Antworten
Seite 10 von 17 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 161
  1. User Info Menu

    AW: Wie weit sollte man sich bei Entscheidungen zu den Kindern einbringen?

    Wow @caramac

    Das mit dem Bild finde ich hart


    Ich denke schon, das eine next zur erweiterten Familie gehört.

    Denn eine next kümmert sich zwangsläufig auch um das Kind.....

    Aber gut, das mag jeder anders sehen.
    When a man tells you A and does B, believe B because A is what hes trying to get you to believe, B is who he is

  2. User Info Menu

    AW: Wie weit sollte man sich bei Entscheidungen zu den Kindern einbringen?

    Ich bin weder Ex noch Next.
    Aber : Zu den Kindern gehören die Eltern.
    Wenn die Kinder gut mit den neuen Partnern zurecht kommen, ist das schön - aber auf einem Bild mit den Eltern haben diese neuen Partner nichts zu suchen.
    Ich würde das genauso sehen.

  3. User Info Menu

    AW: Wie weit sollte man sich bei Entscheidungen zu den Kindern einbringen?

    Für mich gehört die Next einfach nicht zu meiner Familie. Sie ist austauschbar. Wenn sich mein Exmann von ihr trennt, wird mein Kind keinen Kontakt mehr zu ihr haben. Das mag hart sein, aber es ist Realität. Und ich bin eine wirklich sehr sehr nette Ex. Ich achte darauf, dass mein Kind ihren Geburtstag nicht vergisst und besorge ein Geschenk, ich verliere kein böses Wort über sie. Aber in meine Erziehung lasse ich mir von dieser Frau nicht reinreden. Hat sie glücklicherweise bisher auch noch nie versucht. Und mein Ex kann sich was anhören wenn er auch nur ein "XY meint auch" vom Stapel lässt.

  4. User Info Menu

    AW: Wie weit sollte man sich bei Entscheidungen zu den Kindern einbringen?

    Abgesehen vom Ex Next Thema : Es kann mitunter nicht so verkehrt sein, die Kids ohne fertige Hausaufgaben in die Schule gehen zu lassen. Es gibt Kinder, die lernen nur durch "Ich muss die Beule aber unbedingt selbst am Kopf haben".

  5. User Info Menu

    AW: Wie weit sollte man sich bei Entscheidungen zu den Kindern einbringen?


    Sasapi, , du bist eine Frau aus dem Leben !
    Ja, manchmal müssen die Kinder sich selbst eine blutige Nase holen. Dann wirkt es.

    Aber die Geshichte mit dem Bild....
    Klar kann die Next austauschbar sein, muss aber nicht.
    Wenn Kinder noch klein sind Stellen sie im Bild dar was sie (!) fuehlen. Die vielen das die Frau zum Papa gehoert.
    Wenn man da das Bild zerreist, wg eigener gekränkter Gefuehle,
    das wollte ich mir nicht auf die Fahne schreiben. Das kann Folgen haben.
    Lizzy 27.11.2019 Mama 08.11.2020

    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  6. User Info Menu

    AW: Wie weit sollte man sich bei Entscheidungen zu den Kindern einbringen?

    Ich habe das Bild nicht zerrissen:)))
    Ich habe ihn sogar damit in den Kindergarten gehen lassen. Ich habe ihm nur erklärt, dass das zwar die Freundin seines Papas ist, aber kein Teil unserer Familie. Die Trennung war damals noch recht frisch, aber ich glaube ich hätte später genauso gehandelt. Es ging mir mit dieser Geschichte nur darum der TE mal die andere Seite aufzuzeigen. Und wie gesagt -in meinem ganzen Freundes-und Bekanntenkreis hält man mich bezüglich des Umgangs mit der Next geradezu für eine Heilige.Die TE war ja sogar der Grund für die Trennung. Aus Sicht der Mutter ist sie kein Teil der Familie und hat keine Mitspracherechte. Sie darf Vokabeln abfragen und Milchreis kochen, mehr nicht. Wobei auch das eigentlich Job des Vaters ist, der es an sie delegiert.

  7. User Info Menu

    AW: Wie weit sollte man sich bei Entscheidungen zu den Kindern einbringen?

    Zitat Zitat von Caramac Beitrag anzeigen
    IDie TE war ja sogar der Grund für die Trennung. Aus Sicht der Mutter ist sie kein Teil der Familie ...
    Das denke ich auch.

    Eine Next, die tatsächlich Grund für die Trennung war (und in diesem Fall war das jüngste Kind erst 1 Jahr alt) wird ganz anders wahrgenommen als eine neue Frau, die der Ex-Partner später kennenlernt.

  8. User Info Menu

    AW: Wie weit sollte man sich bei Entscheidungen zu den Kindern einbringen?

    Ich sage ja immer, als Next kann frau es nur falsch machen: hält man sich zurück und lässt die Eltern machen heisst es "die hat kein Interesse", engagiert man sich in irgendeiner Form, werden die Wohltaten selbstverständlich hingenommen, gibt man irgendwo seinen Sempf dazu heisst es "geht dich nix an, sind nicht deine Kinder".

    Meine Güte, Familie ist doch heutzutage bei vielen längst deutlich mehr als die "Blutsverwandtschaft". Es gibt so viele Konstellationen inzwischen, nicht nur bei Trennungen und alles ist im Fluss, im positivsten Sinne des Wortes. Aber ok, wer das "eng" sehen will kann das machen.

    Ich gehöre zur sturen Fraktion "komplett raushalten", das garantiert mir(!) Seelenfrieden. Die Kinder meines Partners waren schon recht erwachsen (die Jüngste war 16) als wir ein Paar wurden, von demher sind viele Probleme weggefallen.

    Ich sehe es so, dass ich mit meinem Partner liiert bin, alles was die Kinder betrifft ist Sache der Eltern. Inzwischen gibt es etliche Enkel, auch da mache ich nichts, interessiert mich nicht sonderlich, das ist Sache der Großeltern. Auch wenn der Trend zur Drittoma geht: mein Partner macht die Besuche alleine, dann kann er sich ungestört den Kinderlein widmen, ich mach mir anderweitig nen schönen Tag.

    Auch auf Fotos soll er sich alleine mit den Enkeln ablichten lassen (zumindest ohne mich), selbst wenn er ab und an möchte, dass ich mit draufkomme, an seiner Geburtstagsfeier zum Beispiel (da sehe auch ich alle), gucke ich, dass ich aufs WC verschwinde, für mich passt das einfach nicht.

    In meinem Fall fahren alle Beteiligten gut damit so wie wir das handhaben, ist zumindest mein Eindruck. Allerdings stehe ich damit auch nicht als "Projektionsfläche" für diverse Giftigkeiten zur Verfügung, das wird manchmal durchaus vermisst . Ist aber nur ein Gefühl(!).

    Gruß Elli
    Geändert von elli07 (24.01.2021 um 09:46 Uhr)
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)

  9. User Info Menu

    AW: Wie weit sollte man sich bei Entscheidungen zu den Kindern einbringen?

    Der "Trend zur Drittoma" ist ja süß :)

    Ich denke, jede (r) Next, jedes getrennte Paar mit Kindern, muss da den Weg finden, der für für diese Konstellation am besten passt. Und so, wie es auch für die/den betreffende (n) Next am besten passt.

    Der Vorteil einer Next ist ja auch : Sie kann sich bei den Kindern engagieren. muss aber nicht. Eltern neigen wohl immer zu einer gewissen Betriebsblindheit, was die eigenen Kinder angeht, da kann ein weniger getrübter Blick es leichter machen - und wenn sich ein gutes Verhältnis entwickelt zwischen Kindern und Next ist schon viel gewonnen.

    Hier geht es aber, so interpretiere ich es, darum, dass die TE eine Art "Mitspracherecht und Anerkennung" möchte, was nicht funktionieren wird.

  10. User Info Menu

    AW: Wie weit sollte man sich bei Entscheidungen zu den Kindern einbringen?

    Zitat Zitat von Caramac Beitrag anzeigen
    Aber als mein Jüngster im Kindergarten ein Bild der Familie malte, auf dem er auch die "Neue" verewigte, habe ich ihm klar gesagt, dass diese Frau nicht zu unserer Familie gehört.
    Und das verstehst ein so kleines Kind?
    Schade, dass er jetzt schon lernen muss, keine eigenen Entscheidungen zu treffen.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

Antworten
Seite 10 von 17 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •