+ Antworten
Seite 26 von 44 ErsteErste ... 16242526272836 ... LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 260 von 438
  1. Avatar von Syriana
    Registriert seit
    13.12.2008
    Beiträge
    7.950

    AW: Plötzlich zurück zur Familie

    Zitat Zitat von luftistraus Beitrag anzeigen
    Der ALtersunterschied ist nicht so wild.
    Was aber sehr wohl gravierend ist. Er hat 2 Erwachsene Kinder und du willst erst noch welche.
    Will er denn überhaupt noch Kinder? Wenn diese Volljährig sind, ist er längst in Rente.
    Ich finde schon, dass da der Altersunterschied sehr wohl eine Rolle spielt - also bei der Lebensplanung.
    Es ist sehr unwahrscheinlich, das dieser Mann, noch dazu finanziell eher klamm, demnächst die ganze Nummer mit den Kindern nochmal haben will.
    ECSTACY
    Find ectasy within yourself.
    It is not out there.
    It is in your innermost flowering.
    The one you are looking for is you!


    "Du hast mich in Licht getaucht -
    Hast mir gezeigt, dass wenn ich glaub`
    Meine Sehnsucht Sterne schmelzen kann."
    Halleluja - M. M. Westernhagen

  2. Avatar von Magalie_J
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    1.403

    AW: Plötzlich zurück zur Familie

    Zitat Zitat von Tarija Beitrag anzeigen
    Wir wollen in Kontakt bleiben, weil es uns beiden gut tut. Er kommt erstmal nicht mehr, weil er mich nicht noch mehr verletzen will.

    Mir geht es wenigstens ein bisschen besser, wenn wir Kontakt haben - ich weiß das klingt verzweifelt und ja, ich bin verzweifelt
    Oh, verdammt!!

    Bist du sicher, dass dir der schriftliche Kontakt gut tut?
    Schürt dieser schriftliche Kontakt nicht nur noch mehr deine Sehnsucht nach ihm?

    Er kommt nicht zu dir, weil er dir nicht wehtun will. Sagt er.
    Vielleicht kann er dich aber auch einfach nicht leidend sehen.
    Vielleicht ist er da zu sehr mit seiner eigenen Befindlichkeit beschäftigt...
    ...angesichts dessen, was er angerichtet hat.

    Er hat seine Familie verlassen und verletzt... hat dich verlassen und verletzt..
    Im Grunde hat er alles kaputt gemacht und nur Scherben hinterlassen.
    Die Zeit mag Wunden heilen, aber sie ist eine miserable Kosmetikerin

    (Mark Twain)


  3. Registriert seit
    04.01.2017
    Beiträge
    941

    AW: Plötzlich zurück zur Familie

    Ich weiß, dass du was anderes hören willst, aber auf mich wirkt dieser Mann sehr gerissen und berechnend.

    Ich glaube auch, dass seine Familie längst nicht alles weiß, was er behauptet, ihnen mitgeteilt zu haben und dass sie auch nichts von dir wissen.

    Er lässt sich sechs Wochen krankschreiben - diese Zeit bekommt man Lohnfortzahlung vom Arbeitgeber, für ihn wichtig, weil er ja klamm ist und lebt in dieser Zeit bei dir.

    Der Familie kann er dann erzählen, er sei bei einer Kur etc., es sei wichtig, Abstand von allem zu bekommen, dann rufen die eben auch nicht bei der Arbeit an und fragen nach und erwarten nicht, dass er heimkommt

    Du kennst alles nur von seinen Aussagen. Du hast keine Gegenaussagen der Familie dazu. Vor allem sind die Aussagen der Tochter "ich will nichts mehr mit dir zu tun haben" und "Papa, komm bitte wieder heim" das genaue Gegenteil voneinander.

    Er schiebt jetzt die Tochter vor. Aber mein Eindruck ist, dass ER es ist, der mit dir keine VERBINDLICHE Beziehung leben will. Er will nur Abwechslung und gepäppelt werden. Aber vor allem keine finanziellen Verpflichtungen mit dir.

    Sätze wie "ich liebe dich" und "du bist keine Affäre" sind mal schnell dahin gesagt und kosten nichts. Halten dich aber bei der Stange.

    Du wirst jetzt wahrscheinlich erst mal so weiter machen müssen, bis du emotional stabiler bist, um über dich und euer Verhältnis nachdenken zu können. Jetzt ist es noch zu frisch und zu früh. Vielleicht willst du mal bis Weihnachten abwarten und dann nochmal zum Jahresbeginn reflektieren.

  4. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    22.797

    AW: Plötzlich zurück zur Familie

    Zitat Zitat von vloubout Beitrag anzeigen
    Ich weiß, dass du was anderes hören willst, aber auf mich wirkt dieser Mann sehr gerissen und berechnend.

    Ich glaube auch, dass seine Familie längst nicht alles weiß, was er behauptet, ihnen mitgeteilt zu haben und dass sie auch nichts von dir wissen.
    Ich schließe mich dieser Einschätzung an - auch der Deines restlichen
    Beitrages.

    Und die Aussage von Dir, @Tarija, dass er es darauf angelegt hatte,
    "entdeckt" zu werden (er hat sich ja ostentativ mir Dir in der Öffentlichkeit
    gezeigt) lässt ebenfalls kein gutes Licht auf seinen Charakter fallen.

    Mit der "Feigheit, damit er nicht beichten muss" bist Du persönlich
    klar gekommen?? Immerhin hast Du Dich an diesem perfiden Spielchen
    beteiligt.


  5. Registriert seit
    22.03.2019
    Beiträge
    178

    AW: Plötzlich zurück zur Familie

    Zitat Zitat von Tarija Beitrag anzeigen
    Er hat sich beruflich ebenfalls weiterentwickelt, hat was erreicht. Seine Frau ist auf dem Stand von vor 10 Jahren geblieben. Arbeitet immer noch nur 20 Stunden (ob wohl die Kinder ja schon erwachsen sind).
    Du formulierst das als Kritik an der Frau.

    Tatsächlich hat sie ihm aber den Rücken freigehalten während seinem Studium, das waren mit sicherheit harte Jahre für die Familie. Zuhause kann er sich nicht viel eingebracht haben bei diesem Arbeitspensum. also musste sie daheim den Laden am Laufen halten. Da ist Teilzeit nachvollziehbar.

    Und jetzt wird ihr (von ihm?) das angekreidet - kaum zu glauben.


  6. Registriert seit
    27.11.2019
    Beiträge
    68

    AW: Plötzlich zurück zur Familie

    Zitat Zitat von schlaucher Beitrag anzeigen
    Du formulierst das als Kritik an der Frau.

    Tatsächlich hat sie ihm aber den Rücken freigehalten während seinem Studium, das waren mit sicherheit harte Jahre für die Familie. Zuhause kann er sich nicht viel eingebracht haben bei diesem Arbeitspensum. also musste sie daheim den Laden am Laufen halten. Da ist Teilzeit nachvollziehbar.

    Und jetzt wird ihr (von ihm?) das angekreidet - kaum zu glauben.
    Das soll keine Kritik sein. Ich sehe das voll und ganz ein. Es war lediglich darauf bezogen, wenn er seine Familie verlassen hätte, dann sehe ich keinen Grund warum sie nicht wieder Vollzeit arbeiten sollte. Meine Mutter musste das damals auch.
    Das erfordert dann eben die Situation

  7. Moderation Avatar von Charlotte03
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    19.488

    AW: Plötzlich zurück zur Familie

    Seit wann ist er denn mit der Uni fertig?
    Genieße deine Zeit.
    Denn du lebst nur jetzt & heute.
    Morgen kannst du gestern nicht nachholen und später kommt früher, als du denkst.
    Moderatorin in "Schule, Uni, Studium und Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" und...Userin


  8. Registriert seit
    27.11.2019
    Beiträge
    68

    AW: Plötzlich zurück zur Familie

    Zitat Zitat von Charlotte03 Beitrag anzeigen
    Seit wann ist er denn mit der Uni fertig?
    Seit Juli

  9. Moderation Avatar von Charlotte03
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    19.488

    AW: Plötzlich zurück zur Familie

    Zitat Zitat von Tarija Beitrag anzeigen
    Seit Juli
    Dann wird sie mehrere Jahre ihm den Rücken frei gehalten haben.
    Im August hat er ihr gesagt, dass er sich trennen will, nicht wahr?
    So schnell findet man keine volle Stelle. Zudem war es vermutlich für ihre Tochter wichtig, dass wenigstens die Mutter da war.
    Genieße deine Zeit.
    Denn du lebst nur jetzt & heute.
    Morgen kannst du gestern nicht nachholen und später kommt früher, als du denkst.
    Moderatorin in "Schule, Uni, Studium und Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" und...Userin


  10. Registriert seit
    06.12.2018
    Beiträge
    359

    AW: Plötzlich zurück zur Familie

    Er wird ja keine 15 Jahre studiert haben. Also war die Tochter während des kompletten Studiums wahrscheinlich im Teenageralter und der Sohn wahrscheinlich erwachsen. Mit Kindern in dem Alter hat man insgesamt 4 (fast) Erwachsene in der Familie. Und Kinder in dem Alter können sich gleichberechtigt einbringen. Nur mal so zur Relativierung...

    Davon abgesehen frage ich mich, ob du, TE, eines Tages nicht vielleicht froh bist, dass es nicht geklappt hat. 1. ist dir Unabhängigkeit wichtig, da passt er wahrscheinlich nicht, 2. ist er im Vergleich zu dir doch ziemlich alt, vor allem, wenn du noch Kinder willst und 3. wüsstest du nie, wann er wieder irgendeine unberechenbare Aktion veranstaltet.

+ Antworten
Seite 26 von 44 ErsteErste ... 16242526272836 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •