+ Antworten
Seite 5 von 29 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 281
  1. Avatar von Amelie63
    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    8.544

    AW: Die Welt wird weiblich

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Natürlich nicht.

    Warum sollte denn jemand irgend etwas geschenkt bekommen? Männer bekommen ja auch nichts geschenkt bloss aufgrund ihres Geschlechts und erwarten das auch nicht.

    grüsse, barbara
    naja, ich arbeite in der Baubranche. Und da ist es schon so, dass viel Quatsch in den Führungspositionen gemacht wird, wo ich mir denke: wenn der ne Frau wäre, der wäre jetzt weg vom Fenster, aber so was von; bzw sie hätte den Job erst gar nicht gekriegt mit der Art. Die können sich schon mehr Schnitzer erlauben, wahrscheinlich weil da viel häufiger noch in den Köppen hockt: der muss ja eine Familie versorgen bzw. Männer sind halt so... Bei einem Mann werden Fehler längst nicht so schnell mit dem Geschlecht verknüpft. Von meinen männlichen Kollegen höre ich dagegen schnell mal ein "Frauen gehören nicht auf die Baustelle", wenns mal mit ner weiblichen Bauleiterin nicht so rund läuft, wie sie es gern hätten.
    Grüße
    A.

    Wenn man bedenkt,wie oft ich in diesem Leben schon falsch abgebogen bin, ist es ein Wunder, dass ich mich überhaupt noch auf diesem Planeten befinde.


  2. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.215

    AW: Die Welt wird weiblich

    Zitat Zitat von Amelie63 Beitrag anzeigen
    Bei einem Mann werden Fehler längst nicht so schnell mit dem Geschlecht verknüpft.
    Nein, da werden andere Gründe gesucht: Drogenkonsum, Streitlust und Aggressivität, aber durchaus auch einzelne, teilweise gar nicht mal gravierende Fehler. Anstatt zu sagen "ist halt wegen dem Geschlecht" wird dann eher gesagt "ist halt ein Idiot."

    Aber es stimmt schon, Frauen auf Baustellen sind nach wie vor ungewohnt und die Blicke sind sicher mindestens am Anfang kritischer als bei Männern.

    grüsse, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  3. Inaktiver User

    AW: Die Welt wird weiblich

    Zitat Zitat von Amelie63 Beitrag anzeigen
    Bei einem Mann werden Fehler längst nicht so schnell mit dem Geschlecht verknüpft. Von meinen männlichen Kollegen höre ich dagegen schnell mal ein "Frauen gehören nicht auf die Baustelle", wenns mal mit ner weiblichen Bauleiterin nicht so rund läuft, wie sie es gern hätten.
    Ich kenne den Spruch.

    Der Punkt ist ein ganz anderer, auch männliche Bauleiter, die auf der Baustelle nur posen und nix auf dem Kasten haben bekommen ihr Fett weg. Der Unterschied ist, dass es seltener am Geschlecht festgemacht wird. Na und?
    Jeder Mensch sucht sich bei dieser Art von Kritik den vermeintlichen Schwachpunkt. Bei uns hats früher immer geheißen, da kommt wieder der Dipl. Ing. nur Therorie im Kopf keine Ahnung von der Materie auf der Baustelle, intelligent daherschwafeln nur heiße Luft und Hektik produzieren und das wars. Soll doch im Büro sitzten bleiben.

    Meine Güte, auch Männer müssen sich in den jeweiligen Positionen behaupten bei ihnen wird halt ein anderes Kriterium für den Frust gesucht. Na und?

    Meinst Du nur weil der eine Spruch mit dem Geschlecht, der andere mit dem Titel verknüpft ist ist das besser?

    Die männliche Eitelkeit kann man über die Titel, Fähigkeiten angreifen, die der Frau über das Geschlecht.

    Und jeder, der auf der Stufe seiner Unfähigkeit angelangt ist, egal ob männlich oder weiblich, wird Gegenwind ernten. Er unterscheidet sich nur in der Art und Weise, die Wirkungen sind gleich.

    Aber Frau kann dann das ja wieder benutzen um nicht selbst den Arsch aus dem Loch zu bewegen und die Opferrolle einzunehmen sie würde ja qua ihres Geschlechtes schon einen schlechteren Stand haben, müsste sich viel mehr beweisen etc.
    Meine Güte, ich habe männliche Kollegen, die machen die Arbeit eines Ingenieurs und werden als Elektroniker bezahlt. Meinst Du die sind zufrieden? Und das ist nur ein Beispiel von vielen.

    Ich habe den Eindruck, Frau meint dass alle Männer in der Arbeit die Glückseligkeit gepachtet haben und wenn ihr Gegenwind entgegenschlägt, wenn sie ungerecht behandelt wird dann liegts nur am Geschlecht. Au Backe.

  4. Inaktiver User

    AW: Die Welt wird weiblich

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Aber es stimmt schon, Frauen auf Baustellen sind nach wie vor ungewohnt und die Blicke sind sicher mindestens am Anfang kritischer als bei Männern.

    grüsse, barbara
    Definitiv, aber auch ein junger Baustellenleiter, der auf die alten Haudegen trifft muss sich genauso beweisen. Wenn der nix taugt dann ist der Respekt gleich weg.
    Klar ist ne Frau ungewohnt, genauso wie es ungewohnt ist wenn in Stepaerobic oder BauchBeinePo ein Mann mitmacht.
    Genauso wie ich in der Schule belächelt und gehänselt wurde weil ich statt Werken mich für Hauswirtschaft angemeldet habe.

  5. Inaktiver User

    AW: Die Welt wird weiblich

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Aber Frau kann dann das ja wieder benutzen um nicht selbst den Arsch aus dem Loch zu bewegen und die Opferrolle einzunehmen ....
    Kann doch dir egal sein.

    (Vielleicht solltest du dich zur Abwechslung mal mit deiner eigenen Opferrolle beschäftigen?)

    Wie sich Frauen in dieser Welt zu fühlen haben, das lassen sie sich nicht mehr von Männern vorschreiben.
    Das ist vielleicht der größte Vorteil in ihrer neuen weiblichen Welt, in der sie endlich selbstbestimmt fühlen, denken und sprechen dürfen .


    Pech für Männer, die ihren Kontrollwahn „über das Weib“ nicht mehr ausleben können.

  6. Avatar von Lebensliebe
    Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    3.403

    AW: Die Welt wird weiblich

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wie sich Frauen in dieser Welt zu fühlen haben, das lassen sie sich nicht mehr von Männern vorschreiben.
    Das ist vielleicht der größte Vorteil in ihrer neuen weiblichen Welt, in der sie endlich selbstbestimmt fühlen, denken und sprechen dürfen .

    Zu dumm nur, dass Frau das auch in Deutschland immer noch so wenig macht. Wenn ich mir die puppenhaft aufgebrezelten Mädels in meiner derzeitigen Umgebung anschaue, kann ich nur den Kopf schütteln. Oder heißt selbstbestimmt, dass Frau endlich als Weibchen und Modepüppchen im Beruf auftreten darf, weil sie das so will und ihrer Bestimmung entgegen kommt?

    Pech für Frauen, die über Selbstbestimmung schreiben, aber sie dann nicht für das nutzen, was sie selbst propagieren.

    Deswegen ärgern mich auch solche oberflächlich schlecht recherchierten und formulierten Artikel wie die hier aus der Brigitte zitierten. Damit werden doch die in Teilen immer noch gängigen Klischees mal wieder erfüllt. Kochrezepte und Strickanleitungen passen, aber wenn es um Wirtschaft, Statistik, Wissenschaft geht, wird´s schwierig. Schade - Chance vertan.
    Der Sinn des Lebens ist das Glück.
    Und wenn das Glück dich verlässt, lauf hinterher.

    Kranich-Frain-Schlamperl-Sternensammlerin-Lebensliebe+Sonnenkranich-?


  7. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.215

    AW: Die Welt wird weiblich

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wie sich Frauen in dieser Welt zu fühlen haben, das lassen sie sich nicht mehr von Männern vorschreiben.
    Auch nicht von Frauen, übrigens.

    Mal einen Sprung zu Natascha Kampusch: der wird ja mit schöner Regelmässigkeit mehr oder weniger offen vorgeworfen, dass sie ihr Schicksal mit Fassung und Würde trägt und nicht als wimmerndes Häufchen Elend in der Ecke hockt.

    Ich vermute, das liege mindestens teilweise daran, dass dadurch andern Menschen und besonders Frauen, die sich im Opferdasein schön gemütlich eingerichtet haben, konkret vor Augen geführt wird, dass Selbstbestimmung sogar unter so üblen Umständen möglich ist, wie Kampusch sie erleben musste.


    Das ist vielleicht der größte Vorteil in ihrer neuen weiblichen Welt, in der sie endlich selbstbestimmt fühlen, denken und sprechen dürfen.
    Richtig. Man darf natürlich auch selbstbestimmt jammern, muss sich dann aber nicht wundern, wenn einen andere Menschen ebenso selbstbestimmt nicht ernst nehmen.

    grüsse, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  8. Inaktiver User

    AW: Die Welt wird weiblich

    .
    Geändert von Inaktiver User (09.03.2013 um 11:13 Uhr) Grund: Verkneife mir selbstbestimmt weitere Bemerkungen. Blümchen für alle.

  9. Avatar von Amelie63
    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    8.544

    AW: Die Welt wird weiblich

    Anstatt zu sagen "ist halt wegen dem Geschlecht" wird dann eher gesagt "ist halt ein Idiot."
    Da sehe ich den Unterschied aber darin, dass das individuelle Konkurrieren und Wegbeißen NACH dem Auftritt des jeweiligen Menschen passiert, während kollektive Vorbehalte (egal ob Geschlecht oder sonst was) schon VORHER da sind, d.h. man bzw in dem Fall FRAU muss da erstmal diese Hürde nehmen und hat DANN natürlich auch noch das gängige Konkurrieren, von dem alle Individuen betroffen sind. Eine Folge davon könnte z.B. sein, dass sie den Job erst gar nicht kriegt.
    Grüße
    A.

    Wenn man bedenkt,wie oft ich in diesem Leben schon falsch abgebogen bin, ist es ein Wunder, dass ich mich überhaupt noch auf diesem Planeten befinde.


  10. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.215

    AW: Die Welt wird weiblich

    Zitat Zitat von Amelie63 Beitrag anzeigen
    Da sehe ich den Unterschied aber darin, dass das individuelle Konkurrieren und Wegbeißen NACH dem Auftritt des jeweiligen Menschen passiert, während kollektive Vorbehalte (egal ob Geschlecht oder sonst was) schon VORHER da sind, d.h. man bzw in dem Fall FRAU muss da erstmal diese Hürde nehmen und hat DANN natürlich auch noch das gängige Konkurrieren, von dem alle Individuen betroffen sind. Eine Folge davon könnte z.B. sein, dass sie den Job erst gar nicht kriegt.
    zu einer dieser Gruppen gehört ja eigentlich jeder Mensch: zu einer gewissen Nationalität, zu einer gewissen sozialen Gruppe ("Akademiker" kann durchaus mit sehr negativen Ideen behaftet sein - praxisfremd, Elfenbeinturm), man kann die falsche Körperform haben (zu dick, zu dünn...) oder sonst was.

    Wir leben nun mal in einer Welt mit kollektiven Vorbehalten, und im Schnitt dürfte es jede Person plusminus gleich treffen, vor allem, sobald jemand mutig genug ist, sich ausserhalb des eigenen sozialen Biotops zu bewegen.

    grüsse, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

+ Antworten
Seite 5 von 29 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •