+ Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 53
  1. Inaktiver User

    AW: Eifersuchtsanfall - meine Kampfansage

    Zitat Zitat von Quirin2 Beitrag anzeigen
    Guten Morgen zusammen,

    ich wünsche euch erstmal allen einen guten Start ins neue Jahr.
    Ich habe mich hier lange nicht blicken lassen, dachte ich komme evtl. alleine mit allem klar.
    Nun ja, unsere Beziehung wird leider nicht besser, ich bemerke, dass er jede freie Minute, sobald er daheim ist zu seinem Laptop greift und sich einloggt und chattet. Ob mit männlichen oder weiblichen Freunden weiß ich nicht. Ich traue mich nicht mehr zu fragen. Sobald ich mich neben ihn setze dreht er den Bildschirm. Ich möchte nichts mitlesen, das liegt mir fern doch diese Aktionen verunsichern mich noch mehr. Sein Handy legt er inzwischen immer nur noch aufs Display und wenn er SMSen bekommt, der er sich mit dem Rücken zu mir und beim Schreiben gleich.

    Ja, vielleicht muss das auch alles nichts bedeuten und ich bin paranoid, aber es fördert nicht gerade mein Vertrauen. Wenn ich mit ihm rede (wenn ich mich traue) kommt sowieso gleich der Vorwurf, dass ich kein Vertrauen zu ihm habe. Ja... aber wie kann ich das aufbauen?

    Ich weiß es nicht und es macht mich fertig. Ich mache mich fertig.
    Ich habe das Gefühl, er möchte unsere Beziehung so unverbindlich wie möglich laufen lassen... machen was er möchte, ich kümmere mich ja sowieso um den Rest. :-(
    Dann kümmere Dich mal nicht um den Rest. Das wäre mein Tipp, damit er sieht, dass es Dir nicht gut geht.


  2. Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    3.077

    AW: Eifersuchtsanfall - meine Kampfansage

    Jemand dem ich vertrauen möchte muß es auch wert sein.

    Sich wie die Axt im Walde aufführen, bewußt Unklarheiten setzen und dann noch die Dreistigkeit haben mir mein Nichtvertrauenkönnen vor die Nase zu halten... Ist der Vertrauen wert? Ich finde in solchen Fällen hat die Eifersucht eine gute und dankbare Funktion. Sie ist nicht immer Zeichen von Unreife, mangelndem Selbstwertgefühl oder zu großer Verlustangst.

    Manchmal zeigt sie einfach auch nur, daß Partner die Beziehung unterschiedlich werten und es zumindest für einen nicht die Katastrophe wäre würde sich das Gegenüber trennen. Aber bitteschön nicht, bevor jemand anders das Bett warmhält, so lange muß der Eifersüchtige noch für die Beziehung kämpfen....


    Woltera
    Das Leben hat keine Generalprobe, wir sind mitten im Auftritt!!


  3. Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    44

    AW: Eifersuchtsanfall - meine Kampfansage

    Ich weiß nicht wie ich über das Ganze denken soll. Meine Gedanken sind verdreht. :-(

    Vor ein paar Tagen frage er mich auch, ob er mit meinem Handy ein paar Spiele spielen kann (ich habe eine neuere Version). Damit habe ich normalerweise kein Problem, doch ich habe gesagt, ich gehe davon aus, dass ich das dann auch mit seinem dürfte, wenn er sein neues bekommt?! Damit war die Diskussion beendet, er sagt "vergiss es einfach". Ja, ich weiß, das ist Kindergarten, auch von mir. Aber wollte ihm damit zeigen, dass ich mir sicher bin, dass er es mir eben nicht geben würde.

    Oh Gott, ich komme mir vor wie in einer pupertären Soap. :-( Wie kann ich es ihm nur weis machen um was es mir geht?! Ich keine seiner Emails, Chats oder SMS lesen, aber WIE er es tut, beunruhigt mich einfach.


  4. Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    27

    AW: Eifersuchtsanfall - meine Kampfansage

    Versuch´diese Internet Spielerei als gegeben zu betrachten und nimm´das nicht so ernst... Solange es nur beim chatten bleibt und er seine freie Zeit mit dir verbringt... Natürlich will er dir sein Handy nicht geben -spätestens nachdem du seinen Beziehungsstatus auf fb gefordert hast, weiß er ja definitiv, dass du mit den anderen Frauen ein Problem hast...

    Wie gesagt, für ihn ist es vielleicht nur eine Spielerei unter Kollegen o.ä. -kann verstehen, dass es dich nervt, aber da wirst du wohl nichts dran ändern können.

    Wie läuft es denn ansonsten? Verbringt ihr eure gemeinsame Zeit positiv oder hast du generell das Gefühl, da stimmt was nicht mehr?

  5. Avatar von Sandra71
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    15.515

    AW: Eifersuchtsanfall - meine Kampfansage

    Zitat Zitat von Quirin2 Beitrag anzeigen
    Sobald ich mich neben ihn setze dreht er den Bildschirm. Ich möchte nichts mitlesen, das liegt mir fern doch diese Aktionen verunsichern mich noch mehr. Sein Handy legt er inzwischen immer nur noch aufs Display und wenn er SMSen bekommt, der er sich mit dem Rücken zu mir und beim Schreiben gleich.
    Dein Freund wird sich mittlerweile von dir kontrolliert fühlen...so würde ich seine Reaktionen und sein Verhalten zumindest deuten.

    Apropos: Wieso unternehmt ihr nichts oder unterhaltet euch, wenn ihr beide zu Hause seid?

    Ich habe das Gefühl, er möchte unsere Beziehung so unverbindlich wie möglich laufen lassen... machen was er möchte, ich kümmere mich ja sowieso um den Rest. :-(
    So lange du dieses Gefühl hast, wirst du sicher kein Vertrauen aufbauen können.


  6. Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    44

    AW: Eifersuchtsanfall - meine Kampfansage

    Danke für eure Antworten.

    Nun ja, prinzipiell läuft es irgendwie nicht hundertprozentig rund. Ich habe jetzt ein paar Tage Zeit in denen ich alleine bin und ich viel nachdenken kann.

    Meine ganz subjektive Beschreibung ist: Er kommt nachts heim, kann noch nicht schlafen, von der anstregenden Fahrt, das kann ich sogar verstehen. Er chattet und surft. Ok. Ich muss früh aufstehen zum Arbeiten, er hat frei und poft bis mittag. Irgendwann schält er sich aus dem Bett, Rechner an, weitersurfen. Ich habe Feierabend und betrete den Raum, er dreht den Bildschirm weg. Ich freue mich auf einen Abend mit ihm und egal was wir tun, ich genieße seine Nähe (ob Kino, Couch, Spazieren gehen, etc. bin da inzwischen recht anspruchslos), er hat aber keine Zeit, weil er ja bis jetzt noch nichts auf die Reihe bekommen hat. Er musste schlafen, ok, und surfen und außerdem ja für seine morgige Abreise wieder alles neu organisieren und packen. Ich könnte aber natürlich schon mal das Essen vorbereiten und wenn dann noch Zeit ist, bevor ich mich langweile, ihm beim Packen helfen. Wenn das Gestöhne zu laut wird. Ach ja, irgendwann werde ich dann müde und gehe dann Richtung Mitternacht ins Bett, er ist dann komplett fertig mit seinem Kram und kann natürlich noch nicht schlafen, d.h. es wird wieder gechattet und gesurft. Gute Nacht.

    Mensch, jetzt ist es aber aus mir rausgesprudelt. Das war jetzt eine kleine Zusammenfassung unseres momentanen Zusammenlebens. Viel von gemeinsamer Zeit oder Partnerschaft ist da nicht zu sehen. Noch nicht einmal ein Hauch eines Bedürfnisses seinerseits. Wahrscheinlich, ist genau das das Beunruhigende!


  7. Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    3.077

    AW: Eifersuchtsanfall - meine Kampfansage

    Muß er erst fremdgehen bevor Du für dich einstehst? Er nimmt Dich ja gar nicht wahr und du machst es mit. Ich wäre längst weg.

    Woltera
    Das Leben hat keine Generalprobe, wir sind mitten im Auftritt!!


  8. Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    44

    AW: Eifersuchtsanfall - meine Kampfansage

    Ja, mir fehlen hier die Maßstäbe. Mir geht es lange nicht gut und mir wird weis gemacht, ich fordere zuviel.

    Gehen wir dennoch mal aus oder vielleicht Spazieren (was er hasst wie die Pest) darf ich es mir lange (natürlich mit einem Augenzwinkern und Lattenzaun-Pfahl) anhören, dass das ja jetzt wohl für die nächsten 5 Jahre reicht. "Siehste Schatz, so schlecht gehts dir doch bei mir gar nicht!"


    Heute kann ich komischerweise darüber lachen!


  9. Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    3.077

    AW: Eifersuchtsanfall - meine Kampfansage

    Zitat Zitat von Quirin2 Beitrag anzeigen
    Ja, mir fehlen hier die Maßstäbe. Mir geht es lange nicht gut und mir wird weis gemacht, ich fordere zuviel.

    Gehen wir dennoch mal aus oder vielleicht Spazieren (was er hasst wie die Pest) darf ich es mir lange (natürlich mit einem Augenzwinkern und Lattenzaun-Pfahl) anhören, dass das ja jetzt wohl für die nächsten 5 Jahre reicht. "Siehste Schatz, so schlecht gehts dir doch bei mir gar nicht!"


    Heute kann ich komischerweise darüber lachen!
    und mir läuft es kalt den Rücken runter, aber das mag daran liegen daß mein Exmann sich ähnlich verhalten hat und ich jahrelang geglaubt habe ichmüsse damit klarkommen. Heute weiß ich daß es einfach lieblos gewesen ist. träge und gleichgültig

    Woltera
    Das Leben hat keine Generalprobe, wir sind mitten im Auftritt!!


  10. Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    44

    AW: Eifersuchtsanfall - meine Kampfansage

    Das empfinde ich ähnlich. Träge und Gleichgültig. Sobald ich etwas von ihm fordere, verleiert er seine Augen. Das finde ich so abwertend und selten auszuhalten.

    Er kann es nicht verstehen, wie schön es ist, gemeinsame Dinge zu unternehmen. Ich muss ihn um alles bitten und betteln! Alles!!! Und wenn er mal etwas getan hat, "Siehste.... und jetzt beschwere dich nicht!"

+ Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •