+ Antworten
Seite 3 von 19 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 190
  1. Avatar von fledervieh
    Registriert seit
    06.05.2015
    Beiträge
    2.231

    AW: Arbeitswelt- K.o. Kriterium Kind: Für Männer auch?

    Zitat Zitat von Sacrebleu Beitrag anzeigen
    Mit Frau, die diese Ratschläge befolgt? Oder wie meinst Du das?
    Ursache dürfte ja die unpassenden Kitazeiten sein?

    Ursache sind eher unflexible Arbeitgeber, die einem alleinerziehenden Elternteil nicht ermöglichen, sich neben einem Job, von dem man ein halbwegs akzeptables Leben führen kann, auch noch um den Nachwuchs zu kümmern.
    Aber auch fehlende Betreuung nach der Schule, das stimmt.

    Meine Kids werden ab dem kommenden Schuljahr zwangsläufig einige Zeit alleine sein müssen, obwohl ich "nur" auf 30h-Basis angestellt bin, aber in verschiedenen Dienstschichten tätig. Dazu kommen Nacht- und WE-Dienste.
    Der Kindsvater ist mittlerweile nur noch bedingt greifbar, der Ooa ebenfalls. Und sonst gibts keinen.


    Naja, gesagt hast DU aber auch nichts, oder?

    Naja, das ist ein Haifischbecken, in das niemand freiwillig ohne suizidale Absichten gerne hineinspringt.
    "Kacktusse."
    - "Das heißt 'Kakteen'."
    "Ne, ne. Ich mein schon dich."

  2. Avatar von fledervieh
    Registriert seit
    06.05.2015
    Beiträge
    2.231

    AW: Arbeitswelt- K.o. Kriterium Kind: Für Männer auch?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Und dem Kind beibrigen, dass man zu Unrecht schweigen sollte. Wunderbar.

    Kinder können grausam sein und einem die Zeit zur Hölle bescheren. Manchmal muss man wissen, wann man zu schweigen hat.
    "Kacktusse."
    - "Das heißt 'Kakteen'."
    "Ne, ne. Ich mein schon dich."

  3. gesperrt
    Registriert seit
    05.05.2019
    Beiträge
    314

    AW: Arbeitswelt- K.o. Kriterium Kind: Für Männer auch?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Und dem Kind beibrigen, dass man zu Unrecht schweigen sollte. Wunderbar.
    Willkommen im echten Leben


  4. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    5.330

    AW: Arbeitswelt- K.o. Kriterium Kind: Für Männer auch?

    So macht man es sich leicht.



    Und nicht als erster was zu sagen - ok.

    Aber nachdem dann tatsächlich eine Frau was gesagt hat, diese Dame dann im Regen stehen zu lassen als wäre sie mit ihrer Ansicht allein, das ist einfach nur schäbig und feige.

  5. Avatar von fledervieh
    Registriert seit
    06.05.2015
    Beiträge
    2.231

    AW: Arbeitswelt- K.o. Kriterium Kind: Für Männer auch?

    Saetien, das hat wenig damit zu tun, dass man es sich selbst leicht macht, sondern eher mit der Tatsache, dass das Kind vier Jahre in dieser Klasse klarkommen muss.
    "Kacktusse."
    - "Das heißt 'Kakteen'."
    "Ne, ne. Ich mein schon dich."


  6. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    5.330

    AW: Arbeitswelt- K.o. Kriterium Kind: Für Männer auch?

    Das Kind muss auch im Leben klarkommen.

    Ich wollte meinem Kind nicht vorleben, dass es sich zu ducken hat, wenn andere (die Frau, die was gesagt hat, die macht es richtig!) für das Verteidigen ihrer Ansicht Ärger bekommen.


    Mutiges Handeln ist ja gerade nicht, dann zu handeln, wenn keine negativen Konsequenzen zu fürchten sind.


    Wie soll das Kind lernen, für andere einzustehen, wenn es der Vater auch nicht tut?


    Aber vielleicht sollen Kinder das heute ja gar nicht mehr lernen, Hauptsache, sie "kommen in der Klasse klar", welche sozialen Werte sie dabei leben, ist egal....

  7. gesperrt
    Registriert seit
    05.05.2019
    Beiträge
    314

    AW: Arbeitswelt- K.o. Kriterium Kind: Für Männer auch?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Aber nachdem dann tatsächlich eine Frau was gesagt hat, diese Dame dann im Regen stehen zu lassen als wäre sie mit ihrer Ansicht allein, das ist einfach nur schäbig und feige.
    Ist sie auch, ich hab mein Leben so geregelt das alles läuft.
    Ich bin als Doofdödel Mann beim besten willen nicht in der Position da auch nur einmal Piep zu machen.
    Kindeserziehung und Schule ist hier definitiv Frauensache und ich habe mich da integriert.

  8. Avatar von fledervieh
    Registriert seit
    06.05.2015
    Beiträge
    2.231

    AW: Arbeitswelt- K.o. Kriterium Kind: Für Männer auch?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Das Kind muss auch im Leben klarkommen.
    Ich zweifle nicht daran, dass der Sohn dazu in der Lage ist bzw sein wird.


    Ich wollte meinem Kind nicht vorleben, dass es sich zu ducken hat, wenn andere (die Frau, die was gesagt hat, die macht es richtig!) für das Verteidigen ihrer Ansicht Ärger bekommen.
    Musst du ja zum Glück nicht. Leben und leben lassen.
    Akzeptanz, Toleranz, blablabla.


    Warum hacken hier einige eigentlich ständig rum wie die letzten Hauskrähen, weil sie mit diversen Lebenshaltungen, Meinungen und Handlungsweisen nicht einverstanden sind? Lasst ihr euch auch vorschreiben, wie ihr zu leben habt?

    Da kommt mir langsam die Galle hoch.
    "Kacktusse."
    - "Das heißt 'Kakteen'."
    "Ne, ne. Ich mein schon dich."

  9. gesperrt
    Registriert seit
    31.03.2017
    Beiträge
    3.486

    AW: Arbeitswelt- K.o. Kriterium Kind: Für Männer auch?

    Zitat Zitat von Rhoenschaf Beitrag anzeigen
    Ne ne Frau die Mittags daheim ist und den Haushalt schmeißt "bräuchte" ich eigentlich
    Ich würde daher auch eher eine Frau als einen Mann heiraten, nix für ungut...

    Ich bin doch nicht bekloppt!
    Wenn ich da was sage rennen mir die nächsten 4 Jahre etliche wie Kleinfeld hinterher und kommentieren jeden Furz mit gehässigen Kommentaren.
    Mein kleiner wäre auch unten durch ehe der erste Schultag bereits begonnen hat.
    Lächeln und winken
    Das ist nicht immer die Lösung.
    Zumindest nicht, wenn sich etwas ändern soll - Köpfe sind rund, damit das Denke die Richtung ändern kann.
    Dazu ist aber manchmal ein Schubs in diese nötig!

  10. gesperrt
    Registriert seit
    31.03.2017
    Beiträge
    3.486

    AW: Arbeitswelt- K.o. Kriterium Kind: Für Männer auch?

    Zitat Zitat von fledervieh Beitrag anzeigen
    Akzeptanz, Toleranz, blablabla.
    Nichts zu sagen ist Weder das eine, noch das andere. Sondern irgendwo mangelnde Zivilcourage.

    Warum hacken hier einige eigentlich ständig rum wie die letzten Hauskrähen, weil sie mit diversen Lebenshaltungen, Meinungen und Handlungsweisen nicht einverstanden sind? Lasst ihr euch auch vorschreiben, wie ihr zu leben habt?
    Keine Ahnung, warum es so Personen wie diese Klassenlehrerin gibt.
    Aber diese und dieses soziale Umfeld werden nicht unmassgeblich an der sozialen Prägung von rhönschafs Sohn beteiligt sein - da würde ich schon klarmachen, daß mit 50er Jahre Einstellung eben NICHT alles ok ist.

    Da kommt mir langsam die Galle hoch.
    Jo, mir auch. Ich sag dann aber was.

+ Antworten
Seite 3 von 19 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •