+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 24 von 24
  1. Avatar von Ivonne2017
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    5.915

    AW: Vorzeichen Krebs

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    That´s it!

    Leider greifen da bei den meisten ganz archaische Verdrängungsmechanismen.
    Oft bei Männern zu beobachten laut Psychofachfrau.

    Hätte ich es nochmal zu tun, und jemand verdrängt über Monate, würde ich allen Ernstes ausziehen (nach Scheitern sämtlicher Bitten und Diskussionen), bis sich dieser Jemand in einer Klinik würde durchchecken lassen.

    Nur mal so als Tipp, falls den jemand brauchen kann.

    Diese Maßnahme hätte bestimmt gewirkt.
    Fiel mir leider erst die Tage ein.
    Geändert von Ivonne2017 (27.12.2019 um 22:32 Uhr)


  2. Registriert seit
    20.01.2019
    Beiträge
    1.824

    AW: Vorzeichen Krebs

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    b)bei "ich fühl mich richtig krank/eingeschränkt" nach (Pi mal Daumen) drei Tagen zum Arzt, bei "das ist total lästig" nach drei Wochen und "das ist total komisch" nach drei Monaten.


    Den Ansatz kann ich erahnen, aber in dieser Form kann er dazu führen, dass Manches zu spät entdeckt wird.

    Erstens kann die Zuordnung zu "das ist total lästig" und zu "das ist total komisch" von Mensch zu Mensch sehr stark variieren und zweitens kann auch bei etwas Lästigem oder Komischem eine ernste Ursache dahinter liegen, die schnelles Handeln erfordert.

    Traurige Klassiker in dieser Hinsicht sind Kopfschmerzen oder leichter Schwindel (oft als total lästig empfunden) oder auch transitorische ischämische Attacken des Gehirns und nicht zuletzt natürlich alle möglichen, leichteren Auffälligkeiten, die nicht einschränken, die aber eben lästig sind und/oder "nur" auffällig und hinter denen nicht selten auch Krebs stecken kann.

  3. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    35.426

    AW: Vorzeichen Krebs

    Zitat Zitat von putulu Beitrag anzeigen
    Erstens kann die Zuordnung zu "das ist total lästig" und zu "das ist total komisch" von Mensch zu Mensch sehr stark variieren und zweitens kann auch bei etwas Lästigem oder Komischem eine ernste Ursache dahinter liegen, die schnelles Handeln erfordert.
    Es kann durchaus sein, daß man sich total fit und gesund fühlt und die letzen Wochen und Monate gefühlt hat, und zwischen dem vermeintlich zu vernachlässigenden Problem (leichter Husten, Kribbeln im Arm, Lagenschwindel beim Aufstehen...) nicht die Lufttrockenheit, die Sitzhaltung und der schon immer niedrige Blutdruck steckt, sondern ein drei-Minuten (112) oder drei-Stunden (Notaufnahme)-Problem.

    Das ist dann aber höchstwahrscheinlich kein Krebs im frühen Stadium. Und wenn man wegen jedem "Hey, was war das jetzt.... egal" gleich die 112 ruft, wäre das nicht wirklich angemessen.

    Und: Auch wenn das sein kann, "3-Minuten-Fälle" sind eher von-jetzt-auf-gleich fast-komplett-Aussetzer ohne sichtbaren Grund, und die offensichtlichen sichtbaren Gründe.

    Selbst für den unerwarteten Diabetiker war es früh genug, am nächsten Morgen in die Klink zu gehen, nachdem er von unerklärlicher Gewichtsabnahme, Schwindel und Sehstörungen erzählte. Wäre er und jetzt auf den Teppich gefallen und hätte gelallt -- das wäre ein Fall für die 112 gewesen.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **
    Geändert von wildwusel (29.12.2019 um 12:20 Uhr) Grund: komplett anderer und hoffentlich brauchbarer Text.

  4. Avatar von LizzyBorden
    Registriert seit
    07.12.2008
    Beiträge
    9.261

    AW: Vorzeichen Krebs

    Zitat Zitat von Claudi47 Beitrag anzeigen
    In meinen Bekanntenkreis sind jetzt schon viele an Krebs erkrankt, einige sogar gestorben.
    Durchweg alle (!) berichteten, sie hätten vorher nichts bemerkt von der Krankheit, es kam komplett überraschend.
    Aber gibt es nicht doch gewisse Vorzeichen, die einen dazu veranlassen sollten, zum Arzt zu gehen?
    Man sollte doch meinen, es hätte Schmerzen, Husten oder was auch immer vorher gegeben?
    Nein, es muss keine Vorzeichen geben.
    Wenn ich nicht zur regulären gynäkologischen Vorsorge gegangen wäre, könnte ich inzwischen verstorben sein.
    Krebs kam von März auf Juli.....

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •