+ Antworten
Seite 14 von 19 ErsteErste ... 41213141516 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 186

  1. Registriert seit
    04.01.2017
    Beiträge
    987

    AW: Sein Sohn wohnt jetzt bei uns

    Von deinen Schilderungen her machst du sehr viel für den Jungen, der nicht dein eigener Sohn ist.

    Wie passt das damit zusammen, dass er so gar nicht auf jegliche Wünsche und Hinweise bezüglich Hygiene und Ordnung im Haushalt hört?

    Wenn du mit ihm Hausaufgaben machst und Hobbies ausübst etc. - wieso stellt er sich dann so quer, wenn es um menschliches Miteinander geht? Hat er das mal erklärt?


  2. Registriert seit
    17.01.2020
    Beiträge
    12

    AW: Sein Sohn wohnt jetzt bei uns

    Vloubout, ich glaube, er ist es von zuhause einfach nicht anders gewöhnt. Die Konstellation bei seiner Mutter ist keine gute, deshalb wollte er auch weg. Daheim musste er sich sein Zimmer teilen und wurde vom Freund der Mutter immer blöd angemacht. Ich mag den Jungen, wirklich. Nur das ganze Drumherum ist für mich gerade unerträglich.


  3. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.454

    AW: Sein Sohn wohnt jetzt bei uns

    Zitat Zitat von Pusteblume2020 Beitrag anzeigen
    Mein einziger Wunsch ist.. endlich wieder gesund zu sein. Habe Morbus Chron und stecke derzeit in einem Schub.. gehe aber trotzdem arbeiten.
    Zitat Zitat von Pusteblume2020 Beitrag anzeigen
    Ich habe meinen Freund schon oft gesagt, dass er mehr im Haushalt machen könnte. Aber er meint, er ist für die Reparaturen zuständig und fürs Auto. Putzen ist Frauensache.
    Zitat Zitat von Pusteblume2020 Beitrag anzeigen
    Roundabout, er meinte heute, wir würden uns entfremden.. unser Sexleben ist eingeschlafen (muss aber sagen, dass es für mich im Schub momentan auch einfach unangenehm ist, das weiß er auch) und dass ich ihm damals mit 20 besser gefallen hab. Da war ich noch so unbesorgt und lustig. Umziehen wäre momentan nicht drin, weil hier im Dorf keine Wohnungen frei sind und er nicht in die nächste Stadt ziehen will wegen der Schule. 😟
    Zitat Zitat von Scheherezade Beitrag anzeigen
    Ich würde dir nicht zum Auszug raten.
    Scheherezade, vielleicht liest du dir die Zitate nochmal durch.


  4. Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    1.618

    AW: Sein Sohn wohnt jetzt bei uns

    Ja gut, meinst du ich konnte mir den Gedanken leisten auszuziehen wenn mir alles zu eng gewesen ist?
    Und all die Heerscharen anderer Mütter genau so?

    Meinst du ich war nie krank?
    So fremd ist mir die Thematik nicht.

    Klar putzen die Frauen mehr, das ist ein offenes Geheimnis...
    Hab ich auch gemacht, neben bei gesagt.

    Hab sogar noch gekocht, täglich.

    Für 6 Personen.

    Meiner Meinung nach sollte man ein Kind nicht so einfach auslagern können. Sollte er sich nicht so einfach auslagern dürfen.
    Ich würde das nie mit machen.

    Die Kinder merken das schon.

    Aber, irgendwann fällt dann eben den Eltern die Erziehung vor die Füße.
    Der Mensch ist nichts
    anderes, als wozu
    er sich macht
    Jean Paul Sartre

  5. Avatar von Sariana
    Registriert seit
    29.12.2006
    Beiträge
    27.913

    AW: Sein Sohn wohnt jetzt bei uns

    Und Pusteblume soll jetzt alles hinnehmen und nicht gut für sich sorgen, indem sie nicht auszieht?

    Pusteblume , Du bist die Hauptperson in Deinem Leben. Du und Deine Gesundheit gehen vor.
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)


  6. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    7.290

    AW: Sein Sohn wohnt jetzt bei uns

    Ich verstehe die Eltern nicht.

    Wenn mein Sohn wegen meines Partners leiden würde oder er dauergenervt wäre von meinem Kind wie Pusteblume, würde ich mich räumlich trennen und mich allein um mein Kind kümmern.

  7. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    10.891

    AW: Sein Sohn wohnt jetzt bei uns

    Zitat Zitat von Scheherezade Beitrag anzeigen
    Ja gut, meinst du ich konnte mir den Gedanken leisten auszuziehen wenn mir alles zu eng gewesen ist?
    (...)
    Meinst du ich war nie krank?
    (...)
    Klar putzen die Frauen mehr, das ist ein offenes Geheimnis...
    Hab ich auch gemacht, neben bei gesagt.

    Hab sogar noch gekocht, täglich.
    (...)
    Ich würde das nie mit machen.
    Scheherezade, mir fällt das immer wieder auf, unter all deinen bisherigen Nicks genauso wie unter diesem:
    du kannst dir offenbar nicht vorstellen, dass du nicht das Maß aller Dinge bist!

    Kannst du nicht wenigstens versuchen, dich in die Problematik von jemand anderem hineinzuversetzen?
    Pusteblume schreibt hier über das, womit es ihr nicht gut geht.
    Und es nützt ihr vermutlich herzlich wenig, dass du das alles ganz anders erlebt und durchgezogen hast.
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde


  8. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.540

    AW: Sein Sohn wohnt jetzt bei uns

    Zitat Zitat von VanessaB Beitrag anzeigen
    Ich finde die Erwartungen, dass eine 28 jährige einen 12 jährigen erziehen soll, dafür mit dem Partner im Wohnzimmer schläft und dann noch für die Herren die Putzfrau spielt, völlig überzogen.
    Mensch, pusteblume, du hast doch das Leben noch vor dir. So toll ist drr mann nicht, so wie du ihn beschreibst.
    Binde dir doch nicht so einen Klotz ans Bein .
    das unterschreibe ich. Irgendwann ist es auch mal gut mit der Toleranz.

    lg luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  9. Avatar von Henne65
    Registriert seit
    26.09.2002
    Beiträge
    15.556

    AW: Sein Sohn wohnt jetzt bei uns

    liebe pusteblume, lass es

    such dir einen lieben partner, sei vorher gern zwei/drei jahre alleine, du hast noch alle zeit der welt. der junge kann nichts dafür, der ist ganz normal. sage ich, stiefmutter im alter von 22 bis 38, es hat mir nichts gebracht, wirklich nicht, klappt nur, wenn es die ganz große liebe ist und der partner richtig viel leistet, trotz und mit kindern, sowas gibt es, kann schön sein, sehe ich aber hier nicht und habe ich auch selbst nicht erlebt. du kannst alles von vorn gestalten, familiengründung, unbeschwert sein, *seufz*, ich gönn es dir, denk noch mal drüber nach .
    Auch in diesem Jahr unterstütze ich von Herzen gern eine Spendenaktion der farbfreudigen Kuh .

    Tanzen ist Träumen mit den Beinen. (Herwig Mitteregger)

    So wie die Schere und der Wasserkrug des sorgsamen Gärtners den Baum in die Höhe treiben, so lassen die Schmerzen und die Tränen vom vergangenen Jahr des Menschen Seele reifen. (chinesisches Sprichwort)


  10. Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    1.177

    AW: Sein Sohn wohnt jetzt bei uns

    Zitat Zitat von Pusteblume2020 Beitrag anzeigen
    Roundabout, er meinte heute, wir würden uns entfremden.. unser Sexleben ist eingeschlafen (muss aber sagen, dass es für mich im Schub momentan auch einfach unangenehm ist, das weiß er auch) und dass ich ihm damals mit 20 besser gefallen hab. Da war ich noch so unbesorgt und lustig. Umziehen wäre momentan nicht drin, weil hier im Dorf keine Wohnungen frei sind und er nicht in die nächste Stadt ziehen will wegen der Schule. 😟
    Puh, was soll man dazu sagen

    Für mich ist damit mal wieder klar: Männer suchen sich deutlich jüngere Frauen sehr, sehr bewusst aus.

    10 Jahre sind nun keine Riesennummer, aber es macht Halt einen deutlichen Unterschied ob 20/30 oder 30/40.

    Mit 20 hast du kaum Lebenserfahrung, weil das Zuhause noch überwiegend bei den Eltern ist. Du wurdest mit 20 "Stiefmutter" eines vierjährigen Kindes!
    Das Thema gemeinsame Haushaltsführung ist bis dahin auch überwiegend für viele eher fremd - ein gefundenes Fressen für einen älteren Partner/in, da lassen sich die Vorstellungen eines älteren Partners gut durchsetzen.

    Beim Einzug des Sohnes nicht mal in irgendeiner Form gefragt bzw. sonstwie einbezogen zu werden empfinde ich als Sauerei; noch vorsichtig formuliert.
    Für mich wäre das ein Affront, der auch nicht wieder gut zu machen ist, weil es den eigenen Stellenwert doch sehr verdeutlicht.

    Und klar: vor acht Jahren wart ihr beide jünger und unbefangener undundund. Blablabla.

    Klingt eher nach Trennung einläuten wie nach "Wir schaffen das".
    Natürlich habe ich nicht alle Tassen im Schrank; in irgendeiner ist immer Kaffee!


+ Antworten
Seite 14 von 19 ErsteErste ... 41213141516 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •