+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Verdauung

  1. Inaktiver User

    Verdauung

    Liebes Forum,

    schon lange würde ich gern mit dem Rauchen aufhören. Fakt ist leider, dass ich aus anderen Gründen starke Darmprobleme habe und daher immer wieder zurückfalle. Allein das Rauchen zu lassen ist zwar schwierig, aber nicht unmöglich für mich. Wenn ich dann aber nach 5 Tagen immernoch nicht am Klo war und der Darm nur noch blutet, dann falle ich zurück. Rein in die Erlösung.

    Hat wer ähnliche Probleme? Und vielleicht eine Lösung gefunden?

    Ganz herzlichen Dank


  2. Registriert seit
    19.01.2017
    Beiträge
    350

    AW: Verdauung

    Ich rauche zwar nicht aber mein Darm ist phasenweise auch mal träge und da hilft mir Lactulose Sirup der nicht abhängig macht oder Magnesiumbrausetabletten.

  3. Inaktiver User

    AW: Verdauung

    Hey, danke Dir.
    Mein Problem ist nicht Verstopfung im Sinne von 'zu hart', sondern dass die Peristaltik aussteigt. Damit bringt mir alles, was irgendwie 'flüssig' macht, nichts. AFM möchte ich nicht nehmen.
    Gibts niemanden, der Probleme hat/hatte?

  4. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.073

    AW: Verdauung

    1 Essl. Öl
    Pflaumen mit Saft aus dem Glas.
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

  5. Inaktiver User

    AW: Verdauung

    Ok. Wird schwierig. Dank euch!

    Ich schreib mal, was ich probiert hab:

    Hiermit passiert absolut nichts ausser tagelangem Bauchweh: Magnesium in allen Formen, Pflaumen und Feigen frisch/Glas/Dörr/Eingeweicht, Weizekleie, Haferbrei, mehr Ballaststoffe allgemein, trinken wie ein Kalb, Öl, warmes Wasser, 2 Tassen Kaffee, Apfelessig, Sauerkrautsaft, Rote Beete Saft, zuviel Süssstoff, Sirups dafür oder dagegen, Quellmittel natürlich und chemisch, ähm ...

    Selbigen Effekt habe ich mit handelsüblichen Abführmitteln, die mir ebenfalls meist nur Bauchweh machen, aber ohne den 'Effekt'. Das einzige, was ich hier vertrage, sind Sennesfrüchte. Ich möchte aber keine AFM nehmen, ehrlich gesagt.

    Langsam gehen mir die Ideen aus.
    Hat wer noch welche?

    Was geht: Kaffee, Zigarette. Auch nicht immer, aber meistens. Das kanns aber nicht sein, finde ich. Durchhalten ist nicht, das schaffe ich nicht, halte die Schmerzen nicht aus. Laut Gastro ist im Darm alles paletti, weiter oben ebenso.

  6. Avatar von Zombi
    Registriert seit
    06.01.2016
    Beiträge
    2.820

    AW: Verdauung

    Hallo Linis
    Ich bin vor ca 7 Monaten vom Glimmstengel aufs dampfen umgestiegen.
    Bei mir war das auch ein Problem mit der Verdauung.
    Habe ich teilweise immer noch es wird aber besser.
    Das dauert einfach bis der Darm sich daran gewöhnt, keinen Reiz mehr durchs rauchen
    Zu bekommen. In der Ziggi sind halt schon diverse Giftstoffe enthalten die sich anregend
    Auf die Darmtätigkeit ( Muskulatur) auswirken.

    Dein Darm ist einfach an diesen Reiz gewöhnt und du musst ihn erst wieder entwöhnen.
    Das normalisiert sich aber mit der Zeit.
    Was besseres kann ich dir leider nicht schreiben, da musste durch !
    Aber deine Lunge wird es dir danken
    I did it my way

  7. Avatar von Torun
    Registriert seit
    05.11.2013
    Beiträge
    1.172

    AW: Verdauung

    Was ist AFM? Hast Du es schon mal mit einem Einlauf probiert? Der ist für den Darm wesentlich schonender als die ganzen Abführmittel.
    ~ Torun. ~

    Seht Ihr den Mond dort stehen? Er ist nur halb zu sehen, und ist doch rund und schön. So sind wohl manche Sachen, die wir getrost belachen, weil unsre Augen sie nicht sehn. (Matthias Claudius)


  8. Registriert seit
    22.06.2015
    Beiträge
    165

    AW: Verdauung

    Hallo Linis,

    vielleicht könnte Dir viszerale Osteopathie weiterhelfen. Mein Behandler löst manchmal "Verklebungen" des organumgebenden Gewebes, so dass das Organ wieder mehr Bewegungsfreiheit hat. Eventuell könnte die manuelle Unterstützung anregend wirken.

    Mir fällt sonst auch noch Colon-Hydro-Therapie ein. Das könnte den Darm auch in Schwung bringen. Damit habe ich aber keine Erfahrungen.

    LG Penstemon

  9. Inaktiver User

    AW: Verdauung

    Danke euch für den Input.

    @Penstemon: Das muss ich mal googeln. Danke!

    @Torun: AFM = AbFührMittel. Möchte eben nur ungerne dazu greifen, meist bringen sie auch nichts ausser Schmerzen. Meine Peristaltik ist echt im Eimer.

    @Zombi: Nach sieben Monaten wird es langsam besser? Um Gottes Willen.
    Dampfen geht nicht hier. Ich huste elend. Habe es drei Wochen mit versch. Liquids versucht, ich huste einfach. Ausserdem sind meine Ziggis so schwach, dass ich bei jedem Ersatzprodukt eine komplette Dusselscheibe habe.

    Ok, also da muss man durch. Frage blöd weiter: Wie hält man die Schmerzen und die Blutungen aus? Mein Darm blutet nach spätestens 3 Tagen Schmerz. Nach spätestens 5 Tagen halte ich es dann nicht mehr aus.

  10. Avatar von Zombi
    Registriert seit
    06.01.2016
    Beiträge
    2.820

    AW: Verdauung

    Hallo Linis bei mir ist es gerade andersrum.
    Seit ich Dampfe huste ich gar nicht mehr und kann auch nachts wieder auf dem Rücken schlafen,
    Weil ich keinen Druck mehr auf der Brust habe..

    Das mit dem Blut im Darm hatte ich auch nicht.
    Ich konnte nur sehr schwer auf Toilette, manchmal auch erst nach 5 Tagen.
    Schmerzen hatte ich auch nicht, ich fühlte mich nur sehr aufgebläht.

    Ich habe mir Pflaumensaft gekauft, das hat eigentlich immer geholfen, ist halt sehr sehr süß- bäh.
    Aber es hat geholfen.
    Oh jeh du Arme/ Armer.

    Und wenn du es so machst, dass du nur jeden 3 Tag eine rauchst damit du auf Klo kannst ??
    Und es vielleicht so langsam ausschleichen kannst mit dem Rauchen ??
    I did it my way

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •