+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 53

  1. Registriert seit
    16.07.2019
    Beiträge
    20

    Neuer Partner im Trennungsjahr

    Hallo zusammen, ☺️

    ich war fast 7 Jahre Single, bis ich ihm vor 2 Monaten begegnet bin.
    Das die Situation für mich Schwierig ist wegen seinem Hintergrund (im Trennungsjahr, 2 kleine Kinder) habe ich ihm von Anfang an mitgeteilt.
    Beim 2. Date habe ich ihm ganz offen gesagt, das ich mit der Situation auch etwas überfordert bin und ich mir einfach darüber Gedanken machen muss.
    Irgendwann ein paar Tage später habe ich ihm gesagt, da ich ihn gerne näher kennenlernen möchte. Seit dem sehen wir uns regelmäßig.
    vor 5 Wochen schrieb er dann, das er mich in Zukunft gerne öfter sehen möchte, wenn das für mich in Ordnung ist. Mittlerweile hat sich das in der kurzen Zeit auf täglich erhöht. Er ist jeden Tag bei mir. Wir kochen zusammen, schauen fern und er übernachtet bei mir. Was mich etwas überfordert ist seine Nachricht vor 3 Wochen, das er mich liebt, das er mich vermisst.
    Seine Kinder habe ich vor 1,5 Wochen kennengelernt. Mir ging es etwas schnell, aber er hatte ein gutes Gefühl dabei. Es hat auch gut geklappt.
    Am Wochenende fahren wir zusammen mit seinen Kindern zu seinem besten Freund und Familie und diese Woche gehen wir mit meiner Seite etwas essen. Er ist da auch neugierig und will wissen, wie sie alle so sind, auch meine Freundinnen.
    Was das ganze so überschattet ist halt, das ich alles wirklich alles mitbekomme was Schreiben vom Anwalt betrifft, wenn sie ständig mit E-Mails um die Ecke kommt. Er zeigt mir alles, er möchte ehrlich sein, er hätte vor mir nichts zu verbergen.
    Ich kann leider in so Situationen nicht immer entspannt sein und bin auch dann teils genervt, weil ich nicht verstehe, warum Trennungen immer in so einer Schlacht enden müssen :-(
    Sie hat ihn vor einigen Monaten verlassen und der neue lag 1 Woche später schon bei ihr zu Hause im Bett und davor hat er sie schon mit ihm und den Kindern gesehen.
    Er hängt sehr an seinen Kindern und kann nicht damit umgehen, das er sie nicht mehr täglich sieht und sie dieser Situation "Scheidungskinder" ausgesetzt sind.
    Mittlerweile ist er schon etwas genervt, wenn ich auf die Idee komme, das er sie noch will. Er hätte mir schon mehrmals gesagt, das er mit ihr durch ist und das es ihm um die Kinder geht.
    Sie kassiert nur ein, Gelder die sie geliehen bekommen hat, zahlt sie an ihn nicht zurück. Durch ihre Insolvenz damals zahlt er das Darlehen mit ihr ab. Sie wusste schon vorher das sie sich trennen will.
    Das es ihn aufregt kann ich verstehen. Er versteht auch, das die Situation für mich anstrengend ist und das meine Reaktionen auch völlig in Ordnung sind.
    Ich habe Tage, da frage ich mich, woran ich erkenne, ob ich nur das Trostpflaster bin oder ob es vielleicht doch ein gutes Zeichen ist, das ich seine Kinder kennengelernt habe und seinen besten Freund kennenlernen werde.
    oder stehe ich mir nur in den Füßen im Moment, weil ich so lange Single war und plötzlich ändert sich mein Leben so schlagartig.
    Ein kennenlernen mit dem Hintergrund ist nicht so frei und beschwingt, als wenn man einen Mann kennenlernt, der unbelasteter ist.
    Vielleicht kann hier jemand selbst mal von seinen Erfahrungen berichten.

    😊

  2. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.442

    AW: Neuer Partner im Trennungsjahr

    Willkommen in der bri

    Zitat Zitat von Rainbow41 Beitrag anzeigen
    Was das ganze so überschattet ist halt, das ich alles wirklich alles mitbekomme was Schreiben vom Anwalt betrifft, wenn sie ständig mit E-Mails um die Ecke kommt. Er zeigt mir alles, er möchte ehrlich sein, er hätte vor mir nichts zu verbergen.
    Ich kann leider in so Situationen nicht immer entspannt sein und bin auch dann teils genervt, weil ich nicht verstehe, warum Trennungen immer in so einer Schlacht enden müssen :-(
    es gibt einen unterschied zwischen "man hat nichts zu verbergen" und loyalität.

    rainbow, bei allem respekt. aber warum sagst du nicht, dass du das nicht wissen willst.
    ich finde es grenzwertig, wie er mit den mails und unterlagen mit seiner nochfrau umgeht.

    das geht ja gar nicht!

    grenze dich ab. du willst es nicht wissen. oder irre ich?
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  3. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.442

    AW: Neuer Partner im Trennungsjahr

    niemand wird dir die frage beantworten könnten, ob du trostpflaster bist.

    am allerwenigsten vermutlich sogar dieser mann.
    er weiß doch gar nicht wo hinten und vorne ist.
    aber gut, habe ich im freundeskreis alles schon erlebt, dass da die partner ausgetauscht wurden und daraus ehen entstanden sind.
    vielleicht kann der mann mit dir so besser seine trennung verarbeiten. wer weiß.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht


  4. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    4.772

    AW: Neuer Partner im Trennungsjahr

    Ich bin selbst in der Trennungszeit, habe auch Kinder, habe seit einem Jahr eine neue Partnerin und denke daher, dass ich eure Situation durchaus nachvollziehen kann.

    Seit wann sind die beiden denn getrennt?

    Ehrlich gesagt, ginge mir das auch zu schnell. Nach 5 Wochen würde ich ganz bestimmt noch nicht von Liebe sprechen. Das wäre mir too much.

    Ich halte meine Partnerin auch über den Stand der Scheidung auf dem Laufenden. Ich zeige ihr aber nicht sämtliche Schreiben. Und es geschieht auf ihren Wunsch hin.

    Deine Bedenken sind nicht unbegründet. In vielen Fällen gibt es von der einen oder anderen Seite nochmals einen Annäherungsversuch. Ob da was kommt und wie weit er schon abgeschlossen hat, das musst du abwarten. Dazu wird dir niemand eine Prognose abgeben können.
    Geändert von Wolfgang11 (16.07.2019 um 14:07 Uhr) Grund: Korrektur

  5. gesperrt
    Registriert seit
    10.07.2019
    Beiträge
    53

    AW: Neuer Partner im Trennungsjahr

    An deiner Stelle würde ich mich da ganz raushalten.

    Du weißt über die Frau gar nichts außer dem was dein Neuer dir erzählt...

    An deiner Stelle würde ich die Füße stillhalten bis die Scheidung durch ist. Alle Regelungen gehen doch nur die Beiden was an.

  6. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    2.895

    AW: Neuer Partner im Trennungsjahr

    Sorry, aber ein mann der nach wenigen Wochen mir seine Kinder vorstellt und von Liebe spricht.... Da würde mein Flucht Reflex greifen.


    Mag ja sein, das er aufrichtige Gefühle hat. Aber von einem Familienvater erwarte ich mehr Verantwortung seinen Kindern gegenüber.

    Vor 2 Monaten jemanden kennengelernt. Mit der Kindsmutter ist auch nix wirklich geregelt und dann sollen die kinder auch noch gleich die neue kennenlernen?

    Und nächstes Wochenende mit seinen Kinder wegfahren????

    Das ist murks..... auf Kosten der Kinder.

    Lernt euch beide erstmal kennen und schaut wie es läuft.
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

  7. Avatar von overknee
    Registriert seit
    23.12.2015
    Beiträge
    1.919

    AW: Neuer Partner im Trennungsjahr

    Ich denke auch, sein Handeln ist von einer gewissen Revanche geprägt.
    Wenn seine Ex kann, kann er schon lange.

    Ich würde auch ein wenig mehr Abstand halten. Schöne Stunden genießen, den Rest soll er zu Ende bringen. Mir wäre das zu schnell zuviel Nähe.


  8. Registriert seit
    16.07.2019
    Beiträge
    20

    AW: Neuer Partner im Trennungsjahr

    Zitat Zitat von Loop1976 Beitrag anzeigen
    Willkommen in der bri



    es gibt einen unterschied zwischen "man hat nichts zu verbergen" und loyalität.

    rainbow, bei allem respekt. aber warum sagst du nicht, dass du das nicht wissen willst.
    ich finde es grenzwertig, wie er mit den mails und unterlagen mit seiner nochfrau umgeht.

    das geht ja gar nicht!

    grenze dich ab. du willst es nicht wissen. oder irre ich?
    Das ich so gar nix mitbekomme lässt sich nicht vermeiden. Aber ich sollte da wohl deutlicher werden.


  9. Registriert seit
    16.07.2019
    Beiträge
    20

    AW: Neuer Partner im Trennungsjahr

    Zitat Zitat von Loop1976 Beitrag anzeigen
    niemand wird dir die frage beantworten könnten, ob du trostpflaster bist.

    am allerwenigsten vermutlich sogar dieser mann.
    er weiß doch gar nicht wo hinten und vorne ist.
    aber gut, habe ich im freundeskreis alles schon erlebt, dass da die partner ausgetauscht wurden und daraus ehen entstanden sind.
    vielleicht kann der mann mit dir so besser seine trennung verarbeiten. wer weiß.
    Ich wollte jetzt nicht umschulen und Psychologe werden.😅
    Aber er reflektiert schon und kennt seine Defizite. Aber im Endeffekt steckt man nie drin, egal mit welchem Hintergrund, ob etwas gut wird oder nicht. Da sollte man doch auch ein wenig auf den Bauch hören.


  10. Registriert seit
    16.07.2019
    Beiträge
    20

    AW: Neuer Partner im Trennungsjahr

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Ich bin selbst in der Trennungszeit, habe auch Kinder, habe seit einem Jahr eine neue Partnerin und denke daher, dass ich eure Situation durchaus nachvollziehen kann.

    Seit wann sind die beiden denn getrennt?

    Ehrlich gesagt, ginge mir das auch zu schnell. Nach 5 Wochen würde ich ganz bestimmt noch nicht von Liebe sprechen. Das wäre mir too much.

    Ich halte meine Partnerin auch über den Stand der Scheidung auf dem Laufenden. Ich zeige ihr aber nicht sämtliche Schreiben. Und es geschieht auf ihren Wunsch hin.

    Deine Bedenken sind nicht unbegründet. In vielen Fällen gibt es von der einen oder anderen Seite nochmals einen Annäherungsversuch. Ob da was kommt und wie weit er schon abgeschlossen hat, das musst du abwarten. Dazu wird dir niemand eine Prognose abgeben können.
    Er ist jetzt ca. 5 Monate getrennt. Seine Ex will keinen Neustart und er hat ihr geschrieben, das alles gesagt ist und das er jetzt ein eigenes Leben hat und die Kinder natürlich wie vereinbart immer abholt .

    Ich habe mich zum Thema liebe auch einfach zurückgehalten.

+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •