+ Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 53
  1. gesperrt
    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    4.017

    AW: Eifersuchtsanfall - meine Kampfansage

    Quirin, mach dich doch ihm gegenüber nicht zum Almosen-Empfänger. Du hast Besseres verdient!


  2. Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    44

    AW: Eifersuchtsanfall - meine Kampfansage

    Ja, das was ich als Almosen erhalte, ist für mich eigentlich ein Bestandteil einer Beziehung!? Gemeinsame Unternehmungen, Zweisamkeit, etc. nicht ausschließlich! Das ist klar.

    Ich habe wohl zu oft den Fehler gemacht, ihm den Rücken freizuhalten, in der Hoffnung es fällt ein bisschen Zeit für mich ab. Pustekuchen, er hatte schon andere Pläne, mit anderen (Frauen, oder was auch immer).

    Scheinbar haben wir wirklich sehr unterschiedliche Ansichten, wozu wir eine Beziehung brauchen. Das ist traurig!


  3. Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    989

    AW: Eifersuchtsanfall - meine Kampfansage

    lange nichts mehr von dir gehört, quirin! wie gehts dir? kleines update?
    liebe grüße,
    universe


  4. Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    44

    AW: Eifersuchtsanfall - meine Kampfansage

    Hallo universe, vielen Dank für dein Beitrag.

    Nach langem Überlegen, Gesprächsversuchen und immer wieder Einredenlassen, es sei alles mein Problem, habe ich mich schlussendlich getrennt.

    Ich habe sogar zum Ende hin festgestellt, dass er es fast "absichtlich" macht, den Bildschirm umzudrehen, um mich womöglich bewusst zu verunsichern. Ich hätte in dem Moment alles für Zuneigung seinerseits getan. Ich brauche keinen Mann, der bewusst Dinge tut, von denen er weiß, ich fühle mich nicht wohl. Wenn kein Interesse seinerseits besteht, dass es mir gut geht, kann er mir gestohlen bleiben.

    Ich hatte lange Bauchweh, Kopfkino und Grübelei. Damit ist nun Schluss und ich fühle mich fast ein wenig erleichtert.


  5. Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    27

    AW: Eifersuchtsanfall - meine Kampfansage

    tatsächlich? Hut ab, vor der Entscheidung -war bestimmt sehr schwer für dich...Wenn du keinen Sinn mehr in der Sache gesehen hast, ist es wohl wirklich das beste so.

    Wie hat er auf deinen Schlußstrich reagiert -damit hat er doch bestimmt nicht gerechnet oder?

    Wie geht es dir jetzt damit?

    Alles Gute für dich


  6. Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    44

    AW: Eifersuchtsanfall - meine Kampfansage

    Guten Morgen zusammen,

    so eine Riesen-Überraschung war es für ihn scheinbar nicht. Schließlich waren die letzten Wochen zwischen uns sehr durchwachsen. Richtig gut verstanden haben wir uns selten und auch bei gemeinsamen Gesprächen über unsere Zukunft (z.B. Kinder) hat er signalisiert, dass ER die Entscheidung in der Hand hätte und so unsicher wie unsere Beziehung im Moment läuft kein Thema ist. Das war ein Fausthieb, aber ich war dankbar für diesen Satz. Er hat mir ein stückweit die Augen geöffnet.

    Es sind noch diverse andere Dinge dazukommen, bei denen er meine Schmerzgrenze deutlich überschritten hat. Er gab mir keine Möglichkeit der Klärung oder Hilfestellung, damit ich damit umgehen kann oder auch Verständnis seinerseits. Ich habe dann festgestellt, dass er die Regeln der Beziehung aufstellt, getreu dem Motto "friss oder stirb".

    Ich habe mich nun bewusst gegen ihn entschieden. Es tut wahnsinnig weh und ich bin wehmütig. Trauere der Beziehung hinterher und bei genauem Überlegen, weiß ich noch nicht mal weshalb. Ich habe so viel gegeben und alles für die Katz.

    Aber alles in allem fühle ich mich eher erleichtert und fange an mich und meine Umwelt wieder wahrzunehmen, dafür hatte ich vorher keinen Platz in meinem Kopf.


  7. Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    3.077

    AW: Eifersuchtsanfall - meine Kampfansage

    na gottseidank. Ich denke in einigen Wochen wirst Du weniger wehmütig sein. Das Sehnen nach einer Partnerschaft bleibt, aber die hattest Du mit diesem Mann nicht. Nicht unwahrscheinlich daß er sich getrennt hätte wenn eine neue sein Bettchen schon wärmt, so lange wird ja gerne noch an der alten Beziehung festgehalten - gilt für beide Geschlechter -.

    Woltera
    Das Leben hat keine Generalprobe, wir sind mitten im Auftritt!!

  8. Inaktiver User

    AW: Eifersuchtsanfall - meine Kampfansage

    Liebe Quirin,
    toll, dass Du diesen Schritt gewagt hast, und ich bin mir sicher, dass es richtig war, es fühlt sich richtiger und stimmiger an, oder ?

    Ich habe im übrigen Deine Eifersucht ehrlich gesagt nie als übertrieben oder krankhaft empfunden. (Ich hatte Deinen Strang seinerzeit abonniert, da ich in einer ähnlichen Zeit steckte)

    Dass Du die Beziehung noch vermisst, ist normal, denn denk daran: die letzten Monate hast Du Dich nur umd iese gekümmert, sie war der Mittelpunkt Deiner Welt. Dieser Mittelpunkt ist weggefallen, das gedankliche Kreisen darum, die Energie ---und deshalb fühlt es sich vermutlich jetzt auch noch komisch an oder "leer" ? vielleicht...

    Es ist wichtig, aus eigener Erfahrung, dass Du Dich selbst wieder zum eigenen Mittelpunkt Deines Lebens machst, dass Du bei Dir ankommst, bei Deinen Bedürfnissen - es Dir einfach gut gehen lässt....
    Wenn Du diese Haltung verinnerlichst und dann wieder irgendwann mal wieder in eine Beziehung kommst, pflege diesen Mittelpunkt immer wieder in Dir... der Partner / der Mannkann uns nur zu 50 % glücklich machen, die restlichen 50 % müssen wir uns glücklich machen mit unserer eigenen Liebe zu uns selbst...


  9. Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    44

    AW: Eifersuchtsanfall - meine Kampfansage

    Vielen lieben Dank für eure positiven Rückmeldung. Hätte nicht gedacht dass meine Geschichte so bewegt. Außer mich natürlich!

    Lange habe ich nur über unsere Beziehung gegrübelt, was ich erwarte, was ich fordere, was ich fühle.... alles wurde seinerseits als "falsch" bewertet. Es ging mir lange schon nicht mehr gut. Freunde und Familie bestätigten mir immer wieder, ich solle anfangen an mich zu denken. Eine glückliche Beziehung bedarf nicht so viel Arbeit, Kraft und Energie. Das habe ich nun festgestellt.

    Ja, jeder rät mir nun, denk an dich und sei gut zu dir.... wie das funktioniert weiß ich irgendwie noch nicht bzw. nicht mehr... aber es wird schon werden.


  10. Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    989

    AW: Eifersuchtsanfall - meine Kampfansage

    liebe quirin, ich finde es sehr mutig von dir, dass du dich zu diesem schritt entschlossen hast. du hast das ungleichgewicht in eurer beziehung ja schon lang gespürt (und die schuld bei dir selbst gesucht).

    mir fallen jetzt spontan deine beiden strangtitel ein, "mangelndes selbstbewusstsein" - stimmt nicht, du bist dir deiner sehr wohl selbst bewusst geworden und bist aus einer beziehung, die dir nicht gut getan hat, ausgestiegen, ein beweis für selbstbewusstsein, finde ich. und "eifersuchtsanfall - meine kampfansage" - das kannst du im nachhinein umbenennen in "beziehungsdiktatur - meine kampfansage".

    du wirst über die schwierige zeit hinwegkommen, auch, wenn du jetzt noch kein land siehst. du sagst bereits, dass du dich erleichtert fühlst - ein licht am ende des tunnels.

    alles liebe,
    universe

+ Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •