+ Antworten
Seite 5 von 13 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 128
  1. Inaktiver User

    AW: Sheryl Sandberg erhöht den Druck auf die Frauen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Insoweit finde ich auch den vom Bri-Team gewaehlten Titel dieses Strangs schlecht und manipulativ. Sandberg erhoeht keinen Druck auf Frauen.

    Nur finden es viele Frauen eben einfacher zu sagen: die Gesellschaft, die Umstaende, ich koennte ja auch wenn ich das Netzwerk, die Moeglichkeiten haette. Darauf kann man sich sehr schoen ausruhen.
    Was die Wahl des Strangtitels angeht, stimmt vollkommen.
    Das andere...Wenn wir mal in unseren Breiten bleiben: Meinst du, daß überhaupt das Gros der Frauen eine Karriere wie Sandberg will? Oder überhaupt eine Karriere?
    Ich glaube, die meisten Frauen und Männer gehen arbeiten, nur die wenigsten haben eine "Karriere".

  2. Inaktiver User

    AW: Sheryl Sandberg erhöht den Druck auf die Frauen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Was die Wahl des Strangtitels angeht, stimmt vollkommen.
    Das andere...Wenn wir mal in unseren Breiten bleiben: Meinst du, daß überhaupt das Gros der Frauen eine Karriere wie Sandberg will? Oder überhaupt eine Karriere?
    Ich glaube, die meisten Frauen und Männer gehen arbeiten, nur die wenigsten haben eine "Karriere".
    Hi Lemon,
    das hat aber Tommirke bereits geschrieben, dass Sandberg eben nicht von Karriere spricht sondern von carreer was Berufsweg bedeutet.

  3. Avatar von Sprachlos
    Registriert seit
    20.05.2005
    Beiträge
    7.944

    AW: Sheryl Sandberg erhöht den Druck auf die Frauen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Dazu kommt: Es hat Sandberg sicher nicht geschadet, daß ihrem "kleinen" Bruder der Laden gehört ...
    Sie soll die Schwester von Mark Zuckerberg sein (was ja nicht stimmt) ? Oder habe ich etwas falsch verstanden?
    Kreativität kommt von der Freiheit zu scheitern. Und die Freiheit zu scheitern kommt vom Experiment. (Peter Gabriel)

  4. Inaktiver User

    AW: Sheryl Sandberg erhöht den Druck auf die Frauen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Mit Verlaub das ist doch Käse!

    Es gilt doch eher das Klischee, dass Frauen sich zusammenschliessen und untereinander austauschen und Männer die Einzelgänger wären.

    Frauen haben das Networking im Blut. Ich sehs ja bei meiner Arbeit, die, die mich weiterempfehlen sind Frauen. Männer halten sich da sehr bedeckt. Ich wenn ne Veranstaltung plane dann brauche ich nur das weibliche Netzwerk antriggern, das läuft von selbst. Wenn ich das männliche Antriggere dann muss ich fast jeden Mann noch zur Veranstaltung hintragen, überspitzt formuliert.

    Der Unterschied ist der, dass Frauen vielfach andere Themen interessanter finden als Männer. Und da in unserem Wirtschaftssystem nunmal andere Diskussionsthemen im Vordergrund sind fehlt schlicht vielfach das Interesse daran hier mitzudiskutieren.
    Das war schon während des Studiums so. Im Serverraum haben die Mädels Emails geschrieben während die Jungs sich um die technischen Dinge gekümmert haben.

    Frauen beherrschen Networking hervorragend, nur fehlts meist an der Art des Inhaltes der transportiert wird.

    Alleine schon die Aussage, dass Frauen Networking nicht beherrschen ist ein begrenzender Glaubenssatz, der sich überhaupt nicht mit meiner Erfahrung deckt.

    Dieses "Kleinmachen" verhindert genau das was dann Frauen wiederum Männern anlasten. Dieses "Kleinmachen" verhindert bei Frauen, dass sie sich in z. B. in Gehaltsverhandlungen dementsprechend positionieren.

    @tommirke
    Zustimmung zu Deinem letzten Post und danke für die Übersetzung von "carreer"

    Das ist es auch was mich massiv stört, vor allem in Deutschland. Da wird eine Vokabel, die was völlig anderes aussagt übersetzt und mit dem Wort "Karriere" missbraucht. Karriere ist bei uns ganz anders belegt!
    du bist ein mann und da profitierst du komplett anders als eine frau,rein beruflich gesprochen.
    ich gebe dir recht ,wenn es um soziale kompetenz und networking im privatbereich geht ,aber sobald es beruflich auf höhere ebenen geht (nicht mal das )sind frauen einander nicht hilfreich.
    das kann man hier auch in einigen threads lesen und es geht nicht mal um leistung sondern da wird torpediert aus gründen von jünger ,hübscher usw.
    ich habe wirklich modefirmen den bach runtergehen sehen aus diesen gründen. frauen können da eine negativdynamik entwickeln,so kreativ ist kein mann.
    sicher nicht in jeder branche und hoffentlich auch abnehmend .aber dieses networking ,sich beruflich zuträglich zu sein ,beherrschen die meisten nicht wirklich.

    Liebe tomirke,
    ab einem gewissen level gibt es networking und diese jobs werden sich untereinander zugeworfen.z.b. Mc kinsey unterhält so ein netzwerk und jeder ,der mal dort gearbeitet hat ,kann global durch diese art von network jobs bekommen,die nicht mal ausgeschrieben werden,nehm ich mal an ?
    und das gibt es vielfach,das bekommt man in der regel noch nicht mal mit,wenn man damit nichts zu tun hat.
    wenn wir uns anschauen ,welche frauen in deutschland aufsichtsratposten haben und wie sie dort hingekommen sind ,tja das war in der regel auch nicht aus der arbeiterfamilie kommend.
    oder ein herr mehdorn kündigt ganz zufällig bei der airberlin und bekommt postwendend den job bei der Flughafengeschichte...na so ein zufall...
    es wird geklüngelt mehr denn je...leider!
    ich wäre total dafür ,dass es anders wäre!

  5. Inaktiver User

    AW: Sheryl Sandberg erhöht den Druck auf die Frauen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    So lange Frauen glauben (und diesen Glauben auch praktizieren), dass sie Familie und Karriere vereinbaren müssen, ihre Männer aber nicht - so lange sind Frauen in der Tat mitschuldig an ihren verringerten Karrierechancen.
    Genau so ist es.

    Und gleichzeitig:


    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich kann nur immer wieder staunen, woher so jemand die Überzeugung nimmt dass sein Leben für andere überhaupt erstrebenswert und ein Maßstab ist?

    Für mich wäre es nämlich ein Alptraum, wie die allermeisten Karrieren in der Wirtschaft. Und meilenweit von dem entfernt was ich unter gelungenem oder erfüllten Leben verstehe.
    Eben. Never-ever würde ich so einen "Karrierejob" haben wollen! Der könnte nichts, von dem, was mir wichtig ist, bieten. Kurz: Mein Leben wäre mir dafür viel zu schade.

  6. Inaktiver User

    AW: Sheryl Sandberg erhöht den Druck auf die Frauen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    du bist ein mann und da profitierst du komplett anders als eine frau,rein beruflich gesprochen.
    ich gebe dir recht ,wenn es um soziale kompetenz und networking im privatbereich geht ,aber sobald es beruflich auf höhere ebenen geht (nicht mal das )sind frauen einander nicht hilfreich.
    Es werden doch 95% der Männer genauso ausgeschlossen. Meinst Du nur weil Du ein Mann bist lassen Dich diejenigen´, die an der Macht sind mitspielen in Ihren Reihen?

    das kann man hier auch in einigen threads lesen und es geht nicht mal um leistung sondern da wird torpediert aus gründen von jünger ,hübscher usw.
    ich habe wirklich modefirmen den bach runtergehen sehen aus diesen gründen. frauen können da eine negativdynamik entwickeln,so kreativ ist kein mann.
    sicher nicht in jeder branche und hoffentlich auch abnehmend .aber dieses networking ,sich beruflich zuträglich zu sein ,beherrschen die meisten nicht wirklich.
    Ja auch das stimmt, daß viele Frauen sich und anderen definitiv im Weg stehen und selbst auf die Zehen treten.

    Im Endeffekt gehts darum, dass Frau den Arsch aus dem Loch bewegt und zwar ohne, daß sie das Feindbild Mann dazu benötigt.

  7. Moderation Avatar von ganda55
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    23.889

    AW: Sheryl Sandberg erhöht den Druck auf die Frauen

    Das Beispiel einer Harvard-Absolventin und Facebook-Chefin hat mir der Lebenswirklichkeit der meisten Frauen eh wenig zu tun. Von daher werden sie den "Druck" wohl hoffentlich gelassen nehmen und weiterhin ihr eigenes Modell von Familie und Beruf in Einklang zu bringen versuchen.
    Der Adler fängt keine Mücken.


    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating

  8. Inaktiver User

    AW: Sheryl Sandberg erhöht den Druck auf die Frauen

    @stecher..ich meinte du wirst als mann von frauen wirklich eher protegiert als eine frau in der gleichen situation,jedenfalls in der regel,ausnahmen gibt es natürlich immer.
    männer haben ein anderes konkurrenzverhalten,aber wer ein gutes networking hat,profitiert davon. das kennt man schon von früher z.b.parteipolitisch,da traf bzw. man trifft sich bei einem getränk und da werden am tresen entscheidungen getroffen,die dann später nur noch offiziell gemacht werden.
    in japan gehen geschäftsleute jeglicher coleur abends immer zum außerhäusigen gelage...da herrschen noch mal andere mechanismen,aber wer dort fehlt,hat richtig pech auf dauer...
    was ist denn ein geschäftsessen?da wird oft mehr geklärt als im arbeitsbereich selbst...natürlich die leistungsbereitschaft immer vorausgesetzt ,denn geschenkt bekommt man selten etwas...aber wer kann,leistungsbereit ist und viele einflussreiche freunde weltweit hat ,hat in der regel wirklich bessere berufschancen, wage ich mal zu behaupten.
    und weisst du von wem ich das gelernt habe ,von einigen männern ;-)

  9. Inaktiver User

    AW: Sheryl Sandberg erhöht den Druck auf die Frauen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    @stecher..ich meinte du wirst als mann von frauen wirklich eher protegiert als eine frau in der gleichen situation,jedenfalls in der regel,ausnahmen gibt es natürlich immer.
    Achso meintest du das!
    Ich werde aber auch nur protegiert wenn ich was zu bieten habe. Außerdem wird nicht mit Kritik gespart


    männer haben ein anderes konkurrenzverhalten,aber wer ein gutes networking hat,profitiert davon. das kennt man schon von früher z.b.parteipolitisch,da traf bzw. man trifft sich bei einem getränk und da werden am tresen entscheidungen getroffen,die dann später nur noch offiziell gemacht werden.
    in japan gehen geschäftsleute jeglicher coleur abends immer zum außerhäusigen gelage...da herrschen noch mal andere mechanismen,aber wer dort fehlt,hat richtig pech auf dauer...
    was ist denn ein geschäftsessen?da wird oft mehr geklärt als im arbeitsbereich selbst...natürlich die leistungsbereitschaft immer vorausgesetzt ,denn geschenkt bekommt man selten etwas...aber wer kann,leistungsbereit ist und viele einflussreiche freunde weltweit hat ,hat in der regel wirklich bessere berufschancen, wage ich mal zu behaupten.
    und weisst du von wem ich das gelernt habe ,von einigen männern ;-)
    Okay so weit sind wir nicht auseinander. Ich schrieb ja bereits, das Networking ist nicht das Problem an sich, sondern die Ausrichtung und der Inhalt über den gesprochen wird.

    Vielleicht muss Frau auch gar nicht das männliche Networkingprinzip übernehmen sondern eine eigene Art von Networking entwickeln?

  10. Inaktiver User

    AW: Sheryl Sandberg erhöht den Druck auf die Frauen

    den titel betreffend frage ich mich nachdem ich den link von lemon merginue gelesen habe ,ob sich bei mir dieser druck da aufgetan hätte?
    eher nicht und ich glaube auch oder hoffe auch bei jungen frauen nicht.
    vielleicht erhöht das hier auch die umsatzzahlen des buches ,denn mittlerweile ist das vielleicht bessere werbung ?
    das fällt mir zunehmend bei dieser art von büchern auf ,die ich noch nie gelesen habe und auch nicht im buchladen sehe und mich immer wundere,wen das eigentlich interessiert?..und die anschliessend auf bestsellerlisten landen?
    um über etwas diskutieren zu können,müsste man das buch wirklich erstmal lesen können und da wundert mich allein dieser thread schon sehr.

+ Antworten
Seite 5 von 13 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •