Ich gehe noch mal kurz auf die ADHS Diagnose ein.
Das ist ein auch bei Ärzten höchst umstrittenes Thema.
Das fängt bei der Diagnose an und geht bei einer eventuellen Medikamentation weiter. Ich habe auch ein ADS Kind und mich nach langer Überlegung und viel Information gegen Medikamente entschieden. Er hat seinen Weg gemacht und ist mir sehr dankbar dafür. Vielleicht hat die Kindesmutter im vorliegenden Fall sich ja auch gut informiert und eine bedachte Entscheidung getroffen?