Antworten
Seite 10 von 40 ErsteErste ... 8910111220 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 393

Thema: Gendern

  1. User Info Menu

    AW: Gendern

    Nochmal: Wo bleiben da die Diversen?

  2. User Info Menu

    AW: Gendern

    mwenn man vor 100 Jahren gefragt hätte: Eine Schulklasse unterrichtet, im Büro (Kontor) arbeitet? Hat das Bild etwas an der Entwicklung geändert? Die Großmutter meines Mannes hat um 1900 als Lehrerin gearbeitet, seine Tante (Jahrgang 1914) als Ärztin

  3. User Info Menu

    AW: Gendern

    Das wurde ja schon vor langer Zeit gemacht. (nicht in der Schweiz)

    Mit erschließt sich dennoch nicht was ein *in als zusatz bringen soll.

    Solange Mädchen rosa tragen, nicht mit Autos sondern Puppen spielen "sollen"....

    Und Jungs blau tragen, nicht mit Puppen sondern Autos spielen "sollen"


    Make up und Nagellack sind nur für Mädchen.....

    Das sind die schlimmen gender Schubladen.

    Noch lange bevor *in zusatz eine Rolle spielt

  4. User Info Menu

    AW: Gendern

    Zitat Zitat von kangastus Beitrag anzeigen
    Nochmal: Wo bleiben da die Diversen?
    Das wird bei vielen hier einfach keine Rolle spielen, weil es anscheinend nur um die frauenfrage geht....

    Aber genau da sehe ich das Problem.
    When a man tells you A and does B, believe B because A is what hes trying to get you to believe, B is who he is

  5. User Info Menu

    AW: Gendern

    Zitat Zitat von luftistraus Beitrag anzeigen
    Solange Mädchen rosa tragen, nicht mit Autos sondern Puppen spielen "sollen"....

    Ung Jungs blau tragen, nicht mit Puppen sondern Autos spielen "sollen"
    auch wenn es nicht in unsere Vorstellung passt: die allermeisten WOLLEN. Auch ohne Druck. Meine Freundin ist Ingenieurin, von ihrem Bruder war Märklin, Anker, Eisenbahn usw da, von seinen Kindern jede Menge Anziehzeug. Die Tochter wollte das grausliche Pony und rosa Glitzerzeugs, mein gleichaltriger Sohn stürzte sich auf die tollen Spielsachen, an keinem Bagger kamen wir so einfach vorbei. Mein Mann hat mit Technik nix am Hut und ich finde Bagger auch nicht grad sexy, hab aber als Kind gerne damit gespielt

  6. User Info Menu

    AW: Gendern

    Zitat Zitat von Cariad Beitrag anzeigen
    Gendergerechte Sprache ist Gewohnheit. Wir haben uns an das "generische Maskulinum" gewöhnt (das übrigens im Deutschen eine sehr junge Erfindung ist!), wir werden uns genauso schnell an eine Neuerung gewöhnen. Vorausgesetzt, wir sind generell offen für Veränderungen und nicht wie mein Fahrlehrer, der mich Anfang der Neunziger noch als "das Fräulein Cariad" ansprach.
    Zitat Zitat von Cariad Beitrag anzeigen
    Naja, an das generische Maskulinum hast du dich offenbar gewöhnt, obwohl es ebenfalls ideologisch motiviert war.
    Zum besseren Verständnis: Du bezeichnest das generische Maskulinum als eine ideologisch motivierte Erfindung und ich verstehe deinen Beitrag so, als wäre es zu unseren Lebzeiten eingeführt worden. [?]

    Ich kann das überhaupt nicht einordnen. Dass man vor 50 oder 100 Jahren von "Ärztinnen und Ärzten" gesprochen hätte, habe ich noch nie gehört oder gelesen. Was war vor dem generischen Maskulinum?

  7. User Info Menu

    AW: Gendern

    Da frage ich halt schon in weit weit das "wollen" wirklich wollen ist.

    Die Prägung fängt bereits von Geburt an.

    Wie oft hast du einen Baby jungen mit einem tollen Kleid gesehen?

    Nicht wenige Frauen Jammern oft: "ohhh, für Mädchen gibt es so tolle Sachen..... Aber für Jungs immer nur hose/Pulli"

    Bevor das Kind also sprechen kann, wird schon die gender Karte gespielt.

  8. VIP

    User Info Menu

    AW: Gendern

    Nun solange bei Pilot die Frau mit gemeint ist und bei Erzieherin der Erzieher wird das so mit den Bildern im Kopf bleiben.

    Aus meiner Sicht ist es kein Problem * oder _ zu benutzen. Beide implizieren Diversität für die, die sich weder zu männlich oder weiblich zählen.

    Im Alltag ist es kein Problem dies anzuwenden, aus meiner Sicht ist auch gesprochen unter Anwendung des Plosivlautes ein Darstellung aller möglichen Geschlechter und Identitäten möglich.

    Gleichstellung ist Grundrecht und wie soll das gehen, wenn in der Sprache die Frau und die Diversen weiterhin im generischen Maskulinum verschwinden?

    Es mag sein, dass viele sich nichts Böses denken, und wirklich auch Frauen meinen, wenn sie von »Lehrer« sprechen. Forschung zeigt aber immer wieder, dass sich Frauen nicht mit angesprochen fühlen. Das gilt schon bei Schulkindern, wie eine Studie von 2015 zeigt. Wenn von Menschen mit bestimmten Berufen die Rede ist und diese nur in männlicher Form präsentiert werden – »Was denkst du, macht ein Pilot?« statt »Was denkst du, macht eine Pilotin oder ein Pilot?« –, können sich Mädchen nicht mit dieser Rollen identifizieren.
    Immer wieder zeigt sich, dass gerade bei Berufsbezeichnungen geschlechtergerechte oder geschlechtersensible Sprache besser abschneidet. Das heißt: Mädchen und Frauen fühlen sich eher angesprochen, wenn auch die weibliche Form verwendet wird. Und sie trauen sich vor allem eher zu, diesen Beruf selbst auszuführen.

    Berufswahl von Frauen: So beeinflusst Sprache ihre Entscheidung - DER SPIEGEL
    Manchmal kann man nichts machen, außer weiter.

  9. User Info Menu

    AW: Gendern

    Zitat Zitat von Rotweinliebhaberin Beitrag anzeigen
    Es hätte ja auch ganz anders sein können und auch logischer:

    Schülerin für alle. Beinhaltet Schüler und Schülerin.

    Es ist aber: Schüler. Beinhaltet Schüler und Schülerin.

    Ist doch eigentlich unlogisch!
    Genau das sag ich auch immer.
    Wäre meine favorisierte Variante.
    Wir haben x-hunderte Jahre Schüler gesagt und geschrieben.
    Dann sagen und schreiben wir halt mal die nächsten 500 Jahre Schülerinnen - und alle weiteren Wörter entsprechend.
    Es gibt so viele schöne Momente im Leben; ich sollte mich entspannen,
    dann durchfluten sie mich wie Regen ...
    American Beauty
    Ich habe das Maus zurück geholt.
    The Green Mile

  10. User Info Menu

    AW: Gendern

    Zitat Zitat von luftistraus Beitrag anzeigen
    Nicht wenige Frauen Jammern oft: "ohhh, für Mädchen gibt es so tolle Sachen..... Aber für Jungs immer nur hose/Pulli"

    Bevor das Kind also sprechen kann, wird schon die gender Karte gespielt.
    Das ist aber auch ein Ding der letzten maximal drei Generationen, vorher trugen auch die kleinen Jungs Röckchen. und noch vorher auch die erwachsenen

Antworten
Seite 10 von 40 ErsteErste ... 8910111220 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •