Antworten
Seite 1 von 85 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 848

Thema: Gendern

  1. User Info Menu

    Gendern

    Hallo zusammen,
    ich wollte fragen, wie ihr zu diesen Thema steht. Also die Neue Sprache "Apotheker und Apothekerinnen", "Ärzte und Ärztinnen".
    Gibt es sowas noch in irgendeinem anderen Land ?

  2. User Info Menu

    AW: Gedern

    Ich nehme an, du meinst gendern.

    Deine Beispiele finde ich normal, allerdings wenn dann jedes nur mögliche Wort gegendert wird und dann auch noch mit **
    versehen wird, hört für mich das Verständnis auf.
    Viele Dinge fallen mir einfach so zu,.......Augen zum Beispiel.

  3. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Gedern

    Gab es denn vor der "Neuen Sprache" keine Ärztinnen/Apothekerinnen? Wurden die dann durch die Bank mit dem männlichen Titel bezeichnet?

  4. User Info Menu

    AW: Gedern

    Über Sprache auslassen wollen, aber nicht mal den aus EINEM Wort bestehenden Strangtitel richtig schreiben, das hat was.

    Sorry, ich musste gerade so lachen.

    Teilweise finde ich das Gendern übertrieben, teilweise nicht. Muss ich mal drüber nachdenken.

  5. Inaktiver User

    AW: Gedern

    Gibt es nicht schon einen Strang "Sprache wird weiblich" oder so ähnlich?

  6. User Info Menu

    AW: Gedern

    Zitat Zitat von Duesentrieb Beitrag anzeigen
    Gab es denn vor der "Neuen Sprache" keine Ärztinnen/Apothekerinnen? Wurden die dann durch die Bank mit dem männlichen Titel bezeichnet?
    In meinem Umfeld tatsächlich schon.

    Da heißt es dann "ich bin nachher kurz weg, ich muss eben zum Arzt" - der Arzt ist in dem Beispiel eine Frau. "Und was sagt Dein Anwalt dazu?" - der Anwalt ist in dem Fall auch eine Frau. Oder auch gerne genommen: "Liebe Kollegen" bzw. "hat sonst einer der Kollegen noch ein Thema?" - und wir sitzen bunt gemischt am Tisch.

    Ich nehme mich da nicht aus, ich glaube man ist schon ein wenig festgefahren im allttäglichen Sprachgebrauch.
    Laufe so, dass du am Ziel nicht am Ende bist.

  7. User Info Menu

    AW: Gedern

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Gibt es nicht schon einen Strang "Sprache wird weiblich" oder so ähnlich?
    Ja, mehrere, glaube ich. Geschlechtsneutrale Sprache oder so. Und dann im Politikforum immer wieder in verschiedenen Strängen wegen AfD.
    Bin gerade beim Kochen.
    Im Rezept steht: „Gemüse putzen und würfeln.“
    Hab jetzt Gemüse geputzt und eine 4 gewürfelt.
    Und jetzt?

  8. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Gedern

    @Telpa (tut mir leid, muss mir das mit dem Zitieren noch mal genauer ansehen)
    Hm...also wenn ich (m) eine Ärztin/Anwältin/Irgendwas-in konsultiere, habe ich schon immer von "meiner Ärztin/Anwältin/etc." geredet. Ich mache das an der Person fest, nicht an der vormals oftmals nur männlichen Berufsbezeichnung.

    Aber dieses Gendern auf Teufel komm raus, für alles und jeden Fitzel, geht mir auf die Nerven.

  9. Moderation

    User Info Menu

    AW: Gendern

    Die Moderation hat sich erlaubt, den Titel zu korrigieren.

    Gruß,

    Analuisa, Moderation



    Edit: ich habe den Strang in ein geeigneteres Unterforum verschoben.
    Geändert von Analuisa (21.01.2021 um 10:30 Uhr)
    Moderation in der Religion, der Politik und im Glücklicher Leben.

  10. User Info Menu

    AW: Gedern

    Zitat Zitat von Telpa Beitrag anzeigen
    In meinem Umfeld tatsächlich schon.

    Da heißt es dann "ich bin nachher kurz weg, ich muss eben zum Arzt" - der Arzt ist in dem Beispiel eine Frau. "Und was sagt Dein Anwalt dazu?" - der Anwalt ist in dem Fall auch eine Frau. Oder auch gerne genommen: "Liebe Kollegen" bzw. "hat sonst einer der Kollegen noch ein Thema?" - und wir sitzen bunt gemischt am Tisch.
    ...
    Und die Ärztin ist immer noch häufig eine Frau Doktor und ihre ehemalige Uni-Dozentin eine Frau Professor.

    Gerade in diesen Tagen las ich diese Twitterperle:
    Was durch geschlechtergerechte Sprache verloren geht:
    • das Gefühl, dass die Welt aus 100% Männern besteht
    • das kleine Mädchen denken, Frauen könnten kein Arzt/Schreiner etc. werden
    • Günther Schmitts (68) Weltbild


    Ansonsten verweise ich auf meine Signatur, die zeigt, dass bereits vor über 100 Jahren dieses Thema kluge Frauen beschäftigte.
    Schuldgefühle sind ein sehr starker Empathieblocker.

    Asal Dardan

Antworten
Seite 1 von 85 1231151 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •