+ Antworten
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678
Ergebnis 71 bis 76 von 76

  1. Registriert seit
    04.03.2011
    Beiträge
    1.632

    AW: Versandabzocke, Artikel zerlegt usw ...

    Zitat Zitat von Simpleness2 Beitrag anzeigen
    Glaubst Du allen ernstes das war mir beim Schreiben nicht bewusst?

    Ich kenne mich mit den DHL Versandgebühren sehr gut aus. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass Ebay hier eine Begrenzung von 7,99 Euro vornehmen soll. (So liest es sich.)
    Und ein Hermes Paket bis 25 KG kostet sicherlich auch mehr als 7,99 Euro für das sich @Elixia letztlich entschieden hat.
    Ich hatte noch nie irgendwelche Probleme bei Eingabe der Portogebühren bei Ebay.
    Ja, Ebay nimmt eine Begrenzung bei Versandgebühren vor. Genauso, wie es beschrieben habe und in der Rubrik "Bücher" sind das eben 7,99 €.
    Bei höherer VSK Angabe, kommt eine Sperre und Du bekommst die Auktion gar nicht eingestellt und die Angabe dass die zulässigen VSK überschritten werden.

    Bei Hermes endet die Gewichtsbegrenzung sowohl für Päckchen als auch für die Pakete der Klassen S-L jeweils bei maximal 25 kg. Das M- Paket kostet unter 7 € und das habe ich dann genommen.
    Kannst Du alles auf der Hermes Website nachlesen. Dafür müssen dann die Abmessungen der Kartonage stimmen.


    Bei DHL bekommst Du kein Paket bis 7,99 € verschickt, was über 5 kg wiegt.

  2. Avatar von Simpleness2
    Registriert seit
    27.02.2017
    Beiträge
    1.138

    AW: Versandabzocke, Artikel zerlegt usw ...

    O.K. - Bücher-Pakete habe ich bei Ebay noch nicht verkauft.
    Deine erste Antwort war nicht eindeutig und führte daher zu Mißverständnissen.
    Geändert von Simpleness2 (10.06.2018 um 17:31 Uhr)

  3. AW: Versandabzocke, Artikel zerlegt usw ...

    Zitat Zitat von GuteLaune Beitrag anzeigen
    Trotzdem dürfen auch Menschen ohne Behinderung damit fahren!
    Ein Nachbar ohne körperliche Behinderung fährt so ein Lastenrad, er hat kein Auto und kann damit trotzdem größere Mengen transportieren.
    I can only please one person per day. Today I choose ME.
    Ich bin übrigens nicht perfekt, und ich arbeite auch nicht daran.

    *** some of the best memories are made in flipflops ***

  4. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    11.253

    AW: Versandabzocke, Artikel zerlegt usw ...

    tamara gibt es denn etwas neues ?


  5. Registriert seit
    27.05.2015
    Beiträge
    984

    AW: Versandabzocke, Artikel zerlegt usw ...

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    tamara gibt es denn etwas neues ?
    Ebay hatte die VKin ja angeschrieben, das allerdings etwas blöd formuliert, als "Rückgabe" (vor anderthalb Wochen oder so); VKin hat sich HEUTE gemeldet, schreibt "es gibt keine Spedition die es verschicken wollte deshalb zerlegt einfach zusammenstecken und fertig sorry das verstehe ich nicht rücjversand bezahlt der Käufer."

    Darauf habe ich jetzt gerade geantwortet:

    Hallo,

    das wurde von Ebay blöd formuliert, ich möchte das Rad behalten, habe aber bei Ebay angerufen wegen folgenden Problemen:

    Bezahlt habe ich 130 Euro für Spedition; bekommen habe ich ein total zerlegtes Rad, das sich eben nicht "einfach zusammenstecken" läßt, sondern für die Montage ist Werkzeug und / oder ein Fachmann erforderlich = zusätzliche Kosten.

    Zudem lagen die wahren Versandkosten bei ca 70 Euro, dh rd 50 Euro für das DHL Paket und rd 20 Euro für das GLS Paket; sie haben also fast das Doppelte an Versandkosten für Spedition genommen, bekommen habe ich ein zerlegtes Fahrrad, das ich nicht ohne weiteres montieren kann. Kleinliche Leute und Staatsanwälte könnten hier auf die Idee kommen, das als "Betrug" zu bezeichnen.

    Im übrigen ist es lebensfremd und wird als Schutzbehauptung gewertet, dass keine Spedition das Rad hätte versenden wollen, da Speditionen vom Versand von Gütern aller Art leben, solche Einzelteile werden idR als "Beiladung" mitgenommen.

    Hinzu kam Ihre mangelnde Kommunikation, dh dass Sie im Voraus KEINE Tracking-Nummern der Pakete mitgeteilt haben, obwohl ich um Mitteilung gebeten hatte, wenn das Rad von der Spedition bei Ihnen abgeholt hat, damit ich ungefähr weiß, wann es ankommt, wobei Speditionen im Vorfeld vor der Lieferung ja kontaktieren - ich konnte ja nicht wissen, dass Sie vertragswidrig zerlegt in Paketen versenden.

    Vor diesem Hintergrund fordere ich zum einen die zu viel bezahlten Versandkosten, also 60 Euro zurück.

    Des weiteren bitte ich um Erstattung der Kosten, die für den fachgerechten Zusammenbau anfallen, wobei ich von rd 60 Euro ausgehe - das zerlegte Rad kann ich ja nicht transportieren, dh in eine Werkstatt bringen, so dass ich zum Zusammenbau jemanden ins Haus kommen lassen muss.

    Ich bitte daher zur Vermeidung von weiteren Streitigkeiten, mir insgesamt 120 Euro zu erstatten auf folgendes Konto:
    *Kontodaten von Tamara*

    Ich bitte um Zahlungseingang bis 29.06.2018.

    MfG *Tamara*


    Bin mal gespannt ...

  6. Inaktiver User

    AW: Versandabzocke, Artikel zerlegt usw ...

    Zitat Zitat von Ullalla Beitrag anzeigen
    Ein Nachbar ohne körperliche Behinderung fährt so ein Lastenrad, er hat kein Auto und kann damit trotzdem größere Mengen transportieren.
    Lastenräder sind wieder was anderes, die haben die Last auch normalerweise vorne. Das Rad, was hier gemeint ist, wird schon hauptsächlich als Therapie-/Seniorenrad angeboten.

+ Antworten
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •