+ Antworten
Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 82

  1. Registriert seit
    10.05.2015
    Beiträge
    297

    AW: Gleicher Kosename wie für seine Tochter

    Zitat Zitat von jasmintee Beitrag anzeigen
    achja und irgendwann wurde dann aus den gleichen kosewnamen für alle auch die gleichen einfallslosen weihnachtsgeschenke für alle
    Bei mir startet gerade ein Film im Kopf ... mal sehen, was Korki zu Weihnachten bekommt ... und ob jasmintee das gleiche schon vor Jahren bekam🙈 ... sorry, OT, aber beim Stichwort „Mäuschen“ kann ich nicht ernst bleiben 🤷🏻*♀️

  2. Avatar von animosa
    Registriert seit
    26.11.2011
    Beiträge
    7.234

    AW: Gleicher Kosename wie für seine Tochter

    Das ist doch klar, dass das Kind an erster Stelle steht. Das hätte ich auch gesagt, als meine Tochter sieben Jahre alt war. Da hat man auch einen Beschützer-Instinkt bei so einem kleinen Kind.

    Ich würde von dieser Beziehung abraten.
    Ist schon auch ein wenig albern, wenn man sich in Konkurrenz mit so einem kleinen schutzbedürftigen Kind sieht.

  3. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    5.414

    AW: Gleicher Kosename wie für seine Tochter

    Wenn der Mann über einen so ausgeprägten Beschützerinstinkt sein Kind betreffend verfügt, nimmt es mich aber doch wunder, dass er ihm nach nur 4 Wochen eine neue Frau als Partnerin vorstellt...
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  4. Avatar von Milk_
    Registriert seit
    16.06.2012
    Beiträge
    2.575

    AW: Gleicher Kosename wie für seine Tochter

    Zitat Zitat von Mambi Beitrag anzeigen
    Wenn der Mann über einen so ausgeprägten Beschützerinstinkt sein Kind betreffend verfügt, nimmt es mich aber doch wunder, dass er ihm nach nur 4 Wochen eine neue Frau als Partnerin vorstellt...
    Den Gedanken hatte ich auch.
    Und er will mehr Zeit mit seiner Tochter erstreiten - das klingt sehr viel ungemütlicher wie der gleiche Kosename.
    Wäre denn die Tochter auch gern sehr viel mehr bei ihm oder spielt das für ihn keine Rolle?
    Es reicht, was du siehst und empfindest. Das Kind muss keinen Namen haben.
    Zitat von Rezeptfrei September 2014

    LG Milk_

  5. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    22.827

    AW: Gleicher Kosename wie für seine Tochter

    Zitat Zitat von Milk_ Beitrag anzeigen
    Wäre denn die Tochter auch gern sehr viel mehr bei ihm oder spielt das für ihn keine Rolle?
    Das spielt vor allem für das Strangthema keine Rolle ;).

  6. Avatar von Unendlichkeit
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    3.602

    AW: Gleicher Kosename wie für seine Tochter

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Dieses "an zweiter Stelle stehen" erinnert mich an Eifersüchteleien unter Geschwistern und wäre deshalb für mich indiskutabel.
    ...

    Ich würde niemanden wollen, der unbedingt "an erster Stelle" in meinem Leben stehen wollte.
    ...

    Es gibt viele sehr wichtige Menschen in meinem Leben, es ist für alle gleich viel Platz, das ist kein Wettbewerb.
    So sehe ich das auch. Klingt für mich sehr anstrengend und das schon nach so kurzer Zeit.

    Zitat Zitat von Korki Beitrag anzeigen
    Wenn ich in mich rein spüre ist es vermutlich Eifersucht bzw die Angst keinen hohen Stellenwert zu haben. Am liebsten möchte er, dass die Tochter bei ihm wohnt. Will auch mehr Zeit erstreiten und sagt immer wie toll, dass er sie dann und dann länger hat, z. B. Urlaub, längeres Wochenende. Heißt aber im Umkehrschluss, dass wir uns dann nicht sehen.
    Sei froh, dass du einen Mann gefunden hast, der seine "Pflichten" dem Kind gegenüber ernst nimmt, es liebt und zuverlässig ist. Bei mir würden alle Alarmglocken schrillen, wenn der Mann nach 4 Wochen Beziehung seine Tochter wegen mir vernachlässigen würde. Außerdem, falls die Beziehung hält, würdest du ja irgendwann Zeit mit ihm UND seiner Tochter verbringen.

    Zitat Zitat von Nykara Beitrag anzeigen
    Ich kann dich gut verstehen. Die Fixierung auf die Tochter würde mir auch nicht schmecken. Und dann redet er euch noch mit dem gleichen Kosenamen an... das in Kombination wäre mir auch too much.
    Bist du verliebt in ihn, macht er dich ansonsten glücklich, und wie oft seht ihr euch?
    Ich würde mir gut überlegen, ob so ein Mann wirklich das ist, was du willst.
    Welche Fixierung? Muss denn jedes Wort auf die Goldwaage gelegt werden? Furchtbar.

    An Stelle des Mannes würde ich mir überlegen, ob ich mir diesen Stress aufhalsen wollte. Nach 4 Wochen schon so ein Eifersuchtsdrama.
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne


  7. Registriert seit
    26.04.2017
    Beiträge
    946

    AW: Gleicher Kosename wie für seine Tochter

    Zitat Zitat von Korki Beitrag anzeigen
    Meine Frage ist einfach wie andere das handhaben. Reines Interesse an ähnlichen Kostellationen.
    Ach, Mäuschen (sorry, der musste sein! ), wenn du dich schon an dem Thema Kosenamen aufhängst, wird das nix. Da werden noch ganz andere Sachen auf dich zukommen...

    Also, ganz generell: Man kann ja zu Kosenamen stehen, wie man will, die einen verwenden sie inflationär, andere wiederum gar nicht, weil sie das blöde finden. Das ist indivuduell und macht aus einem weder einen besseren, noch schlechteren Menschen.

    Eine Freundin von mir sagt zum Besipiel ständig "Süße" zu mir, obwohl wir uns noch gar nicht so lange kennen, meine langjährige und innigste Freundin spricht mich mit meinem Vornamen an.

    Mein Partner (auch ein "Gebrauchter") hat auch schon mal zu seiner Tochter UND zu mir "Schatz" gesagt, ganz ehrlich, ich verstehe nicht, was daran so schlimm sein soll?!

    Für manche Menschen (vielleicht auch für deinen Freund) sind Kosenamen/Koseworte einfach ein Ausdruck ihrer Zuneigung und es ist doch ok, wenn er seine Tochter und dich gern hat.

    Die Beziehung zwischen dir und deinem neuen Freund wird sich wohl hoffentlich zu der zwischen seiner Tochter und ihm in anderen Dingen unterscheiden , also häng dich doch nicht an einem Kosewort auf, das mal (und man kann zu Koseworten stehen wie man will) schnell über die Lippen rutscht.

  8. Avatar von Milk_
    Registriert seit
    16.06.2012
    Beiträge
    2.575

    AW: Gleicher Kosename wie für seine Tochter

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Das spielt vor allem für das Strangthema keine Rolle ;).
    Naja, ich habe die Erfahrung gemacht, dass solche etwas gedankenlosen Menschen sich oft selbst am nähesten sind, von daher kann man das schon mal fragen.


  9. Registriert seit
    27.05.2018
    Beiträge
    30

    AW: Gleicher Kosename wie für seine Tochter

    ... da muss ich mich mal kurz einklinken.

    Hier schreiben klar zu wenig Leute mit Kindern.

    Erstmal vorab zu den Kosenamen (die scheinen mir nicht das eigentliche Problem zu sein):

    Mäuschen finde ich für ein Kind angemessen. Für eine erwachsene Frau find ich`s Panne. Aber darum geht es hier ja nicht.
    Die Identität der Kosenamen ist hier meines Erachtens unproblematisch. Denn: Gerade weil es so ein "Allerwelts-Kosename" ist ("Mäuschen"; "Schatz"/"Schätzchen"), spricht einiges dafür, dass das einfach ein genereller Ausdruck von Zuneigung ist und keine individuelle Namensbezeichnung. Die Bezeichnung ist also für ihn nix Individuelles, sondern wohl sowas wie eine kurze Umarmung eines nahestehenden Menschen.

    Kommentieren muss ich hier aber die Aussage, dass das Kind an erster Stelle steht, womit die TE offenbar Schwierigkeiten hat.

    Sorry, aber hier isses mal wieder erstaunlich, wie stark die Kommentare vermutlich von den jeweiligen eigenen (Nicht-)Erfahrungen abhängen.

    Den Satz, dass er alles, was er tut, für das Kind tut bzw. das Kind an erster Stelle steht, wird wohl jeder empathische Mensch mit Kindern unterschreiben. Damit ist nicht gemeint, dass immer alles um das Kind kreist und kein Platz für andere Menschen ist. Sondern es soll heißen: Wenn das Kind mich gerade mals (wirklich) braucht, muss alles andere mal eben kurz hintanstehen.

    Liebe TE, wie schön, dass Du an einen Mann geraten bist, der große Liebe (für sein Kind) empfinden kann und das sogar artikuliert! Und wie schön, dass er Dir schon so vertraut, dass er es wagt, das auch so mitzuteilen!

    Offenbar hast Du (noch) keine Ahnung, was es heißt, ein Kind zu haben, deshalb hat er Dir den dezenten Hinweis gegeben, dass es das Kind gibt und es ihm wichtig ist.

    Wenn Du damit nicht klarkommst, dass ein Kind zu ihm gehört, und Du jetzt schon Eifersucht empfindest, lass es einfach bleiben.

    Wenn Du aber in ihn verbliebt und wirklich an ihm interessiert bist, lerne das Kind kennen und lasse Dich behutsam (! denn es wird wohl eine Trennungsgeschichte zwischen den Eltern erlebt haben!) auf das Kind ein. Es gehört unabänderlich zu ihm, es ist untrennbar Teil des Mannes, gehört zu ihm wie sein Arm oder seine Nase. Stört Dich das Kind, dann passt es wohl nicht mit Euch.

    Viel Glück wünscht
    die Dinkel
    Geändert von Dinkelmehl630 (16.12.2019 um 10:45 Uhr)


  10. Registriert seit
    03.04.2016
    Beiträge
    315

    AW: Gleicher Kosename wie für seine Tochter

    Zitat Zitat von Dinkelmehl630 Beitrag anzeigen
    ... Gerade weil es so ein "Allerwelts-Kosename" ist ("Mäuschen"; "Schatz"/"Schätzchen"), spricht einiges dafür, dass das einfach ein genereller Ausdruck von Zuneigung ist und keine individuelle Namensbezeichnung. Die Bezeichnung ist also für ihn nix Individuelles, sondern wohl sowas wie eine kurze Umarmung eines nahestehenden Menschen.
    Exakt so sehe ich das auch. Ich hab eine Handvoll Koseworte, die immer wieder neu gemischt auf Mann, Kinder und Haustiere niedergehen. Bedeutet nichts, als dass ich mit jemandem spreche, der in meinem Herzen ist.

    (Meine Kinder haben dann noch jeweils „eigene“ Kosenamen, die ich nicht tausche.Der Mann nicht.)

+ Antworten
Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •