Antworten
Seite 43 von 68 ErsteErste ... 33414243444553 ... LetzteLetzte
Ergebnis 421 bis 430 von 673

Thema: Gendern

  1. User Info Menu

    AW: Gendern

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Die Konvention des Divers-Sternchenns oder-Doppelpunkts existiert ja schon.
    Vorausdenkend fängt das Sterncgen auch Menschen mit Handicap oder vielleicht aus anderen Kulturen und und und auf.
    Diversität beinhaltet ja auch das. Und ach LGBT+.
    Es ist mir neu, dass Patient*innen nicht nur Patientinnen und Patienten bedeutet, sondern auch divers einschließt. Hab ich nie so wahrgenommen.

    Menschen mit Handicap oder aus anderen Kulturen sind in der Regel auch männlich oder weiblich. Warum sollte man die also extra berücksichtigen?

  2. VIP

    User Info Menu

    AW: Gendern

    Zitat Zitat von Macani Beitrag anzeigen
    Es ist mir neu, dass Patient*innen nicht nur Patientinnen und Patienten bedeutet, sondern auch divers einschließt. Hab ich nie so wahrgenommen.

    Menschen mit Handicap oder aus anderen Kulturen sind in der Regel auch männlich oder weiblich. Warum sollte man die also extra berücksichtigen?
    Weil Diversität mehr ist als das olle Mann und Frau.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  3. User Info Menu

    AW: Gendern

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Weil Diversität mehr ist als das olle Mann und Frau.
    Die Welt ist kompliziert genug. Haarspaltereien von der Art "wieviele Engel haben auf einer Nadelspitze Platz" überfordern eine Gesellschaft, in der zu viele sich nicht einmal Lust haben, sich über die Politik und Ökonomie zu informieren. Jedenfalls dann nicht, wenn es die anderthalb Sätze zwischen den Charts oder eine BLÖD-Schlagzeile überschreitet. Dabei geht es um reale Probleme des alltäglichen Lebens, ihre Grundlagen und Zusammenhänge. Man muss schon sehr gutwillig sein und ausreichend Ressourcen haben, um dieses Befindlichkeits-Mimimi mitzutragen. Egal wo wir durch den Rost fallen: wir sind erwachsen und müssen nicht gepampert werden, auch wenn nicht alles nett ist. Oder ich fordere, dass sich Modemacher und -journale und -industrie immer auch meine Schuh- und Kleidergröße im Programm haben. Sonst muss ich sehr traurig sein

  4. User Info Menu

    AW: Gendern

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Vorausdenkend fängt das Sterncgen auch Menschen mit Handicap oder vielleicht aus anderen Kulturen und und und auf.
    Hast Du dafür ein Beispiel, katelbach?

  5. Inaktiver User

    AW: Gendern

    @Katelbach
    Ich glaube es ist eine sehr eigenwillige Interpretation, dass Menschen mit Handicap oder aus anderen Kulturen, genauso Schwule und Leben nicht als Mann oder eben Frau angesprochen werden wollen.
    Ich erlebe das auch nicht so und habe mit vielen Menschen aus all diesen "Gruppen" zu tun

    Die einzigen die nicht als Mann und Frau "eingeordnet" werden können sind intersexuelle Menschen.

    Ich habe gestern etwas recherchiert:

    In Deutschland haben sich ca 400 Menschen nicht als Mann oder Frau registrieren lassen.

    Intergeschlechtlichkeit: So oft wurde dritte Geschlechtsoption genutzt - WELT

    Der Verein für Intersexuelle Menschen stellt ganz vernünftige Forderungen:
    Intersexuelle Menschen e.V. | Wissen, Beratung, Selbsthilfe und Rechte

    Über eine spezielle Anrede habe ich nichts gelesen. Sollte es die geben kann man die ja gern zusätzlich verwenden.

    Ich finde es aber nicht richtig dafür und überall Frauen und Männer in der Sprache unsichtbar werden zu lassen.

    Ich mag wie gesagt die Ansprache Liebe Mitarbeiter*innen nicht.
    Gesprochen noch viel weniger.

    Wie gesagt, ich toleriere sie, erwarte aber auch Toleranz auf der "anderen Seite".
    Gerade im Moment scheint das notwendig zu sein.
    Wenn man Menschen, die diese Art des Gendern ablehnen, derart negative Einstellungen unterstellt wie Du es tust in # 409, Katelbach, dann finde ich das schwierig.
    Geändert von Inaktiver User (22.06.2021 um 08:32 Uhr)

  6. User Info Menu

    AW: Gendern

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    Die Welt ist kompliziert genug. Haarspaltereien von der Art "wieviele Engel haben auf einer Nadelspitze Platz" überfordern eine Gesellschaft, in der zu viele sich nicht einmal Lust haben, sich über die Politik und Ökonomie zu informieren.
    Es wird doch auch die breite Masse überhaupt nicht gezwungen sich damit zu befassen.

    Man muss schon sehr gutwillig sein und ausreichend Ressourcen haben, um dieses Befindlichkeits-Mimimi mitzutragen
    .

    Klar, was die anderen wichtig finden, das ist "Befindlichkeits-Mimimi". Sehr respektvoll.

    Egal wo wir durch den Rost fallen: wir sind erwachsen und müssen nicht gepampert werden, auch wenn nicht alles nett ist. Oder ich fordere, dass sich Modemacher und -journale und -industrie immer auch meine Schuh- und Kleidergröße im Programm haben. Sonst muss ich sehr traurig sein
    Die Bri ist voller solcher Themen. REgst du dich da auch jedes Mal auf, wie sich jemand mit so einem Mist befassen kann wie etwa welche Schuhe zu welchem Kleid? Oder ob man eine Handtasche für 5600 Euro kaufen soll? Für wieviele Leute hat sowas eine reale Bedeutung?
    "Never take things personally. [...] Always give the benefit of doubt, until evidence to the contrary. Never assume malice. We are all going through things and you never know the inner battles some of us fight, so it‘s best to check your ego at the door.“

  7. VIP

    User Info Menu

    AW: Gendern

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wenn man Menschen, die diese Art des Gendern ablehnen, derart negative Einstellungen unterstellt wie Du es tust in # 409, Katelbach, dann finde ich das schwierig.
    Ich krieg das leider immer wieder mit, auch und gerade bei Leuten, bei denen ich das nicht erwartet hätte.

    Auch ich selbst habe mich früher in diesem Kontext schon mal daneben benommen, bevor ich sensibilisiert war.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  8. User Info Menu

    AW: Gendern

    > Agathe: Wäre es so wie du schreibst, würde ich darüber kein Wort verlieren. Jede* soll das händeln wie * gut findet (wie erwähnt, praktiziere ich das situativ seit mehreren Jahrzehnten)

    Es werde aber bereits Richtlinien erstellt, gesellschaftspolitische Forderungen, die in Direktiven münden. Die Uni einer Nachbarstadt hat vor ein paar Jahren einen höheren fünfstelligen Betrag dafür ausgegeben, alle Formular zu - ja was?gendern? Da war man noch auf dem Vorzeit-Stand von m-f-_/Binnen-I, jetzt wohl Makulatur.
    Geld, das anderswo fehlt.
    Die Diskussion ist legitim, aber es ist eine der Weltanschauung und Ideologie. Wenn die Argumente überzeugen, wird das schon werden.
    Die Vehemenz der Forderungen erinnert mich an die religiöser Gruppen. Gott (an den ich nicht glaube) schütze mich vor Neusprech und kirchlicher Einflussnahme, denk ich (nicht nur) an Polen in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht.

    Nein, SO schlimm ist der * nicht, nicht der *, aber die versuchte Bevormundung.
    Und nochmal: schlimmer kann man die Bemühungen um einfache Sprache (mit allen gesellschaftspolitischen Implikationen!) kaum konterkarieren

  9. User Info Menu

    AW: Gendern

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    > Agathe: Wäre es so wie du schreibst, würde ich darüber kein Wort verlieren. Jede* soll das händeln wie * gut findet (wie erwähnt, praktiziere ich das situativ seit mehreren Jahrzehnten)

    Es werde aber bereits Richtlinien erstellt, gesellschaftspolitische Forderungen, die in Direktiven münden. Die Uni einer Nachbarstadt hat vor ein paar Jahren einen höheren fünfstelligen Betrag dafür ausgegeben, alle Formular zu - ja was?gendern? Da war man noch auf dem Vorzeit-Stand von m-f-_/Binnen-I, jetzt wohl Makulatur.
    Inwiefern betrifft das jetzt das Leben der breiten Masse, was auf so einem Formular steht?

    Geld, das anderswo fehlt.
    Du unterstellst, dass nur wegen dieser Änderung alle alten Unterlagen weggeschmissen und nur noch neue verwendet werden, bzw. dass überhaupt wegen dieser einen Sache ein großes Projekt gestartet wird.
    Ich kenne es eher so, dass das dann ein weiterer Punkt ist, der bei der nächsten Änderung mitgeändert wird.

    Die Diskussion ist legitim, aber es ist eine der Weltanschauung und Ideologie. Wenn die Argumente überzeugen, wird das schon werden.
    Die Vehemenz der Forderungen erinnert mich an die religiöser Gruppen. Gott (an den ich nicht glaube) schütze mich vor Neusprech und kirchlicher Einflussnahme, denk ich (nicht nur) an Polen in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht.

    Nein, SO schlimm ist der * nicht, nicht der *, aber die versuchte Bevormundung.
    Und nochmal: schlimmer kann man die Bemühungen um einfache Sprache (mit allen gesellschaftspolitischen Implikationen!) kaum konterkarieren
    DAs ist alles sehr wenig konkret. Was genau fürchtest du? "Bevormundung"? Dann ist jedes Gesetz eine Bevormundung. Jedes Straßenschild. Die Zitierregeln an der Uni und dass man einen so-und-so breiten Rand lassen muss. Dass Papers in englischer Sprache zu verfassen sind. Rechtschreibregeln.
    Und nochmal: wer offizielle Unterlagen verfasst, muss sich eventuell nach den Regeln seiner Behörde/Uni richten. DAs war aber schon immer so, dass Vorgaben zu beachten waren (z.B. "Wie nennen wir unsere Kunden?") Im privaten Gebrauch kann jeder weiterhin benutzen, was er will.
    "Never take things personally. [...] Always give the benefit of doubt, until evidence to the contrary. Never assume malice. We are all going through things and you never know the inner battles some of us fight, so it‘s best to check your ego at the door.“

  10. User Info Menu

    AW: Gendern

    Diese Variante gefällt mir ganz gut:

    Entgendern nach Hermes Phettberg - Bis das Arzty kommt!

    Ist knapp formuliert, gut schreib- und lesbar und menschy hätte erstmal eine Weile alle Möglichkeiten, was noch so an Ansprüchen kommen könnte, abgedeckt.

    Wird sich aber vermutlich leider nicht durchsetzen.
    "Ten years ago I bought you some cuff links, You brought me something."
    (Joan Baez, Diamonds & Rust)

Antworten
Seite 43 von 68 ErsteErste ... 33414243444553 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •