+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 32 von 32

  1. Registriert seit
    08.10.2013
    Beiträge
    3.401

    AW: Übertrieben oder nicht?

    Zitat Zitat von Nellifer Beitrag anzeigen
    Dumme Ausrede.
    Wer keinen Schnaps trinken will, tut es nicht.

    Was ist er, ein Opfer der Umstände? Trinkt Schnaps, obwohl er doch gaaaar nicht will? Der Arme - und keiner beschützt ihn?

    Wenn ich da aus eigener Erfahrung sprechen darf:
    Ich vertrage auch keinen Schnaps. Allerdings begrabsche ich dann niemanden sondern muss sofort (innerhalb der nächsten 30 Minuten) ins Bett. Ich werde von Schnaps sofort total voll. Bin ich nüchtern weiß ich das. Sitze ich jedoch in geselliger Runde und irgendwer stellt Schnaps auf den Tisch, halte ich es - je nach vorherigem Alkoholkonsum - für eine grandiose Idee ein Gläschen mitzutrinken. Nur eins. Kann ja nicht so wild sein. Ich fühl mich doch gerade toll und unkaputtbar.
    Mein Freundeskreis macht mich sogar darauf aufmerksam und sagt "nein, willichdas, das ist keine gute Idee, Du weißt doch das der Abend dann für Dich beendet ist". Bringt (meistens) nichts und kurze Zeit später liege ich auf irgendeinem Gästebett.

  2. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    42.359

    AW: Übertrieben oder nicht?

    Da hat er sich nicht ausgekannt und mich voll ans Messer geliefert, indem er alle fragte, ob sie was gesehen hätten. Natürlich hat keiner was mitbekommen. Maaahhh, da war ich sauer.
    Halte das Handy bereit und versuch den Moment zu fotografieren.

    Aber vor allem würde ich ein paar Takte sehr ernst mit deinem Mann darüber reden, was du davon hältst, dass er, ein erwachsener, gestandener Mann, offenbar seinen Alkoholkonsum bzw. seine eigenen Handlungen nicht im Griff hat und fremdgesteuert ist (Schnaps zu trinken, obwohl man "eigentlich" gar nicht will, ist "den Alkoholkonsum bzw. die eigene Handlung nicht im Griff haben". )

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •