Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. User Info Menu

    Eifersucht=kein Vertrauen

    Hallo Ihr Lieben,

    Ich lese sonst auch nur mit und versuche aus Eurem Austausch Dinge für mich rauszunehmen. Aber jetzt dachte ich, ich schreibe auch mal.

    Ich habe vor längerer Zeit einen Mann kennengelernt und wir haben angefangen uns zu treffen. Haben uns klassisch verliebt. Zumindest ich mich in ihn. Laut seinen Aussagen, er auch in mich. Allerdings hat er sich oft nicht so verhalten. Zumindest in meinen Augen.

    Ich war immer ehrlich zu ihm und er wusste von der ersten Minute an, dass ich noch verheiratet bin. Wir aber seit Jahren nur noch funktionieren. Jeder weiss was er zu tun hat. Wir haben uns seit min. 4 Jahren nicht mehr in den Arm genommen, geküsst, geschweige denn Sex gehabt.

    Ich war nicht auf der Suche nach einem neuen Partner Dann ist er mir begegnet. Ich habe mich in seinen Armen total wohl gefühlt. Ich war oft bei ihm. Ich habe ihn meinen Freunden vorgestellt, die Kollegen wussten Bescheid, dass ich endlich wieder glücklich bin. Er hat mich seiner Familie vorgestellt. Ich bin super mit seinen Kindern ausgekommen.

    Allerdings hatte ich oft ein komisches Bauchgefühl. Und nach kurzer Zeit ist er oft wegen Kleinigkeiten ausgerastet und vor allen Dingen hat er mir Untreue unterstellt. Auch wenn er mit mir zusammen war. Gleichzeitig hat er an solchen Abenden fleißig Telefonnummern von Frauen gesammelt. Somit habe ich schweren Herzens das Ganze beendet.

    Nach einer Pause von mehreren Monaten, hat er sich wieder bei mir gemeldet. Er hat nachgedacht und sich entschuldigt. Er hat einiges in seinem Leben geändert und da dachte ich, jetzt bekommen wir das hin.
    Er hat mir angeboten zu ihm zu ziehen. Ich habe nach reiflichen Überlegen, mir gedacht, was solls, probiere es aus. Was hast Du schon zu verlieren. Und wenn es schiefgeht, kannst Du immer noch ausziehen. Aber ich wollte es ja, dass es funktioniert. Gesagt, getan.

    Er hat sich riesig gefreut. Aber kaum war ich bei ihm, kamen immer verdeckte Unterstellungen. Oder wenn etwas anders gelaufen ist, als er es sich vorgestellt hat, dann hat er mich mit nicht reden gestraft. Mir ging es so schlecht damit. Ich habe es nicht verstanden. Unter anderem kamen dann auch wieder die Unterstellungen, dass ich mit anderen das und das gemacht hätte. Auch so einen Unterton, wenn es um mein Vorleben ging. Es hat mich so verletzt. Ich habe es ihm vorsichtig versucht zu sagen. Leider bin ich eher die Ruhige und mache das nicht mit der Faust auf den Tisch hauen. Nach Tagen hat er sich dann entschuldigt.

    Er wollte, dass sein zu Hause auch mein zu Hause ist. Leider hat er sich auch da nicht so benommen. Ich wollte gerne ein paar persönliche Dinge von mir in die Wohnung einbringen. Keine Chance. Dafür hatte er Dinge in der Wohnung, was ihm eine aktuelle Verehrerin von ihm geschenkt hatte. Es passt ja so gut dahin. Andererseits hat er mir Vorwürfe gemacht, dass ich nichts Persönliches einbringe. Vorschläge von mir, wurden abgewiesen.

    Auch habe ich oft von ihm zu hören bekommen, dass diese Dame und diese ja nur darauf warten, dass er frei ist. Aber er ja gar nichts von ihnen will. Aber wenn es mich mal nicht mehr gibt, dann würde er auf diese zurückgreifen. Diese besagte Dame hat er auch separat zu sich eingeladen, als ich nicht da war. Da haben wir aber noch nicht zusammen gewohnt. Ich habe es aber auch nur durch Zufall erfahren. Auch hat er mich oft stehen lassen, wenn wir gemeinsam unterwegs waren. Danach hat er sich beschwert, dass ich nicht ausreichend gezeigt hätte, dass er zu mir gehört.

    Ich habe dann all meinen Mut zusammengenommen und habe es dann wieder eines Morgens beendet. Es tut mir jetzt noch weh. Er und seine Familie fehlen mir so. Obwohl mein Kopf weiss, dass es nicht hätte gut gehen können. Aber mein Herz spricht halt eine andere Sprache.

    Jetzt dreht sich alles in meinem Kopf, ob ich hätte mehr auf ihn eingehen sollen und dann hätten wir es geschafft. Ob ich alles falsch gemacht habe und wir einfach mehr reden hätten müssen. Er fehlt mir so unendlich.

  2. User Info Menu

    AW: Eifersucht=kein Vertrauen

    Ich denke Du hast alles richtig gemacht.
    Männer, die sich so verhalten, ändern sich NICHT! Du kannst echt froh sein, wenn Du jetzt noch die Kurve kriegst!

    Und vielleicht schaust Du mal, was Menschen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung ausmachen und ob Du Deinen Ex da wieder erkennst. Ich sag jetzt nicht, dass er eine haben muss, aber es erinnert mich stark daran und Du kannst es Dir ja mal durchlesen.

    Zum Thema Eifersucht: was ich selber gerne tu, das trau ich auch dem andren zu.
    Erfahrungsgemäß sind die super-eifersüchtigen Menschen oft die, die selbst fremd gehen.

    Achso und macht Dich darauf gefasst, dass er wieder "angeschissen" kommt (das nennt man hoovering). Bloß nicht nachgeben!!! Die können so liebenswürdig sein und noch oft Besserung geloben, irgendwann schwenkt die Stimmung um und Du bist wieder die Böse und kannst eh nichts richtig machen.

    Wenn eine neue Beziehung dann bitte mit einem "richtigen Mann", der Dich als Partnerin auf Augenhöhe behandelt.

  3. User Info Menu

    AW: Eifersucht=kein Vertrauen

    Du hast Dich sehr klug entschieden.

    Eifersüchtige Menschen haben immer Angst, dass sie etwas nicht kontrollieren können. Wer an solch einen Menschen gerät, muss bereit sein, alles aufzugeben, was ihm/ihr lieb ist. Sei es Frauenabend, Chor, Sport und vieles mehr.

    Nur solch ein Aufgeben von sozialen Kontakten lässt aber einen eifersüchtiger Menschen nicht wohlig schnurren, nein, er will komplett kontrollieren - und findet immer einen Anlass aufs heftigste eifersüchtig zu sein. Denn diese Menschen haben eine sehr rege Fantasie, sie können sich immer etwas vorstellen. Das geht bis in das Surreale. Und sie brauchen das.

    Für Dich eine gigantische Qual!

    Eifersüchtige Männer wie auch Frauen suchen krampfhaft nach Anlässen. Der Partner hat keine Chance! und wenn sie nicht fündig werden, können sie gefährlich ausrasten bis hin zu körperlicher Gewalt.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  4. User Info Menu

    AW: Eifersucht=kein Vertrauen

    Oh, ich bin gerührt, dass es so schnell mit einer Antwort ging.

    Ich werde mich mal ausgiebig mit dem hoovering beschäftigen. Das sagte mir nämlich gar nichts.

    Das mit der narzistischen Persönlichkeitsstörung habe ich ja hier schon in einigen Beiträgen viel darüber gelesen.

    Es ist halt so schwer in den Kopf zu bekommen, dass er so ist. Ich hatte mich so sehr auf unser gemeinsames Leben gefreut. Da ich selber leider nie Kinder bekommen habe, war ich happy, dass ich in der Familie so toll aufgenommen worden bin. Und es geht halt auch nicht in meinen Kopf, dass er das immer und immer wieder so gemacht hat. Obwohl er mir vermittelt hat, dass er das mit mir wirklich möchte.

    Aber ich ertrage sowas nicht. Das nicht mit mir reden oder das ständige rechtfertigen für was, was man nie in Erwägung gezogen hat.

    Ich würde mir so sehr eine Beziehung auf Augenhöhe wünschen. Aber in meinem Kopf ist alles so matsch im Moment, dass ich nicht weiss wie das aussehen kann.

  5. User Info Menu

    AW: Eifersucht=kein Vertrauen

    Hallo,

    Ich denke nicht das hier Eifersucht eine Rolle spielt.

    Er ist einfach der Typ Mensch der dir alles mögliche unterstellt, weil er es selbst macht.

    Verdrehte Art der Manipulation und egomanen.

    Und da du im Herz immer noch nach weinst, zeigt leider auch das du ein super Empfänger für solche spielchen bist.
    When a man tells you A and does B, believe B because A is what hes trying to get you to believe, B is who he is

  6. User Info Menu

    AW: Eifersucht=kein Vertrauen

    Zitat Zitat von SchildiSchilda Beitrag anzeigen

    Ich würde mir so sehr eine Beziehung auf Augenhöhe wünschen. Aber in meinem Kopf ist alles so matsch im Moment, dass ich nicht weiss wie das aussehen kann.
    Doch, du weißt es, sonst hättest du diese Beziehung nicht beendet.

    Warum er diese Art von Unterstellungen, Verletzungen und Bösartigkeiten braucht, soll sein Problem bleiben. Du brauchst das nicht. Was du jetzt vermisst, ist die Idee einer gesunden Beziehung, die du mit ihm leben wolltest. Er kann es nicht. Schade, aber du lebst nur einmal und möchtest glücklich sein.

    Mit ihm wirst du es nie sein.
    Der Humor ist die Maske der Weisheit. Maskenlos ist die Weisheit unerbittlich. - Dürrenmatt -

  7. User Info Menu

    AW: Eifersucht=kein Vertrauen

    Liebe Schildischida,

    gerade habe ich deinen Beitrag gelesen und sofort hatte ich beim Lesen meinen Exmann vor Augen und zwar 1:1.

    Ich kann Admaro nur zustimmen und dir raten, jeglichen Kontakt zu diesem Mann zu kappen, denn es wird nicht besser, sondern jede Runde, die du mit ihm drehst, wird umso schlimmer.....Du vermisst die Vorstellung einer gesunden liebevollen Beziehung mit ihm, diese wirst du NIEMALS mit ihm leben!!!

    Sorge für dich für Klarheit,, indem du mal hinterfragst, warum du ein derartiges Verhalten dir ggü. zulässt.....Keine Anerkennung seitens deines Vaters, Verlustängste,mangelndes Selbstwertgefühl....nur mal so als Denkanstösse.

  8. User Info Menu

    AW: Eifersucht=kein Vertrauen

    Guten Morgen Ihr Lieben,

    jeden Abend, wenn ich ins Bett gehe und morgens wenn ich aufwache ist der erste Gedanke an ihn. Ich bin so gerne neben ihm eingeschlafen und aufgewacht.

    Ich halte jetzt schon 4 Monate durch, ohne ihm zu schreiben. Es fällt so schwer. Aber ich denke, dass er schon auf die nächste zurückgegriffen hat. Er benötigt das wahrscheinlich für sein Ego. Und trotzdem fehlt er mir. Ich bin doch echt bescheuert.
    Meint ihr er ist mit anderen auch so oder nur mit mir? Er hat mir nämlich immer mal wieder gesagt, dass er normalerweise nie eifersüchtig ist.

    Solche Gedanken, "Was ich selber denk und tu,..." sind mir auch schon oft gekommen. Aber irgendwie geht das alles nicht in mein Hirn.

    Wisst Ihr, ich habe Angst, nie glücklich zu werden. Das es keiner mit mir aushält. Derweil bin ich, denke ich, schon ne ganz liebe und entspannte. Sagen zumindest meine Freunde.

    Ich habe mir professionelle Hilfe geholt und habe eine Gesprächstherapie in Anspruch genommen. Wenn ich da rausgehe bin ich immer übelst überzeugt, dass ich stark bin. Aber das ist an der nächsten Häuserecke schon wieder vorbei.

    Mein Vati hat mir Anerkennung entgegen gebracht. Er war mein engster Vertrauter. Ich habe ihn auch erst kürzlich verloren. Meine Mutti war eher auf meinen Bruder fixiert. Ist so ne typische Geschichte gewesen. Ich habe jetzt niemanden mehr, an meiner Seite.

    Ich glaube, dass mit dem mangelnden Selbstwertgefühl passt ganz gut. Ich mag nicht gerne streiten. Konstruktiv ja, aber sowas wo man keine Chance hat ist mir zu anstrengend. Wo der andere nur laut wird oder eben solche Unterstellungen macht.

    Und ihr habt recht, dass ich empfänglich für solche Spielchen bin. Ich wünsche mir einfach ein schönes entspanntes Leben, mit viel Unternehmungen und Spass.

  9. User Info Menu

    AW: Eifersucht=kein Vertrauen

    Zitat Zitat von SchildiSchilda Beitrag anzeigen

    Und ihr habt recht, dass ich empfänglich für solche Spielchen bin. Ich wünsche mir einfach ein schönes entspanntes Leben, mit viel Unternehmungen und Spass.
    Behalte diesen Wunsch bei und bleib ihm treu.
    Du erfährst zur zeit professionelle Hilde - und die brauchst Du. Es wird Dir bald gelingen, Deine eigene Wertschätzung länger und länger zu bewahren. Hab Geduld. Deine Sehnsucht nach Geborgenheit, die Du laut Deiner Erinnerung nur beim Einschlafen gefunden hast, behalte bei.

    Es wird Dir auch sehr bald gelingen, Deine letzte Beziehung realistischer zu sehen, sie war eigentlich nur eine Tortur: Dein Selbstbewusstsein wurde beschädigt. Das hat aber nichts mit Dir zu tun, sondern Du hast gehofft, das Deine Geduld belohnt wird. Aber die Chance hattest Du nie. Und um eine mögliche neue Freundin musst Dir Dir keine Sorgen machen, sie wird schneller als Du herausfinden, dass er krankhaft eifersüchtig ist - und gehen.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  10. User Info Menu

    AW: Eifersucht=kein Vertrauen

    Es ist so schwer umzusetzen. Ich mache das meiste alleine und ich habe mir so sehr eine gute Beziehung gewünscht.
    Umso mehr enttäuscht mich das, dass ich das nicht hin bekommen habe. Er hat mir ja auch immer die Schuld gegeben. Und die, für mich, komischen Spitzen.
    So nach dem Motto: "Wer weiß, wo Du wirklich warst" (ich war bei meinem Vati zum pflegen und das hat er gewusst) oder er hat aus 2 Stunden Kosmetik- Fußpflege-Termin sich 4 Stunden zusammengereimt und war dann verärgert das ich so spät heim bin.
    Das für mich Unverständlichste war, als ich meine Freundin spontan für 4 Tage ins Ausland begleitet habe, weil ihr dort lebender Partner plötzlich verstorben ist. Er hat dann gemeint, wer weiß ob das wirklich wahr ist.
    Dann hatten wir mal Freunde zu Besuch und der Eine hat sich nicht ausgekäst mit Schuhe zubinden. Es waren ca. 5 Minuten die er länger als die anderen brauchte. Ich bin dann da geblieben, weil ich ihn mit zur Tür begleiten wollte, wo die anderen schon gewartet haben. Da hat er mir sexuelle Handlungen mit ihm unterstellt und mich die ganze Nacht fertig gemacht.

    Es ist für mich alles so unverständlich, da ich echt dachte, ein erwachsener Mann, studiert und nach außen hin super Charmant.

    Ich hoffe, dass ich irgendwann mal eine Partnerschaft haben darf, die wirklich entspannt und schön ist. Nicht, dass ich noch ganz alleine alt werden muss. Davor habe ich wirklich Angst.

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •