+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 35
  1. Inaktiver User

    AW: Meine Mann und meine Freundin

    Zitat Zitat von Cara123 Beitrag anzeigen
    Meinst du, er ist dann ehrlich? Er wird es einfach abstreiten und du bist keinen Schritt weiter. Was soll er auch sonst tun?
    In einer guten Beziehung kann, ich würde ausnahmsweise sogar sagen "muss(!)" man so ziemlich über alles reden. Was nicht heißt, dass das schmerzfrei abläuft.

    Menschen ändern sich im Laufe der Zeit. Wir sind seit über 10 Jahren zusammen, 10 davon verheiratet. Da kann "sonstwas" passieren. Wer dann nicht miteinander redet, bleibt nicht zusammen.

    Ich merke aber an dieser Stelle, dass ich mir eigentlich wünschen würde, dass er zu mir käme, sollte es so sein. Klar, ich kann nachfragen (habe ich bisher noch nicht getan), aber ich merke gerade, dass ich ihm so sehr vertraue davon auszugehen, dass er das "Problem" (wenn es denn da ist) selber anspricht.

  2. Moderation Avatar von Charlotte03
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    18.909

    AW: Meine Mann und meine Freundin

    Dich betrifft es aber.... wieso möchtest du nicht ins Gespräch kommen? Was könnte Schreckliches passieren?
    Genieße deine Zeit.
    Denn du lebst nur jetzt & heute.
    Morgen kannst du gestern nicht nachholen und später kommt früher, als du denkst.
    Moderatorin in "Schule, Uni, Studium und Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" und...Userin

  3. Inaktiver User

    AW: Meine Mann und meine Freundin

    Zitat Zitat von Schweinebacke Beitrag anzeigen
    Willst Du ihn wieder, weil jetzt eine Andere (Deine Freundin in dem Fall) sich für ihn interessiert?
    Meine Gefühle sind da ambivalent.

    Einerseits wusste ich schon vor dem Ereignis mit der Freundin, dass es wieder gut ist zwischen uns. Die Beziehung hat eine andere Ebene bekommen (von wir sind frei und jeder kann machen, was er will geht es nun um Kinderplanung und ich bin, was das anbelangt, ein totaler Angsthase, der am liebsten einfach davon laufen wollte)

    Ich wünsche ihm manchmal eine Frau an seiner Seite, die da nicht so kompliziert ist, wie ich. Von meiner Freundin weiß ich, dass sie auch einen Kinderwunsch hat.

    Als ich die beiden so beobachtete, kamen Gedanken wie: "Sie passen so gut zueinander. Eigentlich störe ich hier nur."


  4. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    5.106

    AW: Meine Mann und meine Freundin

    Die Freundin nur mehr alleine zu treffen wäre völlig sinnlos, weil die beiden - Mann und Freundin - ja ohnehin in Kontakt sein können wen SIE es wollen.

    Das eigentlich logischte und naheliegendste "Ansprechen" ist auch nur in der Theorie die wahre Hilfe, weil es praktisch auch ganz schön ins Leere laufen kann, der andere nicht ehrlich sein möchte oder gar nichts sagen kann, weil er selbst keine Ahnung oder eigenes Eingeständnis zur Sache hat. Nicht jeder Mensch - und schon gar nicht jeder Mann - hat die Skills, sich selbst zu spüren und dann auch noch ausdrücken zu können was da ist.

    Abwarten, genau hinschauen auf die Situation und das eigene Gefühl und das eigene Gefühl der Freundin und dem Mann gegenüber formulieren . Nicht: "habt ihr .... " oder "bist du ..." sondern "Ich fühle mich .... dingsbums".
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."

  5. Moderation Avatar von Charlotte03
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    18.909

    AW: Meine Mann und meine Freundin

    Zitat Zitat von silberklar Beitrag anzeigen
    Abwarten, genau hinschauen auf die Situation und das eigene Gefühl und das eigene Gefühl der Freundin und dem Mann gegenüber formulieren . Nicht: "habt ihr .... " oder "bist du ..." sondern "Ich fühle mich .... dingsbums".
    Als jemand, dem dies wieder fahren ist, kann ich auch dies empfehlen... "Ich fühle mich..." das ist das Entscheidende.
    Genieße deine Zeit.
    Denn du lebst nur jetzt & heute.
    Morgen kannst du gestern nicht nachholen und später kommt früher, als du denkst.
    Moderatorin in "Schule, Uni, Studium und Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" und...Userin


  6. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    6.672

    AW: Meine Mann und meine Freundin

    Zitat Zitat von Charlotte03 Beitrag anzeigen
    Als jemand, dem dies wieder fahren ist, kann ich auch dies empfehlen... "Ich fühle mich..." das ist das Entscheidende.
    Ja und dann?

    Wie lange hat es gedauert bis dein Mann dir die Wahrheit gesagt hat oder hast du ihn selbst "enttarnt"?


  7. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    6.672

    AW: Meine Mann und meine Freundin

    Zitat Zitat von silberklar Beitrag anzeigen
    Die Freundin nur mehr alleine zu treffen wäre völlig sinnlos, weil die beiden - Mann und Freundin - ja ohnehin in Kontakt sein können wen SIE es wollen.

    ...".
    Wenn die ohnehin Kontakt aufrecht erhalten, so ist aber der offizielle Kontakt nicht möglich und es ist kein wirkliches Zusammentreffen möglich, da die Frau ja eh nicht vor Ort wohnt.

    Und sie hat ja schon länger nur zugeguckt und beobachtet und hat ein komisches Bauchgefühl.

    Zurzeit gibt es nichts Konkretes, da würde ich doch nicht abwarten, dass sich da mehr entwickelt vor meinen Augen, sondern mich mit meiner Freundin allein bei ihr treffen. Alles andere könnte dazu führen, dass tatsächlich mehr passiert und ich danach ohne Freundin und Mann dastehe.

    "Ich fühle mich...dingsbums." Ja, und dann? Dann fühlt man sich jedes Mal schlecht, wenn man sich mit der Freundin trifft und die einen besucht und sitzt lauernd zwischen Mann und Freundin?

    Also ne, man will doch Spaß haben und sich nicht bei solchen Treffen auf Lauer begeben. Das täte ich mir nicht an.


  8. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    6.672

    AW: Meine Mann und meine Freundin

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    In einer guten Beziehung kann, ich würde ausnahmsweise sogar sagen "muss(!)" man so ziemlich über alles reden. Was nicht heißt, dass das schmerzfrei abläuft.

    Menschen ändern sich im Laufe der Zeit. Wir sind seit über 10 Jahren zusammen, 10 davon verheiratet. Da kann "sonstwas" passieren. Wer dann nicht miteinander redet, bleibt nicht zusammen.

    Ich merke aber an dieser Stelle, dass ich mir eigentlich wünschen würde, dass er zu mir käme, sollte es so sein. Klar, ich kann nachfragen (habe ich bisher noch nicht getan), aber ich merke gerade, dass ich ihm so sehr vertraue davon auszugehen, dass er das "Problem" (wenn es denn da ist) selber anspricht.
    Verstehe ich jetzt nicht: Wenn ihr so eine ehrliche Beziehung habt und du denkst in eurer Beziehung spräche man bzw. dein Mann über so etwas... Wieso bist du denn nicht offen und ehrlich in dieser Beziehung?

  9. Moderation Avatar von Charlotte03
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    18.909

    AW: Meine Mann und meine Freundin

    Zitat Zitat von Cara123 Beitrag anzeigen
    Ja und dann?

    Wie lange hat es gedauert bis dein Mann dir die Wahrheit gesagt hat oder hast du ihn selbst "enttarnt"?
    Ich habe eben nichts gesagt. Er hat sich später geoutet. Deshalb würde ich heute schneller etwas sagen und zwar so wie silberklar es vorschlug.
    Genieße deine Zeit.
    Denn du lebst nur jetzt & heute.
    Morgen kannst du gestern nicht nachholen und später kommt früher, als du denkst.
    Moderatorin in "Schule, Uni, Studium und Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" und...Userin


  10. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    6.672

    AW: Meine Mann und meine Freundin

    Zitat Zitat von Charlotte03 Beitrag anzeigen
    Ich habe eben nichts gesagt. Er hat sich später geoutet. Deshalb würde ich heute schneller etwas sagen und zwar so wie silberklar es vorschlug.
    Und dann sagt er "Nein, da ist nichts." und was ist dann?

    Nee. Ich würde handeln und nicht zusehen, dass sich das vertieft.

+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •