+ Antworten
Seite 6 von 19 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 190
  1. gesperrt
    Registriert seit
    31.03.2017
    Beiträge
    3.486

    AW: Arbeitswelt- K.o. Kriterium Kind: Für Männer auch?

    Zitat Zitat von Rhoenschaf Beitrag anzeigen
    Präzise: tödlich
    Du bist in einem Zeugenschutzprogramm?

    ...und die haben einen Partner
    Ich habe tatsächlich Freundinnen/Kolleginnen, deren Leben ohne Partner einfacher wurde.
    Trotz weniger Geld entspannter und einfacher zu steuern.

    Fast alle meiner Freunde leben den Klassiker also er geht VZ arbeiten und sie Teilzeit.
    Das ist deren Bier, ich bin ein sehr toleranter Mensch
    Tja, und weil so viele so denken, keiner laut sagt, welche miesen Folgen das für die Frau häufigst hat, wird es bei dem Modell Frau mit Kind = Armutsfalle bleiben.

    Nützt dir auch nix wenn du selbst in einem extrem gefragten Beruf als AE keine Arbeit bekommst oder nur VZ
    Gegend wechseln, dorthin, wo Betreuungsmodelle zur VZ passen, und jeder das normal findet.
    Thüringen, anyone?


  2. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    11.420

    AW: Arbeitswelt- K.o. Kriterium Kind: Für Männer auch?

    Kenne ich auch.
    Ich bin wieder in Vollzeit in den Beruf gegangen, als die Jüngste 13 war. Mangels damals vorhandender passender Betreuung.

    Heute hat sich zwar das Problem erledigt, es gibt mehr Plätze (bis 10 Stunden, inkl. einer 24 Stunden Einrichtung für Schichtarbeiter, die ab Geburt bis 12 jährige aufnimmt) als Kinder, zumindest mein Arbeitgeber kommt Alleinerziehenden so weit als möglich entgegen ( Unser GF war etliche Monate in Elternzeit und arbeitet jetzt "um die Kinder herum"), die Bedingungen sind also, gerade für ländliche Gebiete sehr gut.

    Aber ich bin die Einzige Frau in meinem Umfeld, die voll arbeiten geht. Selbst wenn die Kinder längst erwachsen sind (wie meine) arbeiten sie allerhöchstens auf 451 Euro.. 451 deshalb, weil es in aller Regel Ehefrauen von Landwirten sind. Für diese muss der Ehemann als Betriebsinhaber eigene Rentenbeiträge an die landwirtschaftliche Alterskasse zahlen, wenn sie nicht selbst Sozialversicherungspflichtig arbeiten. Bei 451 Euro spart man das, die Abzüge sind minimal (da fallen ja kaum Steuern an).
    Und eine eigene Rente braucht Frau doch nicht, dafür hat man doch den Ehemann!

    Mein Ehemann, der wochentags einkaufen geht und kocht, wird immer bedauert. Und die arm en Kinder erst! Die müssen einkaufen gehen, ihre Wäsche selbst waschen und mitunter für die Familie kochen! (Die armen Kinder sind 19 und 21, das nur am Rande).


  3. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.465

    AW: Arbeitswelt- K.o. Kriterium Kind: Für Männer auch?

    .
    Geändert von Killeshandra (12.06.2019 um 18:29 Uhr)


  4. Registriert seit
    06.12.2018
    Beiträge
    216

    AW: Arbeitswelt- K.o. Kriterium Kind: Für Männer auch?

    Aber es gibt doch auch in den alten Bundesländern inzwischen längere Kita-Öffnungszeiten und Ganztagsschulen. Vielleicht nicht in den extrem konventionellen Gegenden, aber es gibt ja auch andere.

    Ich glaube nicht, dass es nur an den Betreuungszeiten liegt, sondern viele Frauen dieses Modell einfach so leben wollen. Tun ja auch viele mit großen Kindern und auch kinderlose Frauen.

    Edit: Ich war zu langsam.

  5. gesperrt
    Registriert seit
    05.05.2019
    Beiträge
    314

    AW: Arbeitswelt- K.o. Kriterium Kind: Für Männer auch?

    Zitat Zitat von Sacrebleu Beitrag anzeigen
    Du bist in einem Zeugenschutzprogramm?
    Nein meine Frau ist gestorben

    Ich habe tatsächlich Freundinnen/Kolleginnen, deren Leben ohne Partner einfacher wurde.
    Trotz weniger Geld entspannter und einfacher zu steuern.
    Wie schon gesagt ich habe auch nicht vor da was wesentlich zu ändern.

    Tja, und weil so viele so denken, keiner laut sagt, welche miesen Folgen das für die Frau häufigst hat, wird es bei dem Modell Frau mit Kind = Armutsfalle bleiben.
    Hmm ich frag mal bei meinen Bekannten ob ihr Mann sie mit der Pistole gezwungen hat zuhause zu bleiben und werde berichten.

    Gegend wechseln, dorthin, wo Betreuungsmodelle zur VZ passen, und jeder das normal findet.
    Thüringen, anyone?
    Für meinen kleinen ist das hier wie Bullerbü von daher werde ich auf absehbare Zeit hier bleiben.
    Mein ganzen Leben ist ein Kompromiss mit dem ich gut leben kann.

    @Sasapi
    Das ist hier ähnlich

  6. gesperrt
    Registriert seit
    31.03.2017
    Beiträge
    3.486

    AW: Arbeitswelt- K.o. Kriterium Kind: Für Männer auch?

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Mein Ehemann, der wochentags einkaufen geht und kocht, wird immer bedauert. Und die arm en Kinder erst! Die müssen einkaufen gehen, ihre Wäsche selbst waschen und mitunter für die Familie kochen! (Die armen Kinder sind 19 und 21, das nur am Rande).
    Und erst Exmänner!
    Da wird regelmäßig angefragt, ob man ihm nicht was kochen soll „wenn die Kinder da sind“, es wird Hilfe bei Wäsche („ich näh das schnell“, „Ich hänge ihre Maschine grade mit auf“ etc) angeboten, die Oma kommt (weit über 70) und putzt einmal die Woche komplett durch...

    Ich gebe zu, ich hätte das auch gern!

  7. gesperrt
    Registriert seit
    05.05.2019
    Beiträge
    314

    AW: Arbeitswelt- K.o. Kriterium Kind: Für Männer auch?

    Zitat Zitat von Kletterding Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht, dass es nur an den Betreuungszeiten liegt, sondern viele Frauen dieses Modell einfach so leben wollen. Tun ja auch viele mit großen Kindern und auch kinderlose Frauen.
    Die meisten hier würden empört reagieren wenn du denen vorschlägst mehr zu arbeiten, das ist von beiden Elternteilen so gewollt.

  8. gesperrt
    Registriert seit
    05.05.2019
    Beiträge
    314

    AW: Arbeitswelt- K.o. Kriterium Kind: Für Männer auch?

    Zitat Zitat von Sacrebleu Beitrag anzeigen
    Und erst Exmänner!
    Da wird regelmäßig angefragt, ob man ihm nicht was kochen soll „wenn die Kinder da sind“, es wird Hilfe bei Wäsche („ich näh das schnell“, „Ich hänge ihre Maschine grade mit auf“ etc) angeboten, die Oma kommt (weit über 70) und putzt einmal die Woche komplett durch...

    Ich gebe zu, ich hätte das auch gern!
    Ich auch

    P.S. ich sehe aber das du das Modell "Volljähriges Kleinkind" doch kennst


  9. Registriert seit
    06.12.2018
    Beiträge
    216

    AW: Arbeitswelt- K.o. Kriterium Kind: Für Männer auch?

    Zitat Zitat von Rhoenschaf Beitrag anzeigen
    Die meisten hier würden empört reagieren wenn du denen vorschlägst mehr zu arbeiten, das ist von beiden Elternteilen so gewollt.
    Eben 50er-Jahre-Gegend...

  10. gesperrt
    Registriert seit
    31.03.2017
    Beiträge
    3.486

    AW: Arbeitswelt- K.o. Kriterium Kind: Für Männer auch?

    Zitat Zitat von Rhoenschaf Beitrag anzeigen
    Nein meine Frau ist gestorben


    Ich bezog mich auf „Gründe für den Umzug“ damit.

    Hmm ich frag mal bei meinen Bekannten ob ihr Mann sie mit der Pistole gezwungen hat zuhause zu bleiben und werde berichten.
    Dass das jetzt nicht zum Thema meines Satzes passt, ist dir schon klar?

    Für meinen kleinen ist das hier wie Bullerbü von daher werde ich auf absehbare Zeit hier bleiben.
    Bullerbü ist eine Erfindung von Astrid Lindgren.
    Dein Sohn muss in der Wirklichkeit Leben. Und ich finde, die sollte andere Mann Frau Bilder enthalten.

+ Antworten
Seite 6 von 19 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •