+ Antworten
Seite 8 von 44 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 438
  1. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    3.673

    AW: Plötzlich zurück zur Familie

    Zitat Zitat von Tarija Beitrag anzeigen
    Er kann mir aktuell nicht sagen wie es weiter geht und er will auch nicht das ich auf ihn warte. Er liebt mich, aber anscheinend nicht genug.
    Dieses in der Luft hängen lassen, finde ich grausam.


    Zitat Zitat von Tarija Beitrag anzeigen
    Er hat gestern zehn anläufe gebraucht, um aus der Haustür zu gehen. Kam immer wieder zu mir und hat mich umarmt.
    Naja, das machen nicht wenige.... zeigt seine Zerrissenheit und auch das schlechte Gewissen. Aber halt einfach auch, das er keine Ahnung hat, was er tun soll. Darf aber nicht auf deine Kosten gehen.


    Zitat Zitat von Tarija Beitrag anzeigen
    Er hat heute einen wichtigen Termin und wollte mich danach anrufen.
    Ich hab ihm gestern seine restlichen Sachen gepackt. Sachen die er für die Wohnung gekauft hat.
    Wenn du es schaffst...... mach mal Pause. Keinen Kontakt, weil es dich zermürbt.


    Zitat Zitat von Tarija Beitrag anzeigen
    Mir geht es beschissen, weil es mir den Boden unter den Füßen weg zieht.
    Mit meinem Ehemann war ich 17 Jahre zusammen und fünf Jahre verheiratet... ich war in meinem Leben noch nie alleine (ist kindisch ich weiß, aber es ist echt schwer für mich).

    Im Moment weiß ich nicht wie es weitergehen soll ��
    Seit du Teenager warst, immer in Beziehung. Und dieses Jahr ein warmer Wechsel.

    Mit 33 Jahren hast du nie alleine bzw. als Single gelebt..... Höchste Zeit das zu tun! Im positiven Sinne

    Finde raus wer Du eigentlich alleine bist. Auch wenn Dir das Angst macht.

    Dieser Mann war dein Absprungbrett aus deiner langjährigen Ehe/Partnerschaft
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

  2. Avatar von Beachnoodle
    Registriert seit
    13.05.2016
    Beiträge
    5.062

    AW: Plötzlich zurück zur Familie

    Liebe TE,

    ich denke auch eine zeitlang mal alleine zu leben, kann dir die Augen öffnen. Über Dich!
    Denk nicht nur an den Verlust, das Alleinsein,
    denk mal daran völlig frei zu sein, ohne irgendwelche Verpflichtungen, ohne dich an jemanden anzupassen, ohne Kompromisse etc.

    Ich denke ja dass Kinder feine Antennen haben wenn es um Zwistigkeiten der Eltern geht. Wenn also wie hier gesagt jahrelang schon lediglich noch eine WG mit Ehefrau bestand, dann dürfte auch die Tochter gemerkt haben was Sache ist.
    Die lebt doch nicht unter, Stein oder in ner Barbie Welt.

    Dieses 10 mal hin und herrennen, umarmen beim Abschied...tut mi4 leid aber dass ist wirklich Theater. Der will dich beider Stange halten, denn er muss ja jetzt zurück, aaaaber wenn Tochter Abi hat, kommt er zurück, aaaber dann studiert die wahrscheinlich und bis sie denn Abschluss hat muss er dortbleiben, dann kommt der erste Job und die Probezeit, also mit anderen Worten, immer wird da was sein, wenn du wirklich nichts von dem Theater durchschaust höngst du noch mindestens 10 Jahre in der Warteschleife.

    Lass es, stell ihm die Sachen vor die Tür. Fahr weg fürn paar Tage, Wellnessfarm oder zu ner Freundin.
    blockier ihn auf Allen Kanälen und zieh die Liebeskummerzeit durch.
    Auf dem Boden der Tatsachen liegt eindeutig zuwenig Glitzer

  3. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    5.692

    AW: Plötzlich zurück zur Familie

    Zitat Zitat von Tarija Beitrag anzeigen
    Ich bin 33 Jahre alt... und ja ich weiß was jetzt kommt. 14 Jahre Altersunterschied... kann nicht gut gehen. Er wollte nur etwas junges.
    Nein, euer Altersunterschied ist natürlich nicht das Problem. Aber keine Frage, eine jüngere Frau ist für normal dennoch ziemlich begehrenswert (ok, trifft nicht immer, ist nur ein Klischee, natürlich gibt es 50jährige die besser in Form sind als 30jährige).

    Was du aber dringend im Auge behalten solltest ist dein alleine sein. Du hat mit 33 Jahren eine 17 Jahre dauernde Beziehung hinter dir. Natürlich hängst du jetzt durch, ganz allein. Halte aus, das wird besser und ich bin sicher es wird sehr wichtig für dich.
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."

  4. Avatar von elli07
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    10.961

    AW: Plötzlich zurück zur Familie

    Zitat Zitat von Beachnoodle Beitrag anzeigen
    .....Der will dich beider Stange halten, denn er muss ja jetzt zurück, aaaaber wenn Tochter Abi hat, kommt er zurück, aaaber dann studiert die wahrscheinlich und bis sie denn Abschluss hat muss er dortbleiben, dann kommt der erste Job und die Probezeit..
    Und dann kommen die Enkel oder die Frau wird krank (kann mann natürlich nicht hängenlassen nach so vielen Jahren Ehe).... es wird sich immer ein Grund finden, warum eine "offizielle" Paarbeziehung mit dir grade jetzt nicht geht.....

    Tarija, mach dich vom Acker, beende den Kotankt konsequent, er wird schnell eine Neue finden, die das Spielchen erstmal mitmacht vermute ich mal, aber das braucht dich nicht interessieren.

    Gruß Elli
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)

  5. Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    19.346

    AW: Plötzlich zurück zur Familie

    Zitat Zitat von Tarija Beitrag anzeigen
    Er hat geweint, kann aber nicht zu mir.
    Zitat Zitat von Tarija Beitrag anzeigen
    Er hat gestern zehn anläufe gebraucht, um aus der Haustür zu gehen. Kam immer wieder zu mir und hat mich umarmt. Er hat heute einen wichtigen Termin und wollte mich danach anrufen.
    Fürchterlich.

    Der lässt dich voll in der Luft hängen, zieht eine Show ab, eiert rum, ist ungreifbar, macht dasselbe wahrscheinlich auch seit Jahren mit seiner Frau/Familie .... und du hoffst.

    Das beste für dich wäre jetzt: kompletter Kontaktabbruch mit oder auch ohne Ansage. Ein paar Tage ans Meer, alleine. Heul dich aus. Und dann lebst du eine zeitlang alleine und lernst das/dich mal richtig kennen. Und du wirst Vorteile spüren und neue Erfahrungen machen. Es geht. Es geht sogar sehr gut. Unabhängig zu sein ist etwas sehr Wertvolles.
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]


  6. Registriert seit
    21.02.2019
    Beiträge
    640

    AW: Plötzlich zurück zur Familie

    Zitat Zitat von elli07 Beitrag anzeigen
    Ähm, was willst du ihn denn fragen ?

    Er soll sich gefälligst vom Acker machen und dich nicht mehr kontaktieren. Zu fragen gäbe es da für mich nichts !

    Kannst ihm ja noch ein "ich wünsche dir ein schönes Leben" hinterherrufen, warum nicht.

    Gruß Elli
    Das unterschreib ich so! Lass den jaaaaa nicht mehr ran! Dieser Feigling.

  7. Avatar von Greenbird0
    Registriert seit
    31.10.2018
    Beiträge
    690

    AW: Plötzlich zurück zur Familie

    Zitat Zitat von Rotweinliebhaberin Beitrag anzeigen
    Fürchterlich.

    Der lässt dich voll in der Luft hängen, zieht eine Show ab, eiert rum, ist ungreifbar, macht dasselbe wahrscheinlich auch seit Jahren mit seiner Frau/Familie .... und du hoffst.

    Das beste für dich wäre jetzt: kompletter Kontaktabbruch mit oder auch ohne Ansage. Ein paar Tage ans Meer, alleine. Heul dich aus. Und dann lebst du eine zeitlang alleine und lernst das/dich mal richtig kennen. Und du wirst Vorteile spüren und neue Erfahrungen machen. Es geht. Es geht sogar sehr gut. Unabhängig zu sein ist etwas sehr Wertvolles.
    Glaube nicht alles, was du denkst

    Elliot bzw Daylong

    R.I.P Mama 22.04.2019

  8. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.910

    AW: Plötzlich zurück zur Familie

    Der Mann weiß genau mit wem er es machen kann
    Du bist ja jetzt schon in der Falle.
    Was soll man dazu noch sagen? Ich wäre mir mehr Wert...
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht


  9. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    7.348

    AW: Plötzlich zurück zur Familie

    Ist es zu 100% sicher, dass dieser Mann ein so böses Spiel spielt?

    Oder könnte es sein, dass dieser Mann tatsächlich unüberlegt und unreflektiert- sich verliebt hat (endlich sich wieder spüren und lebendig sein!) und aus seinem drögen Alltag nur raus wollte?

    Warum sollte er sich nicht in die TE verliebt haben? Warum nicht nun von den ausgelösten Ereignissen so überfahren sein, dass der erste Gedanke ist "ich geh zurück"?
    Wie erschrocken war er womöglich selbst über das, was er nun ausgelöst hat........!

    Das sich zu schnell und unüberlegt getrennt wird- ist häufig der Fall.
    Daher finde ich nicht, dass man das verurteilen muss - das ist offenbar sehr menschlich

    Ich sehe in allem Beschriebenen eine sehr traurige Situation für alle Beteiligten.
    Angefangen bei der TE, die sich ein schönes Miteinander gewünscht hat, geglaubt an eine Zukunft und die doch für seine Aufarbeitung- Verarbeitung der Ehe nicht zuständig ist!
    Dann die Restfamilie, die das Vertrauen an die "heile Familie" für immer verloren hat und der Mann- der (so vermute ich) ohne weiter nachzudenken, sehr viel ganz anders eingeschätzt hat - und vollkommen überfahren von der Reaktion von Tochter und evtl Familie war.

    Es tut mir leid für dich, TE- du kannst das nur noch als Erfahrung buchen und nicht mehr auf diese Art in eine Beziehung gehen wollen.
    Und das alleine- leben sehe ich auch als wunderbare Chance für dich!

    Was dieser Mann nun machen wird- wirst du sehen.
    Das wird für ihn noch ein langer Weg, vielleicht steht am Ende die Trennung- das kann dir heute hier niemand sagen (oder das Gegenteil behaupten!).

    Bei aller Traurigkeit- wünsche ich dir einen guten Start in ein Leben, bei dem du es DIR gut gehen lässt


  10. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    7.180

    AW: Plötzlich zurück zur Familie

    Wenn ich mein Leben sehe, könnte ich auch nicht einfach mein gemeinsames Leben mit meinen Kindern hinter mir lassen. Dass er es überhaupt versucht hat, finde ich bemerkenswert und überraschend.
    Es gehört oft mehr Kraft zu gehen als zu bleiben.

    Er hat es versucht und meine Vermutung:

    Das neue, gemeinsame Leben läuft auf dasselbe wie das alte hinaus: Aufstehen, arbeiten gehen, nach Hause kommen, da ist eine in der Wohnung, die nun nicht mehr die Traumfrau ist, sondern sich aus der Königin in eine Frau verwandelt hat und ähnliche Ansprüche an ihn stellt wie die erste.

    Und er bekommt nun so ein Leben und sieht, dass er auch bei der ersten Frau hätte bleiben können. Und - oh. Wunder!- so kacke war seine Frau und Familie gar nicht und auch nicht so anders. Er hat also ein Leben so ähnlich, nur ohne seine geliebten Kinder.

    Und ganz gleich, ob die Kinder schon um die 18 sind. Auch in dem Alter möchte man, dass die Kinder ihr Elternhaus haben und trotz eines Auszugs immer wieder gern zu Mama und Papa kommen.

    Darüber hinaus ist es auch die soziale Eingebundenheit mit Familie, Vereinskameraden, Bekannten und gemeinsamen Freunden. Das sind liebgewordene Bindungen.
    Geändert von Cara123 (28.11.2019 um 20:16 Uhr) Grund: Verbesserung

+ Antworten
Seite 8 von 44 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •