreiben uns hocherotische texte und bilder über whatsapp. jeden tag sage ich mir, ab heute nicht mehr!!! und mache genau das gegenteil und werde aktiv.

    ich musste das jetzt einfach loswerden... ich kann mit niemandem reden und weiß nicht, wie lange ich diese fassade noch aufrecht halten kann und wie es weitergeht. wenn ich doch wenigstens mit ihr reden könnte. was soll ich tun? ich habe echt schon überlegt, weg zu ziehen
    Hallo Bianca,

    ich kann dein Gefühlschaos nachvollziehen. Versuch es trotzdem zu genießen. Wobei es auch wichtig ist, eine so lange Freundschaft aufrecht zuhalten.

    LG Jasmin


  6. Registriert seit
    14.11.2018
    Beiträge
    15

    AW: Intime Beziehung zur besten Freundin

    Zitat Zitat von Bianca80 Beitrag anzeigen
    hallo lostsoul, ich bin zwar geschieden und gerade alleinstehend, aber stecke gerade in einer ähnlichen "klemme". ich kenne meine beste freundin, auch frisch geschieden, schon aus dem "buddelkasten". wir sind unser leben gemeinsam durch dick und dünn gegangen und haben uns gegenseitig getröstet, wenn die jeweiligen beziehungen in die brüche gegangen sind.
    im oktober waren wir zwei gemeinsam im urlaub mit dem ziel, etwas spaß zu haben und mit männern zu flirten. gegen den einen oder anderen ons hätten wir auch nichts gehabt. ist eben urlaubszeit.... wir zwei sind nicht ganz unattraktiv und so haben wir uns auch "aufgebrezelt". man will ja zeigen, was man so hat...

    nun kam es aber schon am ersten abend so, dass meine freundin mich in der hotelbar so... ganz anders ansah. sie kam mir immer näher und machte ständig komplimente über meine figur, mein aussehen, meine langen haare... zupfte an meinem rock, meiner bluse, streichelte über die strumpfhose und drängte sich zwischen meine beine. kurzum... sie versuchte eindeutig, mich zu verführen. wie soll ich sagen, es war mir erst ganz unangenehm, dachte an einen spaß weil uns die männer in der bar auch schon beobachteten. dachte, sie wolle uns nur interessant machen, stieg auf das "spiel" mit ein und berührte sie nun ebenso, streichelte sie zurück und küsste sie ebenso.

    irgendwann merkten wir beide, wie sehr uns das erregte... natürlich hatte der alkohol uns völlig enthemmt und so landeten wir im hotelzimmer im bett und hatten endlosen sex, den ich auch sehr genossen habe. am nächsten morgen aufgewacht konnten wir nicht darüber reden oder überhaupt miteinander umgehen.

    die restlichen 5 urlaubstage waren die hölle. tagsüber nervten wir uns nur an, redeten nur das nötigste und meist abends und jeden morgen... egal wo, ob am strand, unter der dusche oder dann wieder im bett fielen wir übereinander her und machten sachen, von denen wir vorher nicht mal wussten, dass man sie machen kann. und ich finde das schön... und doch bin ich ein gereiztes energiebündel und fahre jeden an. auf arbeit im büro fragen mich alle jeden tag, was mit mir sei. jeder und jede nervt mich.

    ABER... ich bin trotzdem unglücklich und in einem gefühlschaos. ich bin nicht lesbisch oder bi... ich mag männer. ich wünsche mir einen starken kerl an meine seite. sex im kopf habe ich mit männern... ich sehe pornos nur mit männern. und doch habe ich im real life sex mit meiner freundin und einen orgasmus nach dem anderen... und wir können nicht darüber reden. wir sehen uns 3 bis 4x in der woche und... sind völlig hemmungslos intim und steigern uns auch jetzt nach der urlaubsreise in unseren wilden forderungen.

    ich sehe es als eine art derzeitige ersatzbefriedigung meiner sexuellen bedürfnisse, schreiben uns hocherotische texte und bilder über whatsapp. jeden tag sage ich mir, ab heute nicht mehr!!! und mache genau das gegenteil und werde aktiv.

    ich musste das jetzt einfach loswerden... ich kann mit niemandem reden und weiß nicht, wie lange ich diese fassade noch aufrecht halten kann und wie es weitergeht. wenn ich doch wenigstens mit ihr reden könnte. was soll ich tun? ich habe echt schon überlegt, weg zu ziehen
    Wow...erstmal muss ich sagen bin ich froh dass jemand eine ähnliche Sache durchmacht.
    Zu deiner Freundin, wie oft wurdet ihr denn intim ? So häufig wie du beschrieben hast, müsste doch die hemmschwelle übertreten sein und ihr könntet doch ganz normal drüber reden ?

    Ich muss ehrlich sagen es war bei uns nach unserem " ersten mal" auch sehr akward. Besonders weil wir am Tag danach auf oder Geburtstagsfeier waren und uns bissl aus dem Weg gingen.

    Ich würde sagen sprich das mal an. Extra deswegen weg zu ziehen ist doch eher extrem oder?

  7. Avatar von cpeg
    Registriert seit
    14.05.2008
    Beiträge
    1.855

    AW: Intime Beziehung zur besten Freundin

    Guten Abend,

    ABER... ich bin trotzdem unglücklich und in einem gefühlschaos. ich bin nicht lesbisch oder bi...
    Warum muss das so verneint werden?
    Warum solltest Du dich überhaupt so oder anders festlegen (lassen)?
    Du liebst wohl diese Frau und hast sehr viel Spaß und Sex mit ihr. Andererseits steht Dir vielleicht im Wege, dass Du für dich festgestellt hast: " ich bin nicht lesbisch oder bi... ".

    Mache Dich doch einfach frei von dieser Festlegung; dann verschwindet vielleicht auch das Gefühlschaos.
    Es wird eher verschwinden als es durch einen Um/Wegzug möglich ist.
    Du würdest dich sicherlich auch weiterhin nach ihr sehnen.

    Gruß
    cpeg
    Wir sind die, vor denen unsere Eltern uns immer gewarnt haben!

  8. Avatar von Karamelltiger
    Registriert seit
    14.06.2006
    Beiträge
    356

    AW: Intime Beziehung zur besten Freundin

    @ Bianca80: Riesen Respekt vor deinem Schreiben. Das hat mich sehr bewegt. Und auch ich hatte sowas mal erlebt, in meiner Jugend und aus männlicher Perspektive. Dennoch würde auch ich mich nicht als Bi bezeichnen. Denn ich stehe auf Frauen, und bin einige Jahre verheiratet. Aber da das hier ein anderer Faden ist, möchtest du vielleicht einen eigenen Faden eröffnen?

    @lostsoul: Deine Lage ist nicht einfach, ich verstehe das Dilemma. Du weißt selbst nicht, was dein Standpunkt ist. Das macht es noch schwieriger. Bist du hin- und hergerissen? Was die anderen hier schreiben, stimmt: Du musst dir selbst klar werden, was du willst, und was die Folgen sein werden. Und dann musst du eine Entscheidung treffen. Ob du mit offenen Karten spielst, und mit wem du darüber reden möchtest, kann ich nicht kommentieren. In einer früheren Beziehung bin ich fremd gegangen, das war ein Fehler. Die Beziehung war unglücklich, ich hätte sie direkt beenden und statt fremdgehen was neues anfangen sollen. Es fühlt sich scheiße an, wenn man Partner/in mit so einem Geheimis betrügt. Dann macht auch das Abenteuer keinen Spaß mehr. Es wird nie mehr so unbelastet sein wie vorher. So zumindest meine Erfahrung.
    Lieber grundlos fröhlich als gründlich traurig.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •