+ Antworten
Seite 202 von 205 ErsteErste ... 102152192200201202203204 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.011 bis 2.020 von 2050
  1. Avatar von Kattze
    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    128

    Stirnrunzeln AW: Erotische Geschichten (selbst geschrieben)

    Aure, soll das ein Gedicht sein?


  2. Registriert seit
    24.01.2008
    Beiträge
    8

    AW: Erotische Geschichten (selbst geschrieben)

    Hi Kattze,
    Dein Beitrag gestern war nicht schlecht und gut für die K... (vor allem im Teil 1).

  3. 12.06.2018, 20:03

    Grund
    Spekulation entfernt. Bitte AGB beachten.

  4. Avatar von YonaLing
    Registriert seit
    12.12.2016
    Beiträge
    60

    AW: Erotische Geschichten (selbst geschrieben)

    äh - nach meinem kläglich gelöschten Vers Such noch ein Ver Such mit Geh - dich - T!
    Zarte Schultern aus Brokat
    Zum Adultern - delikat!

    Zwei Arme schließen sich - zwei Augen schlafen:
    Sanft fährt ein Liebesschiff in seinen Hafen

    Dieses Bett aus grünem Klee
    Tat ihm wohl und ihr nicht weh.
    Hier blieb ein Teil von seiner Kraft:
    Hier ließ sie ihre Jungfernschaft...

    Schade dass das Gedicht von der Herrin und den Hengsten gelöscht wurde..sogar noch spurlos...was hier alles Magisches passieren kann...ich bin so richtig recht hier...


  5. Registriert seit
    24.01.2008
    Beiträge
    8

    AW: Erotische Geschichten (selbst geschrieben)

    Ich hoffe, meine Nachricht am 5.6. an Kattze kam an, LG lilienfarbe

  6. Avatar von YonaLing
    Registriert seit
    12.12.2016
    Beiträge
    60

    AW: Erotische Geschichten (selbst geschrieben)

    möchte wetten, die kam nicht an - deshalb verweist das Forum erotick so brutal...ja verwaist, eigentlich, aber der Weise schweigt...deshalb...

  7. Avatar von YonaLing
    Registriert seit
    12.12.2016
    Beiträge
    60

    AW: Erotische Geschichten (selbst geschrieben)

    habt ihr es schon bemerkt? Wenn man das Forum Erotick nach unten scrollt dann erscheinen dort, wie zufällig, zwei süß-fette Babygesichter...deshalb erotick...

  8. Avatar von Kattze
    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    128

    smile AW: Erotische Geschichten (selbst geschrieben)

    Mal so ganz persönlich:

    1. Auf PNs reagiere ich nur, wenn erkennbar ist, weshalb das Anliegen nicht im Strang gepostet werden soll.

    2. Der Strang verwaist offenbar etwas, weil die Lust an der Schreiblust nachlässt. Vielleicht angesichts von sooo viel Porno im Internet? Eine Art Verrohung des Kopfkinos in der Folge? Oder Resignation: Alles schon dagewesen…

    Noch mehr Sexdetails sind kaum noch zu bringen – also könnte man/frau es ja mal mit mehr knisternder erotischer Atmosphäre versuchen .


  9. Avatar von Kattze
    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    128

    Schamesröte AW: Erotische Geschichten (selbst geschrieben)

    Ich kann viel für dich tun.

    Ich weiß es. Und ich brauche nicht damit zu rechnen, dass es zum Sex kommt. Jedenfalls nicht so richtig. Er möchte nur, dass ich mich ausziehe, vor seinen Augen. Ein kleiner Gefallen für ihn, gegen einen anderen für mich.

    Oft läuft es anders mit anderen, das spricht sich herum: Eine Runde Vögeln und der bessere Job ist geritzt. Aber Maurice schaut nur hin – vielleicht holt er sich auch einen runter, wenn das noch geht. Er ist nicht gewalttätig, ich könnte jederzeit aussteigen – aus dem kleinen Liebesdienst.

    Maurice hat Stil, er möchte vorher mit mir essen, speisen sagt er. Und ich denke „vorher“ - und wie es mir wohl geht mit dem „Nachher“. Ich blicke aus dem Fenster und bringe mein „OK“ heraus – unbestimmt und doch irgendwie unwiderruflich. Draußen wiegen die Birken bedenklich ihre Häupter.

    Champagner, was sonst. Die Flasche erwartungsvoll im Kühler, geneigt, Maurice behandelt das Luxusgetränk routiniert. Mir wäre ohne das Sternemenue im Magen wohler, aber schließlich waren es nur Häppchen. Beim Cognac hätte ich gern nachbestellt: noch einen! Aber: besser nicht angezecht sein, wenn er mir an die Wäsche geht.

    Ich fühle mich unsicher. Mit welchen perversen Wünschen könnte Maurice aufwarten? Bedenken kann ich mir kaum leisten, also abwarten, was kommt. Er fällt sozusagen mit der Tür ins Haus:

    Meine Liebe, ich möchte dich in deiner Unterwäsche sehen, wenn wir anstoßen.
    Also, ich soll mein Kleid ausziehen, jetzt?
    Ja, mach es hier.

    Ich ziehe mir mein Kleid über den Kopf – aus und lege meine Bluse ab.
    Schwarze Strumpfhose, darunter ein schwarzes Höschen, nicht zu knapp geschnitten. BH auch schwarz, soft.

    Das kommt mir fast nackt vor. Die Zeit läuft, bzw. steht. Ich kenne dieses Gefühl nicht, mich einfach so zu zeigen. In meiner Unterwäsche angestarrt zu werden ohne einleitendes begleitendes Liebesspiel, von begehrenden Augen, wie eine erotische Statue. Ist das schon Prostitution? Mich ausziehen für Geld. Ich stehe da, M. steht auch auf und reicht mir das Schampusglas. Ich quäle mir ein Lächeln ab und stoße mit M. an. Vielleicht ist mit Alkohol alles entspannter.

    Ich habe noch mein Glas in der Hand, die ist somit quasi gefesselt, als M. sein Fingerspiel beginnt und mich betastet, quadratzentimeterweise. Meine Haut zwischen Strumpfhose und BH, das Höschenteil: Bauch, Po – langsam, mit dezentem Fingerkuppendruck, die Oberschenkelinnenseiten. Und dann bittet er mich, die Füße etwas breit zu stellen, nimmt mir das Glas ab. M. steht hinter mir, drückt sich gegen meinen Po und schiebt eine Hand in meinen Slip. Die andere bespielt abwechselnd meine eine und meine andere Brust.

    Sein Mund beknabbert meinen Nacken. Strumpfhose und Slip werden herabgeschoben. Po nackt, Handfläche bewegt sich auf meinem Fellchen und seine Finger massieren die richtige Stelle. Ich möchte einen Orgasmus vortäuschen und komme tatsächlich. Aus seinem halbstarken Glied tropft es. Es hängt aus seinem Hosenschlitz.

    Fertig. Ich ziehe mich wieder an. Besuch im Bad. Das wars. M. lässt sich nicht lumpen und einige Tage später kommt ein erfreulicher Brief von der Geschäftsleitung.

  10. gesperrt
    Registriert seit
    15.08.2018
    Beiträge
    3

    AW: Erotische Geschichten (selbst geschrieben)

    Ich bin ein leidenschaftlicher Saunagänger und geniesse es immer sehr, mich in der wohligen Wärme entspannen zu können. Vor ca. 2 Monaten war ich an einem Nachmittag wieder einmal in der Sauna. Wie immer waren hauptsächlich pensionierte Männer da, jedoch hatte es auch zwei Frauen im Alter von ca. 40-50 Jahren. Natürlich gehe ich in die Sauna, um mich zu entspannen und nicht um zu spannen. Es hat auch zwei Whirlpools, welche man benutzen kann. Nach zwei gemütlichen Sauna- und Dampfbadgängen entschloss ich mich, mich in den Whirlpool zu legen. Entspannung, Wärme und das Blubbern lösten bei mir unerwartet einen wohligen Nebeneffekt aus, sodass ich eine leichte Erektion bekam. Natürlich wehrte ich mich nicht dagegen. Was gibt es schöneres, als langsam zu erigieren. Als die zehn Minuten Sprudel vorbei waren musste ich mich zuerst versichern, dass niemand um die Ecke kam und mich in diesem Zustand sehen konnte. Vom Pool bis zu meinem Handtuch waren es ca. 3 Meter. Ich stieg also aus der Wanne und ging in Richtung Handtuch. Ich wollte gerade das Handtuch nehmen, als eine der Frauen um die Ecke kam. Sie schaute kurz zu mir und hängte dann ihr Handtuch auf, um ihren Bademantel anzuziehen. Während sie den Bademantel anzog, schaute sie nochmals zu mir und bemerkte meinen Ständer. Ich versuchte mich mit meinem Badetuch zu bedecken und ging zur Dusche um mir das Chlorwasser abzuspülen. Danach ging ich in die 60°-Sauna um mich weiter zu entspannen. Zwischenzeitlich hatte ich auch nicht mehr so eine deutliche Erektion, jedoch war mein Penis immer noch leicht gehärtet. Plötzlich ging die Türe der Sauna auf und die Frau von vorhin kam hinein. Ihr Blick ging relativ schnell zu meiner Körpermitte und dann schaute sie mich mit einem Lächeln an. Sie legte sich auf den zweiten U-Schenkel der Bank und lag so parallel zu mir in einer Entfernung von ca. 3 Metern auf den Rücken. Im Augenwinkel konnte ich sehen, wie sie mit ihren Händen immer wieder über ihre Brüste fuhr und auch über ihren Intimbereich. Es war aber nicht so, dass sie sich ihren Schweiss wegwischte… Nach ein paarmal blieb sie mit ihrer Hand auf ihrer Vagina stehen und begann langsam sich zu reiben. Ich konnte sogar sehen, wie sie sich einen Finger einführte. Mein kleiner wachste daraufhin sofort wieder und auch ich begann mich zu reiben. Nach einer Weile konnte ich an ihrem Atem hören, dass sie kurz vor einem Orgasmus war und auch ich konnte mich nicht mehr zurückhalten und kam. Danach stand sie auf und verliess, ohne mich anzuschauen, die Sauna. Als ich nach ein paar Minuten ebenfalls die Sauna verliess, war die Frau aber verschwunden. Seitdem warte ich aber vergeblich, dass sie wieder mal da ist……

  11. Avatar von YonaLing
    Registriert seit
    12.12.2016
    Beiträge
    60

    AW: Erotische Geschichten (selbst geschrieben)

    Ja - als Geschichte ist das nicht der Hit, aber als reale Wirklichkeit war das erste Klasse!!! Mir passiert das nie...äh...das mache ich so gut wie nie...ich hab auch nicht (wenn schon) die Hand "auf" der Vagina, sondern einen Finger "in" der Vagina, wobei ich eher dem Kitzler Vorrang geben würde...der ist auch manchmal so "leicht gehärtet" wie Du von Deinem Penis behauptest...aber insgesamt will ich die Saunakabine nicht beschmutzt hinterlassen, nicht wahr, Ladies?

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •