+ Antworten
Seite 1 von 24 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 231

  1. Registriert seit
    19.08.2019
    Beiträge
    41

    Kind neuer Partner extrem verwöhnt

    Hallo zusammen,

    ich lebe mit meinem Partner (wir sind seit dreieinhalb Jahren zusammen) seit knapp anderthalb Jahren zusammen mit meinem Sohn in meinem Haus. Das funktioniert im Alltag super. Eigentlich müsste ich total happy sein. Ich bin e nicht. Seit drei Monaten bin ich total gefrustet. Der Sohn meines Mannes (22) war für zwei Jahre zum Studieren in einer anderen Stadt und ist jetzt wieder zurückgekommen um hier sein Studium zu Ende zu führen. Das Haus meines Partners steht seit unserem Zusammenzug leer, es wurde von seinem Sohn nur manchmal am Wochenende als Aufschlagpunkt genutzt. Sein Vater wollte das Haus erstmal nicht vermieten, da er abwarten wollte, was mit seinem Sohn ist. Im Mai hat es seinem Sohn erklärt er könne in das Haus ziehen und es so innen gestalten wie er wolle. Er hat mir nicht darüber gesprochen. Ich empfinde das absoluten Vertrauensbruch. Ich weiß keinen weiteren Rat. Er sponsert seinen Sohn in meinen Augen in einer unangemessenen Weise. Ein komplettes Haus für einen 22-Jährigen.An sich und an uns wird gespart. Er hat das erste Jahr sich am Essen beteiligt, seit drei Monaten auch auf mein Bestreben hin an den Nebenkosten. Miete zahlt er nicht, das war so auch nicht vereinbart. Ich möchte das eigentlich, da ich das in meinen Augen unangemessene Sponsoring des Sohnes indirekt mit finanziere. Ich habe ihn darauf angesprochen. Er reagierte ungehalten, das wäre nicht vereinbart und das Sponsoring wäre alleine seine Sache. Es war aber nie die Rede davon, dass sein Sohn in sein Haus einzieht. es war immer die Rede davon das Haus zu vermieten, u.a. auch, dass wir uns mehr leisten können. Ich bitte euch um eine ehrliche Meinung

  2. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.822

    AW: Kind neuer Partner extrem verwöhnt

    trennt euch räumlich. jeder zahlt seinen/ihren mist. komplett alleine. jede/r wirtschaftet für sich. habt ne gute zeit aber lasst die finanzen aussen vor.

    mein rat.


    wie kann es super klappen wenn ihr nicht gemeinsam wirtschaftet? verstehe ich nicht.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  3. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    16.824

    AW: Kind neuer Partner extrem verwöhnt

    Nun ja, es ist SEIN Haus. Also kann er damit schon machen was er will.

    Das er sich finanziell bei euch schlecht beteiligt, ist eine andere Sache.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.


  4. Registriert seit
    26.02.2019
    Beiträge
    1.849

    AW: Kind neuer Partner extrem verwöhnt

    Zitat Zitat von frohnatur61 Beitrag anzeigen
    Er hat das erste Jahr sich am Essen beteiligt, seit drei Monaten auch auf mein Bestreben hin an den Nebenkosten. Miete zahlt er nicht, das war so auch nicht vereinbart.

    Es war aber nie die Rede davon, dass sein Sohn in sein Haus einzieht. es war immer die Rede davon das Haus zu vermieten, u.a. auch, dass wir uns mehr leisten können. Ich bitte euch um eine ehrliche Meinung
    Tja, dann sag ihm konkret, was Du erwartest und fordere Miete von ihm ein und ja, sag eben, dass Du Dir gewünscht hättest, dass ihr Euch mehr leisten könnt durch die Vermietung seines Hauses und dass Du seine Großzügigkeit auf Deine Kosten nicht mehr mitträgst. Bring es einfach auf den Punkt.


  5. Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    626

    AW: Kind neuer Partner extrem verwöhnt

    Ich würde das auch strikt trennen:

    a) Was er in Sachen Sohn und Haus für richtig hält und tut, ist seine Sache.
    b) Wie Ihr beide Euch finanziell arrangiert, ist Eure Sache und darüber kannst Du mit ihm sprechen, wenn Dir die Verteilung ungerecht erscheint.


  6. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    4.675

    AW: Kind neuer Partner extrem verwöhnt

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Nun ja, es ist SEIN Haus. Also kann er damit schon machen was er will.

    Das er sich finanziell bei euch schlecht beteiligt, ist eine andere Sache.


    Handle mit ihm aus, wie viel er finanziell in euren Alltag (Nebenkosten, Lebenshaltungskosten, Versicherungen, Autos, Urlaubskasse,...) einbringen soll.

    Der Sohn kann dem Vater entweder Miete zahlen oder weniger Unterhalt bekommen, weil er keinerlei Mietkosten mehr hat.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.

  7. Avatar von Unendlichkeit
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    3.409

    AW: Kind neuer Partner extrem verwöhnt

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Nun ja, es ist SEIN Haus. Also kann er damit schon machen was er will.

    Das er sich finanziell bei euch schlecht beteiligt, ist eine andere Sache.
    In dem Fall anscheinend nicht. Wenn ausgemacht war, das Haus zu vermieten, DAMIT sich der Mann finanziell angemessen einbringen kann, dann ist das ein gemeinsames Problem.
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne

  8. Avatar von marylin
    Registriert seit
    27.03.2007
    Beiträge
    5.400

    AW: Kind neuer Partner extrem verwöhnt

    Ich nehme an, er ist sowieso unterhaltspflichtig für seinen Sohn, von daher ist die Frage, ob eine Mietwohnung billiger wäre?

    Aus eigener Erfahrung: Entweder man findet sich mit dem Zustand ab, dass der Partner weniger Geld hat weil er Angehörige unterstützt und erarbeitet das Geld, was man für den eigenen Luxus braucht selbst, oder man trennt sich räumlich wieder. Wobei dann das vorhandene Geld ja auch nicht mehr wird.... meist eher weniger.

    Gegen Kinder/Verwandte, die unterstützt werden, kommt man eh nicht an.
    Bevor man anfängt zu reden, könnte man sich überlegen:
    Ist es wichtig?
    Ist es wahr?
    Und ist es besser, als die Stille?


  9. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    16.824

    AW: Kind neuer Partner extrem verwöhnt

    Zitat Zitat von Unendlichkeit Beitrag anzeigen
    In dem Fall anscheinend nicht. Wenn ausgemacht war, das Haus zu vermieten, DAMIT sich der Mann finanziell angemessen einbringen kann, dann ist das ein gemeinsames Problem.
    Trotzdem bleibt es sein Haus. Dann muß er anderweitig für Einkommen sorgen, das er einbringen kann.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

  10. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.161

    AW: Kind neuer Partner extrem verwöhnt

    Zitat Zitat von frohnatur61 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    willkommen in der bri

    Er hat mir nicht darüber gesprochen. Ich empfinde das absoluten Vertrauensbruch.
    puh.....
    es ist doch sein haus und er kann damit machen was er will.

    was wäre dein wunsch gewesen an ihn? dass du mit entscheidest? warum siehst du es als vertrauensbruch.
    sehe ich nicht so, aber das nutzt dir nichts.


    Er hat das erste Jahr sich am Essen beteiligt, seit drei Monaten auch auf mein Bestreben hin an den Nebenkosten. Miete zahlt er nicht, das war so auch nicht vereinbart.
    warum lässt du einen menschen fast kostenlos bei dir wohnen?
    du bist ein traumpartner.

    Ich möchte das eigentlich, da ich das in meinen Augen unangemessene Sponsoring des Sohnes indirekt mit finanziere. Ich habe ihn darauf angesprochen. Er reagierte ungehalten, das wäre nicht vereinbart und das Sponsoring wäre alleine seine Sache. Es war aber nie die Rede davon, dass sein Sohn in sein Haus einzieht. es war immer die Rede davon das Haus zu vermieten, u.a. auch, dass wir uns mehr leisten können. Ich bitte euch um eine ehrliche Meinung
    da hat dein freund recht. es war nicht vereinbart.
    aber ihr könnt jederzeit die bedingungen anpassen.

    das würde ich jetzt tun.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

+ Antworten
Seite 1 von 24 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •