Thema geschlossen
Ergebnis 1 bis 4 von 4

  1. Registriert seit
    14.01.2020
    Beiträge
    7

    Gefühle für viel älteren, verheirateten Mann

    Hallo, Also ich(18) gehe noch zur Schule und hab vor ein paar Monaten wo ein Monat ein Praktikum gemacht. Verwandte kennen den Chef von früher zufallig und Freunde meiner Mama sind mit ihm befreundet. Der Chef war vom ersten Tag an ein sehr sympathischer Typ, es herrscht generell ein sehr familiäres Klima im Büro und er hat mir alles geduldig beigebracht, mir das Du angeboten etc. Er hat mir in dem Monat sehr viel beigebracht, mir sehr auch für meine Zukunft geholfen und zu verschiedenen Veranstaltungen, Leute vermittelt, die mir helfen können. Die Arbeit hat mir sehr gut gefallen & er war begeistert von mir sodass ich weiter nebenbei bei ihm arbeite. Anfangs hab ich mich gewundert wie man immer gut gelaunt sein kann. Ich hab ihn dann besser kennengelernt und einfach gemerkt er ist zu jedem ein überfreundlicher & herzlicher Mensch.

    Trotzdem hat er mich mit der Zeit anders behandelt. Meine Mutter hat er auch mal getroffen und geschwärmt was für ein tolles Mädchen ich bin. Er hat mir in den ersten Arbeitstagen Komplimente gemacht, was für ein schönes Lächeln ich habe und was für eine liebe Art ich habe, privat mit mir geplaudert, gescherzt. Habe mir anfangs eingeredet, dass ich mir das nur einbilde aber ich habe immer mehr Gefühle entwickelt. Als er mir zum Beispiel etwas am Computer erklärte legte er auf einmal seine Hand auf meine drauf. Manchmal streichelte er mich kurz am Arm. Nach dem Monat hat er 100 mal gesagt wie traurig er ist, dass ich geh & dass er mich vermissen wird. Schenkte mir auch was zum Abschied. Seit dem Monat arbeite ich eben ab und zu nebenbei bei ihm und er ruft er mich vorher immer an, sagt er freut sich schon mich wiederzusehen und begrüßt mich dann immer sehr freudig.
    Es ist also in der ganzen Zeit ein sehr inniges, freundschaftliches Verhältnis geworden. Es gab auch eine sehr schöne Weihnachtsfeier und ich habe eine Weihnachtsgeschenk bekommen. Mittlerweile kenne ich auch fast seine ganze Familie, er hat erwachsene Kinder & ist schon lange verheiratet.
    Bei der Begrüßung und Verabschiedung küssen wir uns immer links, rechts. Seitdem ich nur manchmal zu ihm komm sidn wir fast immer allein weil es nachmittags ist. Das letzte mal als ich bei ihm war zB. sagte er mir wie hübsch ich heute aussehe. Er unterhielt sich mit mir über das Tanzen und scherzte herum wenn ich in die Tanzschule gehen werde, wird ein riesen Streit um mich sein. Wir waren bis spät am Abend im Büro, weil generell viel Arbeit war, aber als ich fertig war fragte ich ihn ob seine Frau nicht wartet, er verneinte und dachte nicht daran heim zugehen, wir plauderten noch ein bisschen. Dann stand er vor mir wir grinsten uns nur an und hielten uns in den Händen. Ich verabschiedete mich schnell.

    Er versuchte auch mal unauffällig herauszufinden ob ich einen Freund hab.
    Er macht immer viele Komplimente, aber keine anzüglichen Bemerkung oder so was und ist ein totaler Gentleman, hilft mir aus der Jacke, öffnet die Tür (ist das normal als "Chef"?) Ich bin immer freundlich, aber schon trotzdem eher distanziert und strahle jetzt nicht extra mein Interesse aus oder mache mich an ihm ran also ich versuche es zu unterdrücken.

    Aber wenn ich beispielsweise schön angezogen bin und vor ihm sitze, merke ich dass ich ihn nervös mache. Ich spüre manchmal die Blicke zwischen uns, sie sind mehr als normal. Wir schauen uns oft extrem lang intensiv in die Augen. Also man merkt, dass etwas irgendwie zwischen uns ist. Er ist schon 60, ein sehr gutaussehender Mann, hat eine junggebliebene Art und sieht 10 Jahre jünger aus. Er ist sehr eloquent und kultiviert, geht viel ins Theater, Oper etc. Mich hat einfach von an Anfang seine Art umgehauen. Ich habe vorher noch nie so einen charismatischen, charmanten und herzlichen Menschen wie ihn kennengelernt. Er gibt mir einfach das Gefühl etwas ganz Besonderes zu sein.
    Ich habe mich in ihn verliebt. Ich denke pausenlos an ihn und werde bald verrückt. Habe seit längerem alle möglichen Fantasien und wünsche mir sehnlichst, dass mehr zwischen uns passieren würde.
    Wir sehen uns also nicht so oft, aber Tage davor bin ich schon nervös und wenn ich dort bin macht er mich unheimlich nervös. Plötzlich bin ich wie gelähmt wenn er mich ansieht und nicht mit den Gedanken bei der Sache. Ich bin auch nicht mehr so gesprächig wie es ganz am Anfang war. Ich weiß einfach nicht was ich sagen soll manchmal. Ich tue mir schwer mit dem Ganzen umzugehen und bin jeden Tag mit den Gedanken nur bei ihm. Ich will irgendwie wieder lockerer mit ihm umgehen können und würde so gern mal mit ihm nur etwas trinken oder essen gehen, aber ich weiß dass es eigentlich nicht so sein soll und alles durch die Umstände unmöglich ist. Er ist um einiges älter und verheiratet. Aber ich bin unsterblich verliebt. Findet ihr es normal, dass er mir aus der Jacke hilft, Türen öffnet, viele Komplimente macht, mich streichelt,. ? dadurch dass ich so viel jünger bin?

    Ich spüre dass da was ist, aber er würde wahrscheinlich auch nie weiter gehen, weil er genauso weiß es geht nicht. Traue mich nicht mal mit meiner besten Freundin darüber zu sprechen, weil sie mich vermutlich nur schief anschauen würde. Ich bin sehr verzweifelt wegen dem Ganzen und meine Gedanken drehen sich den ganzen Tag nur um ihn.

    Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Vielleicht merkt er nicht wie sehr ich ihn mag, wie könnte ich es ihm signalisieren? Wie flirtet man mit einem älteren Mann? Und wie könnte ich herausfinden ob er wirklich mit mir flirtet? Einfach um mir klar zu werden was das zwischen uns uns ist, vielleicht habe ich mich auch komplett getäuscht, er ist einfach nur sehr lieb wie ein Vater und würden meine Gefühle dann wieder weg gehen. Bitte verurteilt mich nicht habe keinesfalls vor eine Ehe zu zerstören oder sonst was.

    Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen? Wie soll ich mit ihm umgehen?

  2. Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    20.065

    AW: Gefühle für viel älteren, verheirateten Mann

    Hä? Wieso schreibst du denn in deinem anderen Thread nicht weiter?
    Kein einziges Mal hast du auf unsere Postings reagiert.
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  3. Avatar von bifi
    Registriert seit
    02.02.2007
    Beiträge
    2.814

    AW: Gefühle für viel älteren, verheirateten Mann

    Huch, ich bin sprachlos. 3 Stränge mit ähnlichem Titel?

    Ich schätze es so ein, dass Du wohl keine Ruhe geben wirst, bis Du mit ihm geschlafen hast. Meine ich ganz wertfrei. Du bist jung und musst Deine Erfahrungen machen.
    Erwarte bitte nicht zu viel, manch 60 ig Jähriger kann gar nicht mehr halten, was er verspricht, und vergesse nicht Dich zu schützen.
    "Schau lange und genau auf die Dinge, die dich erfreuen - zumindest länger als auf die Dinge, die dich ärgern."
    Sinonie - Gabriele Colette


    Denken und Sein werden vom Widerspruch bestimmt
    Aristoteles - Griechischer Philosoph

  4. VIP Avatar von Rotfuchs
    Registriert seit
    23.08.2005
    Beiträge
    25.965

    AW: Gefühle für viel älteren, verheirateten Mann

    Das Thema wird in Absprache mit der Userin ausschließlich im "Kennenlernen" weiterdiskutiert.
    Die beiden anderen Stränge (also auch hier) werden dagegen geschlossen.
    Bleiben Sie gesund und bleiben Sie bei Trost. (Lisa Feller)



Thema geschlossen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •