Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. Inaktiver User

    Nach Aufmerksamkeit und Bestätigung lechzender Partner

    Hallo!

    Mein Partner ist ständig in einem Aufmerksamkeitsdefizit.

    Zum einen ist er der älteste von den Geschwistern. Da fällt erfahrungsgemäß eh weniger ab als für den kleineren Bruder. Zum anderen ist seine Mutter sehr früh schwanger geworden durch Unfall. Das wird auch dann des öfteren erwähnt, dass sie z. B. dumm geguckt hat, als der Arzt ihr die Mitteilung machte und man weiß schon, dass sie alles wollte nur kein Kind. Mein Mann war auch ziemlich viel krank als Kind und durch schwierige familiäre Umstände (ich sage nur Suchtprobleme) sowie Überforderung der Mutter hat er wohl nicht die Liebe und Aufmerksamkeit bekommen, die er gebraucht hätte. Er hatte ziemlich oft das Gefühl, dass er den anderen um sich herum nur eine Last ist.

    Das Problem ist nun, dass er bei anderen sehr viel Aufmerksamkeit sucht. Unter anderem dann eben auch bei gutaussehenden Frauen. Ich glaube nicht, dass er mich schon betrogen hat, aber er flirtet sehr viel und naja, ich kann ja nicht wissen, wie weit er das Spielchen treibt. Er sagt, er möchte halt gerne wissen, wie weit er bei den Frauen kommt und macht sich da gar keinen Kopf, wo das alles enden kann. Er denkt, dass er kurz vorher noch nein sagt und alles ist geritzt. Für mich ist das alles andere als beruhigend.

    Eine Bekannte hat einen Mann, der mal beruflich von einer nackten Frau an der Haustür empfangen wurde. Ein lustige Anekdote, die man sich heute in geselliger Runde erzählt. Sie meinte sie braucht da keine Angst zu haben, weil er so Angst, sich da was wegzuholen. Mein Mann ist auch so ähnlich gestrickt und hat immer Desinfektionszeug für die Hände mit. Aber was diesen Punkt angeht, verlasse ich mich da auch nicht drauf.

    Mir hat man auch schon gesagt, dann wird er seinen Gründe haben, die bei mir liegen, wenn er mit anderen Frauen flirtet. Nur: was soll ich tun? Ich war auch damit überfordert und da fehlt einem echt irgendwann die Kraft dafür, ständig Aufmerksamkeiten zu geben.

    Es hat sich wohl schon ein bisschen gebessert bei ihm, aber das wird wohl immer bleiben und wieder zuschlagen, wenn eine hübsche Frau greifbar ist

    Ich bin jetzt unsicher und habe das Gefühl, dass er mich irgendwann auf jeden Fall betrügen wird. Wer oft mit dem Feuer spielt, fällt doch irgendwann mal auf die Nase, oder nicht? Vielleicht mache ich aber doch was falsch?

    Abgesehen davon, finde ich es auch gar nicht mal so attraktiv...

    Liebe Grüße

    Mauselpausel
    Geändert von Inaktiver User (26.10.2012 um 13:28 Uhr)

  2. User Info Menu

    AW: Nach Aufmerksamkeit und Bestätigung lechzender Partner

    Liebe Mauselpausel,

    Du machst gar nix falsch.

    Löcher, die die Kindheit geöffnet hat, sind meist Fässer ohne Boden. Egal, wieviel Aufmerksamkeit Du ihm widmest - es wird nicht reichen.

    Ein Besuch beim Psychologen würd ihm mehr bringen als seine Flirterei. Ist aber natürlich weit weniger lustig.

    Ist ihm eigentlich klar, was er damit bei Dir anrichtet?

    Im Übrigen: Er kann zwar nichts dafür, wie seine Kindheit war. Aber er ist dafür verantwortlich, wie er als Erwachsener mit seinen Defiziten umgeht.

    Bist Du sicher, dass es nicht nur eine billige Ausrede ist?

  3. User Info Menu

    AW: Nach Aufmerksamkeit und Bestätigung lechzender Partner

    @ angie
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  4. Inaktiver User

    AW: Nach Aufmerksamkeit und Bestätigung lechzender Partner

    Danke für deine Antwort...

    Den Verdacht habe ich nämlich so langsam auch, dass es einfach nichts bringt zu warten, bis er doch "endlich mal einsieht", dass das nichts bringt. Manchmal hat er so Phasen, wo er es dann auch einsieht. Doch das Leben ist bunt und bietet ja auch Spaß für den, der sich dem nicht verschließt. Sowas liest man ja auch ziemlich oft, wenn Leute sagen, dass sie im Leben halt viel Spaß haben wollen. Ist ja an sich auch nicht verkehrt. Doch gibt es da nicht auch Grenzen? Naja, egal...

    Ich habe halt so den Verdacht, dass er's nicht "schafft". Wozu auch? Der Ehefrau erzählt man dann wohl was vom Schockelgaul: "Ich habe mir nix dabei gedacht. Ehrlich!" oder "Es ist ja nix passiert! Also warum regst du dich so auf?" etc. Ich bin so dumm, dass ich einfach immer noch hoffe, dass er das doch mal sieht, was er damit im Grunde anrichtet.

    Man könnte sich das sogar auch ganz lustig vorstellen, wenn der Partner mit anderen Frauen ein bisschen flirtet, im Gespräch, eben so was Normalmaß ist im Zwischenmenschlichen Bereich. Aber bei ihm habe ich das Gefühl, dass er keine Bremse hat. Noch bremsen wohl die Mädels, die ihn wohl einfach nur nett finden. Doch wenn er mal eine trifft, die auch kein Bremspedal hat????? Was dann? Bei einer war er schon dabei, sich mit ihr zum Kaffee zu treffen. Und ja klar, da ist ja im Grunde auch nix dabei mal mit einer Kaffee trinken zu gehen... Ich frage mich nur immer: wo hört der Spaß eigentlich auf? Z. B. ist ja auch nix dabei, eine andere Frau zu umarmen oder ihr ein kleines Küsschen zu geben.

    Und ich habe mich dann eben gefragt, ob das nicht doch was mit den Kindheitsdefiziten zu tun hat? Da kann man doch echt dann tun, was man will! Gibt es viel Sex, dann ist es ihm mit derselben eben zu langweilig, der Kick fehlt. Gibt es keinen oder nur wenig Sex, dann ist es eben zu wenig und er muss woanders gucken.

    Wobei ich ja nicht sicher bin, was er eigentlich nun sucht. Er weiß es vielleicht selbst nicht. Er guckt einfach mal, ob Schritt 1 funktioniert, dann erst wird Phase 2 gezündet. Und wenn er kurz davor ist mit einer ins Bett zu hopsen - na, dann muss Mann doch wissen, ob sie's denn auch wirklich mit ihm tun würde. Und das kriegt man doch nur raus, wenn..... Oder nicht? Ich meine woher soll er letztlich denn wissen, ob sie mit ihm wirklich das Bett teilen würde, wenn er's nicht ausprobiert...

    Das ist halt das Problem. Er sagt ja selber, er testet gerne wie weit er kommt. Aber wie weit ist das letztendlich? Das verunsichert mich einfach extrem und ist wirklich alles andere als Vertrauen fördernd.

    Klar ist das nicht einfach, diese Defizite irgendwie auszubügeln. Klar ist er erwachsen. Aber seine Mutter lebt ja noch und das Verhältnis ist natürlich immer noch angespannt, also nicht besonders gut. Seine Arbeit findet er auch nicht soo toll, weil er viele Stunden kloppen muss und der Chef meist was zu meckern hat. Also da ist er gar nicht zufrieden. Und er meinte sogar, dass das Flirten teilweise dann ja auch damit zu tun habe.

    Klar, dafür lässt er wohl seine Probleme wenig an mir aus, da er ja zusieht, dass es ihm dann irgendwie wieder besser geht. Ist ja im Grunde ein Pluspunkt. Am Ende ist das ganze noch gerechtfertigt dadurch, dass er dann eben nicht so schlecht drauf ist und ich das nicht ausbaden muss. Das Ganze ist ziemlich verquer.

    Aber du siehst das wohl richtig. Er ist kaum um eine Ausrede verlegen, wenn es um diesen Punkt geht. Und sowas bringt mich erst recht auf die Palme.

    Besserung kann ich wohl nicht erwarten. Also werde ich mich wohl doch mehr auf mich selbst konzentrieren, als noch mehr um ihn rumzuhopsen?!

    Liebe Grüße


    Mauselpausel

  5. User Info Menu

    AW: Nach Aufmerksamkeit und Bestätigung lechzender Partner

    er kann dieses "spiel" nur mit dir treiben so lange und so weit du mitspielst.

    du bist der gegenpol dazu. die amerikaner sagen: it takes two to tango. du brauchst zwei für einen tango.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  6. User Info Menu

    AW: Nach Aufmerksamkeit und Bestätigung lechzender Partner

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Mir hat man auch schon gesagt, dann wird er seinen Gründe haben, die bei mir liegen, wenn er mit anderen Frauen flirtet.
    Das glaube ich nicht,
    nach dem, wie Du sein Verhalten beschreibst.

    Der braucht das zur prickelnden Entspannung.
    Da gibts bei jedem Flirt einen Haufen Klicks im Hirn,
    wie bei einem Spielsüchtigen.

    Ich orakle, daß es Dich auf Dauer derart nerven wird,
    daß Du Dich gerne trennst.

  7. User Info Menu

    AW: Nach Aufmerksamkeit und Bestätigung lechzender Partner

    Sicherlich sind wir alle ein Resultat unserer Kindheit. Aber es liegt an uns selbst, ob wir an diesem Resultat arbeiten und uns zum Positiven hin verändern, oder ob wir in unserer Komfortzone bleiben und immer die Kindheit als Argument vorschieben. Weil das ja bequemer ist, als eine aktive Veränderung.

    Aus seiner Perspektive scheint es angenehmer zu sein, ständig zu flirten und seinen Marktwert zu testen -sprich, darüber sein geringes Selbstwertgefühl aufzupolieren- als sich dem eigenen Defizit zu stellen und an sich zu arbeiten.

    Du kannst daran gar nichts machen. Es ist ja ein alter, aber bekannter Hut, dass man nur sich selbst ändern kann und nicht den andern.

    Also überlege dir, ob du dein Leben weiterhin so leben möchtest, oder ob du bei dir was ändern willst. Die Frage ist ja auch, warum du einen Partner in dein Leben gelassen hast, der dein Selbstwertgefühl durch seine Aktionen ständig mit Füßen tritt und dem seine Flirterei wichtiger ist als eine gute, stabile Beziehung zu seiner Partnerin.
    Man wandelt nur das, was man annimmt.

    C.G. Jung


    Nein ist ein ganzer Satz.


    Keine Ahnung von wem

  8. Inaktiver User

    AW: Nach Aufmerksamkeit und Bestätigung lechzender Partner

    Die Frage ist ja auch, warum du einen Partner in dein Leben gelassen hast, der dein Selbstwertgefühl durch seine Aktionen ständig mit Füßen tritt und dem seine Flirterei wichtiger ist als eine gute, stabile Beziehung zu seiner Partnerin.
    Wenn ich das wüsste... Er hat ja auch viele positive Seiten, sonst wäre ich vielleicht schon längst weg?!?

  9. User Info Menu

    AW: Nach Aufmerksamkeit und Bestätigung lechzender Partner

    Klar hat dein Partner auch positive Seiten. Kein Mensch ist nur schlecht, jeder hat auch seine guten Anteile.

    Kannst du seine guten Seiten benennen?
    Man wandelt nur das, was man annimmt.

    C.G. Jung


    Nein ist ein ganzer Satz.


    Keine Ahnung von wem

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •