Antworten
Seite 5 von 39 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 389

Thema: Gendern

  1. Moderation

    User Info Menu

    AW: Gendern

    Zitat Zitat von Promethea71 Beitrag anzeigen
    Aber ja, es würde mich durchaus interessieren, ob es das Sprachproblem auch in anderen Sprachen gibt und ob es da ein Problembewusstsein gibt und wie es gelöst wird.
    Im Französischen gibt es ähnliche Ansätze wie im Deutschen, etwa "Allemand*e*s", sieht aber ziemlich umständlich aus und ich weiß nicht, wie weit verbreitet das im tatsächlichen Sprachgebrauch schon ist. Im Frankreichurlaub letztes Jahr ist es mir auch in den Zeitungen nicht großartig aufgefallen.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

  2. User Info Menu

    AW: Gendern

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    Es wäre mir wurscht. Aber es verunstaltet Sprache und ich habe was gegen Diktatur.
    So gesehen ist jede Grammatik und jede Rechtschreibregel Diktatur.

    1. EC-Karte in den Handschuh stecken
    2. Durch Handauflegen bezahlen
    3. Zufrieden sagen: "Dieser Chip in der Impfung hat sich echt gelohnt!"

    .

  3. User Info Menu

    AW: Gendern

    Zitat Zitat von luftistraus Beitrag anzeigen
    Um dem ganzen noch eines drauf zu setzen.

    Wie ist die korrekte Ansprache für "divers" (was ja alles sein kann)

    Pansexuelle.... Intersexuelle.... Usw
    Menschen die weder m noch w sind
    Mit „Ansprache“ meinst du was? Herr X oder Frau X? Weiß ich auch nicht. Ich hab mir vorgenommen, den ersten zu fragen, der mir begegnet wie er/sie angesprochen werden möchte. So wie ich das bei Namen mache, von denen ich nicht weiß, wie sie ausgesprochen werden.

    1. EC-Karte in den Handschuh stecken
    2. Durch Handauflegen bezahlen
    3. Zufrieden sagen: "Dieser Chip in der Impfung hat sich echt gelohnt!"

    .

  4. User Info Menu

    AW: Gendern

    Die Hebamme Karl, Putzfrau Dieter und Sekretärin Uwe sind meist nicht so überzeugt vom generischen Femininum. (In anderen Sprachen ist das durchaus üblich, dass einen „Schwester Olaf“ im Krankenhaus empfängt.)

    Aus der Erfahrung heraus, dass Frauen eben doch oft nicht mitgemeint sind, bin ich für gendergerechte Sprache.

    Oder bei Instruktionen zumindest für Mischformen
    „Ihr Chirurg wird mit Ihnen die Nachsorge besprechen. Dabei wird sie ggf. darauf hinweisen, ....“

    „Dies übernimmt der Bürgermeister der Gemeinde. Sie hat Zugang zu allen wichtigen Akten ...“

    Ich empfehle dieses bekannte Rätsel:
    Can You Solve the Surgeon Riddle? How Expectations Bias Us (Podcast) - YouTube

  5. User Info Menu

    AW: Gendern

    Zitat Zitat von Halo Beitrag anzeigen
    Offenbar geht es hier um eine Machtfrage, um Deutungshoheit. Und um die Angst dahinter, etwas von dieser Macht an Frauen und andere Minderheiten abgeben zu müssen.
    Macht?

    Naja, wenn man darin einen Machtkampf sehen will.......

    Dann macht es die Frauen und Minderheiten keinen deut besser als die Macht-hungrigen Männer.... Sie wollen einfach nur einen Teil vom (Macht) kuchen.....

    Man streitet sich um zwei kleine Buchstaben (in) am Ende und übersieht das wesentliche.
    When a man tells you A and does B, believe B because A is what hes trying to get you to believe, B is who he is

  6. User Info Menu

    AW: Gendern

    Zitat Zitat von BlueVelvet06 Beitrag anzeigen
    Mit „Ansprache“ meinst du was? Herr X oder Frau X? Weiß ich auch nicht. Ich hab mir vorgenommen, den ersten zu fragen, der mir begegnet wie er/sie angesprochen werden möchte. So wie ich das bei Namen mache, von denen ich nicht weiß, wie sie ausgesprochen werden.
    Sorry, ich meinte wie ich die berufsbezeichnung auf divers ummünzen soll, damit es allen gerecht wird.
    When a man tells you A and does B, believe B because A is what hes trying to get you to believe, B is who he is

  7. User Info Menu

    AW: Gendern

    Zitat Zitat von Halo Beitrag anzeigen
    : ZDF-Moderatorin ubers Gendern: „Es setzt Gewohnung ein“ - taz.de

    Zitate daraus, die es für mich auf den Punkt bringen: "Ich verstehe nicht, was jemand durch geschlechtergerechtes Sprechen verlieren könnte." und "Offenbar geht es hier um eine Machtfrage, um Deutungshoheit. Und um die Angst dahinter, etwas von dieser Macht an Frauen und „andere Minderheiten“ abgeben zu müssen.“
    Ich vermisse die Ästhetik eines Textes. Sicher nicht in einer Stellenausschreibung, aber in einer Kolumne, einem Kurzkommentar, wo pointierte Formulierungen und Sprachrhythmus (ja, auch beim Lesen) eine ganz erhebliche Rolle spielen (abgesehen vom limitierten Platz), da stören Dreifachbenennungen ebenso wie Doppelpunkt, Binnen-X und I und irgendwas fehlt noch, und zwar ganz erheblich.
    An die akustische Pausenfrau? Durchaus vorstellbar für die Generation < 15

  8. Moderation

    User Info Menu

    AW: Gendern

    Nach aktuellem Stand vermute ich, dass wir von der Anrede Herr/Frau über kurz oder lang ankommen werden und nur noch die Vornamen verwenden. Ich bin kein großer Fan davon, habe mich aber bei einem Arbeitgeberwechsel sehr schnell daran gewöhnt. Und es löst tatsächlich einige Alltagsprobleme.

    Sprache ist wirklich viel flexibler, als man so glaubt. Und es tut gar nicht weh, wenn sich etwas darin ändert.
    Always be a little kinder than necessary. – James M. Barrie

    Moderation in den Foren "Rund um den Job", "Rund ums Eigenheim", "Fehlgeburt" und "Wissenschaft und Umweltschutz"

  9. User Info Menu

    AW: Gendern

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    Sprache lebt und passt sich an. Professorinnen, Bundeskanzlerinnen wurden ohne Dekret selbstverständlicher Sprachgebrauch; ...
    Das stimmt aber nicht. Dass man diejenige so anspricht, natürlich. Aber doch nicht, wenn allgemein von diesem Berufsstand gesprochen wird? Da waren und sind es Professoren und Bundeskanzler, wenn nicht aktiv gegendert wird.

    1. EC-Karte in den Handschuh stecken
    2. Durch Handauflegen bezahlen
    3. Zufrieden sagen: "Dieser Chip in der Impfung hat sich echt gelohnt!"

    .

  10. User Info Menu

    AW: Gendern

    Zitat Zitat von Minstrel02 Beitrag anzeigen
    Oder bei Instruktionen zumindest für Mischformen
    „Ihr Chirurg wird mit Ihnen die Nachsorge besprechen. Dabei wird sie ggf. darauf hinweisen, ....“

    „Dies übernimmt der Bürgermeister der Gemeinde. Sie hat Zugang zu allen wichtigen Akten ...“

    I [/url]
    Wo lebst du? Noch NIE, auch nicht vor Jahren, habe ich in diesen und vergleichbaren (konkreten) Fällen die männliche Form gehört oder gelesen. Auch nicht, als Bürgermeisterinnen noch exotische Einzeltücke waren.

Antworten
Seite 5 von 39 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •