+ Antworten
Seite 2 von 783 ErsteErste 12341252102502 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 7822

  1. Registriert seit
    02.04.2005
    Beiträge
    202

    AW: Nichtraucher mit Champix

    Nun ist es heute schon der sechzehnte Tag.Man denkt, es geht leichter, stimmt aber nicht.Es ist wahrscheinlich das Tückische, daß Nichtrauchen wie beschrieben zur Gewohnheit wird. Ich muß mir immer wieder den Feind vor Augen halten-und das ist sie-die eine Zigarette.Bis jetzt war ich tapfer. Das ist schon nicht schön. Aber im Grunde habe ich es jetzt in der Hand.Wenn ich zu blauäugig bin, werde ich es nicht schaffen. Ich führe Tagebuch mit den ersparten Zigaretten...bis jetzt sind das 625 Stück.Ich muß mir wirklich vor Augen halten, ob ich in diese totale Sucht-diese totale Abhängigkeit zurück will.Und ich muß kapieren, daß es "Die Eine" Zigarette nicht gibt. Vielleicht bei Anderen, nix für mich
    Um die Bekloppten brauchen wir uns nicht sorgen....die normalen sind das Problem!


  2. Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    5

    AW: Nichtraucher mit Champix

    Hallo,

    nehme Champix seit 3 Wochen. Für mich die ultimative Pille. Nebenwirkungen habe ich keine. Diesmal packe ich es. Mit oder ohne Pille - hauptsache weg vom Dreck.

    Joachim


  3. Registriert seit
    02.04.2005
    Beiträge
    202

    AW: Nichtraucher mit Champix

    Nun muß ich mich leider doch korrigieren. Hatte seit einer Woche Schlaf (ein-und Durchschlaf)störungen. Letzte Nacht schlief ich nur zwei Stunden, was ja nun überhaupt nicht geht. Habe Champix heute abgesetzt und hoffe, es nun ohne zu schaffen.Diese Nebenwirkungen wurden bei Champix als besonders häufig erwähnt.werde weiter berichten.

    Beste Grüsse
    Um die Bekloppten brauchen wir uns nicht sorgen....die normalen sind das Problem!

  4. AW: Nichtraucher mit Champix

    Hallo Mactipp,

    ich glaube nicht, dass die Schlafprobleme unbedingt von den Medikamenten kommen. Ich habe das schon häufiger gehört und habe selbst auch nach dem Rauchstopp deutlich weniger geschlafen. Allerdings war ich am nächsten Morgen nicht übernächtigt und im Kurs hatte man eine Erklärung, woran es liegt. Man hat mehr Energie wenn man gerade aufgehört hat zu rauchen, weil der Körper nicht mehr so mit dem Abbau des Nikotins zu kämpfen hat, aber sich noch nicht auf diese Umstellung eingestellt hat. Diese Erklärung hat mir gut gefallen. Nach ein paar Wochen hatte sich das übrigens relativiert und meine Schlafgewohnheiten haben sich wieder eingestellt.

    Für die Motivation finde ich es übrigens schön, wenn man immer sehen kann, wie lange man schon nicht mehr raucht und was man schon gespart hat. Ich habe mir den Nichtraucher Nick runtergeladen und mein Rechner zeigt mir immer schön, wieviel ich schon gespart habe. Schau mal hier http://www.kicknic.de/index.php?pageid=090

    Billchen
    Nichtraucherin dank kicknic - das Leben kann so schön sein


  5. Registriert seit
    30.03.2007
    Beiträge
    5

    AW: Nichtraucher mit Champix

    Die Schlafprobleme rühren sehr wohl von den Medikamenten. Das sind beschriebene Nebenwirkungen und sie liegen in der Natur der Sache, da diese Medikamente (genauso wie das damals hochgelobte Zyban) direkt im Gehirn ansetzen und wirken.

    Medikamente wie Pflaster sind im Grunde aber nur Krücken, um leichter von der Sucht loszukommen. Aber sie beinhalten auch eine Gefahr: Nämlich das Gefühl ohne diese Krücken zu versagen.

    Ich habe 30 Jahre Nikotin hinter mir und rauche nun seit 1 Woche nicht mehr. Ich verzichte auf jegliche Hilfsmittel. Aber ich habe mir gesagt, dass 30 Jahre Krebsrisiko einfach genug sind und ich der Tabakindustrie schon genug Geld in den Rachen geschoben habe (oh ach ja unseren ach so besorgten Vater Staat natürlich auch mit der gesundheitsfördernden Tabaksteuer...^^).

    Ich habe Carr's Endlich Nichtraucher gelesen und ich muss sagen, trotz journalistischer Schwächen und mancher plakativen (Falsch)Aussage hat Carr mich dennoch überzeugt, dass es keinen besseren Zeitpunkt gibt, um aufzuhören, als genau jetzt.

    Und was soll ich sagen? Es geht mir prima. Schmachten tue ich vor allem morgens beim ersten Kaffee und abends am PC, meiner Lieblings-Rauchecke halt. Aber ansonsten leide ich überhaupt nicht, es fällt mir nicht im geringsten schwer.

    Allen die aufhören, sei es mit Carr, mit Tabletten oder Pflaster oder ohne alles: Haltet durch, ihr seid es wert! Denn ihr habt nur dieses eine Leben das ihr mit Nikotin ruiniert!

    Viele Grüße
    Uwe

  6. AW: Nichtraucher mit Champix

    Hallo Uwe,

    ich habe das auch schon gehört, dass Schlafprobleme dort als Nebenwirkungen angeführt wurden. Aber ich wollte einfach nicht zu negativ klingen, denn viele brauchen ein solches Medikament, damit sie sich an was festhalten können. Und jeder Weg, mit dem Rauchen aufzuhören, ist o.k. solange man nur Erfolg hat

    Dir weiterhin alles Gute

    Billchen
    Nichtraucherin dank kicknic - das Leben kann so schön sein


  7. Registriert seit
    02.04.2005
    Beiträge
    202

    AW: Nichtraucher mit Champix

    Nun ja.....ab jetzt geht es auch ohne Champix.Das Medikament ist gut für die ersten zwei Wochen. Dafür allerbesten Dank. Außerdem ist es psychologisch hilfreich, einen Krückstock am Anfang zu haben. Jetzt ist es so, wie es schon bei meinen früheren Versuchen war. BLOSS NICHT WIEDER ANFANGEN!!!...Ich meine...ich kenne den Feind nun genauer...nicht genau, aber genauer.Ich wünsche mir wirklich nichts mehr als das Verlangen eines Nichtrauchers nach einer Zigarette....da ist nämlich keines...nix...null.Das wärs.Ich komme von alleine nie...in keiner Situation auf die Idee zu rauchen....völlig fremder Gedanke....so wie bei mir mit Heroin....null Verlangen...ob es das jemals geben wird?
    Um die Bekloppten brauchen wir uns nicht sorgen....die normalen sind das Problem!


  8. Registriert seit
    30.03.2007
    Beiträge
    5

    AW: Nichtraucher mit Champix

    Mactipp Du schaffst das schon! Das Verlangen lässt nach. Und bald kannst Du Dir gar nicht mehr vorstellen, diesen ekligen Rauch einzuatmen, Deine Lunge damit zu verkleistern, zu husten und krank zu werden.

    Rauchen bringt nichts Positives mit sich. Absolut gar nichts. Wenn Dich das Verlangen überkommt, geh an die frische Luft und inhaliere die ganz tief. Wirst sehen wie gut das tut!

    Kopf hoch! :)

    Uwe

    PS: Tag 7 und immer noch clean


  9. Registriert seit
    05.08.2006
    Beiträge
    40

    AW: Nichtraucher mit Champix

    Wirkt diesem Medikament ähnlich wie Zyban? Damit habe ich schon zweimal erfolgreich innerhalb von einer Woche aufgehört zu rauchen. Beim ersten Versuch habe ich ca. 1,5 Jahre nicht geraucht, beim zweiten Versuch über 2 Jahre. Mein Problem bei beiden Malen war nicht, dass ich unbedingt wieder rauchen musste, ich hatte noch nicht einmal verlangen nach den Dingern, mein Problem war eher, dass ich bewußt wieder damit angefangen habe. Ich weiß, total blöd, aber ich hatte beide Male extrem zugenommen, habe jetzt gerade mein altes Gewicht wieder erlangt und überlege nun, ob ich es nicht noch ein mal versuche.

    Wer Zyban nicht kennt. Zyban wird in der ersten Woche eingenommen, man raucht wie gewohnt weiter. Man soll sich aber schon einen festen Tag zurecht legen, wann man nicht mehr raucht. Innerhalb der ersten Woche fängt die Wirkung aber schon an. Die Zigarette schmeckt wie Sch...., sorry ein anderes Wort fällt mir dazu gerade nicht ein. Ich hatte absolut keine Probleme keine Zigarette mehr zu rauchen, eher hatte ich Probleme damit, nicht bis zum "Stichtag" zu warten nicht mehr zu rauchen. Ich habe diese Tablette auch nicht über Monate genommen, ich habe 10 Tage nachdem ich die letzte Zigarette geraucht habe, wieder aufgehört die Pille zu schlucken. Für mich sind die ersten Tage ohne Zigarette immer die schlimmsten, danach kann ich mich auch ohne irgendein Mittel gut beherrschen, ich hatte jedenfalls auch nach diesen 10 Tagen kein verlangen zu rauchen.

    Das Problem ist bei mir - wie wohl bei vielen - immer, dass ich mir irgendeine "Ersatzdroge" und sei es nur Schokolade o.ä. nehme.

    Mich würde nun natürlich brennend interessieren, ob dieses neue Mittel so gut ist, dass man nicht zu solchen kleinen Dickmachern greift? Ich hoffe also, dass hier immer schön berichtet wird, wie der Erfolg ist und ob die Waage anfängt zu jammern

    LG Ulrike


  10. Registriert seit
    02.04.2005
    Beiträge
    202

    AW: Nichtraucher mit Champix

    Tja....was soll ich sagen?Tage mit Fressattacken wechseln sich mit Tagen mit normaler Ernährung ab.Ich gehe auf keine Waage, denke aber, zugenommen zu haben. Das ist wirklich nicht schön, aber kein Grund weiterzurauchen.Ich denke, es kommt immer darauf an, wieviel man raucht. Bei mir waren es mindestens 35 Zigaretten/Tag...und das ist definitiv Selbstmord auf Raten. Nun ist es schon der 25. Tag und kaum noch Änderungen. Das Verlangen holt mich nach wie vor mörderisch ein. Dann muß man schon große Anstrengung zeigen, nicht zu rauchen.Es ist immer noch nicht einfach-nicht besser als am Anfang.Darauf warte ich noch
    Um die Bekloppten brauchen wir uns nicht sorgen....die normalen sind das Problem!

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •