+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

  1. Registriert seit
    15.03.2017
    Beiträge
    86

    Wer haftet hier? Eintrittskarte per Einschreiben versendet - zu spät angekommen

    Hallo,

    ich hatte bei Ebay-Kleinanzeigen eine Eintrittskarte eingestellt für eine Veranstaltung, die gestern stattfand.

    Am Donnerstag Abend hat eine Dame diese gekauft, und wir haben uns auf einen Versand per Einwurf-Einschreiben geeinigt bzw. sie hat das so gewünscht und ich habe zugestimmt. Die Karte wurde dazu 25% unter Wert verkauft.

    Ich habe da schon gedacht, dass das sehr riskant ist, da ich die Karte ja erst Freitag verschicken konnte, und somit sie zwingend Samstag hätte ankommen müssen, damit sie noch rechtzeitig zur Veranstaltung da ist.

    Tja, Samstag bekomme ich die Nachricht, die Karte sei nicht angekommen, und dass sie Käuferschutz bei Paypal aktivieren würde und auf einer Erstattung bestehen würde. Ich habe ihr dann ein Foto des Einlieferungsbelegs geschickt. Seitdem hat sie sich nicht mehr gemeldet.

    Gerade hab ich bei der Post angerufen. Das Einschreiben ist tatsächlich noch nicht angekommen. Ich gehe davon aus, dass es heute ankommt.

    Frage: Wer haftet dafür? Wenn die Käuferin den Käuferschutz aktiviert, muss ich das gezahlte Geld dann zurück zahlen? Ich meine, es war ihre Entscheidung, dieses Risiko einzugehen, so kurzfristig die Karte zu kaufen. Man hätte natürlich Express wählen können. Aber das wollte sie nicht zahlen. Ich habe meine Pflicht und Schuldigkeit getan, finde ich.


    PS: Wenn die Karte - wider Erwarten - gar nicht ankommt, hätte ich ggfs. noch Chancen, von der Post was wieder zu bekommen, was ich ihr dann natürlich erstatte. Aber davon gehe ich nicht aus.


  2. Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    661

    AW: Wer haftet hier? Eintrittskarte per Einschreiben versendet - zu spät angekommen

    Zitat Zitat von Anky-v-G Beitrag anzeigen
    ...Ich habe meine Pflicht und Schuldigkeit getan, finde ich.


    ...
    Nach meiner Erinnerung ist das der zentrale Satz. Als Privatmensch haftet man quasi nur bis zum erfolgten Versand, nicht aber mehr für die erfolgreiche Zustellung. Wenn Du die Einigung über diesen Versandweg Paypal auch so nachweisen und den Versand nachweisen kannst, müsste Paypal Dir das Geld eigentlich freigeben.


  3. Registriert seit
    15.03.2017
    Beiträge
    86

    AW: Wer haftet hier? Eintrittskarte per Einschreiben versendet - zu spät angekommen

    Zitat Zitat von MannMann Beitrag anzeigen
    Nach meiner Erinnerung ist das der zentrale Satz. Als Privatmensch haftet man quasi nur bis zum erfolgten Versand, nicht aber mehr für die erfolgreiche Zustellung. Wenn Du die Einigung über diesen Versandweg Paypal auch so nachweisen und den Versand nachweisen kannst, müsste Paypal Dir das Geld eigentlich freigeben.
    Danke! So sehe ich das auch, war nur nicht sicher, ob das Versandrisiko der Laufzeit dann trotzdem noch bei mir ist.

  4. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.282

    AW: Wer haftet hier? Eintrittskarte per Einschreiben versendet - zu spät angekommen

    Hast Du auch Abholung oder andere Alternativen angeboten und der Käufer wollte das unbedingt per Einschreiben? Meines Erachtens war klar, dass das nicht mehr pünktlich ankommen kann, Einschreiben dauert länger als ein normaler Brief. Da wäre ich wohl sogar eher das Verlustrisiko bei normalem Versand eingegangen.


  5. Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    12.741

    AW: Wer haftet hier? Eintrittskarte per Einschreiben versendet - zu spät angekommen

    Hat sie die Versandkosten bezahlt? Dann sie....
    Das Leben macht was es will und ich auch!


  6. Registriert seit
    15.03.2017
    Beiträge
    86

    AW: Wer haftet hier? Eintrittskarte per Einschreiben versendet - zu spät angekommen

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    Hast Du auch Abholung oder andere Alternativen angeboten und der Käufer wollte das unbedingt per Einschreiben? Meines Erachtens war klar, dass das nicht mehr pünktlich ankommen kann, Einschreiben dauert länger als ein normaler Brief. Da wäre ich wohl sogar eher das Verlustrisiko bei normalem Versand eingegangen.
    Ja bzw. sie hat noch angeboten, dass ich ihr die Karte bringe, was nicht ging, weil ich kein Auto hab.

    Zitat Zitat von Veranoazul Beitrag anzeigen
    Hat sie die Versandkosten bezahlt? Dann sie....
    Ja, hat sie.

  7. Moderation Avatar von izzie
    Registriert seit
    11.01.2007
    Beiträge
    9.237

    AW: Wer haftet hier? Eintrittskarte per Einschreiben versendet - zu spät angekommen

    Ich habe auch schon mal Karten bei Ebay verkauft. Der Käufer wollte Versand per Hermes, obwohl ich ihm angeboten habe, ihn vor dem Konzert zu treffen und ihm die Karten persönlich zu geben. Wollte er nicht. Also habe ich mit Hermes versandt und die Karten sind 3 Tage nach dem Konzert bei ihm angekommen. Er hat bei ebay einen Fall eröffnet, ebay hat mir Recht gegeben, ihm allerdings aus Kulanz den Kaufpreis erstattet. Seine negative Bewertung konnte ich problemlos löschen lassen.
    A reader lives a thousand lives before he dies... The man who never reads lives only one.
    (George R. R. Martin)

    Moderation von:
    Alle Jahre wieder... ---------- -Rezeptideen und Rezepte für Kinder----
    3 .. 2 .. 1 .. Ebay-Forum
    ------------------Hochzeit --------------------------Reisen

  8. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.179

    AW: Wer haftet hier? Eintrittskarte per Einschreiben versendet - zu spät angekommen

    seit wann gibt es bei ebay KLEINANZEIGEN einen kaeuferschutz ?
    wenn dann hat sie aufgrund der paypalzahlung einen kaeuferschutz, und wenn sie diesen in anspruch nimmt, obliegt es paypal ob sie recht bekommt
    lies mal die agb bei paypal, wie so etwas aussieht
    wenn du pech hast entscheidet paypal fuer den kaeufer und du hast draufgelegt

    aufgrund des kaeuferschutzes und der rueckgabemoeglichkeiten, sollte man als privatverkaeufer von paypal abstand nehmen
    bei ebay kann man in den hilfeforen seitenweise darueber lesen, wie privatverkaeufer geld und ware los sind, nur wiel paypal fuer den kaeufer entscheidet...

    und wenn man will das etwas puenktlich ankommt, sollte man es tunlichst unterlassen es per einschreiben zu schicken, denn meine persoenlich erfahrung mit einschreiben, mindestlaufzeit 4 tage
    allerdings schreibt paypal ja versicherten versand vor...
    das auge der moderatoren ist ueberall...

  9. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.282

    AW: Wer haftet hier? Eintrittskarte per Einschreiben versendet - zu spät angekommen

    Es war schon keine besonders glückliche Idee, die Karten noch Donnerstag abend anzubieten. In diesem Fall hätte ich sie wirklich ausschließlich gegen Abholung abgegeben, oder eben gar nicht.


  10. Registriert seit
    15.03.2017
    Beiträge
    86

    AW: Wer haftet hier? Eintrittskarte per Einschreiben versendet - zu spät angekommen

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    seit wann gibt es bei ebay KLEINANZEIGEN einen kaeuferschutz ?.
    Ich habe ausdrücklich von Paypal gesprochen. Wer lesen kann... Und Paypal hat natürlich den Käuferschutz.
    Und als Käufer sieht man das mit Paypal auch wieder anders, oder? Ich jedenfalls würde als Käufer nie anders als mit Paypal zahlen wollen.

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    Es war schon keine besonders glückliche Idee, die Karten noch Donnerstag abend anzubieten. In diesem Fall hätte ich sie wirklich ausschließlich gegen Abholung abgegeben, oder eben gar nicht.
    Die Karte war eine knappe Woche online. Sie hat sich dann am Donnerstag nachmittag gemeldet und abends um 23 Uhr erst zugesagt, die Karte zu nehmen. Ehrlich gesagt, habe ich schon gedacht, sie hätte es sich doch anders überlegt. Aber sie ist erwachsen und ich nicht ihr Babysitter. Welcher Verkäufer sagt denn da ab, wenn sich ein Käufer meldet?

    Ich habe sie gefragt, wie sie Karte haben möchte. Sie hätte sie ja auch abholen können. Aber sie wollte, dass ich sie ihr entweder bringe oder per Einschreiben schicke. Ich hab im übrigen noch nie erlebt, dass meine Einschreiben länger als einen Tag gedauert hätten. Und die Lieferungen vor meiner (sie hatte mehrere Karten gekauft) sind wohl auch innerhalb eines Tages bei ihr angekommen. Die Post-Frau hat mir sogar angeboten, eine Laufzeitbeschwerde einzureichen, weil der Brief eigentlich schon innerhalb eines Tages hätte ankommen müsste. Wüsste auch nicht, warum ein Einwurf-Einschreiben länger dauern sollte als ein normaler Brief.

    Naja, bis jetzt hat sie sich nicht gemeldet.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •