+ Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 54
  1. Inaktiver User

    AW: Produkte werden weiblich...

    Zitat Zitat von Inferna Beitrag anzeigen
    Das hier in etwa ist mein Haarschnitt. Ich sitze exakt 15 Minuten beim Frisör und bin dann fertig. genau wie ein Mann. Ich zahle 60% mehr !
    Das würde mich interessieren. Bist du schon mal in Verhandlungen mit deinem Friseur getreten. Du musst doch sicher öfter bei so kurzen Haaren zu ihm kommen und er freut sich dich als Stammkundin zu haben. Hast du ihn schon mal gefargt, ob du nicht den gleichen Preis zahlen kannst wie ein Mann und ob du nicht doch mal bei der Konkurrenz testen sollst...

    Würde mich interessieren, was er dazu sagt/gesagt hat.

    P.S. Ein sehr schöner Haarschnitt.
    Geändert von Inaktiver User (23.07.2015 um 19:41 Uhr) Grund: aa

  2. gesperrt
    Registriert seit
    10.04.2015
    Beiträge
    2.175

    AW: Produkte werden weiblich...

    Oh danke, liebe Gerburg.

    Ja gefragt habe ich durchaus mal. Die Erklärung war, dass man sich bei Damen mehr Mühe gäbe und die auch öfter Produkte wie Festiger, Gel usw. in Anspruch nähme. Damen wären da empfindlicher und schneller unzufrieden und somit wäre oft mehr Form drin und die Arbeit akribischer.

    Naj oder so ähnlich. Immerhin unterscheiden sie in kurz, mittel und lang. Pony nacheffilieren lassen kostet nichts zwischendurch.

  3. Inaktiver User

    AW: Produkte werden weiblich...

    Zitat Zitat von Amelie63 Beitrag anzeigen
    wenn die Kinder schon in rosa und blau aufwachsen, dann ist es ja nur logisch, dass sich die Geschlechtertrennung auch bis zur Zahnpastatube durchzieht.
    Nicht unbedingt, man könnte genauso sagen, daß durch die rosa Kleidung etc. die Mädchen vermännlichen und mit hellblau die Jungen verweiblichen (also ihre Rollen dadurch angenähert, vereinheitlicht, angeglichen usw. werden sollen):
    Rosa galt nämlich damals als "das kleine Rot". Und Rot stand für Blut und Kampf - und damit für Männlichkeit. (...)
    Die Mädchenfarbe damals war dagegen Blau. Denn auf alten Bildern in der Kirche trägt die Jungfrau Maria ganz häufig Blau.

    Geschlechterklischees - Rosa war mal Jungensache - Gesellschaft - Süddeutsche.de
    Geändert von Inaktiver User (25.07.2015 um 14:16 Uhr)

  4. Moderation Avatar von Flau
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    6.229

    AW: Produkte werden weiblich...

    Zitat Zitat von Inferna Beitrag anzeigen
    Oh danke, liebe Gerburg.

    Ja gefragt habe ich durchaus mal. Die Erklärung war, dass man sich bei Damen mehr Mühe gäbe und die auch öfter Produkte wie Festiger, Gel usw. in Anspruch nähme. Damen wären da empfindlicher und schneller unzufrieden und somit wäre oft mehr Form drin und die Arbeit akribischer.
    Wenn ich da mal einhaken darf: Es geht ja nicht um "die Damen" generell sondern konkret um Deinen Schnitt und wie arbeits- und zeitaufwaendig dieser ist und, meinetwegen, ob DU Stylingprodukte bekommst. Und selbst wenn, duerfte die Verteilung einer Handvoll Festiger keine 10-15 Euro ausmachen.
    Ich habe meine Friseurin im Uebrigen auch mal gefragt, was das Maenner- Frauending soll, gerade bei Frauen mit einem sehr kurzen Haarschnitt. Und die schuettelte den Kopf und sagte, dass sie das auch nicht versteht und nicht fuer fair haelt, in ihrem Salon wuerde nur nach kurz, mittel und lang unterschieden, bzw. danach, was gemacht wird. Ich habe z.B. einen Stufenschnitt, das ist ja auch was Anderes als bei meterlangen Haaren nur unten eine gerade Kante abschneiden (das wurde in dem Salon als "Nachschneiden" gepreist). Und auch Maenner zahlen mehr, wenn sie einen Scherenschnitt bekommen, als wenn nur mit der Maschine druebergefahren wird.

    Leider war dieser Salon wohl die ganz grosse Ausnahme. Inzwischen habe ich aber eine Friseurin, bei der ich mit dem Preis-Leistungs-Verhaeltnis einfach sehr zufrieden bin.
    Und ich kann gut verstehen, wenn Du Dich mit Deinem Friseur nicht verzanken willst, gerade bei Kurzhaarfrisuren gibt's ja oft nicht so viele, die das Ergebnis genauso hinbekommen, wie man es gerne haette.

  5. Inaktiver User

    AW: Produkte werden weiblich...

    Ok heute mal was amüsantes:

    Synchronschwimmen wird männlich
    Schwimm-WM 2015: Mixed-Wettbewerb im Synchronschwimmen


  6. Registriert seit
    31.12.2014
    Beiträge
    185

    AW: Produkte werden weiblich...

    Hi!
    ich bin zufällig auf diesen Strang gestoßen und hab mich erinnert, dass ich inzwischen bei den kleinsten Kinderkleinigkeiten die Unterscheidung in mädchen-artige und jungs-artige Dinge stoße. Zum Beispiel gibt es jetzt schon Ü-Eier für Mädchen (wobei ich die Ü-Eier eh totalen Quatsch finde. Von mir kriegt die keiner, manchmal bekommen wir welche geschenkt, wo dann Blödsinn drin ist). Ich hab da tatsächlich mal auf blöd getan und nachgefragt, warum. Antwort: Da wären dann putzigere Sachen drin und nicht so technische Dinge wie Flieger und Rennautos. Hä? Bei meiner Tochter war neulich dann ein komischer Plastik-Igel drin. Gehörte evt. zu irgendeiner Serie, die wir nicht kennen. Ja, putzig war der schon. Aber meinem Sohn hätte der auch gefallen...

    Ich war dann angefixt und hab bei einem großen Spielwarengeschäft in München gefragt, was denn an Lego Friends so anders sei, außer der Spielszene natürlich. Antwort: Die Mädchen wollen nicht so gern lange und umständlich bauen. Die wollen lieber spielen. Daher gibt es bei Lego Friends weniger Bauteile, die die Mädchen schnell langweilen und überfordern. Hä?

    Man kann allerdings davon ausgehen, dass hinter dem Marketing auch viel Kundenforschung steckt. Und es gibt ja für diesen Geschlechter-Wahnsinn genug Abnehmer, die genau das toll finden. Sonst wär es schnell wieder vorbei.

    Das mit den billigen Rasierern bei Männern stimmt übrigens nur noch bedingt. Die beiden großen Hersteller haben nun auch den style-bewußten Mann entdeckt. Da gibt es nun die gleichen Gimmicks wie bei Frauen. Und teuer sind die, da kann man schlucken. Zum Glück gibts ja immer noch die Klingen der älteren Generation. Und da hab ich auch nach wie vor die maskuline Ausgabe.

  7. Inaktiver User

    AW: Produkte werden weiblich...

    Zitat Zitat von Coranova Beitrag anzeigen
    Man kann allerdings davon ausgehen, dass hinter dem Marketing auch viel Kundenforschung steckt. Und es gibt ja für diesen Geschlechter-Wahnsinn genug Abnehmer, die genau das toll finden. Sonst wär es schnell wieder vorbei.
    Danke für deinen Bericht!

    Ist lego denn noch so beliebt? Nur ein zwei/drei Produkte für 50% der Kinder anzubieten hört sich eher weniger intelligent an. Ich war mal auf deren dt. Seite, die spricht eindeutig nur Jungs an.

    [editiert]

    Und dann gabs noch "friends" & "Princess" in rosa/lila und die Simpsons (da gibts ja wenigstens Lisa), habe jetzt allerdings nur schnell drauf geschaut.
    Geändert von Zuza. (12.08.2015 um 09:35 Uhr) Grund: Werbung gelöscht

  8. Avatar von Rowellan
    Registriert seit
    03.05.2007
    Beiträge
    14.110

    AW: Produkte werden weiblich...

    Schränk die Mädchen mal nicht so ein, Lisa.

    Ich war auch grade auf der Seite stöbern - und bis auf dieses komische Auto hätte ich als Kind mit fast allen Sachen gespielt.

    Und selbst als Erwachsene komme ich bei den Sammel-Sets noch ans Sabbern... die Herr der Ringe Serie, die Star Wars Sachen... wenn der Mist nur nicht so teuer wäre
    Womit du mich allerdings hättest jagen könne, wäre dieser Prinzessinen-Quatsch gewesen.
    *lost in the woods*

  9. Inaktiver User

    AW: Produkte werden weiblich...

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    Schränk die Mädchen mal nicht so ein, Lisa.

    Ich war auch grade auf der Seite stöbern - und bis auf dieses komische Auto hätte ich als Kind mit fast allen Sachen gespielt.

    Und selbst als Erwachsene komme ich bei den Sammel-Sets noch ans Sabbern... die Herr der Ringe Serie, die Star Wars Sachen... wenn der Mist nur nicht so teuer wäre
    Womit du mich allerdings hättest jagen könne, wäre dieser Prinzessinen-Quatsch gewesen.
    Geht mir auch so, ich schränke da niemanden ein.
    Aber die Produkte sind einseitig. Die Figurinen früher konnte man "umziehen", einfach andere Perücke drauf. Fertig. Heute haben sie Lippenstift oder Bart. Die Standardausstattung ist das männliche Männiken (? wie schreibt man denn das?).

    Das ist schon anders.

  10. Avatar von Rowellan
    Registriert seit
    03.05.2007
    Beiträge
    14.110

    AW: Produkte werden weiblich...

    Auf solche Details wie Bart und Lippenstift habe ich jetzt zugegebenermaßen nicht geachtet... die alten Lego-Figürchen waren ja eher geschlechtsneutral.
    Aber da wäre natürlich interessant, wie sehr Kinder sowas wahrnehmen.
    *lost in the woods*

+ Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •