+ Antworten
Seite 353 von 353 ErsteErste ... 253303343351352353
Ergebnis 3.521 bis 3.524 von 3524
  1. Avatar von fritzi72
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    3.963

    AW: Stammzelltransplantation Kind

    Zitat Zitat von Denise71 Beitrag anzeigen



    Ich auch
    Ich auch
    Wenn mich die weltpolitische Lage deprimiert, denke ich an die Ankunftshalle in Heathrow. Es wird immer behauptet, wir leben in einer Welt von Hass und Habgier, aber das stimmt nicht. Mir scheint wir sind überall von Liebe umgeben. Oft ist sie weder besonders glanzvoll noch spektakulär, aber sie ist da. Väter&Söhne, Mütter&Töchter, Ehepaare, Verliebte, alte Freunde.
    Ich glaube, wer darauf achtet, wird feststellen können, dass Liebe tatsächlich überall zu finden ist

    Intro "Tatsächlich Liebe"

  2. Avatar von Monkele
    Registriert seit
    04.10.2004
    Beiträge
    11.918

    AW: Stammzelltransplantation Kind

    Ich auch
    Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen,
    Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.”

    Wilhelm Busch

  3. Avatar von Lilou157
    Registriert seit
    27.04.2015
    Beiträge
    1.643

    AW: Stammzelltransplantation Kind

    Danke

    Ich habe heute diese Zeilen hier gefunden:
    "Die schönsten Menschen, die ich kenne, haben einiges durchgemacht. Und sie strahlen immer noch!
    Sie kennen Niederlagen, Enttäuschungen und Schmerz.

    Sie haben ihren Weg aus der Finsternis gefunden und leuchten uns allen den Weg.
    Genau deswegen haben sie eine starke Sensibilität und ein grosses Verständnis für die Herausforderungen des Lebens.

    Genau deswegen haben sie eine unglaubliche Schönheit, die aus ihrer unergründlichen Seele leuchtet!
    Das sind sie ... die mutigen Seelen, die auch unsere Dunkelheit erhellen"

    Wie der Kleine sich entwickeln wird, ist noch schwer zu sagen, weil bei ihm noch alles überdeckt wird durch sehr viel Frustration und Verbitterung.
    Aber mutige Seele, aber ja, absolut. Er hat sich seinen Weg aus der Finsternis erkämpft, und auch wenn er noch psychische Probleme hat, so hat er sich doch sehr viel Normalität zurückerkämpft und kann er immer besser mit dem was ist umgehen.

    Trotz allen Schwierigkeiten die noch bestehen, trotz manch schlechten Momenten, strahlt er insgesamt immer noch, bzw eher wieder (dazwischen war dem echt nicht mehr so) und ja, er leuchtet mir den Weg. Ich bin so grunderschöpft momentan, weil es keine Zeit zur Regeneration gab, das Leben mit sämtlichen Therapien und Auslandsaufenthalten im Krankenhaus, und komplett allein mit den Dreien (und dazu meinem Vater als 4. Kind) einfach nur wahnsinnig auslaugend ist. Aber es reicht mir seine Fröhlichkeit und Lebensfreude zu sehen, um täglich die Kraft zu tanken um weiterzumachen.

    Ich sehe diese Schönheit der Seele aber definitiv bei meinen beiden grösseren Kindern.Sie haben genau diese Sensibilität und dieses grosse Verständnis für die Herausforderungen des Lebens und ich bin sehr froh und dankbar, dass sie wenigstens das als Positives aus den letzten 7 Jahren mitnehmen konnten.


    Und was, ich euch schon seit Längerem sagen wollte, mein Sohn liest nur noch Science Fiction Bücher über Jungs die gegen Monster kämpfen (Beast Quest ist hoch im Kurs). die Detektivbücher die sein Bruder verschlungen hat, werden komplett verschmäht. Er war ja immer mein Drachenkämpfer hier, das habe ich ihm gegenüber aber nie erwähnt, trotzdem sind Drachen/Monsterkämpfe sein grosses Thema

    Faszinierend irgendwie

    Zu psychischen Problemen: mein Sohn lehnt komplett die Erinnerung an seine Oma ab, möchte keine Erzählungen, keine Fotos, nicht an ihr Grab, wohl immer noch zu gefährlich und angstbesetzt, für mich eine extreme Belastung und sehr schwierig zu leben. Wie auch damals schon während ihrer Krankzeit, wo er sie auch so abgelehnt hat. Wie reagiere ich darauf???
    "Wir können für unsere Kinder nicht jeden Tag die Sonne scheinen lassen,
    aber bei Regen können wir den Regenschirm halten"

    (E. Gombault)
    Geändert von Lilou157 (13.11.2018 um 00:33 Uhr)


  4. Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    5.843

    AW: Stammzelltransplantation Kind

    Lass ihn. Er kann es gerade nicht ertragen. Sobald er es ertragen kann, wird er sich damit auseinander setzen.
    Er lehnt nicht Oma ab, nur die Auseinandersetzung. Klingt spitzfindig, ist es aber nicht.

    Ich wiederhole mich: Gespräche mit einem Profi würden Euch vieren sicher gut tun.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •