Thema geschlossen
Seite 2 von 19 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 188
  1. Inaktiver User

    AW: Kinder des neuen Partners maximal respektlos

    Zitat Zitat von Loop1976 Beitrag anzeigen
    Da machst Du ja schon was mit in der frischen Beziehung.

    Wie oft hat er denn die Kinder?
    Sooooo oft kannst Du sie ja noch nicht gesehen und erlebt haben.

    Entweder Du übertreibst maßlos oder er hat Nerven wie Drahtseile.

    Magst Du den Mann denn so wie er ist?

    Kann ich mir kaum vorstellen bei dem fehlenden Rückgrat.
    Ich mag seine ruecksichtsvolle und weiche Art. Deshalb habe ich mich ja verliebt in ihn.

    Ich uebertreibe null. Ich könnte noch einige Beispiele der letzten Wochen erzählen.

    Er selbst ist schon genervt. Aber er handelt nicht. Er verzieht leidend das Gesicht, wenn wieder ein Befehl kommt oder eine Beleidigung. Aber er reagiert nicht. Er springt.

  2. Inaktiver User

    AW: Kinder des neuen Partners maximal respektlos

    Zitat Zitat von Sternenfliegerin Beitrag anzeigen
    Asche über mein Haupt, ich habe zwei Stränge verwechselt.
    Wo Du Recht hast, hast Du natürlich Recht...
    Ja bin uralt :-)

  3. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.216

    AW: Kinder des neuen Partners maximal respektlos

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Die Entscheidung zur Trennung fällt mir schwer, weil wenn wir nur zu zweit sind, läuft es gut. Er ist dann präsent etc.
    Meiner Ansicht nach kann das auch mit Kindern funktionieren. Aber nicht wenn offensichtlich 15 Jahre keine Erziehung stattfand. Ich bin echt hilflos.
    Die Kinder und dein Freund arbeiten sich mMn an ihrer Historie ab. Mama via Kinder gegen Papa, Kinder via Papa gegen Next, jeder gegen jeden und du gegen alle? Hat keinen Wert.

    Daß du dich da distanzierst, ist sinnvoll und nötig.

    Ob du deinem Freund mal sagen solltest, daß du das Gefühl hast, daß du dich als Zuschauer in einem Familendrama fühlst das zu gucken gar keinen Spaß macht und zu leben noch weniger... vielleicht nicht. Oder höchstens direkt bevor du die Tür hinter dir zumachst.

    Was du tun solltest. Denn du kannst das nicht besser machen, und ich sehe nicht, daß er das besser machen wird, und ich fürchte, wenn du ihn in die Richung antickst ist der einzige Effekt, daß du dich zu einer Mit-Protagonistin in dem Drama machst.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  4. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.407

    AW: Kinder des neuen Partners maximal respektlos

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich mag seine ruecksichtsvolle und weiche Art. Deshalb habe ich mich ja verliebt in ihn.

    Ich uebertreibe null. Ich könnte noch einige Beispiele der letzten Wochen erzählen.

    Er selbst ist schon genervt. Aber er handelt nicht. Er verzieht leidend das Gesicht, wenn wieder ein Befehl kommt oder eine Beleidigung. Aber er reagiert nicht. Er springt.
    Ich komme nicht ganz mit. Was heißt die letzten Wochen?
    Ihr seid seit 8 Wochen zusammen.

    Warum gehst Du nicht in Deine Wohnung, wenn er seine Kinder hat?
    Du hörst Dich sehr genervt und nicht verliebt an.

    Es ist sein Problem wenn er sich Das gefallen lässt.
    Er scheint sehr leidensfähig zu s3in.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht


  5. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    2.656

    AW: Kinder des neuen Partners maximal respektlos

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich mag seine ruecksichtsvolle und weiche Art.
    Hm. Ich würde das nicht mit bequem und unreflektiert verwechseln.

    Den Kindern tut er damit jedenfalls keinen Gefallen.

  6. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    21.542

    AW: Kinder des neuen Partners maximal respektlos

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Behandeln auch mich obwohl ich fast fremd bin wie eine Dienstmagd (TU dies, bring mir jenes, kauf mir das).

    Alleine schon die Tatsache, dass Dein Freund solches Verhalten zulässt,
    ohne entschieden einzugreifen, sagt so viel aus.

    Du schreibst zwar, dass Du Dich abgrenzt - aber konkret kann ich mir darunter
    nur die Notwendigkeit vorstellen, aufzustehen und zu gehen.
    Aber das wirst Du nicht gemeint haben, oder?


    Auch weil mein Freund bestätigt, dass die Kinder immer so sind.
    Das würde ich ihm aufs Wort glauben :((.

    Das sind keine Perspektiven, unter denen eine Beziehung gedeihen kann.
    Ihr wärt vermutlich im Dauerclinch.


    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Neulich lag ich gegen Mitternacht dann alleine im Bett, weil seine sechsjährige ihm um 22 Uhr befahl, noch ihre Spielecke aufzubauen. Und am nächsten Morgen wachte ich alleine auf, weil seine aelteste Fahrdienst will oder er nachts den Dreck aufräumen muss, den sie tags machen. Da frag ich mich dann schon warum ich hinfahre, wenn ich nur zusehe, wie er kommandiert wird.
    Alleine Deine Wortwahl spricht Bände.
    Darüber hinaus erwähnst Du üble persönliche Beleidigungen.
    Klingt alles äußerst seltsam.

    Wie lange ist der Mann schon getrennt?


    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich mag seine ruecksichtsvolle und weiche Art. .
    Das, was Du betreffend die Kinder beschrieben hast, ist aber ebenfalls
    seiner "weichen Art" zu verdanken.

    Das möchtest Du nicht wirklich, oder?

  7. Inaktiver User

    AW: Kinder des neuen Partners maximal respektlos

    Zitat Zitat von Loop1976 Beitrag anzeigen
    Ich komme nicht ganz mit. Was heißt die letzten Wochen?
    Ihr seid seit 8 Wochen zusammen.

    Warum gehst Du nicht in Deine Wohnung, wenn er seine Kinder hat?
    Du hörst Dich sehr genervt und nicht verliebt an.

    Es ist sein Problem wenn er sich Das gefallen lässt.
    Er scheint sehr leidensfähig zu s3in.
    Ich kenne ihn seit ca 12 Wochen. Seit zwei Monaten sind wir exklusiv zusammen. Vor 1 Monat kamen die Kinder "ins Spiel".

    Ja ich bin genervt. Das stimmt.
    Und die Verliebtheit wird weniger.
    Das letzte Mal als wir uns sahen bestimmten den ganzen Tag die Kinder den Ton. Als wir uns fünf Minuten verabschieden wollten und ich kurz ansprechen wollte, dass ich es beleidigend fand, dass sein Sohn mich extra 20 Jahre aelter " schätzte" als ich bin und sagte, das Essen was ich auf seinen Wunsch machte, sehe aus "wie Kotze"... konnten wir 2 min reden. Er gab mir wie immer recht. Eine Minute später stand der Sohn in der Tür und brüllte ihn an er solle gefälligst sofort kommen, er wolle JETZT heimfahren.
    Was macht mein Freund: kuckt bedauernd. Gibt mir n Kuss und flüstert gehetzt " sorry, ich muss los..." und rennt seinem Sohn hinterher der zum Auto stürmt.

    Seit dem Moment frage ich mich, in was ich reingeraten bin...

    Danke für Eure Meinungen bis jetzt!!
    @wildwusel: ja es ist Drama pur....
    Geändert von Inaktiver User (12.08.2019 um 17:10 Uhr)

  8. Inaktiver User

    AW: Kinder des neuen Partners maximal respektlos

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Alleine schon die Tatsache, dass Dein Freund solches Verhalten zulässt,
    ohne entschieden einzugreifen, sagt so viel aus.

    Du schreibst zwar, dass Du Dich abgrenzt - aber konkret kann ich mir darunter
    nur die Notwendigkeit vorstellen, aufzustehen und zu gehen.
    Aber das wirst Du nicht gemeint haben, oder?




    Das würde ich ihm aufs Wort glauben :((.

    Das sind keine Perspektiven, unter denen eine Beziehung gedeihen kann.
    Ihr wärt vermutlich im Dauerclinch.




    Alleine Deine Wortwahl spricht Bände.
    Darüber hinaus erwähnst Du üble persönliche Beleidigungen.
    Klingt alles äußerst seltsam.

    Wie lange ist der Mann schon getrennt?




    Das, was Du betreffend die Kinder beschrieben hast, ist aber ebenfalls
    seiner "weichen Art" zu verdanken.

    Das möchtest Du nicht wirklich, oder?
    Ich habe mich insofern abgegrenzt, dass ich gesagt habe, mit mir geht man so nicht um.
    Seitdem bin ich "in karenz".
    Ich habe die Woche nimmer vor hinzufahren, die Kinder sind ja immer da und ich habe null Lust auf den Zirkus. Aber ein ernstes Gespräch steht mM nach an. Das kann ich aber vergessen solange wir nicht zu zweit Ruhe haben. Da muss ich bis nächste Woche warten bis die Kinder wieder bei der Mutter sind. Da muss ich mich positionieren, daher mein Strang hier...


  9. Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    12.717

    AW: Kinder des neuen Partners maximal respektlos

    Ganz ehrlich, wenn die Kinder da sind nicht hinfahren, nur noch kinderfreie Zeit....

    und ich würde den Würfel nicht 11X hochheben, ich würde das Spielbrett verlassen wenn er den Würfel nicht holt oder es auf den Boden schmeißen und sagen mir egal wer das jetzt hoch hebt und gehen!

    Du spielst ja das Spiel mit! Du kannst ihm helfen in dem Du Dir von den Rotzgören nix gefallen lässt...

    Bei Essen das aussieht wie kotze, Teller weg, das Essen ins Klo spülen wo Kotze hingehört und er hat dann einfach Pech gehabt....

    Ignorieren wenn die 10X schreien, nicht sehen, nicht hören, nicht reagieren....

    Erfordert Nerven!
    Das Leben macht was es will und ich auch!

  10. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    43.818

    AW: Kinder des neuen Partners maximal respektlos

    Das hat zur Folge dass wenn ich zu Besuch bin folgende Optionen bleiben: selber putzen und bedienen. Daneben sitzen wie mein Freund putzt, bedient und permanent wie ferngesteuert, von Kind zu Kind rennt, welche ihm "Befehle" geben: mach dies, koch mir das, Kauf mir jenes.
    Nein, dritte Option: nicht mehr zu ihm gehen und nichts mit ihm unternehmen, wenn er die Kinder hat.
    Und: er kommt mit den Kindern selbstverständlich nicht zu dir.

    Ganz einfach.

    Ja, das bedeutet, dass ihr euch vielleicht einmal 3 Wochen lang nicht seht. Das ist allerdings gut überlebbar, auch wenn es in der Verliebtheitsphase nicht so scheint.

    Sei konsequent: hat er die Kinder, so hat er die Kinder und soll sich seinen Kindern widmen. Hat er die Kinder nicht, dann ist Paarzeit. Nicht vermischen! Halt dich raus aus der Vater-Kinder-Ebene, halt dich fern, wenn er die Kinder hat.
    Das ist besser für die Nerven aller Beteiligten. Nur so habt ihr eine Chance in eurer Beziehung, denke ich.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

Thema geschlossen
Seite 2 von 19 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •