+ Antworten
Seite 6 von 782 ErsteErste ... 456781656106506 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 7816

  1. Registriert seit
    02.04.2005
    Beiträge
    202

    AW: Nichtraucher mit Champix

    Nun...da ich schon lange kein Champix mehr nehme, gucke ich nur noch selten hier rein.Es ist nicht ungewöhnlich, daß jeder anders auf Champix oder das Nichtmehrrauchen reagiert. Heute ist mein sechzigster Tag ohne Zigarette und ich habe vorgestern meine (geringen) Antidepressiva (hauptsächlich zum Schlafen) abgesetzt.
    Ich muß sagen, ich unternehme diesmal alles, um für immer rauchfrei zu bleiben. Eine gute Hilfe ist auch das Rauchertelefon des DKFZ (Deutsches Krebsforschungszentrum).Nummer über google. Gute Psychologen, die die Thematik sehr gut beherrschen und natürlich kostenlos.Nach meiner Zeit halten wir immer noch wöchentlichen Kontakt; bei Bedarf darf ich natürlich jederzeit anrufen.
    Ich bin heute betrachtet sehr froh, es mit Champix probiert zu haben. Ich brauche immer eine besondere Motivation aufzuhören. Vorher waren es zweimal Seminare...jetzt war es Champix. Da ich finde, daß ich ein hartnäckiger und schwieriger Fall bin, kann ich dem Medikament viel Positives abgewinnen.Ich rauche nicht mehr-für alles weitere kann Champix nichts.
    Die Zukunft wird es zeigen-tapfer bleiben.
    Um die Bekloppten brauchen wir uns nicht sorgen....die normalen sind das Problem!


  2. Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    1

    AW: Nichtraucher mit Champix

    Hallo ttanja
    du sprichst mir aus dem Herzen..und ich schreibe auch das erste mal..habe unzählige Versuche die Sucht loszuwerden hinter mir.Champix ist mein Strohhalm..Bin am 5. Tag und rauche noch.Es schmeckt zwar nicht mehr und ich frage mich was ich eigentlich tue.Doch ich bewältige meinen stressigen Job nur mit Zigis.Immer wenn ich einen Rauchstop machte,konnte ich nicht mehr kreativ sein und das Denken fiel mir schwer.War schon so weit dass ich ans Jobwechseln dachte weil ich endlich mit dem Rauchen aufhören will.Aber da mache ich mir etwas vor.Am Samstag ist mein Tag x und mich überkommt oft die Panik.Zudem habe ich vom Champix ziemlich Kopfschmerzen und bin schlecht gelaunt.Irgendwie fühle ich mich wie krank.Aber wenn ich jetzt rauche gehts mir noch schlechter.
    Wie wirds wohl wenn ich die volle Dosis nehme?
    Ich meld mich wieder und freu mich auf eure Erfahrungen
    Gruss jeri


  3. Registriert seit
    14.05.2007
    Beiträge
    1

    AW: Nichtraucher mit Champix

    Ein herzliches Hallo an alle!
    Habe mit grossem Interesse alle Beiträge durchgelesen und möchte mich nun auch dazu äußern.
    Habe vom 16. bis zum 24. Lebensjahr geraucht (auch in der Schwangerschaft), dann habe ich es ohne Hilfsmittel geschafft aufzuhören und das auch 11 Jahre!!! durchgehalten. Leider in einer Streßsituation wieder angefangen und rauche nun schon wieder seit 12 Jahren (ca. 30 - 40 Zigaretten pro Tag).
    Was schreibe ich da? Stimmt ja gar nicht : ich rauche mit Champix seit nun mittlerweile 32... Stunden! nicht mehr, also bin ich im zweiten Tag ohne Zigaretten.
    Habe vorher 7 Tage mit Champix geraucht und am 8. Tag (13.5.07) aufgehört.
    Wenn ich ehrlich bin muss ich zugeben, dass es mir nicht zwingend gut geht. Die Gedanken an Rauchen sind unaufhörlich da! Der Kopf ist voll davon! Und nur manchmal ist Ruhe. Muss mich ständig ablenken oder aber, hilft auch manchmal über die Hürde, mich ganz konkret mit den Gedanken auseinandersetzen.
    Dachte eigentlich, ich bin motiviert genug, aber dieser Teufel Nikotin im Kopf sorgt dafür, dass ich mir selber leid tue, alle anderen rauchen dürfen, nur ich nicht, eine Zigarette doch gar nicht so schlimm ist, ich doch eigentlich erst morgen weitermachen könnte usw. usw. Macht mich ziemlich irre, dieser Kampf im eigenen Kopf!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Zu meinen Erfahrungen mit Champix möchte ich berichten:
    Direkt nach der Einnahme ist mir für eine halbe Stunde ziemlich übel, dann geht es (komischerweise nur morgens).
    Seit der Einnahme habe ich Durchschlafschwierigkeiten und dazu jede Nacht ziemlich wirre Träume (aber keine Alpträume). Diese Dinge finde ich nicht gar so schlimm, aber darüberhinaus habe ich nach der morgendlichen Einnahme für ca. 7 Stunden fast unerträgliche Schmerzen im rechten Bein (d.H. vom Knöchel bis zum Knie). Manchmal so schlimm, dass ich Angst vor der nächsten Einnahme habe.
    Hat noch jemand diese Erfahrung gemacht?
    Dazu bin ich unsicher, wie lange ich Champix nehmen sollte. Aufgrund meiner starken Sucht würde ich gern die 6 Wochen voll machen, aber die Nebenwirkungen (halt hauptsächlich das Bein) nerven mich auch. Kann mir jemand raten?
    So nun stürze ich mich in Arbeit, um mich abzulenken.
    Gruß
    Heike

  4. Inaktiver User

    AW: Nichtraucher mit Champix

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Hallo, bin neu und habe eben dieses Forum entdeckt.


    Hat hier irgend jemand den direkten Vergleich, also auch schon mal Zyban genommen und jetzt Champix????

    VG
    Didi123
    Ja ich ! Werde gleich einen Beitrag dazu leisten
    Geändert von Inaktiver User (15.05.2007 um 19:35 Uhr)

  5. Inaktiver User

    AW: Nichtraucher mit Champix

    Bin seit 25 Jahren Raucher .Dachte auch mir wäre nicht zu helfen.
    Nehme Champix seit der 3. Woche ein. RAUCHE NICHT ! Habe gestern mal gezogen, schmeckte absolut nicht ! Dem soll ich hinter her jaulen ?! fragte ich mich. Um mich zu motivieren, optisch, lege ich jeden Tag 4 Euro in ein Glasbehälter.
    Jeden Tag sage ich mir, ausser stinkendem Atem,Finger ,Gift und Geld fehlt doch nix, wenn ich ehrlich bin.Schaut euch mal ganz bewußt einen Raucher beim Rauchen an.Die 1,5 Minuten kann ich auch sinnvoller verbringen,die sind so schnell um. Und was bleibt danach... stinkender..... bla bla.Beherscht die Sucht mich oder ich sie.Was ist einfacher ....nicht mehr rauchen oder wieder aufzuhören ?! Habe auch die Zyban genommen.Also mir schmecken die Zigaretten schhon nach 6 Tagen nicht mehr, konnte nicht mehr rauchen.Hatte ein völle Gefühl, als wenn ich 4 hinter einander geraucht hätte.Aber Nebenwirkungen..... Schlaflosigkeit,Herzrasen,innere Unruhe,das 6 Wochen , nein Danke.Aber bei jedem ist es anders.Aber sie haben mir geholfen. Bin dann irgendwann im Urlaub wieder angefangen.
    Bei Champix habe ich ausser einer leichten Übelkeit keine NW.
    Späten Nachmittag nehme ich die 2. da ich eher Tagraucher war, abend nicht so sehr, dann verstärkt sich die Übelkeit etwas und dieses Völlegefühl, wie zuviel geraucht zu haben, tritt ein.Gute Sache,da will selbst der Kopf keine mehr ...... Nun ja, ist aber noch nicht durchgestanden.Ohne stündliche,tägliche Motivation gehts nicht so leicht.... aber das sollte man sich Wert sein. Mache mit der gewonnenen Zeit wieder mehr Sport,Yoga, und VHS Kurse von A-Z .... und meide z.z. Raucher, wenn möglich.
    Gruß Alexa

  6. Inaktiver User

    AW: Nichtraucher mit Champix

    Wollte noch hinzu fügen, das es mir trotzdem an gewissen Stunden schwerfällt,der Kopf will, der Körper nicht mehr...wie oben bei ???? beschrieben.Das sind die Gedanken und Verbindungen.Durch diese leichte Übelkeit fällt es mir leichter,nicht zu rauchen.( und müde,schlafe viel mehr )Hunger nicht mehr wie voher. Nehme trotzdem zu.Mist ! Habe nur Angst,wenn ich sie absetzte,dann ist der Wille entscheidend,der Körper ist darüber hinweg.Versuche jetzt das Geld und die Zeit in meine Gesundheit zu stecken.
    Geändert von Inaktiver User (15.05.2007 um 19:33 Uhr)

  7. Inaktiver User

    AW: Nichtraucher mit Champix

    ihhhhhhhhhhh.... ich mit Kippe auf dem Bild


  8. Registriert seit
    20.05.2007
    Beiträge
    1

    AW: Nichtraucher mit Champix

    Meine Lieben
    Ich nehme Champix seit 28 Tagen, seit 20 Tagen bin ich rauchfrei. Ich habe die Beiträge im Forum aufmerksam gelesen und bin überrascht wie sehr da über "Schlafstörungen" und "Übelkeit" und "Kopfschmerzen" gejammert wird.

    Als echt!

    Denkt doch mal daran wie ihr erst jammern werdet wenn ihr die hübschen Krebsmedikamente einnehmen müsst.

    Denkt mal daran wie es sein wird mit Kehlkopfkrebs in so ein Dingens reinsprechen zu müssen.

    Und freut euch auf die "Kopfschmerzen" nach der Bestrahlung bei Chemotherapie.

    Champix: Ich habe das alles auch; also Kofpschmerzen, Schlaflosigkeit und seltsame Träume (die irgendwie auch schrill sind).
    Dann weiter: okay, die Deutschen sind irgendwie sparsamer als wir Schweizer: aber die Kosten von Champix sind ja wohl echt das LETZTE und PEINLICHSTE Argument um "abzusetzen". UND: ich rate dringend davon ab "das gesparte Geld" in einem "Glas sammeln". Ganz einfach: diese (tagtägliche?) Aktion erinnert euch immer daran Raucher/-in zu sein. Bzw. "trockengelegte Raucher" zu sein.

    Also: nehmt die Kopfschmerzen als Time-Out hin, nehmt die "seltsamen Träume" als Inspiration, die Übelkeit als Zeichen dafür dass der Körper sich entgiftet und gebt nicht so schnell auf. Bei mir hat sich es bislang echt gelohnt. Oder um es im preisbewussten - zuweilen für uns etwas seltsamen, typisch DEUTSCHEN Jargon auszudrücken - "echt ausgezahlt".

  9. Inaktiver User

    AW: Nichtraucher mit Champix

    Nun bin ich schon 14 Tage raucherfrei, und es wird immer besser, die Gedanken an Zigaretten sind nicht mehr das "Wichtigste",gestern saß ich sogar mit Rauchern und haben ein paar Bierchen getrunken und es fiel mir gar nicht schwer,ein Höhepunkt. Kein Leiden, keine schwächeln !Was für ein Erlebnis.
    Nehme sogar nur eine von den blauen am frühen Nachmittag ein, komme damit bestens aus.Da ich eher ein Tag Raucher war, abens nicht so, da mein Mann nicht rauchte.
    Aber bestimmt nicht für jeden geeignet.Aber bei mir klappt s !
    Das Geld spielt bei mir keine Rolle.Wenn ich täglich 4 Euro für Kippen hab, dann soll man am Medikament wohl nicht sparen,oder ?
    Und was billig ist, so ticken wir Deutschen, kannn ja nicht helfen...
    Also hat es auch einen psychologischen Aspekt. Was teuer ist, ist gut und hilft..... die Erwartungen sind somit größer.
    Die Übelkeit erleichtert das Nicht rauchen, also auch positiv.
    Gegen Kopfweh gibt es Aspirin, was tut man nicht alles für die Gesundheit....


  10. Registriert seit
    21.05.2007
    Beiträge
    4

    AW: Nichtraucher mit Champix

    Hallo,

    es ist toll so viele Erfolgserlebnisse zu lesen!!
    Morgen bekommen ich auch das Medikament Champix und hoffe das es diesmal endlich funktioniert!!
    Ich bin fest entschlossen es MUSS SCHLUß?? sein.
    Mittlerweile bin ich 34 seit 18 Jahren am Rauchen mein Schnitt liegt so bei 40-50 Stk. pro Tag.

    Als ich aber gemerkt habe das ich frührer außer Atem bin als mein 4 jähriger Sohn wurde ich doch nachdenklich.
    Ich möchte nicht wenn mein Sohn älter ist, mit einem Bein oder Herzinfarkt Invalide sein.

    Eure Erlebnisse geben mir auf jeden fall Mut.

    Bis dann Christian

+ Antworten
Seite 6 von 782 ErsteErste ... 456781656106506 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •