Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. User Info Menu

    Frage Ebay Komfort: Mädchenflohmarkt - Erfahrungen?

    Hallo,

    hat jemand von Euch schon Erfahrungen mit Ebay Komfort, im Speziellen mit "Mädchenflohmarkt" gemacht?

    Es wäre mir sehr recht, wenn die meine Sachen für mich verkaufen würden. Allerdings sorge ich mich darum, ob das wirklich klappt, und ob ich den Wert von mindestens 30 Euro pro Artikel wirklich selber abschätzen kann.

    Ich habe wegen beruflicher Veränderung noch einige Hosenanzüge und Blazer (Betty Barclay, Mexx, s'Oliver Selection,...) und auch einige Handtaschen (Bree) und Schuhe (Gabor, Paul Green,...)

    Geht sowas Eurer Erfahrung nach?

    Viele Grüße von
    Kiki
    Am Ende meines Lebens will ich nicht sagen: Allen hat mein Leben gefallen, nur mir nicht!

  2. User Info Menu

    AW: Ebay Komfort: Mädchenflohmarkt - Erfahrungen?

    Ich habe bei Ebay mal eine Tasche von Liebeskind über den VK "Mädchenflohmarkt" ersteigert. Ich kenne mich mit diesen Modellen sehr gut aus und wusste definitiv, wie die Tasche neu aussah.

    Der Artikelzustand der Tasche wurde von "Mädchenflohmarkt" als "sehr gut" definiert. Klar, habe ich keinen Neuzustand erwartet, aber sehr guter Artikelzustand heißt für mich zumindest keine starken Gebrauchsspuren..
    Sonst wäre es wohl höchstens noch "guter" Artikelzustand.

    Die Tasche war völlig abgenutzt ( und nein, das war nicht der handelsübliche Vintage- Look), abgeschabtes Leder, Ecken abgetragen, Innenfutter schmutzig m. Kuliflecken echt eklig....

    Ich war gottfroh, dass Mädchenflohmarkt ein gewerbl. Vk war und habe die Tasche sofort retouniert und mein Geld ( immerhin über 100 Euronen) zügig zurückbekommen.

    An den Sachen von Mädchenflohmarkt ist ein Siegel dran von denen, dass man nicht abmachen darf und so kann man dann die Sachen innerhalb best. Frist retounieren.

    Ob das für Verkäufer mit Mädchenflohmarkt zu empfehlen ist, kann ich nicht sagen. Für deren Concierge Service zahlst Du ja auch reichlich Geld..
    Ich finds einfacher, Sachen auf Ebay selbst zu verkaufen. Da zahlst Du dann zwar auch eine Provision, aber nur ca. 10% vom Erlös.
    Ein paar Fotos mit der Digicam sind schnell gemacht und das Einstellen bei Ebay sehr unkompliziert.

    Bei Mädchenflohmarkt habe ich seit dieser Erfahrung nichts mehr gekauft.

    Was ich nicht recht verstehe, ist, weshalb Du für jeden Artikel 30 € haben möchtest? Die Artikel sind doch sicher nicht alle gleich viel "wert" oder sehe ich da was falsch?

    Nach meinen VK Erfahrungen bei Ebay: Für eine Tasche von Bree in Topzustand wirst Du ziemlich sicher, mehr als 30 € bekommen.
    Bei den Hosenanzügen sieht es m. E. schlechter aus. Für getragene Garderobe gibt es nicht sehr viel Geld, auch wenn das Marken wie s.oliver select oder Comma etc. sind.

    Da würde ich nicht auf 30 € Erlös setzen.
    Solche Hosenanzüge hab ich da schon für ca. 15 € bekommen.
    Du kannst ja auch zum Festpreis einstellen oder die Auktion ab 30 € starten.
    Geändert von Elixia (17.06.2016 um 19:22 Uhr)

  3. Inaktiver User

    AW: Ebay Komfort: Mädchenflohmarkt - Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Elixia Beitrag anzeigen

    Was ich nicht recht verstehe, ist, weshalb Du für jeden Artikel 30 € haben möchtest? Die Artikel sind doch sicher nicht alle gleich viel "wert" oder sehe ich da was falsch?
    Die 30 Euro (Wert) je Artikel sind die Ankaufsbedingungen von Mädchenflohmarkt.

  4. User Info Menu

    AW: Ebay Komfort: Mädchenflohmarkt - Erfahrungen?

    Hallo Elixia,

    schade, gerade bei hochwertigen Artikel erwartet man ja eine korrekte Artikelbeschreibung. Glücklicherweise kann man ja bei gewerblichen Anbietern auch gerne mal mehr zahlen, es gibt ja das Rückgaberecht.

    Da ich das als Privatverkäufer nicht anbiete und keine Lust auf Diskussionen habe, fand ich diesen Komfort sehr gut. Auch sind die Preise, fast nur Sofort-Kauf-Angebote, ja sehr hoch. Es wundert mich schon, dass die für getragene Schuhe noch 2/3 des Neupreises habe wollen.

    Die Kleidung ist auch recht teuer angeboten. Mit 15 Euro kommt man da nicht zum Zug, selbst ein einfacher Rock steht da mit 45 Euro (s'Oliver), Pullis und Kleider sind auch recht teuer. Es würde mich wundern, wenn ich so viel bekommen würde.

    Ich warte mal auf weitere Erfahrungen.
    Meine Freundin hat eine winzige Chanel-Tasche, die sie sich nicht traut, selber bei eBay zu verkaufen. Vielleicht macht sie mal einen Anfang.

    Danke auch an Simpleness: genau auf diesen Ankaufswert habe ich mich bezogen.

    Viele Grüße von
    Kiki
    Am Ende meines Lebens will ich nicht sagen: Allen hat mein Leben gefallen, nur mir nicht!

  5. User Info Menu

    AW: Ebay Komfort: Mädchenflohmarkt - Erfahrungen?

    Ich finde auch, dass Mädchenflohmarkt sehr teuer ist. Die Tasche, die ich vorhin nannte, war es definitiv nicht mehr wert.
    Aber man kann es sich denken, die wollen Geld für Ihren Concierge Service und der VK will auch noch Geld für die Artikel- verständlich.

    Meine persönlichen VK Erfahrungen bei Ebay sind bisher sehr gut. Ich bin ja auch Privatverkäufer und biete daher keine Rücknahme an.
    Bisher waren aber alle meine Käufer sehr zufrieden und es hat noch keiner versucht zu diskutieren, oder eine Rücknahme verlangt.

    Dazu muss ich aber auch sagen, dass ich a. meine Artikel vor dem Einstellen gründlich begutachte, ehrlich beschreibe und auf etwaige Mängel im Auktionstext deutlich hinweise und b. nur Sachen verkaufe, die ich selbst auch noch tragen/ benutzen würde.
    Ich nutze Ebay also nicht als "Resterampe" wie manche Leute, die Sachen verkaufen, obwohl man diese nur noch entsorgen kann...

    Ich verkaufe auch fast nur Markenartikel, also von der s.oliver Jeans bis zur Prada- Tasche. Häufig Dinge, die ich gekauft aber dann doch nicht getragen habe, ab und an muss z.B. meine Taschensammlung reduziert werden...
    Ich glaube, dass man mit einer ehrlichen Artikelbeschreibung und aussagefähigen Fotos bereits im Vorfeld, viel Ärger/ Diskussionen vermeiden kann.
    Ich mache die Bilder zwar mit Digicam, achte aber drauf, dass der Artikel gut getroffen ist, etwaige Abnutzungsspuren fotografiere ich ebenfalls und weise dazu im Auktionstext drauf hin.

    Bei manchen Artikelfotos bei Ebay Auktionen, muss man ja fast raten, wie der Artikel wohl aussieht, bei solchen Leuten kaufe/ biete ich nicht.

  6. User Info Menu

    AW: Ebay Komfort: Mädchenflohmarkt - Erfahrungen?

    Moin, ich habe mal versuchsweise einen Karton mit Klamotten zu ebay Komfort/Mädchenflohmarkt geschickt, und kann nur sagen, ich fühle mich komplett abgezockt. Die Preise werden peu a peu gesenkt, aber MFM behält einen Fixpreis, so dass meine Sachen verkauft werden, ich aber nix davon habe. Ein sehr guter Lederrock brachte mir 63 Cent! Da hätte ich mehr bekommen, wenn ich alles auf dem Flohmarkt für Stück einen Euro verscherbelt hätte! Na gut, es war ein Versuch und ich habe Lehrgeld bezahlt. Und kann anderen hoffentlich mit meiner Erfahrung helfen, diese Erfahrung nicht machen zu müssen!

  7. User Info Menu

    AW: Ebay Komfort: Mädchenflohmarkt - Erfahrungen?

    Auch meine Erfahrung. Entweder die Sachen gehen für wenig Euros weg, der Concierge Service behält 40%. Oder sie gammeln ewig herum und keiner kauft. Meine Sachen waren ungetragen.
    Hochwertige ungetragene Schuhe sind schnell weggewesen, aber der Preis
    Ich bin direkt bei Mädchenflohmarkt angemeldet.

    Ich finde Momox besser.
    “You are the sky. Everything else- it’s just the weather.”

  8. User Info Menu

    AW: Ebay Komfort: Mädchenflohmarkt - Erfahrungen?

    Als Käuferin bin ich mit Mädchenflohmarkt zufrieden. Als Verkäuferin - geht so. Man bekommt nicht viel raus, selbst bei ungetragenen Sachen. Aber es ist ist bequem, und ich bin die Sachen los.

  9. User Info Menu

    AW: Ebay Komfort: Mädchenflohmarkt - Erfahrungen?

    @sasapi: ja, die Bequemlichkeit hat mich auch gelockt, aber wenn ich so gar kein Geld dabei rausbekommen möchte, gebe ich meine Sachen an ein Sozialkaufhaus oder Oxfam, das ist wenigstens ehrlich

  10. User Info Menu

    AW: Ebay Komfort: Mädchenflohmarkt - Erfahrungen?

    Oxfam gibt es hier leider weit und breit nicht, ich kenne die Läden aber. Ich weiß nicht, ob man die Sachen irgendwo als "Spendenpaket" hinschicken kann?

    Und das hiesige Sozialkaufhaus nimmt nicht alles an, nur was sie an Obdachlose weitergegeben können. Und was ich aussortiert habe sind eher "Sachen fürs Büro". Zb ein Zweiteiler von Marc Cain. Damit können sie wenig anfangen...

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •