Antworten
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 89
  1. User Info Menu

    geschiedene mütter schlechte chancen bei der partnerwahl?

    mir ist es schon öfter in anderen strängen aufgefallen,
    mütter mit kindern klagen über probleme bei der partnersuche.
    ist das so und woran mag es liegen?
    Wenn du in den Spiegel schaust, siehst du den Menschen, der für dein Leben verantwortlich ist.

    Ich habe noch nie gehört, dass es jemandem gelungen ist, vor sich selbst davonzulaufen.

    20 Jahre Bricom - krieg ich jetzt ein Eis?

  2. Inaktiver User

    AW: geschiedene mütter schlechte chancen bei der partnerwahl?

    Zitat Zitat von hillary
    mir ist es schon öfter in anderen strängen aufgefallen,
    mütter mit kindern klagen über probleme bei der partnersuche.
    ist das so und woran mag es liegen?
    melde mich mal gleich.

    ich hatte am anfang, kurz nach der trennung 1991, ein kind noch ein baby, die anderen 4 und 9 jahre alt, schon die angst: nu will mich keiner mehr. nu sterbe ich ungeküßt und sozial verwahrlost. (ich ziehe es bewußt ins ironische!, denn das wird ja gerne kolportiert, dass es der einzige weg für die geschiedenen frauen ist, während sich der ex sofort in das nest der obligatorisch jüngeren und nicht abgewrackten legt.)

    ich hatte schon 2 jahre später einen neuen LG, mit dem ich 6 jahre zusammen war, dann hatte er einen unfall, der tödlich endete. er war selbst geschieden mit kind (das er auch mitbrachte), bis kurz vors ende war es eine wochenendbeziehung.

    ab 2000 hatte ich einen wesentlich jüngeren partner (bis dahin ungebunden), den ich nach 5 jahren vor die tür setzte, weil er mcih über den zustand seines unternehmens (in das ich mich als mithelfende partnerin miteinbrachte) über monate im unklaren ließ, was ich als erheblichen vertrauensmissbrauch betrachtete, weil wir ein haus finanzieren wollten.

    relativ zeitnah lernte ich meinen heutigen LG kennen.

    für mich also trotz dreier kinder kein Problem: drei komplexe spielen dabei für mich eine rolle: 1) kann ich kinder und partner trennen, will ich das? will ich, dass meine kinder weiterhin kontakt zum vater haben? 2) begreife ich, dass patchwork immer und für alle probleme bringt, nicht nur für mich? sondern auch und vor allem für den neuen partner, der mit der restfamilie klar kommen muss? 3)welche möglichkeiten und kontakte habe ich zu anderen menschen, wie kann ich einen neuen menschen kennen lernen? Da ich nicht so der partyhai bin, blieb für mich das net, da ich prinzipiell keine beziehung mit einem kollegen haben wollte.

  3. Inaktiver User

    AW: geschiedene mütter schlechte chancen bei der partnerwahl?

    Zitat Zitat von hillary
    mir ist es schon öfter in anderen strängen aufgefallen,
    mütter mit kindern klagen über probleme bei der partnersuche.
    ist das so und woran mag es liegen?
    Klar ist das so.

    Ich habe drei Kinder, und natürlich schränkt mich das zeitlich sehr ein. Viele Männer sehen das nur als Belastung und Beschränkung, entweder wollen sie keine Kinder, dann sicher auch keine drei fremden, oder sie haben selber welche, dann wird es noch enger, was die Zeit angeht.

    Manche sagen auch ganz direkt, in meinem Leben wär ja gar kein Platz für einen Mann, womit sie wohl meinen, ich würde mich nicht 100% auf sie konzentrieren können. Was ich im übrigen auch ohne Kinder nicht machen würde, aber egal

    Gottseindank leb ich ja im eigenen Haus, von Freundinnen, die mit Kind in einer kleinen Wohnung wohnen, weiß ich, dass auch das zum Problem wird. Viele Männer haben z.B. Probleme mit Sex, wenn irgendwo in der Wohnung ein Kind anwesend ist. Kenn ich auch, obwohl ich ein eigenes Stockwerk habe. Irgendwie ist ihnen das peinlich oder was weiß ich.

    Insgesamt ist man halt nicht so pflegeleicht und flexibel, wie ohne Kind. Da aber viele kinderlose Frauen auch mehr oder weniger gewollt als Single leben, will ich nicht alles auf die Kinder schieben. Aber erschwert wird das Kennenlernen dadurch schon.

  4. User Info Menu

    AW: geschiedene mütter schlechte chancen bei der partnerwahl?

    Zitat Zitat von hillary
    mir ist es schon öfter in anderen strängen aufgefallen,
    mütter mit kindern klagen über probleme bei der partnersuche.
    ist das so und woran mag es liegen?
    So aus dem Zusammenhang gerissen schwer zu beantworten.
    Deshalb mal eine sehr lapidare Antwort.

    1. Klagen und Jammern ist des Deutschen liebstes Hobby.
    2. Falsche Prioritäten bei den Beteiligten.
    3. Schwierige Lebenssituation, auf die Mann nicht eingehen möchte.
    4. Schwierige Lebenssituation, in der Frau auf den Partner nicht eingehen möchte.

    Ich denke, die Probleme liegen schon im Wort Partnersuche begründet. Liegt auch ein bisschen am Zeitgeist. Von mir jetzt auch gern als Mediengesteuerte Wegwerfgesellschaft mit Vollkaskomentalität bezeichnet. Stecke da noch mitten im Lernprozess und kann da nur theorethische Kenntnisse beisteuern.
    Als praktisches Beispiel kann ich da nur meine Mutter bringen. Ist also wohl doch kein so neues Phänomen.

    Wie siehts eigentlich mit den Problemen von Vätern mit Kindern aus? So für meine spätere Zukunft.

    Axel
    "Ein Mann kann mit jeder Frau glücklich werden, solange er sie nicht liebt." (Oscar Wilde eigentlich Oscar Fingal O'Flahertie Wills)
    -------------------------------------------------------------------------------------------

    Für mehr anstelle von .

    Tut mir leid, Hühner...ein Hahn tut, was ein Hahn tun muss.
    (by carene)

    Hey Axel!!!! Zauber dir ein Lächeln ins Gesicht!
    (by kazzayyee)

  5. User Info Menu

    AW: geschiedene mütter schlechte chancen bei der partnerwahl?

    Da ich keine alleinerziehende Mutter bin (ich weiss, das überrascht hier jetzt alle ) kann ich eigentlich nur über die "Gegenseite" reden.

    Auch in meinem Alter, gibt es schon genug geschiedene Frauen mit Kind(ern). Mit einer war ich auch mal einige Zeit zusammen, hat dann leider nicht längerfristig geklappt, das hatte aber nichts mit den Kindern zu tun.

    Was ich leider feststelle wenn ich wieder Dates mit Müttern habe ist, das es ihnen schwer zu fallen scheint Partner und Kinder zu trennen. Unterschwellig scheint oft recht schnell durch, das sie zwar schon gern wieder einen Partner hätten, aber gleichzeitig auch einen neuen Vater für die Kinder. Und das kann - und will - ich nicht bieten.
    Ich bin nicht ihr Vater und es wäre anmaßend, sich als dieser aufzuspielen. Wenn ich mich verliebe, dann ja in die Frau. Natürlich gehört zu ihr auch das sie Mutter ist.. aber das ist nicht der Grund weshalb ich mich verliebe.

    Ob das nur meine Erfahrung ist weiss ich nicht. Ich weiss aber von mir, das sowas eher abschreckend ist.
    Schade eigentlich.. als "Sandkastenonkel" oder dergleichen hätte sich mit den Kindern sicher Spaß gehabt *g*

  6. User Info Menu

    AW: geschiedene mütter schlechte chancen bei der partnerwahl?

    Wenn man selber schon zwei oder drei hat, fallen auch die Männer raus, die noch Kinderwunsch haben. Ging mir schon ein paar mal so. Kennenlernen geht ja noch, wenn man es schafft mal einen Babysitter zu organisieren. Seltsamerweise hab ich da oft jüngere Männer, die bereit zur Familiengründung waren, angezogen. Wenn mir das mal Ende zwanzig so gegangen wäre.... Heute will ich definitiv keins mehr, mit 41 müsste ich mich auch sehr beeilen

    Ansonsten schliesse ich mich einewiekeine gerne an. Neue Männer sehen Probleme auf sich zukommen, und tatsächlich ist es ja auch so. Meine Wohnsituation sieht z.B. so aus, dass meine beiden jeweils ihr eigenes Zimmer haben und ich im WZ schlafe.

    Ich hab ne 10jährige Tochter und scheue mich, mit dieser Tatsache im Internet oder in Partneranzeigen aufzutreten. Dort treiben sich zuviele schräge Typen diesbezüglich rum. Mag ein Vorurteil sein, aber man hört so viel.

    Grundsätzlich glaube ich, dass Leute eher in kleineren Gemeinschaften zusammenkommen, weil man sich dort viel eher kennt bzw. auf anderen Ebenen kennenlernt.

    Hier in der Grosstadt verbleibt oft nur das Nachtleben, um Bekanntschaften zu schliessen. Das hat dann wieder mit gewissen Oberflächlichkeiten zu tun. Angesprochen wird, was angenehm ins Auge sticht. Wenn sich dahinter dann die Probleme zeigen, gibt es reichlich problemlosere Auswahl....
    Wenn man einen Fehler gemacht hat, kommt manchmal etwas ganz Wunderbares dabei heraus.

  7. User Info Menu

    AW: geschiedene mütter schlechte chancen bei der partnerwahl?

    Zitat Zitat von Satyr
    Was ich leider feststelle wenn ich wieder Dates mit Müttern habe ist, das es ihnen schwer zu fallen scheint Partner und Kinder zu trennen.
    Geht das überhaupt? Nur bei Lovern, sprich Bettgeschichten. Aber es ging doch um Partner - in dem Sinne. Um den Menschen, mit dem man gemeinsam den Alltag leben möchte. Und sind Kinder da, kann man die davon nicht trennen.

    Unterschwellig scheint oft recht schnell durch, das sie zwar schon gern wieder einen Partner hätten, aber gleichzeitig auch einen neuen Vater für die Kinder. Und das kann - und will - ich nicht bieten.
    Es wird nicht ausbleiben. Obwohl ich das auch ein wenig übertrieben finde, was Du da schreibst. Ist der echte Vater noch regelmässig stark präsent, brauchst Du nicht tätig zu werden, oder? Bei Vätern, die sich nicht kümmern und sehr kleinen Kindern, ist der Wunsch aber doch verständlich, oder nicht?

    Würde ich einen Mann mit kleinen Kindern antreffen, könnte ich gut verstehen, dass die Kinder (und auch der Mann) sich in mir einen Mutterersatz wünschen würden....

    Schade eigentlich.. als "Sandkastenonkel" oder dergleichen hätte sich mit den Kindern sicher Spaß gehabt *g*
    Sind Kinder im Spiel, heisst es schneller "ganz oder gar nicht" - oder man verbleibt auf oberflächlicher Sexualebene"
    Wenn man einen Fehler gemacht hat, kommt manchmal etwas ganz Wunderbares dabei heraus.

  8. User Info Menu

    AW: geschiedene mütter schlechte chancen bei der partnerwahl?

    Nein, ich finde das nicht verständlich.
    Natürlich würde ich im Alltag eine Rolle auf einer anderen Ebene einnehmen als die Kinder, das ist klar. Das sie sich an mir als "Mann" eventuell auch ein wenig orientieren würde mich auch nicht stören.
    Aber dafür muss ich nicht als Vater gesehen werden.

    Der Unterschied ist.. ich wäre nur ein neues Mitglied in dem Alltag. Dementsprechend habe ich mich an Regeln aus ihrem Alltag zu halten, ein paar sind aber auch auf mich zu erweitern, an die sich dann die Kinder halten müssten. Das ist logisch. Und natürlich würden da wohl auch "Pflichten" auf mich zukommen die ich so nicht hätte. Damit hätte ich aber auch kein Problem, solange ich nicht als Vater in die "Familie" integriert werden soll.

    Es ist schwierig zu beschreiben, ich sehe da aber schon einen Unterschied.
    Auch wenn der leibliche Vater nicht so präsent sein sollte, bin ich da kein "Ersatz".
    Ich möchte wegen mir, als Mensch, gewollt werden. Und nicht weil da eine Stelle frei ist, die ich eventuell gut ausfüllen könnte.
    Merke ich das letzteres aber schon eine Rolle spielt, dann ist das nichts für mich.

    Ich bin in so einer Konstellation lieber der neue Freund der Mutter der AUCH mit den Kindern spielt - und nicht der neue Vater der Kinder der AUCH mit der Mutter "spielt" *G* :)

  9. User Info Menu

    AW: geschiedene mütter schlechte chancen bei der partnerwahl?

    @Satyr: Was macht denn deiner Meinung nach einen Menschen zum "Vater"?
    Wenn man einen Fehler gemacht hat, kommt manchmal etwas ganz Wunderbares dabei heraus.

  10. Inaktiver User

    AW: geschiedene mütter schlechte chancen bei der partnerwahl?

    Ich erlebe eher, dass sich Männer gern schnell in die Familie einklinken wollen, sich quasi in's gemachte Nest setzen wollen, nachdem sie vielleicht die Ursprungsfamilie verloren haben, aber auf so ausgesprochene Familienmenschen oder Männer, die wieder versorgt sein wollen, steh ich nun nicht so. Noch ein gemeinsames Kind hätte ich mir durchaus vorstellen können, ob ich drei Kinder hab oder vier oder fünf, da bin ich flexibel.

    Überwiegend sind es die Männer, die die Partnerebene nicht vom Muttersein trennen können: meine Kinder haben einen Papa und sehen den auch regelmäßig. Ich such weder jemand, der mit uns ne Fahrradtour macht (auf die Idee würd ich selber nie kommen) noch die Hausaufgaben überwacht.

    Typisches Gespräch neulich nachts um drei: "Ach, du hast Kinder? Da kannst du ja gar nicht weggehen?" Neeeein, deswegen steh ich ja nachts um drei im Club!! Weil ich meine Kinder keine Sekunde allein lassen kann und will!!

Antworten
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •