+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45

  1. Registriert seit
    14.07.2019
    Beiträge
    46

    Mann mit Kindern daten - wie geht ihr damit um?

    Hallo,

    ich selbst bin kinderlos und hatte auch nie einen wirklichen Kinderwunsch und denke auch ich kann nicht wirklich gut mit Kindern bzw hatte nie Kontakt zu Kindern und habe somit vielleicht da Bedenken.

    Nun haben ja viel Männer ab 35 schon Kinder, betonen dies auch immer in ihren Online Profilen (manche ganz besonders), was auch völlig ok ist, damit man weiß, woran man ist. Frage mich aber, ob da dann wirklich noch Platz für eine neue Partnerin ist. Oder muss diese da immer hintenan stehen.
    Wie geht ihr damit um? Antworten von ebenfalls kinderlosen Frauen wären natürlich toll.

  2. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.903

    AW: Mann mit Kindern daten - wie geht ihr damit um?

    ich denke, so einfach kann man/frau das nicht über einen kamm scheren.

    wieviele kinder sind es? wie alt sind sie? bei welchem elternteil leben sie- sprich: wieviel zeit hat der herr "übrig"? die lange sind die beiden eltern auseinander und wie ist das leben mit den gemeinsamen kindern organisiert.

    das wären für mich die grundfragen.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern


  3. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    4.620

    AW: Mann mit Kindern daten - wie geht ihr damit um?

    Ich bin selbst alleinerziehend.

    Im Idealfall stehst du da nicht hintenan, sondern wirst integriert.

    Natürlich ist da noch Platz für eine Partnerin. Stell dir mal vor, nur weil Kinder da sind, müssten die Eltern auf Beziehung und Partnerschaft verzichten.

    Die Frage, die du dir selbst auf jeden Fall stellen solltest geht dahin, ob du selbst das willst. Willst du dich in einen bestehenden Familienverbund integrieren?

    Dazu gehört seinerseits auch der regelmäßige Umgang mit seiner Ex.


  4. Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    56

    AW: Mann mit Kindern daten - wie geht ihr damit um?

    Da ist sicher Platz für eine neue Partnerin.
    Die Frage ist, ob du das möchtest.

    Als ich meinen Partner kennenlernte war sein Kind 18 Jahre. Wäre das Kind jünger gewesen wäre für mich eine Partnerschaft nicht möglich gewesen.
    Ich selbst habe mich gegen Kinder in meinem Leben entschieden, ich habe Gründe dafür und es wäre für mich ein Fehler gewesen, sie für einen Mann zu ignorieren.

    Inzwischen ist das Kind 24 Jahre und ich mag ihn sehr. Aber kümmern oder ihn bespassen wollte ich mich nie .

  5. Avatar von Azurblau69
    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    2.755

    AW: Mann mit Kindern daten - wie geht ihr damit um?

    Es gibt da ja unendliche Varianten. Aber ich schliesse mich den anderen an. Erstmal solltest du für dich entscheiden ob du das möchtest. Falls ja, oder falls du so verliebt bist das es kein zurück mehr gibt: auch da gibt es die unterschiedlichsten Lösungen. Vielleicht magst du erstmal antworten auf die Fragen oben.


  6. Registriert seit
    14.07.2019
    Beiträge
    46

    AW: Mann mit Kindern daten - wie geht ihr damit um?

    Es gibt keinen speziellen Mann, um den es jetzt gerade geht. Mir kamen die Gedanken allgemein.
    Ich habe einfach Respekt vor dem Umgang mit Kindern, den ich eben nicht kenne. Ich habe mit Freundes und Bekanntenkreis kein einziges Kind. Vielleicht habe ich die Befürchtung, nicht mit dem Kind umgehen zu können oder etwas falsch zu machen.

  7. Inaktiver User

    AW: Mann mit Kindern daten - wie geht ihr damit um?

    Was willst DU denn von einer Beziehung?

    Jeden Schnickschnack zusammen tun, zusammen wohnen, Haus bauen, heiraten, trallala? DANN würde ich die Finger von einem "bekinderten" Mann lassen - dann rollt nämlich früher oder später das Patchwork-Drama "aber du bist nicht meine Mama" auf dich zu.

    Wenn du damit zufrieden sein kannst, was man heutzutage wohl "living apart together" nennt, dann seh ich keine Schwierigkeiten, auch Papis zu daten.

    TT; unabhängig, kinderlos, LAT seit 5 Jahren mit einem Vater zweier Kids
    Geändert von Inaktiver User (24.07.2019 um 16:14 Uhr) Grund: "i" weg

  8. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.367

    AW: Mann mit Kindern daten - wie geht ihr damit um?

    Zitat Zitat von Hortensie79 Beitrag anzeigen
    Vielleicht habe ich die Befürchtung, nicht mit dem Kind umgehen zu können oder etwas falsch zu machen.
    Hortensie, vielleicht liegt da der Fehler.
    Die meisten Kinder haben eine Mutter.
    Betrachte sie wenn als Kumpel.
    Sich über solch ungelegte Eier den Kopf zu zerbrechen ist doch Energieverschwendung, hmh?

    Es kommt auf so viele Dinge an, dass man so eine Frage kaum beantworten kann.
    Das einzige was man sagen kann ist, dass ein Vater Verpflichtungen hat.
    Die meisten nehmen das sehr ernst.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht


  9. Registriert seit
    22.01.2016
    Beiträge
    940

    AW: Mann mit Kindern daten - wie geht ihr damit um?

    du kannst nicht gut mit kindern, willst auch keine, warum schließt du nicht männer mit kindern von anfang an aus? bzw datest nur männer, deren kinder ü20 sind?


  10. Registriert seit
    15.05.2008
    Beiträge
    1.193

    AW: Mann mit Kindern daten - wie geht ihr damit um?

    Auch LAT seit 2 Jahren, Kids nun fast 16 und 19. Und ich würde definitiv nicht zusammenziehen.

    Trotzdem finde ich es schwierig, mich da rauszuziehen, da mein Freund z.B. am Kinderwochenende (alle 2 Wochen) die Kids nicht alleine lassen will, höchstens mal tagsüber für einige Stunden. Der Jüngere ist bis auf jedes 2. Wochenende ganz bei ihm. Wir haben also höchstens jedes 2. Wochenende mal für uns. Und jetzt fängt der ältere Sohn an, ab und zu unvorhergesehen dort zu übernachten, weil es praktischer ist für eine Party.

    Ich hatte schon eine Familie, mein Sohn ist 23 und lebt schon 5 Jahre alleine. Daher sehe ich auch nicht ein, dass ich dort die Hausfrau spielen soll. Es fällt aber schwer, einfach mal "zu lassen" und nichts anzupacken.

    Obwohl mein Freund schon sehr darauf achtet, dass die Absprachen eingehalten werden kommt immer mal was Unvorhergesehenes.

    Jüngere Kinder würde ich mir definitiv nicht mehr "antun", so egoistisch es sich auch anhört. Aber es gibt ja auch Frauen, die sich gerne in eine Familie integrieren. Dann ist das völlig ok.
    Wir suchen unser Glück außerhalb von uns selbst, noch dazu im Urteil der Menschen, die wir doch als kriecherisch kennen und als wenig aufrichtig, als Menschen ohne Sinn für Gerechtigkeit, voller Missgunst, Launen und Vorurteile: wie absurd!
    LA BRUYÈRE (Pascal Mercier, Der Klavierstimmer)

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •