+ Antworten
Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3111213
Ergebnis 121 bis 128 von 128
  1. Inaktiver User

    AW: Sheryl Sandberg erhöht den Druck auf die Frauen

    Lemon_Meringue,

    haste auch wieder recht !! Genau so ist es vielfach. Ebenso wie Mütter häufig (unbewußt!) eine nähere Bindung des Vaters zum Neugeborenen verhindern. "Das kannst Du nicht", heißt es, oder "halt das Kind nicht so", "Du musst das aber so machen" gefolgt von: "immer machst Du das so, jetzt weint es wieder". etc.etc.

    Wer nicht an der Arbeit beteiligt ist, tief in Sorge und Für-Sorge einbezogen ist, wem statt dessen Minuten oder Stunden des Kontaktes von der "Chefin" zugestanden werden, und dann auch nur für Spielzeiten mit einem sauberen, satten Baby oder für die Gute-Nacht-Geschichte, der k a n n und wird keine tiefere Beziehung aufbauen. Liebe wächst nicht am Feierabend und Sonntag, sondern im Alltag, mitten zwischen stinkenden Windeln und bespuckter Kleidung.


  2. Registriert seit
    27.12.2012
    Beiträge
    5.721

    AW: Sheryl Sandberg erhöht den Druck auf die Frauen

    Zitat Zitat von BRIGITTE Community-Team Beitrag anzeigen
    Liebe Userinnen,

    Sheryl Sandberg, Facebook-Chefin und eine der reichsten Geschäftsfrauen der Welt, hat ein Buch über Frauen und Karriere geschrieben. Darin schreibt sie, dass Frauen in den USA und Europa zu einem großen Teil selbst Schuld daran seien, dass die Männer nach wie vor die Chefetagen beherrschten. BRIGITTE-Redakteurin Claudia Kirsch findet Sandbergs Thesen bevormundend und fragt sich, ob sich ihre Ziele wirklich mit denen der meisten Frauen decken.


    Wir sind gespannt auf Ihre Beiträge.

    Freundliche Grüße
    Ihre BRIGITTE.de-Redaktion
    Ich finde, es geht ein bisschen durcheinander.

    Karriere ist nicht gleichzusetzen mit Chefetage.

    Was heißt 100% Arbeit? 100% wovon?

    Mehr als 100 % geht eh nicht - wer also sollte mehr wollen?



    Frauen sind nicht Schuld an dieser Situation. Sie haben ihren Part der Verantwortung. Und dazu sollten sie stehen.

    - Frauen stellen die Hälfte der Wähler.

    - Frauen unterstützen aus wirtschaftlichen Gründen das System, dass SEINE Karriere Vorrang hat, wenn denn Kinder kommen. Nur mit diesem System können Familienväter - besetzte Chefetagen funktionieren.

    - Frauen deligieren keine Arbeit, die sie selbst am Besten können. Dazu gehört die Betreuung ihrer Kinder.

    Dass diese noble Aufgabe (wie so viele andere) keine Chefetagen-Anerkennung hat, tragen Frauen zu Hälfte mit. Sie sind Teil der Gesellschaft, in der das passiert.

  3. gesperrt
    Registriert seit
    09.08.2012
    Beiträge
    7.668

    AW: Sheryl Sandberg erhöht den Druck auf die Frauen

    Zitat Zitat von Gustave Beitrag anzeigen
    - Frauen unterstützen aus wirtschaftlichen Gründen das System, dass SEINE Karriere Vorrang hat, wenn denn Kinder kommen. Nur mit diesem System können Familienväter - besetzte Chefetagen funktionieren.

    ...was meinst du mit "aus wirtschaftlichen Gründen"?

    Meinst du die 15,5 Milliarden Euro mit denen unserem Steuersystem die Konstellation Alleinverdiener + Hausfrau unterstützt?
    und die jetzt noch 100 Euro monatl. dazubekommen?


    - Frauen deligieren keine Arbeit, die sie selbst am Besten können. Dazu gehört die Betreuung ihrer Kinder.
    Mit der Gedankenwelt wird man wirklich weder Chef und noch der Vater gleichberechtigtes Elternteil. Kann aber sein, dass ich nicht verstehe, was du meinst. Die Mehrheit der Menschen hat nicht die Wahl zu Hause zu bleiben.


  4. Registriert seit
    27.12.2012
    Beiträge
    5.721

    AW: Sheryl Sandberg erhöht den Druck auf die Frauen

    Zitat Zitat von _Farmelli Beitrag anzeigen
    ...was meinst du mit "aus wirtschaftlichen Gründen"?

    Meinst du die 15,5 Milliarden Euro mit denen unserem Steuersystem die Konstellation Alleinverdiener + Hausfrau unterstützt?
    und die jetzt noch 100 Euro monatl. dazubekommen?
    Ich meine, dass vorrangig Frauen zu Hause bleiben, weil sich das Elternpaar kollegial darauf geeinigt hat, dass es wirtschaftlich vorteilhafter wäre, dass der Mann weiterhin die Kohle verdient.

    Dass der Staat dieses System großzügig finanziert, ist eine Wahl, die die gesamte Gesellschaft (bei den Wahlen) trifft.

    Dass Frauen, als wahlberechtigter Teil dieser Gesellschaft, das System mittragen, ist Verantwortung - nicht Schuld.


    Mit der Gedankenwelt wird man wirklich weder Chef und noch der Vater gleichberechtigtes Elternteil. Kann aber sein, dass ich nicht verstehe, was du meinst. Die Mehrheit der Menschen hat nicht die Wahl zu Hause zu bleiben.
    Nein, auch bei uns hat niemand die Wahl, zu Hause zu bleiben. Niemand, den ich kenne zumindest.
    Und so geht es wohl dem größten Teil der Weltbevölkerung. Ich finde es auch in Ordnung - denn die Arbeit, für die wir bezahlt werden, entbindet uns davon, auf dem Acker zu stehen und auf gute Ernte zu hoffen.

    Es bleibt jedoch zu bedenken, dass die gesellschaftliche Anerkennung einer Tätigkeit in Form von Gehalt eben nicht darauf zugeschnitten ist, ob Du Deine Kinder "anständig" groß kriegst,
    ob Du die Alten "anständig" hinüber begleitest,
    ob Du dem Gebrechlichen "anständig" zur Hand gehst.
    All dieser "Frauenkram" hat keinen Nähr-Wert in der Gesellschaft - und ist doch grundlegend.

    Warum wird es weit minder geachtet als jemand, der Millionen an der Börse herumschiebt und sich sowohl an Gewinn wie an Verlust bereichert??

    Das System tragen wir Frauen mit.

    Schuld sehe ich nach wie vor nicht. Nur Verantwortung.

    Greinen gilt nicht.

  5. gesperrt
    Registriert seit
    09.08.2012
    Beiträge
    7.668

    AW: Sheryl Sandberg erhöht den Druck auf die Frauen

    Zitat Zitat von Gustave Beitrag anzeigen
    Dass der Staat dieses System großzügig finanziert, ist eine Wahl, die die gesamte Gesellschaft (bei den Wahlen) trifft.
    Dass Frauen, als wahlberechtigter Teil dieser Gesellschaft, das System mittragen, ist Verantwortung - nicht Schuld.

    Seh ich genauso. Wahrscheinlich sind einige so typisch weiblich, dass sie denken die Welt würde so ticken und man kann nichts ändern, sondern muss ständig alles akzeptieren???

    Wer weiß?

    ...wenn man das video anschaut, das Bae hier verlinkt hat kommt etwas völlig anderes rüber als in dem tendenziösen Brigitte Artikel. Sie spricht nämlich genau von Verantwortung und Ändern des Systems...obwohl sie (als us amerikanerin) wahrscheinlich nicht davon träumt, dass es auf der Welt noch Länder gibt, in denen etwas vorsintflutliches wie das Ehegattensplitting existiert...
    Geändert von _Farmelli (19.03.2013 um 11:41 Uhr)


  6. Registriert seit
    27.12.2012
    Beiträge
    5.721

    AW: Sheryl Sandberg erhöht den Druck auf die Frauen

    Zitat Zitat von _Farmelli Beitrag anzeigen

    Seh ich genauso. Wahrscheinlich sind einige so typisch weiblich, dass sie denken die Welt würde so ticken und man kann nichts ändern, sondern muss ständig alles akzeptieren???
    ...
    EINIGE????? Du beliebst zu scherzen!

    Meinst Du weiblich - naiv?

    Oder in dem Sinne, dass frau es eifrig-billigend in die Buchhaltung einträgt, ohne zu mucken, damit sie der Welt eine für sie negative Bilanz präsentieren und ein wenig greinen kann?

    Wäre es überhaupt sinnvoll was zu ändern? Das birgt doch jede Menge Risiken!

    Das setzt sich frau doch lieber an den Schreibtisch, macht Buchhaltung und nimmt übel.

  7. Administrator Avatar von BRIGITTE Community-Team
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    9.711

    Hinweis auf Bücherverlosung

    Liebe Userinnen und User,

    mit großem Interesse haben wir Ihre Diskussion in diesem Strang verfolgt.

    Viele von Ihnen schrieben, dass Sie das Buch von Sheryl Sandberg gerne lesen möchten, damit Sie besser über ihre Thesen diskutieren können.

    Aus diesem Grund haben wir mit dem Verlag gesprochen, der uns 10 Bücher für Sie zur Verfügung gestellt hat, die wir im Parallelstrang gerne verlosen möchten.

    Wir freuen uns, wenn Sie danach weiter in eine Diskussion einsteigen.

    Herzliche Grüße
    Ihr BRIGITTE.de-Team
    Das BRIGITTE Community-Team ist Ihr Ansprechpartner bei Fragen, Wünschen oder Problemen rund um die Community. Schreiben Sie uns gerne eine PN oder eine E-Mail.

  8. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.226

    AW: Sheryl Sandberg erhöht den Druck auf die Frauen

    .
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **
    Geändert von wildwusel (16.04.2013 um 14:56 Uhr) Grund: alter Strang, sorry.

+ Antworten
Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3111213

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •