+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

  1. Registriert seit
    28.06.2019
    Beiträge
    1

    Seit 10 Jahren Nichtraucher und nun will ich helfen

    Guten Abend,

    Ich bin seit 10 Jahren rauchfrei und versuche regelmäßig andere Leute dazu zu motivieren. Neulich habe ich eine Freundin in einem Autohaus abgeholt, sie selber ist Raucher und saß in dem Autohaus mit der Kippe und Kaffee am Tisch. Ich fragte sie ob sie nicht dafür rausgehen könnte und darauf antwortete sie das der eine Verkäufer selber rauche und der andere Verkäufer (Nichtraucher) auch gesagt hätte das hier im Autohaus geraucht werden darf.

    Einige Tage später schaute ich mir das nochmal persönlich an und lies mich von dem jungen netten Herrn zu einem Auto beraten, ich fragte ihn was er davon hält das der Kollege raucht. Er meinte das er selber seit 13 Jahren nicht mehr raucht und ihn das sehr stört. Auch einige der Kollegen finden das unmöglich jedoch scheint der Chef nichts daran ändern zu wollen.

    Ich finde das total verantwortungslos und möchte der kleinen Gruppe von Nichtrauchern in diesem Autohaus helfen. Jedoch will ich auch vermeiden das die nicht rauchenden Angestellten ärger mit ihren rauchenden Kollegen bekommen.

    Habt ihr einen Tipp wie man da vielleicht mit einer Einrichtung für Nichtraucherschutz dazu beauftragen kann den Angestellten zu helfen?

    Liebe Grüße lilalublau


  2. Registriert seit
    20.04.2018
    Beiträge
    470

    AW: Seit 10 Jahren Nichtraucher und nun will ich helfen

    Schön, dass du schon seit vielen Jahren rauchfrei bist! Nicht schön finde ich allerdings deinen Missionierungseifer.

    Nichts für ungut: Es geht dich nichts an, ob in diesem Autohaus geraucht wird oder nicht. Wie kommst du darauf, dich da einmischen zu wollen? Das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Ich finde das übergriffig.

    Verstehe ich das richtig: Du hast das Autohaus noch mal aufgesucht, dich zum Schein zu einem Auto beraten lassen, nur um dem Verkäufer dann in Sachen "Rauchen im Autohaus" auf den Zahn fühlen zu können? Krass ...

    Wenn es dich massiv stört, dass in diesem Autohaus geraucht wird - was ich unter Umständen sogar ein Stück weit verstehen kann - , dann geh halt in ein anderes Autohaus.

    Ich selbst bin Nichtraucher und sehr froh darüber, dass nicht mehr - so wie früher - quasi überall hemmungslos geraucht wird. Aber ich käme nie auf die Idee, mich einzumischen, ob anderswo in einem Betrieb geraucht wird oder nicht. Das müssen die Mitarbeiter vor Ort schon selbst aushandeln.


  3. Registriert seit
    12.07.2007
    Beiträge
    72.527

    AW: Seit 10 Jahren Nichtraucher und nun will ich helfen

    Wooow, für mich wäre das unbefugtes Einmischen in Dinge, die mir nicht zustehen und die mich nichts angehen.
    Die Leute im Autohaus sind doch wohl erwachsen, dass sie das unter sich regeln können, oder?
    Da brauchts keinen, der plötzlich seine Helferader entdeckt und ungefragt an den Mann/ Frau bringen will.
    Hat dich die kleine Gruppe der Nichtraucher denn um Hilfe gebeten?
    Und wie sollte die aussehen?

    Ich schliesse mich Juli.Ellis Post kompett an.
    Es ist immer JETZT

  4. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    7.366

    AW: Seit 10 Jahren Nichtraucher und nun will ich helfen

    Sich auf diese Art und Weise in eine fremde Firma einmischen, ist schon mehr als anmaßend.

    Missionare sind mir die Liebsten...

  5. gesperrt
    Registriert seit
    22.06.2019
    Beiträge
    117

    AW: Seit 10 Jahren Nichtraucher und nun will ich helfen

    Also da fehlen mir glatt die Worte.
    Wer bist Du denn, dass Du Dir anmaßt, anderen Leuten so reinzureden? Das ist doch eine Frechheit sondersgleichen.
    Kümmere Dich um Deinen Krempel und lass die Leute in Ruhe.

  6. Avatar von Klecksfisch
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    7.755

    AW: Seit 10 Jahren Nichtraucher und nun will ich helfen

    Ich kann nur hoffen, daß die Leute dir zeigen wo die Tür, wenn du da nochmal auftauchst. Was mischst du dich in anderer Leute Angelegenheiten am Arbeitsplatz. Wer bist du denn? Anmaßend bist du.

    „Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch“ (Dalai Lama)
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)
    Ich hab keine Zeit das Gute in den Garstigen zu suchen!




  7. Inaktiver User

    AW: Seit 10 Jahren Nichtraucher und nun will ich helfen

    Zitat Zitat von lilalublau Beitrag anzeigen
    Auch einige der Kollegen finden das unmöglich jedoch scheint der Chef nichts daran ändern zu wollen.
    Nun ja .... der 1. Beitrag und gleich so ein Gegenwind .

    Ich versuch's mal ein bisschen sachlicher: Die Kollegen, die das unmöglich finden, haben das Gesetz auf ihrer Seite und sollten das Gespräch im Team + Anwesenheit des Chefs suchen, um eine Lösung zu finden. Unmöglich ist das nicht und der Chef ist gehalten, das Nichtraucherschutzgesetz in seinem Laden zur Anwendung zu bringen. Und ja, die Leut's sind alle erwachsen und können für sich und ihre Belange eintreten (sollten sie zumindest, wenn sie etwas nachhaltig stört).

    Den Paffern kann insoweit entgegengekommen werden, als dass sie mal nach draußen verschwinden können, um eine durchzuziehen. Sollte es einen separaten Raum sogar geben, kann dort das "Tabak-Kollegium" zusammentreten.

    Helfen ist immer gut und schön; aber leider bewegst Du Dich da auf verdammt schmalem Grat .

    Ich hoffe, Deine von Dir zitierte Freundin ist auch noch Deine Freundin? Bel/kehrungen jedweder Art und Güte würde ich mir auch verbitten (also grundsätzlich und so).

    Auch habe ich zumindest in den letzten Jahren sehr viel Rücksichtnahme von Rauchern erlebt (meinereiner eingeschlossen). Es kann mir offen gesagt werden: "Du, ich möchte nicht, dass Du in meiner Wohnung rauchst (z.B.) oder "menno ... halt die Fluppe mal gegen den Wind, ich kriege alles ins Gesicht". Wobei das bei mir schon gar nicht mehr notwendig ist, weil ich selbst drauf achte und freiwillig vor die Tür/oder den Balkon gehe, um eine zu paffen. Und auch im Freien halte ich den Glimmstengel so, dass zumindest keine Nichtraucherfreundin "belästigt" wird. Bei meiner Paffer-Freundin gibts derartige Rücksichtnahmen nicht. Wozu auch?


  8. Registriert seit
    15.05.2016
    Beiträge
    1.309

    AW: Seit 10 Jahren Nichtraucher und nun will ich helfen

    Also ich als Ex- Raucher finde das auch überflüssig und ich lehne jede Art missionarischen Eifers strikt ab, egal ob es Ex Raucher sind oder vegan lebende Liegefahrradfahrer. Ich kann das alles selbst gut entscheiden und das sollte man den Kollegen im Autohaus auch zugestehen, dass sie das selbst regeln. Bisher sind alle Raucher die ich treffe sehr rücksichtsvoll und fragen ob es was ausmacht, wenn sie neben einem rauchen, selbst draußen.
    Ist ja nicht so, dass die Erzieherin im Gruppenraum im Kindergarten Kette raucht und niemand was sagt ;-)


  9. Registriert seit
    12.11.2016
    Beiträge
    1.054

    AW: Seit 10 Jahren Nichtraucher und nun will ich helfen

    Zitat Zitat von Jule211 Beitrag anzeigen
    Bisher sind alle Raucher die ich treffe sehr rücksichtsvoll und fragen ob es was ausmacht, wenn sie neben einem rauchen, selbst draußen.
    Naja, die Frage obs stört ist doch mehr als Floskel einzuordnen, da antwortet doch kaum einer mit "Ja, rauch hier bitte nicht". Rücksichtsvoll ist generell einfach weg zu gehen wenn man raucht, aber nicht die Frage danach obs ok ist.


  10. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    12.362

    AW: Seit 10 Jahren Nichtraucher und nun will ich helfen

    Eine Frage ist erstmal eine Frage und keine Floskel. Wo ist denn das Problem zu sagen " Nein, hier bitte nicht..."

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •